FlKfz 1000, Unimog U1300L in 1:24 aus TLF und RW1

Revell-Bert
Beiträge: 1118
Registriert: Di 13. Aug 2019, 18:45
Wohnort: Kronach/BY

Ein Fehler beim Bausatz ist mir heute aufgefallen...

Im Fahrerhaus sind zu wenige Hebel in der Mitte zwischen den Sitzen.

Der Unimog hat mindestens drei, sonst läuft nichts.

1x für die Schaltung der 8-Gänge
1x für die Fahrtrichtung, Vorwärts oder Rückwärts
1x Feststellbremse

Revell lässt einfach einen weg.

Die Schalthebel ist richtig, H-Schaltung für 4+4 Gänge, (zwei Gruppen, 1.-4. Gang und 5.-8. Gang)

Der Fahrtrichtungswählhebel sitzt beim Beifahrersitz. "Liegt" der Hebel, dann geht's nach hinten. "Steht" der Hebel fast "senkrecht", dann geht's vorwärts.

Die Feststellbremse ist nur ein kurzer Hebel, Nähe beim Fahrersitz, leicht nach hinten versetzt. In die Parkposition geht er leicht nach hinten zu drücken. Zum Lösen muss man den Hebel etwas über die Sperre anheben.
Original Revell
Original Revell
IMG_06062021_203232_(800_x_600_pixel).jpg (111.37 KiB) 454 mal betrachtet
Feststellbremse "Parken"
Feststellbremse "Parken"
IMG_06062021_203238_(800_x_591_pixel).jpg (84.9 KiB) 454 mal betrachtet
Fahrtrichtung Vorwärts
Fahrtrichtung Vorwärts
IMG_06062021_203251_(800_x_475_pixel).jpg (69.31 KiB) 454 mal betrachtet
IMG_27062021_190102_(800_x_600_pixel).jpg
IMG_27062021_190102_(800_x_600_pixel).jpg (131.45 KiB) 100 mal betrachtet
Gruß der Bert
Zuletzt geändert von Revell-Bert am So 27. Jun 2021, 19:02, insgesamt 3-mal geändert.
Revell-Bert
Beiträge: 1118
Registriert: Di 13. Aug 2019, 18:45
Wohnort: Kronach/BY

Das "Blingbling" nimmt Gestalt an.

An der Dachunterseite wurden Pertinax-Rasterplatten angeklebt, damit die LEDs für die Positionsleuchten einen Halt und eine Ausrichtung haben.
Unten
Unten
IMG_07062021_001009_(800_x_600_pixel).jpg (107.13 KiB) 445 mal betrachtet
Dummerweise habe ich die Löcher im Dach auf 3mm Standard LED ausgelegt, deshalb muss ich mir noch etwas Gutes einfallen lassen, wie ich den Freiraum fülle.
Mit Raster
Mit Raster
IMG_07062021_000959_(800_x_600_pixel).jpg (95.98 KiB) 445 mal betrachtet
Mit "Linse"
Mit "Linse"
IMG_07062021_001059_(800_x_600_pixel).jpg (149.5 KiB) 445 mal betrachtet

Hier einmal die erste Version der Positionsleuchten:
3mm
3mm
IMG_07062021_003445_(800_x_715_pixel).jpg (135.39 KiB) 444 mal betrachtet
Sockel
Sockel
IMG_07062021_003450_(800_x_764_pixel).jpg (114.91 KiB) 444 mal betrachtet

Der Tank, die Vorderachse und der Batteriekasten wurden zusammengeklebt, hier noch ein paar Kleinigkeiten, dann kann zusammengeklebt werden und Farbe drüber.
Gestell
Gestell
IMG_07062021_001938_(800_x_600_pixel).jpg (153.04 KiB) 445 mal betrachtet

Gruß der Bert
Revell-Bert
Beiträge: 1118
Registriert: Di 13. Aug 2019, 18:45
Wohnort: Kronach/BY

Noch ein bisschen Blingbling...

Eine zweite Geräteraumbeleuchtung wurde nachgerüstet. Bemalung fehlt noch.
Gr
Gr
IMG_07062021_234003_(533_x_800_pixel).jpg (137.34 KiB) 426 mal betrachtet
Ich habe dünnen Lack-Draht gefunden mit dem ich wohl klarkomme.
Hier etwas schwer zu erkennen. Zwei Drähte verdrillt.
Draht
Draht
IMG_07062021_234058_(554_x_800_pixel).jpg (74.02 KiB) 426 mal betrachtet

Und hier der Arbeitsscheinwerfer in Action:
Licht
Licht
IMG_07062021_234011_(554_x_800_pixel).jpg (59.48 KiB) 426 mal betrachtet

Gruß der Bert
Revell-Bert
Beiträge: 1118
Registriert: Di 13. Aug 2019, 18:45
Wohnort: Kronach/BY

Heute wurde eine weitere Hürde genommen, der Aufbau hat silberne Jalousien mit #91 eisen bekommen.
Das Dach wurde #99 Aluminium eingenebelt.

Den Heck-Jalousie habe ich separat lackiert, zum Festhalten habe ich ihn auf ein Slot-Blech geklebt. Während dem Airbrushen habe ich einen "Schatten" auf dem Jalousie bemerkt und was soll ich sagen, er hatte genau das Muster des Slot-Blechs. Wahrscheinlich ist das Blech magnetisch und hat die Farbpartikel "polarisiert". Leider konnte ich das vor dem Spiritus-Bad nicht in die Linse bekommen. Sah recht nett aus.
Blech
Blech
IMG_09062021_230451_(800_x_286_pixel).jpg (70.88 KiB) 403 mal betrachtet




Hier das heutige Werk:
A
A
IMG_09062021_230502_(800_x_540_pixel).jpg (115.28 KiB) 403 mal betrachtet
S
S
IMG_09062021_230508_(800_x_613_pixel).jpg (123.79 KiB) 403 mal betrachtet
D
D
IMG_09062021_230457_(800_x_606_pixel).jpg (139.81 KiB) 403 mal betrachtet
F
F
IMG_09062021_230515_(800_x_600_pixel).jpg (111.83 KiB) 403 mal betrachtet
Dass die Jalousien so "grieselig" aussehen, liegt u.a. an der Struktur. Ich habe versucht sie etwas mit feinem Papier glatt zu bekommen, das hat nicht funktioniert, also habe ich alle "angeraut", damit nicht eine aalglatt ist und die anderen hutzelig.

Struktur groß
Struktur groß
IMG_09062021_231728_(800_x_308_pixel).jpg (49.06 KiB) 403 mal betrachtet
Struktur
Struktur
IMG_09062021_231705_(800_x_308_pixel).jpg (58.32 KiB) 403 mal betrachtet

Gruß der Bert
Revell-Bert
Beiträge: 1118
Registriert: Di 13. Aug 2019, 18:45
Wohnort: Kronach/BY

Der Geräteraum hat seine Beleuchtung bekommen:

Hell
Hell
IMG_12062021_002412_(800_x_500_pixel).jpg (114.13 KiB) 367 mal betrachtet
Dunkel
Dunkel
IMG_12062021_002420_(800_x_600_pixel).jpg (87.19 KiB) 367 mal betrachtet




Das Dach hat dann jetzt Version 3.0 bei den Positionsleuchten:

Dach
Dach
IMG_12062021_002249_(800_x_578_pixel).jpg (169.9 KiB) 367 mal betrachtet
Dach
Dach
IMG_12062021_002748_(800_x_591_pixel).jpg (200.35 KiB) 367 mal betrachtet

Gruß der Bert
Benutzeravatar
Simitian
Beiträge: 2608
Registriert: So 7. Okt 2018, 19:02
Wohnort: Wesermarsch

Ein sehr schöner Bau :thumbup:
Richtig beeindruckend finde ich den Scheinwerfer :respekt:

MfG
Jan
Derzeitiges Projekt: Messerschmitt 163-B, in 1:48 von Gaspatch Models
Aus Prinzip, finden die Bemalungen meiner Modelle nur mit Pinsel statt.

Jan's Modellbau- Portfolio
Revell-Bert
Beiträge: 1118
Registriert: Di 13. Aug 2019, 18:45
Wohnort: Kronach/BY

Danke dir😊

Leider habe ich schon sehr lange nichts mehr elektronisches gebastelt. Ich denke es gibt mittlerweile "einfachere" LED, was das Einsatzgebiet Modellbau angeht.

Die SMD-LED habe ich bestimmt schon 15- 20 Jahre liegen, damals für meinen Feuerwehr Unimog angeschafft.
Aber da war ich noch nicht "bereit" dafür🤣

Zu meiner Zeit waren bedrahtete 3mm und 5mm Standard, ein paar seltene Bauformen, das war es dann auch. Blau oder weiß gab es da noch nicht

Gruß der Bert
Revell-Bert
Beiträge: 1118
Registriert: Di 13. Aug 2019, 18:45
Wohnort: Kronach/BY

Blingbling ist so eine Herausforderung...

Vom Gedanken her, wollte ich die Elektronik in den Aufbau machen. Aber irgendwie muss ich ja auch ins Fahrerhaus kommen. Zig Strippen durch den Aufbau ins Häuschen fand ich aber auch nicht prickelnd. Also baue ich jetzt eine Elektronik für den Aufbau (eigentlich nur für's Blaulicht am Dach) und eine weitere ins Fahrerhaus.
Als Energiequelle werde ich eine 9V Batterie nehmen und diese im Aufbau deponieren, von dort geht dann nur die Versorgung (+-) an die vordere Elektronik.
Vorgesehen habe ich momentan:
-"statisch" die Positionsleuchten, den Arbeitsscheinwerfer und die Geräteraumbeleuchtung.
-Blinken sollen die Blinker 😉 und natürlich
-die Rundumleuchten.
Das alles soll einfach loslaufen, wenn der Hauptchalter betätigt wird.



Hier meine zusammengeschusterte "Elektronik"

E2
E2
IMG_16062021_233655_(800_x_723_pixel).jpg (147.78 KiB) 292 mal betrachtet
E1
E1
IMG_16062021_233702_(488_x_800_pixel).jpg (98.19 KiB) 292 mal betrachtet



Und ihr neuer Platz:

H2
H2
IMG_16062021_233641_(800_x_620_pixel).jpg (133.58 KiB) 292 mal betrachtet
H1
H1
IMG_16062021_233649_(800_x_600_pixel).jpg (121.9 KiB) 292 mal betrachtet


Der Schalter hat einen netten Platz bekommen, der sitzt nämlich im Batteriekasten.
S1
S1
IMG_16062021_235823_(800_x_687_pixel).jpg (116.8 KiB) 292 mal betrachtet
D
D
IMG_16062021_235653_(690_x_800_pixel).jpg (105.8 KiB) 292 mal betrachtet
A
A
IMG_16062021_235708_(766_x_800_pixel).jpg (95.57 KiB) 292 mal betrachtet
S
S
IMG_16062021_235659_(800_x_470_pixel).jpg (54.76 KiB) 292 mal betrachtet
F
F
IMG_16062021_235714_(766_x_800_pixel).jpg (115.86 KiB) 292 mal betrachtet
Jetzt brauche ich nur noch eine gute Strategie, um das alles zusammensetzen zu können, ohne mir einen Knoten in den Kopf zu machen🤣🤣👍


Gruß der Bert
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 4275
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Ich habe bei meiner CH53 Ministecker genommen, um die beiden Hälften der Zelle zusammen zu setzen und die Elektronik zu verbinden. Zum Beispiel ist auch der Rotorkopf mittels Dreifachstecker verbunden
__________________
Es grüßt Christian Bild
Mein Portfolio
Revell-Bert
Beiträge: 1118
Registriert: Di 13. Aug 2019, 18:45
Wohnort: Kronach/BY

Kleine Mini-Steckerchens habe ich jetzt auch bestellt.

So kleines Zeug habe ich nicht liegen...

Wie schon vorher erwähnt, habe ich mit Elektronik "gespielt", da konnte man die Bauteile noch locker mit den Fingern nehmen. SMD war da gerade im Kommen. Meine ersten SMD-Lötversuche hatten etwas von "Feueropfer".
Als dann auch noch das Zinn "gesünder" wurde (geringerer Bleianteil)...

Mittlerweile bekomme ich es in den Griff🤣🤣🤣

Gruß der Bert
Benutzeravatar
HansW
Beiträge: 1019
Registriert: Fr 28. Aug 2020, 14:03
Wohnort: Lippe

Meine ersten SMD-Lötversuche hatten etwas von "Feueropfer".
Auch nicht schlecht. :lol: :lol:
Revell-Bert
Beiträge: 1118
Registriert: Di 13. Aug 2019, 18:45
Wohnort: Kronach/BY

IMG_19062021_191153_(800_x_224_pixel).jpg
IMG_19062021_191153_(800_x_224_pixel).jpg (40.35 KiB) 216 mal betrachtet
Welche Idee hättet ihr, die Rippen zu öffnen, wie im Bild mittig rechts zusehen?

Ich habe mit einem 0.7er Bohrer, per Hand, "freigesägt" 😎

Gruß der Bert
Benutzeravatar
Aktvetos
Beiträge: 1496
Registriert: Mi 6. Nov 2019, 19:48
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Proxxon und Bohrer oder Kreissägeblatt.
Rund um den Stern würde es aber auch per Hand machen, denke ich.
Revell-Bert
Beiträge: 1118
Registriert: Di 13. Aug 2019, 18:45
Wohnort: Kronach/BY

Aktvetos hat geschrieben: Sa 19. Jun 2021, 20:22 Proxxon und Bohrer...
...
Gitter Versuch am Organspender
Gitter Versuch am Organspender
IMG_20062021_232806_(800_x_233_pixel).jpg (49.31 KiB) 188 mal betrachtet
Mit ein bisschen mehr Sorgfalt sieht es dann gar nicht so schlecht aus, wobei ich den Stern wohl eher auslassen werde. Dafür ist mein "proxxon" zu groß und unhandlich.


Am Fahrerhaus ging es etwas weiter.
Die Dachlucke wurde beweglich gemacht. Nach einigen Beiträgen aus dem Internet, würde die originale Lucke nachdem entriegeln -federbelastet- hochspringen und wäre danach schwenkbar.
Schöne Bilder(vom Original) habe ich leider nicht gefunden, aber ich denke, so kann man es auch lassen.
Haus vorher nachher
Haus vorher nachher
IMG_20062021_235136_(800_x_470_pixel).jpg (68.21 KiB) 188 mal betrachtet
Dacheinlage vorher nachher
Dacheinlage vorher nachher
IMG_20062021_235144_(800_x_450_pixel).jpg (69.16 KiB) 188 mal betrachtet
Zusammen 1
Zusammen 1
IMG_20062021_235207_(800_x_627_pixel).jpg (87.05 KiB) 188 mal betrachtet
Zusammen 2
Zusammen 2
IMG_20062021_235200_(737_x_800_pixel).jpg (104.98 KiB) 188 mal betrachtet
Offen
Offen
IMG_20062021_235212_(800_x_564_pixel).jpg (71.23 KiB) 188 mal betrachtet

Gruß der Bert
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 4275
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Zum Grill:
Hast Du mal versucht, von hinten das Material superdünn zu schleifen und dann, kurz, bevor man durch ist (Du kannst dann schon gegen das Licht durchschauen wie Butterbrotpapier), dann mit dem Cutter endgültig durchbrechen.
So öffne ich meine Grills wenn ich das schon möchte. Man muss nur wegen der Hitzeentwicklung aufpassen. Die Fläche ist aber groß genug ;)

Wenn das Teil flach von hinten ist, kannst Du das mit einem langsam laufenden Bandschleifer noch besser erledigen.


Die vorher / nachher-Bilder sind immer gut!
__________________
Es grüßt Christian Bild
Mein Portfolio
Antworten

Zurück zu „Bundeswehr 2021“