Hallo zusammen !

Neue User stellen sich vor
Benutzeravatar
SirLancelot
Beiträge: 93
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 19:07
Wohnort: nahe Stuttgart

Habe mich nach längerem Überlegen entschlossen mich im Forum anzumelden und kurz vorzustellen:
Ich heiße Rainer, bin 40 Jahre alt und habe so bis zum Alter von 13-14 Jahren etwas Modellbau betrieben.
Mit Begeisterung zwar, aber die Resultate waren nicht wirklich "sehenswert".
Eine etwas aufwendigere Märklin-Eisenbahn und die Nintendo`s, Sega`s usw. haben neben den Kumpel`s und Kumpelinen
den Grossteil meiner Freizeit eingenommen, so dass Plastik-Modellbau die letzten 25 Jahre faktisch keine Rolle mehr gespielt hat.
Neben Job, Frau, Kindern und Hund wanderte wegen Platzmangel irgendwann dann die Eisenbahn in die Kartons und Videospiele
blieben als "Freizeitbeschäftigung" übrig.
Über den Weihnachtsurlaub hatte ich mich eigentlich darauf gefreut ein neues Playstation 4 Spiel durchzuzocken,
und bin dann etwas selbstverblüfft mit dem Revell-Bausatz der Bismarck in 1:350 und dem Airbrush-Basic Set nach Hause gekommen :D
(von der Reaktion meiner Frau und den Kindern ganz zu schweigen - die haben schon an meiner immer noch vorhandenen
Videospielleidenschaft zu knabbern).
Also verbrachte ich den Weihnachtsurlaub damit mir einen "Arbeitsplatz" einzurichten und die PS4 blieb aus;
Pinsel, Farben, Werkzeug und alles mögliche andere wurden angeschafft und viel, viel in Foren gelesen und You-Tube Videos angeschaut.
Da ich Realist bin ist die Bismarck noch (vermutlich längere Zeit) in der Schachtel und ich habe mit einer Focke-Wulf 190 in 1:72 begonnen,
die letzte Woche dann endlich fertig geworden ist. (Bilder anbei)
Bevor es den Experten hier jetzt kalt den Rücken hinunterläuft bitte beachtet folgendes:
Ich bin echt wieder Feuer und Flamme für den Modellbau und habe den Ehrgeiz was ich anpacke auch bestmöglich zu machen,
aber ich habe das erste Mal überhaupt eine Airbrush in der Hand gehabt, bin was Kunst und Zeichnen angeht leider ziemlich talentfrei,
erhebe nicht den Anspruch auf "historische" Korrektheit sondern baue einfach aus der Schachtel und bemale nach Anleitung mit leichten Abwandlungen wenn etwas anderes mir persönlich besser gefällt. Über die Cockpithaube ärgere ich mich aber echt, die hatte ich dooferweise bei der Klarlackversiegelung schon aufgeklebt :x
(bis vor 4 Wochen hatte ich von Dry-Brushing, Washing, Panel-Lines, Pre-Shading, Decal`s usw. noch nie gehört!)

So, das war`s erstmal. Sorry dass es doch etwas länger geworden ist.
Hoffe auf Euer Feedback sowie konstruktive Kritik und bedanke mich bei allen Usern hier schon mal für die super Erklärungen, Tipps und Ansätze die ich mir hier herausziehen konnte !
(in den Startlöchern stehen jetzt eine Me262 sowie ein StarWars Snowspeeder um Techniken auszuprobieren und mit der Airbrush sicherer zu werden).
Seitenansicht_1.jpg
Seitenansicht_1.jpg (36.74 KiB) 3328 mal betrachtet
Seitenansicht_2.jpg
Seitenansicht_2.jpg (38.11 KiB) 3328 mal betrachtet
Ansicht_von_unten.jpg
Ansicht_von_unten.jpg (48.25 KiB) 3328 mal betrachtet
Benutzeravatar
viktor
Moderator (Revell)
Beiträge: 1422
Registriert: So 22. Jul 2012, 18:15
Wohnort: Weiden i. d. OPf

Servus Reiner,

herzlich Willkommen im Revell-Forum.

Keine Angst, es wird hier niemand über dich herfallen. Dein Wiedereinstiegsmodell ist doch echt gut geworden. Freue mich schon auf die kommenden Werke und ganz besonders auf den Snowspeeder.
Hast du nicht Lust am Wettbewerb mit teilzunehmen??

Viel Spaß im neu gewonnenem Hobby, die Playstation kann warten ;)

Gruß Viktor
Bild
Benutzeravatar
Malkite
Beiträge: 98
Registriert: Mi 14. Jan 2015, 10:40
Wohnort: Welzheim

Hallo Rainer,

herzlich willkommen im Forum!

Dein Wiedereinstieg ist doch spitze gelungen, meine Versuche beim Neubeginn sahen nicht so gut aus! :mrgreen:

Grüße
Marc
Aktuell in Arbeit:
Italeri Mercedes-Benz Actros 1854 LS (V8) 1:24
Italeri Dumper Trailer 1:24
Hobbycraft De Havilland Vampire Mk.I 1:48
Revell Spitfire Mk.II 1:48
Benutzeravatar
eupemuc
Beiträge: 3127
Registriert: Fr 29. Jun 2012, 17:55
Wohnort: Bavariae capitis

Die FW 190 sieht ja schon mal nicht schlecht aus.
Das mit der Haube ist natürlich doof gelaufen. Aber sowas merkt man sich für die Zukunft 8-)
SirLancelot hat geschrieben:...in den Startlöchern stehen jetzt eine Me262 sowie ein StarWars Snowspeeder...
Was für eine Me 262 soll es denn werden?
Den Snowspeeder habe ich gerade hinter mir. Kurzer Auftragsmodellbau für meine Tochter.
(das Lila musste auf Wunsch der Auftraggeberin da hin ;) )
IMG_6513.JPG
IMG_6513.JPG (247.14 KiB) 3287 mal betrachtet
Hübsches kleines Modell mit erstaunlich guter Passgenauigkeit.
Zuletzt geändert von eupemuc am Di 26. Jan 2016, 16:16, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß, Eugen
Extra Bavariam nulla vita, et si vita, non est ita
Wenn nichts anderes angeben, liegt das Copyright meiner eingestellten Bilder bei mir. Verwendung nur mit meiner Erlaubnis.
Meine Spotterbilder auf
Planespotters
Axt
Beiträge: 1096
Registriert: Fr 1. Feb 2013, 12:16
Wohnort: Ruhrpott

Sieht doch super aus, gar nicht wie ein (Wieder-)Einstieg.

Probier demnächst mal dunkelbraun statt schwarz für die Panellines. Die Haube könntest du eventuell mit glänzendem Klarlack wieder einigermaßen richten.
Benutzeravatar
eupemuc
Beiträge: 3127
Registriert: Fr 29. Jun 2012, 17:55
Wohnort: Bavariae capitis

Axt hat geschrieben:...Die Haube könntest du eventuell mit glänzendem Klarlack wieder einigermaßen richten.
Das halte ich nicht für richtig. Da hilft nur noch rauspolieren (mit Zahnpasta o.ä.)
Gruß, Eugen
Extra Bavariam nulla vita, et si vita, non est ita
Wenn nichts anderes angeben, liegt das Copyright meiner eingestellten Bilder bei mir. Verwendung nur mit meiner Erlaubnis.
Meine Spotterbilder auf
Planespotters
Benutzeravatar
SirLancelot
Beiträge: 93
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 19:07
Wohnort: nahe Stuttgart

Hallo,
vielen Dank für die positiven Rückmeldungen und Tipps !
Freut mich echt riesig das Euch die Focke Wulf gefällt und motiviert ungemein weiterzumachen und besser zu werden...

@Victor/Moderator
Danke für die Rückmeldung, aber für einen Wettbewerb glaube ich reicht`s noch nicht....
Aber interessieren würde mich was die Leute da so bauen; wo finde ich den denn ?
Sobald`s erste (sehenswerte :) ) Fotos vom Snowspeeder gibt werde ich die posten.
eupemuc hat geschrieben:
Axt hat geschrieben:...Die Haube könntest du eventuell mit glänzendem Klarlack wieder einigermaßen richten.
Das halte ich nicht für richtig. Da hilft nur noch rauspolieren (mit Zahnpasta o.ä.)
...an die Haube wage ich mich evtl. später nochmal ran. Ich habe Angst da was zu verschlimmbessern.

@eupemuc
Es ist die Revell Me262 A1A in 1/72. Wenn alles klappt geht`s am Wochenende los, unter der Woche bleibt leider meistens keine Zeit.
Dein Snowspeeder sieht klasse aus! Und das lila passt doch super - es fliegen ja auch Frauen bei den Rebellenpiloten auf Hoth ;)

Noch eine Frage zur Bemaltechnik wenn ich die hier stellen darf.
Durch "Trockenbürsten" kann man ja erhabene Stellen wie Kanten, Nieten etc. hervorheben.
Mit leicht aufgehellter bzw. abgedunkelter Grundfarbe ist mir das auch schon so halbwegs geglückt ohne die Grundfarbe-/fläche zu versauen.
Was aber wenn ich Nieten auf einer weissen Grundfläche mit Schwarz hervorheben will?
(ist jetzt ein Extrembeispiel aber es geht mir um den Kontrast; beim Trockenbürsten würde sich da doch bestimmt ein dunkler Schleier auf dem Weiß bilden wo man mit dem Pinsel über die Nieten wedelt, und das ist nicht unbedingt gewollt wenn man etwas "fabrikneu" darstellen will).
Und jede einzelne Niete mit Pinsel oder Nadelspitze anmalen ist doch fast unmöglich, dass gleichmässig hinzukriegen zumal die bei 1/72 Maßstäben ja auch extrem klein sein können.
Wäre klasse wenn mir da jemand einen Tip geben könnte.

Bis die Tage....
Gruß,
Rainer
Benutzeravatar
viktor
Moderator (Revell)
Beiträge: 1422
Registriert: So 22. Jul 2012, 18:15
Wohnort: Weiden i. d. OPf

Servus Reiner,

einfach nur Viktor bitte. ;)
Das mit dem Wettbewerb ist ein wenig kompliziert. :)
Die Wettbewerbsteilnehmer haben einen Bereich eingerichtet bekommen, in den (derzeit) nur sie reinschauen können. Und auch nur den persönlichen Bereich sehen, also nicht mal die Bauten der Mitteilnehmer. Zum Schluss werden die Bauberichte offen für alle sein, das ist aber erst im Sommer.

Ich finde, dass die FW durchaus Wettbewerbstauglich ist. Also einfach mit der ME262 anmelden und mitmachen.

Gruß Viktor
Bild
Benutzeravatar
Diwo58
Beiträge: 1827
Registriert: Mi 24. Sep 2014, 12:42
Wohnort: Harsewinkel

Hallo Rainer....

Auch von mir erst mal ein Herzliches Willkommen. Deine Modelle können sich sehen lassen...... echt gut geworden.
Aber interessieren würde mich was die Leute da so bauen; wo finde ich den denn ?
Dazu hat ja Viktor schon einiges geschrieben.... mach doch einfach mit... verlieren kann man dabei nicht, sondern nur Spaß haben :D
Um in den Wettbewerb mal reinzuschauen.... guck doch einfach mal in die älteren Wettbewerbe rein (z.B. 4. und 3. Community Wettbewerb).

Wünsche dir viel Spaß im Forum hier.
Gruß, Dirk.
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 3561
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Willkommen im Forum!

Also als Wiedereinstieg ist das Flugzeug super geworden. Für mich als Autobauer ist es immer interessant, die den Militärs zu gucken, wie es so mit Alterung und so ausschaut. Immer.


Informationen zum Modellbauwettbewerb findest Du hier
Die Anmeldung dann hier
Mitmachen ist ok. Egal, was man drauf hat. Es geht auch um den Spaß (und um endlich mal wieder ein Modell fertig zu bekommen :lol: :D )
__________________
Es grüßt
Christian Bild
Mein Portfolio
Axt
Beiträge: 1096
Registriert: Fr 1. Feb 2013, 12:16
Wohnort: Ruhrpott

eupemuc hat geschrieben:
Axt hat geschrieben:...Die Haube könntest du eventuell mit glänzendem Klarlack wieder einigermaßen richten.
Das halte ich nicht für richtig. Da hilft nur noch rauspolieren (mit Zahnpasta o.ä.)
Hast du das mal ausprobiert? Ich ehrlich gedacht noch nicht, ich weiß gar nicht, wann ich zuletzt überhaupt Klarsichtteile verbaut habe. Deshalb hatte ich es auch sehr vage formuliert... ;)
Meine Überlegung: Mattlack raut die Oberfläche auf, Glanzlack gleicht Unebenheiten aus. Das ist doch das gleiche wie mit Future. Rauspolieren, womit auch immer, halte ich in diesem Falle für eher destruktiv, da bleibt die Kanzel wohl kaum dran.

Wie auch immer, man sollte es mal ausprobieren. In dem Fall würde eine verstaubte Wüstenrollbahn als Base auch eine verstaubte Haube erklären... ;)
Benutzeravatar
eupemuc
Beiträge: 3127
Registriert: Fr 29. Jun 2012, 17:55
Wohnort: Bavariae capitis

Axt hat geschrieben:Hast du das mal ausprobiert?
Ja. Eben als mir mal klarer Glanzlack unter die Maskierung gelaufen ist. Und die Haube war dann alles andere als klar.
Ob es mit Future funktioniert, weiß ich nicht. Das kannte ich damals noch gar nicht. Aber mit der Zahnpasta hat es funktioniert.
War aber eine mühselige Aktion.
Gruß, Eugen
Extra Bavariam nulla vita, et si vita, non est ita
Wenn nichts anderes angeben, liegt das Copyright meiner eingestellten Bilder bei mir. Verwendung nur mit meiner Erlaubnis.
Meine Spotterbilder auf
Planespotters
Benutzeravatar
Ravioli
Beiträge: 19
Registriert: Di 19. Jan 2016, 16:37

Hi Rainer

Wegen dem Drybrush: Wenn du wirklich nur. GANZ WENIG UND ICH MEINE DAMIT EINEN NAHEZU FARBFREIEN PINSEL, dann sollte auch dieser extremversuch machbar sein. Zumal man schwarz auf weiss eigentlich nich macht. Statt schwarz vielleicht eher grau, sonst wirkt das zu derbe
Den Modellbauer in seinem Lauf, hält weder Ochs' noch Esel auf! :D
Aktuell im Bau: T-62 NVA (1:35)
British infantry (1:72)
Deutsche Panzergrenadiere (1:72)
Benutzeravatar
SirLancelot
Beiträge: 93
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 19:07
Wohnort: nahe Stuttgart

Hallo Modellbauer,

in die Wettbewerbe werde ich mal reinschauen - vielleicht nehme ich ja doch teil.....

@Ravioli: Danke Dir. Werde das so nochmal mit verschiedenen Konstellationen ausprobieren.
Hängt warscheinlich auch stark vom Pinsel und der Farbqualität ab. (Ich hatte mit einen normalen Revell-Pinsel und unverdünnte Aqua`s versucht).

@Diwo58: Danke für das Lob - und auf Deine Tipps und Fähigkeiten hoffe ich eines Tages zurückgreifen zu können.
Deine Segelschiffe sehen bombastisch aus !! Habe mit 12 mal eine Santa Maria und Bounty von Revell gebaut, die standen dann aber mäßig bemalt und ganz
ohne Takelage auf dem Regal - hab ich nicht hingekriegt :(
Für historische Segelschiffe habe ich irgendwie ein Faible - in der Jugend wohl zuviel Errol Flynn Filme und Horblower Geschichten gelesen :D
Irgendwann steht definitiv so ein Projekt wie die Victory oder die Vasa auf dem Plan....

Freue mich schon mit Euch in den anderen Foren dann themenspezifisch Erfahrungen auszutauschen und einfach zu plaudern ....

Gruß,
Rainer
Benutzeravatar
Ravioli
Beiträge: 19
Registriert: Di 19. Jan 2016, 16:37

Für den Drybrush empfehle ich dir olle Bürstenpinsel, die Revell Pinsel sind dafür zu schade. Und dann beim brushing NIE mit verdünnter Farbe arbeiten. Unverdünnt auf Taschentuch ausstreichen empfehl ich
Den Modellbauer in seinem Lauf, hält weder Ochs' noch Esel auf! :D
Aktuell im Bau: T-62 NVA (1:35)
British infantry (1:72)
Deutsche Panzergrenadiere (1:72)
Antworten

Zurück zu „Vorstellungsrunde“