Zeigt Eure Projekte......

Allgemeines zum Modellbau, das für alle Bereiche interessant ist oder keinem zugeordnet werden kann
Benutzeravatar
paul-muc
Beiträge: 656
Registriert: Mo 17. Aug 2015, 10:21

Fr 13. Sep 2019, 11:46

In der Sammlung fehlt dieser schöne Pace-Car.

Corvette_78_01.jpg
Corvette_78_01.jpg (33.82 KiB) 443 mal betrachtet
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 3151
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Mo 16. Sep 2019, 06:21

Hab ich als Bausatz liegen. Von Revell (1/24) und MPC (1/25) ;) Wie geschrieben: die Sondermodelle wären viel zu viele zusätzlich. Bei dieser könnte ich eine Ausnahme machen. Weil sie silber ist. Zum Teil.
__________________
Es grüßt
Christian Bild
Mein Portfolio
Benutzeravatar
LXD
Moderator (Revell)
Beiträge: 1026
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 19:52
Wohnort: Kreis Böblingen

Mi 25. Sep 2019, 20:55

Hammer Sammlung! Die C1 wäre mein Favorit aber auch die zweifarbige C7 hat was. Ich dagegen werd nicht mal mit einem einzigen Auto fertig, irgendwas mach ich falsch.
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 3151
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Mi 25. Sep 2019, 21:15

:D Danke. Die C7 wird noch einmal gebaut jedoch komplett in silber.
Die Corvettesammlung macht mir Megaspaß. Ich baue 2-3 Modelle parallel und ab und an "was Anderes" dazu oder eine Restauration. .... und genügend Baustellen hätte ich ja auch noch :roll:

Am Wochenende habe ich die 1953er C1 und 1957 C1 angefangen ;) Beides AMT 8-)

Was mir für das Projekt noch fehlt: die C7 als Cabrio und die neue C8. Gibt es beides leider nicht. Die C7 als Cabrio könnte ich wohl selbst bauen.

Gestern habe ich zumindest (endlich) die C6 als Cabrio bekommen. Ich mag nicht unbedingt Showroom Replicas kaufen und bauen, aber leider nichts Anderes zu bekommen. Und nur von AMT - was ja nicht schlimm ist ;)

Und letzten Monat: Revell 1962 bekommen. Superschwer in Deutschland zu bekommen. Aus USA ja, aber 30+ Dollar Versand ist bekloppt.... Ich hatte Glück in England fündig geworden zu sein :)
Bild

Das macht dann Teil 2 des Projekts startbereit: die Cabrios ;)
__________________
Es grüßt
Christian Bild
Mein Portfolio
Benutzeravatar
paul-muc
Beiträge: 656
Registriert: Mo 17. Aug 2015, 10:21

Sa 19. Okt 2019, 16:08

Ich habe meinem Ferrari zwischenzeitlich nicht nur den zweiten Anstrich verpasst, sondern auch einen dritten, weil ich mit dem Ergebnis nicht zufrieden war. Am Ende hatte ich nur noch einen kleinen Staubeinschluss auf dem Kofferraumdeckel, den ich wegpolieren konnte. Was mich noch stört, ist ein leichtes Verscheinen des Glanzes auf dem Dach.

Ferrari_365_12.jpg
Ferrari_365_12.jpg (118.68 KiB) 240 mal betrachtet
Ferrari_365_13.jpg
Ferrari_365_13.jpg (140.26 KiB) 240 mal betrachtet

Hilft da Bodenpolitur? Ich will jedenfalls nicht riskieren, dass ich dann damit die Lackschicht beeinträchtige. Dann akzeptiere ich es lieber so, wie es jetzt ist. Ein neuer Spritzvorgang mit Klarlack kommt wegen der Staubgefahr jedenfalls nicht in Frage.

Nächster Schritt: Die silbernen Fensterrahmen. Hoffentlich löst sich dann nicht die Farbe mit dem Abklebeband.
Benutzeravatar
LXD
Moderator (Revell)
Beiträge: 1026
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 19:52
Wohnort: Kreis Böblingen

Sa 19. Okt 2019, 16:37

paul-muc hat geschrieben:
Sa 19. Okt 2019, 16:08
Hilft da Bodenpolitur?
Würd ich einfach mal ausprobieren. Ich persönlich würde eher zu richtiger Kfz-Politur greifen, die lässt sich meiner Meinung nach besser verarbeiten, weil sie nicht so dünnflüssig ist wie Bodenglanz. Falls du selbst keine hast, vielleicht gibt dir ja ein Nachbar ein paar Tropfen ab, mehr brauchst du nicht.
Benutzeravatar
Nightquest1000
Beiträge: 1793
Registriert: Mi 10. Feb 2016, 13:14

Mo 21. Okt 2019, 14:01

oder die 3 Pasten von Tamyia. Dann müsstest du aber die ganze Karosse polieren. Sonst fällt es auf.
Am Liebsten sind mir Menschen die mir reinen Wein einschenken. Oder Whisky. Whisky geht auch.
Benutzeravatar
paul-muc
Beiträge: 656
Registriert: Mo 17. Aug 2015, 10:21

Mo 21. Okt 2019, 16:33

Danke für die Empfehlungen. Ich habe es jetzt mechanisch gemacht: Zuerst das ganze Dach mit 6000 leicht angeschliffen, danach mit 8000 verfeinert und schließlich mit 12000 poliert. Zum Abschluss dann noch ausgiebige Polituren mit einem frisch gewaschenen Taschentuch, das jetzt stellenweise leichte rote Verfärbungen hat.
Ein anderes Thema: Ich verstehe die Anwendung von transparenten Farben nicht ganz (Rückleuchten, Blinker). Trage ich sie außen auf (dann verschwindet das Klarsichtteil darunter), oder male ich die Rückseite an (dann brauche ich keine transparente Farbe).
Ich habe sie einmal bei einem Modell außen aufgetragen. Die Farbe lief immer zu den Rändern und in die Ecken, so dass ich immer wieder in der Mitte nachgebessert habe. Schließlich war die Farbschicht so dick, dass ich auch normale Farbe hätte nehmen können.
Beim Ferrari ist das jetzt kritisch, weil die Leuchten ja ein Stück aus der Fassung herausragen.
Benutzeravatar
Nightquest1000
Beiträge: 1793
Registriert: Mi 10. Feb 2016, 13:14

Mo 21. Okt 2019, 17:01

transparente Farbe kann man hinter Glas anwenden wenn es durchscheinen soll.
Im Modellbaubereich ist sie glaube ich eher gedacht für Bereiche wo es keine Glasteile gibt. Also z.B. voll verchromte Stoßstangen mit integrierten Rückleuchten. Ist also dort fürs aufmalen gedacht.
Ich glaube im Modellbaubereich wird sie hauptsächlich aufgemalt.
Eigentlich sind es Hinter-Glas-Malfarben, die der Modellbau adoptiert hat. Denke ich.
Und bekanntlich heißt denken nichts wissen. Also bleibt es bei der Vermutung....

Wenn du also Glasteile hast, kannst du sie freilich mit normaler Farbe hintermalen.
Es gibt Modelle wo man sehr genau sieht das die Glasteile erst mit transparenter Farbe hintermalt wurden und dann mit Silber um das Durchscheinen zu verhindern und der Farbe (Rot oder Gelb zum Beispiel) mehr Leuchtkraft zu geben. Aber man wird es immer sehen. Deshalb würde ich Glas mit normaler Farbe hintermalen.
Am Liebsten sind mir Menschen die mir reinen Wein einschenken. Oder Whisky. Whisky geht auch.
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 3151
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Di 22. Okt 2019, 07:20

Ich bemale meine Glasteile immer von hinten mit den Klarfarben (Tamiya rot / orange, grün Birnenlack, blau Revell). Meist bemale ich auch die Kanten. Dann wirkt es stimmiger. Nur selten bemale ich eine dünne Schicht von außen um mehr Tiefe zu bekommen. Gerade dann, wenn man seitlich viel von den Lampen sieht (Mini oder Käfer beispielsweise) Ich habe bisher immer gute Erfahrungen gemacht.
__________________
Es grüßt
Christian Bild
Mein Portfolio
Antworten

Zurück zu „Allgemeines“