Spontaner Nebendarsteller: ein 1966 Käfer (Tamiya) wird zum Cabrio

IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 3091
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Fr 14. Dez 2018, 07:47

Danke für das Feedback.

@Jürgen. Das, was zu 2K geschrieben wurde, stimmt alles. Die Verarbeitung geht ganz gut. Ich mische Klarlack und Härter 1:1 und füge dann ca. 1/4 Verdünnung dazu. Mit der Pimpette ist das supergut zu dosieren. Ich beobachte dann das Spritzbild. Um sicher zu gehen, kann man sich solche Plastiklöffel kaufen und die besprühen / lackieren. Wenn mir das Spritzbild nicht passt, verdünne ich noch ein wenig mehr.
Der Geruch von 2K ist natürlich vorhanden. Jeder, der schon mal ein echtes Auto lackiert hat, kennt das. Ich habe zwar eine kleine Lackierbox im Keller, doch ist das Lackieren mit lösungsmittelhaltigen Farben immer eine Arbeit, die ich als Letztes mache oder als Einziges an diesem Tag. Danach suche ich den Raum erst wieder am nächsten Tag auf.
Füller und Grundierung ist bei mir immer auf den Modellen. Alleine schon deshalb, um evtl. Schleifspuren von Fischhäuten abzudecken oder "Ghostlines" und "Schlieren" zu vermeiden, was bei Metalliclacken zu optisch unschönen Stellen führen kann.


Ich möchte den aktuellen Stand des Käfers zeigen. Gestern habe ich die Kofferraumklappe ein wenig poliert. Er steht also kurz vor Fertigstellung :) Auf den Bildern sieht man auch endlich die Scheiben, die Stoßstangenhalterungen (Abstützungen für die Exportstoßstangenbügel) und ein wenig mehr von der Innenausstattung. Da ist vor allem im hinteren Kofferraum die meiste Arbeit gemacht worden.
IMAG5028.jpg
IMAG5028.jpg (130.63 KiB) 939 mal betrachtet
IMAG5029.jpg
IMAG5029.jpg (127.3 KiB) 939 mal betrachtet
IMAG5030.jpg
IMAG5030.jpg (136.04 KiB) 939 mal betrachtet
__________________
Es grüßt
Christian Bild
Mein Portfolio
Benutzeravatar
Admiral Hornblower
Beiträge: 212
Registriert: So 25. Sep 2016, 19:29
Wohnort: Köln

Fr 14. Dez 2018, 10:51

@ Christian :thumbup:
Wer glaubt etwas zu sein hat aufgehört etwas zu werden.
Sokrates
Staubanbeter
Beiträge: 61
Registriert: Mi 24. Okt 2018, 19:12

Fr 14. Dez 2018, 16:02

Hallo,
abgesehen davon dein Käfer gut aussieht und der Bericht super zu lesen ist-in meiner Welt ist der Käfer ein waschechter Oldie wie aus dem Bilderbuch-jetzt zu meiner Frage-es gab den mit Gurten hinten?Das soll keine Kritik sein!!

Viele Grüsse Staubanbeter
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 3091
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Mo 17. Dez 2018, 15:00

Alles gut! Kritik ist doch immer willkommen :)

Die Gurte, die Du siehst, sind für den Fahrer / Beifahrer. Beim Käfer sind die normal an der B-Säule, mittig zur Fensterhöhe angebracht. Da beim Cabrio die B-Säule fehlt, wählte man diesen Befestigungspunkt. Ich Mochte mich nicht immer anschnallen, weil es doch ein wenig weit nach hinten gelegt ist. Und meistens hingen die Gurte immer runter und nicht über den Vordersitz ;) Unser Cabrio (1302LS / 1971) hatte hinten nur Beckengurte. Die hat das Modell nicht. Mein 1968er Limousine hatte hinten Beckengurte. Sind raus geflogen. Gurtpflicht besteht ja erst später als 01/1968. Fahrzeuge mit älterer Zulassung brauchen keine Gurte. Es sei denn, sie waren verbaut. Mein Käfer bräuchte sie nicht. Habe ich aber trotzdem welche verbaut.
__________________
Es grüßt
Christian Bild
Mein Portfolio
Benutzeravatar
Ex43er
Beiträge: 1333
Registriert: So 9. Feb 2014, 12:25
Wohnort: Saarbrücken

Mo 17. Dez 2018, 15:16

IchBaueAuchModelle hat geschrieben:
Mo 17. Dez 2018, 15:00
Mein 1968er Limousine hatte hinten Beckengurte.
Mein '69 1300 hatte hinten keine Gurte. Dann hat wahrscheinlich der Erstbesitzer Deines VW wohl welche als Extra bestellt oder sie wurden nachträglich eingebaut.
Die Farbe passt mM nach sehr gut.
"Die größten Kritiker der Elche waren früher selber welche!"
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 3091
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Mi 19. Dez 2018, 06:27

Ja, die wurden nachträglich verbaut. Wie auch vorne. Hinten flogen sie nach der Restauration raus, vorne bekam er Originale. Wenn auch die Überlegung hoch war, die Gurte vorne auch weg zu lassen. Vom Baujahr her wäre oder würde es gehen.

Das Cabrio....

ist fertig :)
IMAG5049.jpg
IMAG5049.jpg (95.18 KiB) 829 mal betrachtet
IMAG5045.jpg
IMAG5045.jpg (92.35 KiB) 829 mal betrachtet
Bilder gibt es in der Galerie.

Danke für die Aufmerksamkeit :clap:
__________________
Es grüßt
Christian Bild
Mein Portfolio
Benutzeravatar
Nightquest1000
Beiträge: 1715
Registriert: Mi 10. Feb 2016, 13:14

Di 8. Jan 2019, 18:30

Wie sich doch so ein Nebendarsteller auf die vorderen Plätze spielen kann.
Mannomann…
Wenn du die Räder noch abkriegst mach die Laufflächen der Reifen matt und du hast einen Hauptdarsteller!

Wirklich beeindruckt. Stimmig. Schöne authentische Gesamtwirkung.

Grüße
Tom
Am Liebsten sind mir Menschen die mir reinen Wein einschenken. Oder Whisky. Whisky geht auch.
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 3091
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Mi 9. Jan 2019, 06:10

Danke schön :) Ich befürchte, ich bekomme die Räder noch ab :lol: Gucke ich mir an. Ich muss auch zugeben, dass mir das Cabrio sehr gut gefällt. Es ist genau so raus gekommen, wie ich es mir gewünscht habe.
__________________
Es grüßt
Christian Bild
Mein Portfolio
Antworten

Zurück zu „Bauberichte (Zivil)“