Modellbau-Portfolio Onkel Markus

Allgemeines zum Modellbau, das für alle Bereiche interessant ist oder keinem zugeordnet werden kann
Antworten
Benutzeravatar
Onkel Markus
Beiträge: 284
Registriert: Mo 19. Nov 2018, 08:32
Wohnort: östliches Sauerland

So 23. Dez 2018, 01:00

Moin!
Allzu viel habe ich ja noch nicht vorzuweisen, drei U-Boote sind gebaut, das vierte liegt auf der Helling. Trotzdem finde ich die Idee eines Portfolios toll und möchte mich der Idee aktiv anschließen.


Projekte

100 Jahre deutscher U-Bootbau
Dieses Projekt ist als erstes entstanden. Ich hatte immer den Wunsch, das große Typ-IX-C-Boot 1:72 zu bauen. Um mich auf den Bau vorzubereiten, kaufte ich mir ein VII-C/41-Modell im Maßstab 1:144. Als ich entdeckte, dass es immens viele U-Boote im 144er-Maßstab gibt, war das Projekt geboren, mittlerweile umfasst es acht Bootstypen:

- [1914 - 1918] Typ UB-I von Micro Mir
- [1935 - 1941] Typ II B von Revell
- [1941 - 1944] Typ VII C/41 von Revell - stellvertretend für den gesamten Typ VII
- [1943 - 1945] Typ XXI von Revell als geschlossenes Modell, ein Bausatz mit Interieur
- [1943 - 1945] Typ XXIII von Revell
- [1973 - 1975] Klasse 206A von Revell
- [ab 2002] Klasse 212A von Revell
- [ab 2004] Klasse 214 (dt. Entwicklung, nur für den Export bestimmt) von Revell

Leider fehlt in dieser Liste der Bootstyp IX im Maßstab 1:144. Aber es steht ja der größere 72er-Maßstab im Regal. Der Brandtaucher von Wilhelm Bauer wäre natürlich auch ein toller Bausatz, dann hieße das Projekt natürlich "150 Jahre deutscher U-Bootbau"....


Kaiserliche Marine
Ursprünglich war der Gedanke, möglichst viele Teilnehmer beider Seiten der Skagerrak-Schlacht zu bauen. Das würde allerdings zur Lebensaufgabe werden, denn viele Schiffsklassen gibt es einfach nicht als Bausätze und man müsste lange hoffen und warten, bis mal wieder ein passender Bausatz herauskommt. Deshalb will ich mich erstmal auf die Deutsche Reichsmarine beschränken, was ja auch ein immenser Umfang ist, der wegen der nicht vorhandenen Bausätze wohl nie vollzählig werden wird.

Diese Einheiten stehen auf meiner Wunschliste, der Maßstab ist 1:350:
- SMS Dresden & SMS Emden von Revell
- SMS König von ICM
- SMS Großer Kurfürst von ICM
- SMS Markgraf von ICM
- SMS Kronprinz von ICM
- SMS Seydlitz von HobbyBoss
- SMS Schleswig Holstein von Trumpeter


Das Gefecht vor dem Rio de la Plata
Schon kurz nach Ausbruch des Zweiten Weltkriegs traf vor der südamerikanischen Küste das deutsche Panzerschiff Admiral Graf Spee auf eine englische Kreuzergruppe. Dieses Aufeinandertreffen schrieb Geschichte, weil der Feuerkampf später an Land in Uruguay diplomatisch fortgeführt wurde. Folgende Schiffe, die am Feuergefecht beteiligt waren, möchte ich im Maßstab 1:350 bauen:

- (Kriegsmarine) Panzerschiff Admiral Graf Spee von Trumpeter
- (Royal Navy) Schwerer Kreuzer HMS Exeter von Trumpeter
- (Royal Navy) Leichter Kreuzer HMS Ajax
- (Royal Navy) Leichter Kreuzer HMNZS Achilles
Von den beiden letztgenannten Schiffen konnte ich leider noch keine Bausätze im passenden Maßstab ausfindig machen.

Unternehmen Rheinübung
Der Durchbruch des deutschen Schlachtschiffes Bismarck und des Schweren Kreuzers Prinz Eugen in den Atlantik, verbunden mit der Versenkung der HMS Hood, einigen anderen Schiffen der Royal Navy und schließlich der Versenkung der Bismarck. Beteiligte Schiffe in 1:350:

- (Kriegsmarine) Schlachtschiff Bismarck von Revell
- (Kriegsmarine) Schwerer Kreuzer Prinz Eugen von Trumpeter
- (Royal Navy) Schlachtkreuzer HMS Hood von Trumpeter
- (Royal Navy) Flugzeugträger HMS Ark Royal von Merit
- (Royal Navy) Schlachtschiff HMS Prince of Wales
Es waren noch eine Reihe von Kreuzern auf britischer Seite beteiligt, die ich aber noch nicht in die Liste mit aufnehmen möchte.

Bausatzvorstellungen:

Deutsches U-Boot Typ II B von Revell
Deutsches U-Boot Typ XXI mit Interieur von Revell
Fregatte Klasse 122 von Revell
Deutsches U-Boot U 99 von Revell
Deutsches U-Boot Klasse 206A von Revell
Panzerschiff Admiral Graf Spee 1:350 von Trumpeter
Schlachtschiff Scharnhorst von Revell [1:570]

Weathering-Set von Revell


Bauberichte

U-Boot Typ VII C von Revell in 1:350
U 99 von Revell in 1:125
Deutsches U-Boot Klasse 206A von Revell in 1:144
U-Boot Typ XXI von Revell in 1:144


Galerien
Galerien fertige ich dann an, wenn Projekte (vorläufig) vollzählig sind


Bausatzlager
Folgende Bausätze harren in meinem Regal eines Zusammenbaus oder zumindest einer Bausatzvorstellung:

- U-Boot Typ IX C von Revell (1:72)
- U-Boot Typ VII C/41 von Revell (1:72)
- U-Boot Typ UB-I von Micro Mir (1:144)
- U-Boot Typ II B von Revell (1:144)
- U-Boot Typ VII C/41 von Revell (1:144)
- U-Boot Typ XXIII von Revell (1:144)
- U-Boot Klasse 212A von Revell (1:144)
- U-Boot Klasse 214 von Revel (1:144)

- SMS Dresden & SMS Emden von Revell (1:350)
- Schlachtschiff Bismarck von Revell (1:350)
- Panzerschiff Admiral Graf Spee von Trumpeter (1:350)
- HMS Exeter von Trumpeter (1:350)
- Deutscher Zerstörer Typ 1936 von Revell (1:350)
- Deutsches Schnellboot S-100 von Revell (1:72)
- Schlachtschiff Scharnhorst von Revell (1:570)

- Fregatte Klasse 122 von Revell (1:300)
- Schnellboot Klasse 143 "Albatros" von Revell (1:144)

- Boeing 747-400 "Ed Force One"
- PzKpfw VI Ausf. H TIGER von Revell (1:72)
Antworten

Zurück zu „Allgemeines“