Boeing 747-400 Frachter Umbau

Antworten
Christian212
Beiträge: 14
Registriert: Do 9. Apr 2020, 11:39

Hallo zusammen,

ich möchte einen Boeing 747-400 Frachter bauen und dafür einen Revell-Bausatz der 747-400 verwenden. Meine Frage: Welcher Bausatz des Jumbos ist der qualitativ bessere oder gibt es da überhaupt Unterschiede?
Ich sollte auch die Fenster (teilweise) abdecken, da diese bei Frachtjumbos ja abgedeckt sind. Sind bei den Bausätzen der 747-400 diese Fensterleisten dabei, die man von innen in den Rumpf einklebt?
So würde ich diese weiß lackieren um den Effekt zu erzielen.

Es soll eine Frachtmachine der Aerotranscargo werden, wahrscheinlich die ER-JAI, die schaut am besten aus...
Danke für Eure Tipps,

Grüße

Christian
RandyNic
Beiträge: 20
Registriert: Fr 9. Nov 2018, 16:45
Wohnort: Unna

Glaube das der Umbau richtig schwer wird.
Die 747-400F hat einen vollständig anderen ”Buckel” als die Passagierversion.
Benutzeravatar
LXD
Moderator (Revell)
Beiträge: 1702
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 19:52
Wohnort: Kreis Böblingen

@RandyNic:

die regulären 400 F ja, die haben ein kürzeres Oberdeck. Die von Christian angesprochene Maschine war aber ursprünglich eine normale Passagiermaschine mit langem Deck; die später als Frachter eingesetzt wurde. Deshalb sind auf dem Hauptdeck auch Fenster drin, die dann überlackiert wurden, sieht man hier ganz gut: https://cdn.airplane-pictures.net/image ... 343820.jpg
Christian212 hat geschrieben: Mi 14. Apr 2021, 08:33 Ich sollte auch die Fenster (teilweise) abdecken, da diese bei Frachtjumbos ja abgedeckt sind. Sind bei den Bausätzen der 747-400 diese Fensterleisten dabei, die man von innen in den Rumpf einklebt?
Zumindest nicht bei der Erstauflage der 747-400 (https://www.scalemates.com/de/kits/reve ... 00--111418), die einzigen Klarsichtteile sind bei dem Bausatz für die Cockpitverglasung. Die Fenster sind aber offen in den Rumpfhälften vorhanden. Da müsstest du also spachteln. Es sei denn, Revell hat in späteren Auflagen nachgebessert und Klarsichtteile für die Fensterzeilen dazugepackt, das weiß aber ich leider nicht.
MoonLoon
Beiträge: 278
Registriert: So 19. Jul 2015, 11:36

Hallo Christian,
bei der fraglichen B747-400 wird es sich um eine B747-400BCF (Boeing Converted Freighter) handeln :ugeek: ,
wahrscheinlich willst Du ihn in 1/144 nachbauen.

Bei dem Revell Bausatz der B747-400 ist die Rumpfspitze bis inclusive Cockpit nicht massstabs- / formgerecht und mit jeder Menge Spachtel- und Schmiergelnacharbeit verbunden :? . Eher was für Fortgeschrittene, wer auf Details achtet und genau arbeiten will.
Ab den ersten Türen achtern passt es dann aber und ist gut detailiert.

Die Seitenfenster sollten zugespachtelt werden.

Massstabsgerechter (mit korrekter Rumpfspitze und Cockpitfenstern) ist der Bausatz von Dragon, in unterschiedlichen Ausführungen.
Seitenfenster das gleiche Spiel.

In 1/200 dürfte Hasegawa zu nennen sein.

Decals, bei denen das seitliche Frachttor dargestellt ist, gibt es von "Two Six Decals",

freundliche Grüsse,
MoonLoon
Christian212
Beiträge: 14
Registriert: Do 9. Apr 2020, 11:39

Hallo zusammen,

vielen Dank für Eure wertvollen Inputs!!! Den Bausatz von Dragon wird man aber wohl nicht mehr so einfach bekommen...glaube nur einen Bausatz mit Innenlenben gesehen zu haben....mal schauen, was ich mache....danke jedenfalls für Eure Ideen....

Grüße aus Österreich

Christian
Antworten

Zurück zu „Allgemeines“