Neues Wettbewerbs-Konzept?

Ideen und Vorschläge zu neuen Wettbewerben und Gruppenbauten
Benutzeravatar
Diwo58
Beiträge: 2118
Registriert: Mi 24. Sep 2014, 12:42
Wohnort: Harsewinkel

Hallo Leute....

Auch ich halte eine Unterteilung in verschieden Kategorien für nicht machbar bei den paar Teilnehmern.

Ich muss schon sagen, das ich ein wenig Enttäuscht bin.... "nur" 10 Teilnehmer bis jetzt, Obwohl offene Bauberichte und alle Hersteller bzw. Materialien erlaubt. Okay... aber die gemeldeten Modelle schon erste Sahne sind. Und... scheinbar gibt es einen Topfavoriten.... ;) wer das wohl ist? :mrgreen:
Ich frage mich echt, ob ein Wettbewerb generell und überhaupt noch Sinn macht für nächstes Jahr.

Da ich mittlerweile auch in einem Kartonmodellbauforum tätig bin, musste feststellen, das man hier neidisch werden könnte... Die haben einen Wettbewerb....:"Die Goldene Schere"..... Keine Preise, "nur" einen Titel und trotzdem 19 aktive Teilnehmer für den Wettbewerb (bis jetzt).
Da geht es einfach "nur" um das Modell, keine Dios, keine Fotohintergründe....(allerdings sind Lasercutteile bzw. Ätzteile erlaubt).... wäre mal ´ne Idee für hier.... Ein Revell Modell... reduziert nur auf das Modell vor neutralen Hintergrund. Da käme es schon sehr auf den Erbauer an.

Zu unserer Revell Community....... ist schon längst ein offenes Forum geworden..... und das ist gut so. Ansonsten hätte wir hier ein paar (viele) aktive weniger. Da die Offizielle Revell Seite auch Modelle von anderen Anbietern beinhaltet, ist das wohl hier auch in Ordnung. Wir machen hier ja mit unseren bauten Werbung für den Modellbau generell, was auch Revell zugute kommt.

ich hoffe, dass das von mir geschrieben nicht irgendjemand in den falschen Hals bekommt..... ich tue doch nix..... ich will nur spielen.... ;)

Gruß, Dirk. :thumbup:
Benutzeravatar
Aktvetos
Beiträge: 1166
Registriert: Mi 6. Nov 2019, 19:48
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Vielleicht wäre es eine Idee, anstatt Rubriken lieber runter zu brechen. In Zeit und in Ausführung.
Laufzeit "nur noch" ein halbes Jahr, dafür aber zwei Bewerbe im Jahr.
Einmal, wie von Dirk angesprochen das nackte Modell, vollkommen neutral, ohne Dio und schnick schnack.
Und dann einen offenen Wettbewerb wo eben auch gern ein Dio, eine Szene oder sonst welche Kreativität nebenbei mit bewertet wird. Also eigentlich so, wie es jetzt läuft, nur halt in kürzeren Zeitraum.
Und wenn es aufgrund der doppelten Preise im Jahr hier zu Engpässen kommen kann. Immerhin müssen die gesponsort werden, wären auch hier Alternativen möglich. Ein Forumstitel für ein Jahr. Oder eine Vorstellung auf der Mainpage der Revell Seite, lockt vielleicht auch einige Kunden hier rein ;)
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 3999
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Interessante Ansätze, die wir sicher weiter ausdiskutieren können. Danke für den Input!
__________________
Es grüßt Christian Bild
Mein Portfolio
Benutzeravatar
Simitian
Beiträge: 2196
Registriert: So 7. Okt 2018, 19:02
Wohnort: Wesermarsch

Hallöle,
ich finde Rainers Gedankenansatz sehr gut :thumbup:
Es muss ja nicht immer ein ´´Bausatzpreis´´ sein.
Forumstitel z.b. ``Plastikspezi o. Papierkleber des Jahres´´, finde ich einen sehr interessanten
Weg.

MfG
Jan
Derzeitiges Projekt: U-Boot VII/B in 1:350 von Hobby Boss
Aus Prinzip, finden die Bemalungen meiner Modelle nur mit Pinsel statt.

Jan's Modellbau- Portfolio
Benutzeravatar
CaptainMeat
Beiträge: 198
Registriert: Do 6. Feb 2020, 17:19
Wohnort: Bad Zwischanhn

Juhu...
eine 2teilung würde ich auch als nicht schlecht betrachten. Only Modell und alles andere . Aber auch hier wird es Feinheiten zu beachten geben.

Von Preisen mal ganz abgesehen, wäre ein Titel für ein Jahr auch sehr witzig. Wobei ein Preis ggf ja noch den Ansporn erhöhen mag , was auch die Teilnehmer betrifft.
Was ich auch eine gut idee finde ist das zu Publizieren. Also einer breiteren Öffentlichkeit zu zeigen. Was bestimmt den Zulauf hier steigern sollte .

LG Ralf
LG Ralf

Rechtschreibfehler wie auch Groß und Kleinschreibung sowie Satzzeichen sind gewollt und Bestandteil meiner Persönlichen Freiheit. :D
Revell-Bert
Beiträge: 607
Registriert: Di 13. Aug 2019, 18:45
Wohnort: Kronach/BY

Ich für meinen Teil kann sagen, dass dieser Wettbewerb, naja, was eigentlich ist?

Hier im Forum gibt es derartig talentierte Feinstmechaniker, die einen Top-Bausatz nachdem anderen zaubern können und auch ihren verdienten Zuspruch finden, dadurch steigt das "Niveau' und der "Druck" -unterschwellig- schon recht hoch an.

Wenn man, so wie ich, beim Zusammenbau und Lackieren alles was man hat, an "Fertig- und Geschicklichkeitkeit" einbringt und es für einen selbst "gut gelaufen" ist, traut man sich hier trotzdem nicht "anzutreten".

Jetzt braucht man sich auch nicht die Frage stellen, warum nur 10Teilnehmer. Ich denke, hier geht es einigen, wie mir.

Anstelle beim "Wettbewerb" oder bei den Bauberichten, schicke ich nur noch ein paar Bilder in die "Zeigt...."-Rubrik.

Bitte nicht falsch verstehen, aber für mich ist dieser Wettbewerb eine Sache, die mich wenig bis gar nicht motiviert, weil ich für mich weiß, dass ich keinem einzigen hier im Forum das Wasser reichen kann, egal, wie sehr ich mich auch anstrenge.

Damit möchte ich in keinster Weise die sagenhaften Arbeiten der derzeitigen Teilnehmer "schlecht" reden oder "abwerten". In Gegenteil, ich ziehe den Hut, wenn man die Arbeiten sieht, und selbst erkennt, was dahinter steckt, um derartige Ergebnisse zu bekommen!

Aber braucht's dafür einen "Wettbewerb"?
Man könnte ja auch schauen, welcher (Baubericht/Galerie-) Beitrag, im "Bewertungszeitraum" an häufigsten gelesen wurde? Das wäre für mich ein Indikator, dass das Projekt interessant ist/war.

Aus meiner Sicht, teilt der "Wettbewerb" das "Lager".


...ein bisschen Output von mir,

Gruß der Bert

Ich hoffe, ich habe mich so ausgedrückt, dass wenig bis keine Missverständnisse entstanden sind oder gar der eine, oder andere sich angegriffen fühlt.
Benutzeravatar
Aktvetos
Beiträge: 1166
Registriert: Mi 6. Nov 2019, 19:48
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Also erstmal solltest du dein Licht nicht untern Scheffel stellen, Bert.
Deine Sachen sind durchaus durch die Bank top gebaut und bemalt. Im Gegenteil, du machst sogar etwas das viele nicht machen, deine Fehlversuche genau so herzuzeigen. Ich schrieb das an anderer Stelle schon mal, auch mir klappt nicht immer alles beim ersten, zweiten oder dritten Versuch. Nur zeige ich es nicht immer. Weil ich mir einfach denke:"glaube kaum das irgendwelche Bauteil oder Farb Leichen irgend jemanden interessieren." Aber ja, eigentlich ist sowas ebenso interessant wie ein gelungener Versuch. Man sieht die Lernkurve und auch andere können daraus lernen.

Zum bewerten, hier kann ich aber nur für mich sprechen.
Ich sehe mir hier jeden Baubericht an, jeden Galerie Beitrag. Vielleicht kommentiere ich nicht immer, aber ich sehe mir alles an, seit ich hier aktiv bin. Dadurch kann ich auch die Fähigkeiten, teilweise das eingesetzte Werkzeug und Material abschätzen. Das z.B. jemand keine Airbrush hat oder möchte.
Und aufgrund dessen bewerte ich.Um es bildlicher zu machen, ein Beispiel. Sollte ich je ein Werk von Jan und von Chaos bewerten müssen, lasse ich hier sehr wohl mit einfließen das der eine alles mit dem Pinsel macht und der andere mit Airbrush. Also versuche ich hier schon objektiv zu bewerten und auch darauf Rücksicht zu nehmen. Was ich aber zu geben muss... das fällt in einem Galerie Eintrag der nicht in Konkurrenz steht natürlich leichter als bei einem Wettbewerb.

Thema Druck und Niveau.
Das kennt aber jeder. Aber im Gegensatz zum Sport, Berufsleben oder wo auch immer, geht es hier aber um ein Hobby. Den Druck den du scheinbar verspürst, machst also nur du dir selbst. Da sitzt kein Chef hinter dir und droht dir mit Kündigung wenn du deine Leistung nicht bringst, kein Trainer der dich aus der Mannschaft wirft.
Was ist das schlimmste das dir hier passieren kann, wenn du ein Modell anmeldest? Das du nicht erster wirst? Was ist der Grund warum du diesen Druck verspürst? Ich glaube auch nicht das irgendeiner hier aus dem Forum zuhause sitzt und in schallendes Gelächter ausbrechen wird, weil du ein Modell zur Bewertung stellst.

Wo ich dir aber leider nicht zustimmen kann, ist die Klickzahl als Grundlage herzunehmen. Es ist einfach so das ein Baubericht mit 14 Seiten mehr Klicks generieren wird als ein Baubericht mit 2 Seiten. Und da ist es vollkommen egal ob der 2 seitige aber Qualitativ hochwertiger wäre. Denke so würde das nicht funktionieren.
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 3999
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Aktvetos hat geschrieben: Fr 13. Nov 2020, 00:18 Ich sehe mir hier jeden Baubericht an, jeden Galerie Beitrag. Vielleicht kommentiere ich nicht immer, aber ich sehe mir alles an, seit ich hier aktiv bin. Dadurch kann ich auch die Fähigkeiten, teilweise das eingesetzte Werkzeug und Material abschätzen. Das z.B. jemand keine Airbrush hat oder möchte.
Und aufgrund dessen bewerte ich.Um es bildlicher zu machen, ein Beispiel. Sollte ich je ein Werk von Jan und von Chaos bewerten müssen, lasse ich hier sehr wohl mit einfließen das der eine alles mit dem Pinsel macht und der andere mit Airbrush. Also versuche ich hier schon objektiv zu bewerten und auch darauf Rücksicht zu nehmen. Was ich aber zu geben muss... das fällt in einem Galerie Eintrag der nicht in Konkurrenz steht natürlich leichter als bei einem Wettbewerb.
Genau so handhabe ich es auch! Es ist auch schön dann zu sehen, wie die Leute Fortschritte, Verbesserungen erzielen. Auf das kommt es doch an. Seine eigenen Fähigkeiten weiter zu entwickeln. Aber Pflicht, ist das bei Weitem nicht. Derzeit baue ich meine Modelle auch eher nach "Schema F" um sie einfach fertig zu bekommen. Aus der Box heraus, ohne Schnickschnack.
Es kommen dann "Projekte", die sicher wieder sehr detailiert und verbessert werden (oder man zieht sich solch ein Modell aus der Warteschleife). Das steht bei mir aber nicht im Vordergrund. Ich möchte auch gerne einfach etwas fertig bekommen. So schnappe ich mir eine Snapkit oder restauriere etwas. Dann ist zumindest der Erfolg da, etwas fertig bekommen zu haben. Die kleine Befriedigung, wenn andere Bauten gefühlt nicht voran gehen.

Keiner braucht sich zu verstecken.
__________________
Es grüßt Christian Bild
Mein Portfolio
Benutzeravatar
Miss_Blitz
Beiträge: 448
Registriert: Sa 13. Apr 2019, 20:39
Wohnort: Oberösterreich
Kontaktdaten:

Teilnehmer Zahl:

Wenn es wirklich daran liegen sollt, das so wenig teilnehmer sind. Weil die" Latte zu hoch" ist könnt man überlegen ein Trostpflaster zu spendieren. der Letzte oder die beiden letzten bekommen auch einen Preis.

Zum letzt jährigen Wettbewerb:

Ich habe nicht so schlecht empfunden das nur Revell-Modelle zugelassen waren. Revell spendiert Preise - find ich Gut. Und bis jetzt sind, denke ich weniger Modelle als letztes Jahr am Start?
Man könnte auch als das Hauptmodell, ein Revell-Modell zulassen. Gerödel und Figuren und ätzteile von anderen Herstellern nehmen.
:arrow: Hier geht´s zu meinem Modellbau-Showroom

:respekt: all Humans! :!: ! :!:
Antworten

Zurück zu „Sonstiges“