ME Bf109 G-6 1:32

Finntroll
Beiträge: 62
Registriert: So 27. Okt 2013, 11:22
Wohnort: CH

Sa 28. Dez 2013, 11:42

Wie heisst es so schön;

Jedem das seine ;)

Wünsche Allen einen guten Rutsch ins 2014!

Gruss Finntroll
Die Einen kennen mich, die Anderen können mich....
Benutzeravatar
Toolman Toto
Beiträge: 1003
Registriert: Di 14. Aug 2012, 17:24
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

So 29. Dez 2013, 09:56

WOW, Mooring, vielen Dank! (Besser spät als nie ;) )

Da ich die Kiste auch noch im Schrank habe und bauen möchte hilft das sehr!

Habe ich mal ausgedruckt und in den Karton gelegt.

Super! Darin sehe ich den echten Wert dieses Forums!

Kommt gut in neue Jahr!

Gruß

Toto
Kleiner Maßstab - große Leidenschaft!
Krefelder-Modellbauforum - Ausstellung am Niederrhein - Infos? Klick auf https://www.krefelder-modellbauforum.eu/
Color Fantasy
Beiträge: 587
Registriert: Di 3. Jul 2012, 08:22
Wohnort: Südwestdeutschland

So 29. Dez 2013, 10:46

Hallo, Toolman Toto,

ein frohes und Gesundes neues Jahr.

Color Fantasy

Ps. ( Tooleman Toto, ich orakle noch herum wegen deines Forumsnamens ? Ich kenne noch den Toleman-Rennstall aus der
FIA F1 Worldchampionship )
Das Reh springt Hoch,
das Reh springt Weit,
macht ja Nix,
es hat ja Zeit
Benutzeravatar
Toolman Toto
Beiträge: 1003
Registriert: Di 14. Aug 2012, 17:24
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

So 29. Dez 2013, 13:33

Hi CF,

na, ein bisschen darf ich noch im alten Jahr schaffen ;-).

Dir auch einen guten Übergang und alles Gute für das neue Jahr.

Der Name ist abgeleitet von Toolman Tim oder Tim the toolman Taylor aus der Serie Home Improvement.
Bei uns in Deutschland heißt die Serie "Hör mal wer da hämmert" und Tim ist der Heimwerkerkönig Tim Taylor. Arr arr arr....

In meiner Vorstellung habe ich das kurz beschrieben:
viewtopic.php?f=9&t=449

;)

Viele Grüße

Toto
Kleiner Maßstab - große Leidenschaft!
Krefelder-Modellbauforum - Ausstellung am Niederrhein - Infos? Klick auf https://www.krefelder-modellbauforum.eu/
Benutzeravatar
Mooring
Beiträge: 599
Registriert: Di 8. Jan 2013, 16:02

Do 2. Jan 2014, 15:04

EIN UPDATELeider habe ich einen Druckteufel im Bauplan erwischt.Es gibt leider die teilnummer 114 zweimal obwohl es zwei veschiedene teile sind.Das Teil auf Gußast D im Bauplan muß 144 lauten und nicht 114.
Auf Gußast K im Bauplan stimmt überein mit dem Gußast Teil 114.

@Finntroll, @Toolman Toto,ich mag gerne helfen und ich freue mich sehr euch geholfen zuhaben.
@eupemuc,ein perfekter Bausatz wäre nicht schlecht.
@Dierk3er,der ist gut ,,ICH WERDE GOOGLE....usw :lol:
@panzerchen,@Chowhound sehr freundlich von euch.Das nenne ich 1st Class men.
@Quarterscaler.Wenn ich diese Me 109 scratchen würde bin ich deiner meinung,aber es geht um ein problem was @anehmer188 hat und mir neugierig gemacht hat.Auf dem bild nun mit den tankleitungen hat wohl halt keinen sinn,sonst kämme noch die frage wozu die 2 löcher sind und warum stehen die nicht im Bauplan.
Ich muß leider @CF sagen der kann es nicht lassen Romane hier zuschreiben.
Falls ich jemandem vergessen habe,dann beschwert euch bei @CF für die langen romane,das ewige scrollen nervt.

VG Mooring
DSC04469.JPG
Leopard 2
Beiträge: 12
Registriert: Sa 10. Nov 2012, 19:52
Wohnort: FGEL

Do 2. Jan 2014, 16:34

Hallo Mooring,

danke für die Korrekturen an der Bauanleitung, da hat wohl die gesamte Auflage die Fehler. Habe das Modell auch und habe wegen des Themas den Bausatz mal genauer angeschaut. Vom Preis-Leistungsverhältnis kann ich nicht meckern. Die Detailierung ist gut und die Teile machen auch so einen guten Eindruck. Zur Passgenauigkeit kann ich noch nichts sagen.
Die größte Schwäche am Bausatz ist die Bauanleitung. Hier sollte man seitens Revell nachsteuern! Das geht besser, vor allem wenn man die Gussrahmen schon kennzeichnet und dann in der Bauanleitung auf die Hinweise auf den passenden Ast verzichtet. Wobei, wer schon mal ein Modell eines Fernöstlichen Herstellers mit Drachen als Logo und Namen gebaut hat, kennt schlechte Bauanleitungen. :lol:
Für mich kein Grund den Bausatz schlecht zu machen. Wer will kann mit Aftermarkt Produkten noch jede Menge Verbesserungen vornehmen.
Axt
Beiträge: 1057
Registriert: Fr 1. Feb 2013, 12:16
Wohnort: Ruhrpott

Do 2. Jan 2014, 18:15

Dann werden wir ja sehen, wie wertvoll dieses Forum für den Hersteller ist. Entweder nehmen sie diese durchaus berechtigte Kritik an der Bauanleitung an und verbessern diese oder die Fehler sind in vierzig Jahren bei der X-ten Wiederauflage immer noch vorhanden... ;)
Benutzeravatar
Dierk3er
Beiträge: 348
Registriert: Di 20. Nov 2012, 00:14
Wohnort: NRW

Fr 3. Jan 2014, 02:57

Ist doch immer einen Kosten-/Nutzenrechnung:

Wenn keine groben Fehler da sind, und sich das Modell auch ohne große Änderungen bauen lässt, wird man sich wahrscheinlich weniger um Korrektur bemühen.
Bei den Decals sieht es da schon wieder anders aus. Die USS Voyager z.B. hatte in der ersten Auflage fehlerhafte Decals. Da war ein Bild für beide Seiten gleich gedruckt. Dabei musste es logischerweise einmal spiegelverkehrt sein.
Wurde nach Kritik dann in der nächsten Auflage verbessert. Also was will man mehr.

Wenn nun ein Teil mit der falschen Nummer in der Bauanleitung versehen wurde, sehe ich das auch nicht als dramatisch an. Wir sind doch alle Modellbauer!
Wer nicht mal das richtige, passende Bauteil im Spritzling findet, sollte sich lieber wieder vor die Playstation setzen! :P :mrgreen:

Auch bei Wiederauflagen voN modellen die teilweise schon Jahrzehnte auf dem Buckel haben, muss man etwas nachsichtig sein. Dafür kosten die in der Regel nur einen Bruchteil dessen, was ein neu entwickelter Bausatz aus fernost kosten würde. ;)

Was ich hingegen nur schwer verstehen kann, sind Fehler die in komplett neuen Modellen stecken. Und da meine ich jetzt nicht ne fehlende Nummer, oder ein paar falsch gesetzte Nieten.
Ich erinnere da mal an das U-Boot Typ VII C in 1:72. Eine komplette und neue Eigenentwicklung von Revell. Super Bausatz, super Modell! Hat sich auch sehr gut verkauft und ich kenne einige gut gebaute Modelle.
Aber wann da z.B. die Ankerklüse total falsch dargestellt wird, nämlich direkt über den Tiefenrudern, so dass man selbst größte Schneid- und Schleifarbeiten vornehmen muss, fehlt mir das Verständnis. :?:
Bild
Wie gesagt handelt es sich hierbei ja um ein komplett neu entwickeltes Modell. Und Vorlagen, Baupläne, Fotos etc. zu Recherchezwecken gibt es ja zuhaufe.
Bild
"Das Leben ist zu kurz für schlechte Bausätze!"
Axt
Beiträge: 1057
Registriert: Fr 1. Feb 2013, 12:16
Wohnort: Ruhrpott

Fr 3. Jan 2014, 09:23

Sehe ich ein wenig anders...
Spiegelverkehrte Decals sollten wirklich jedem Deppen auffallen. Wieso nicht schon vor Produktionsbeginn oder bei einer Produktkontrolle?
Das ist wirklich ein gröberer Schnitzer, der verhindert ein Model fertig zu bauen. Das konnte aber relativ leicht korrigiert werden.

Das VIIC hab ich auch noch ungebaut und verpackt rumstehen, hab mich noch nicht allzu sehr mit beschäftigt. :oops: Für mich gibt es da nur zwei Möglichkeiten. Entweder OOB oder mit allem was der Zubehörmarkt und andere Möglichkeiten so hergeben. Wenn man schon mal bei der zweiten Herangehensweise ist, fällt die Klüse auch nicht mehr ins Gewicht. Dem Durschnittsmodellbauer und Nichtforenleser fällt das gar nicht oder erst auf dem zweiten Blick auf.

Bei diesem Bausatz wäre es wohl ein Leichtes, diese kleinen Fehler in der Bauanleitung zu ändern, man muss ja nicht gleich ne Rückrufaktion draus machen... Man sieht ja, welche Probleme ein "erfahrener" Modellbauer schon damit hat, was macht da ein Anfänger?
Leopard 2
Beiträge: 12
Registriert: Sa 10. Nov 2012, 19:52
Wohnort: FGEL

Fr 3. Jan 2014, 11:04

Also ich kann mich Axt nur anschließen. Andere Hersteller legen bei Mängeln in der Bauanleitung der nächsten Charge Bausätze passende Korrekturblätter bei, bzw. stellen diese zur Verfügung. Gerade weniger geübte Modellbauer werden sich über eine Korrektur freuen. Das Profis den Bausatz als Basis nehmen und die Bauanleitung nur noch als Richtschnur nehmen ist was anderes.
Benutzeravatar
Tobimontana
Beiträge: 284
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 22:27

Fr 3. Jan 2014, 15:20

Wenn sich so viele das Modell gekauft haben. Bauen werden.. Dann wäre doch ein Themenbereich zu dem Bausatz. Eine feine Sache. Mit Infos rund ums Flugzeug,Bauberichten, Verbesserungen etc...

@Dierk,Axt

Wenn ich ehrlich bin. Wäre mir der Fehler am VII C nicht aufgefallen. Wenn ich Bild Referenzen genommen hätte dann eher. Aber so aus dem Stand...

Ich hab mir von der Prinz Eugen ein paar Bücher und Zeichnungen besorgt. Das mache ich eigentlich bei jedem Modell(Wo nicht aus dem Karton gebaut wird). Okay.. manchmal bietet sich OOB an. Aber ansonsten Rüste ich schon auf. Und schaue auch was der Markt her gibt. Für die 700er Eugen
Hab ich auch ein Holzdeck bestellt. Das ist mein erstes, muss ich dazu sagen. Wobei Flugzeuge und Schiffe.. Neuland sind für mich.


Grüße

Tobi
panzerchen
Beiträge: 2484
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 20:22
Wohnort: Neckarsulm

Fr 3. Jan 2014, 23:48

Da kann ich zustimmen:
Ein Korrekturblättchen in der Bauanleitung ist für den Hersteller zumutbar, und eigentlich verpflichtend.
Freilich geht das nur bei neuen Chargen !
Benutzeravatar
Jens (ehem. Revell)
Administrator
Beiträge: 451
Registriert: Do 21. Jun 2012, 16:59
Kontaktdaten:

Mo 6. Jan 2014, 11:05

Hallo zusammen,

ich gebe das natürlich gern an unsere Entwicklung weiter. Vielen Dank für die Beiträge, werden wir dann prüfen.

Grüße,
Jens
Benutzeravatar
Jens (ehem. Revell)
Administrator
Beiträge: 451
Registriert: Do 21. Jun 2012, 16:59
Kontaktdaten:

Di 7. Jan 2014, 10:18

Hallo zusammen,

zu den genannten Mängeln möchte ich noch Feedback geben. Zunächst möchte ich mich auch nochmal für die genannten Korrekturen bedanken, das hilft uns natürlich sehr, unsere Produkte zu verbessern.
Die Korrekturen in der Bauanleitung wurden nun in die Wege geleitet. Milchige Klarteile sollten nicht vorkommen - wie gesagt, in diesem Falle bitte bei unserer Service-Abteilung Ersatz anfordern - hier werden wir auch nochmal in der Produktion nachhaken, damit das nicht weiterhin vorkommt.

Bleibt mir nur noch, mich für die Fehler und Umstände zu entschuldigen. Wir versuchen immer, das bestmögliche Ergebnis zu erzielen, in diesem Falle hat das leider nicht ganz geklappt. Hier bessern wir - wie gesagt - schnellstmöglich nach. Danke nochmal!

Viele Grüße,
Jens
zottel332
Beiträge: 4
Registriert: So 2. Jun 2013, 14:26

Sa 25. Jan 2014, 09:57

Moin

Es wäre toll wenn Revell den geänderten Bauplan als Download bereitstellt.

Mfg
Markus
Antworten

Zurück zu „Modellbau“