Diwo58 inspiriert - der Bau der VASA / Revell in 1:150

Benutzeravatar
Toolman Toto
Beiträge: 1028
Registriert: Di 14. Aug 2012, 17:24
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Ahoi Matrosen,

nachdem der Wettbewerb und das ein oder andere kleine Projekt beendet wurde, möchte ich mich wieder der VASA widmen, die jetzt schon fast viele, viele Monde auf Halde liegt.

Die Idee von Dirk mit den den Gardena-Kupplungen als Schiffsständer fand ich super und bin bei nächster Gelegenheit mal in den Baumarkt. Dabei habe ich dann auch gleich eine Abfall-Siebdruckplatte in perfekter Große und etwas grobes Tauwerk mitgebracht.

Vasa_Bau_20191209_1.JPG
Vasa_Bau_20191209_1.JPG (532.43 KiB) 1129 mal betrachtet
Vasa_Bau_20191209_2.JPG
Vasa_Bau_20191209_2.JPG (586.55 KiB) 1129 mal betrachtet
Vasa_Bau_20191209_3.JPG
Vasa_Bau_20191209_3.JPG (425.82 KiB) 1129 mal betrachtet
Vasa_Bau_20191209_4.JPG
Vasa_Bau_20191209_4.JPG (500.96 KiB) 1129 mal betrachtet
Vasa_Bau_20191209_5.JPG
Vasa_Bau_20191209_5.JPG (419 KiB) 1129 mal betrachtet

Auf das Brett sollen dann mit dünnerem Hanfseil vielleicht noch der ein oder andere seemännische Knoten und eine Messingplatte mit den Eckdaten der VASA.

Leider habe ich gemerkt, dass ich die Kanonen viel zu früh auf die Böcke geklebt habe. Daher sind ein paar davon schon auf Nimmerwiedersehen im Rumpf verschwunden - natürlich auch erst jetzt, nachdem der Rumpf fast 1,5 Jahre unversehrt auf dem Regal stand. Da werde ich wohl einen Ersatzspritzling nachkaufen müssen.

Morgen geht es dann mit der Rumpfbemalung weiter und ich möchte auch endlich an die ersten Figuren ran.
Kleiner Maßstab - große Leidenschaft!
Mein Portfolio
Benutzeravatar
Diwo58
Beiträge: 2129
Registriert: Mi 24. Sep 2014, 12:42
Wohnort: Harsewinkel

Hallo Toto......

Jubel.... der Toto macht weiter... :thumbup:
Das freut mich sehr, das du deine Vasa weiter baust. Die Idee mit dem Tau um die Grundplatte werde ich schon mal im Hinterkopf behalten.
Ärgerlich ist das mit den Kanonen. Aber du bist nicht alleine, ähnliches ist mir auch schon passiert. Danach hatte ich meine Kanönchen mit Garn gesichert. So wie auf dem folgenden Foto....:
comp_20160712_093704.jpg
comp_20160712_093704.jpg (71.15 KiB) 1095 mal betrachtet
Wenn sich ein oder zwei Kanonen lösen werden sie durch das Garn gehalten und können mittels Pinzette wieder platziert werden. ääääh nur mal so für die Zukunft..... denn ist ja etwas zu spät jetzt.
Wenn du das Foto nicht in deinem Baubericht haben möchtest, kannst du es natürlich wieder ....rausschmeißen... :mrgreen:

Jetzt freue ich mich schon mal auf weitere Fortschritte bei deiner Vasa.

Gruß, Dirk. :thumbup:
Benutzeravatar
Toolman Toto
Beiträge: 1028
Registriert: Di 14. Aug 2012, 17:24
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Super Tipp, Dirk, vielen Dank!

Ich habe auch mal am Heck weitergepinselt. Die vielen Figuren sind schon eine Herausforderung aber es macht viel Spaß. Wenn man sich einmal durchgefuchst hat, dann geht es. Allerdings habe ich die Bemalanleitung von Revell nicht genutzt. Die Kennzeichnung mit den Farbcodes und den Fähnchen in Verbindung mit der Farbentabelle hat mit total verwirrt. Daher habe ich Farbaufnahmen als Vorlage genommen. Hier gilt allerdings, 3 Fotos, 4 unterschiedliche Farbschemata :roll:
IMG_20191215_131545.jpg
IMG_20191215_131545.jpg (516.18 KiB) 1077 mal betrachtet

Egal, hat trotzdem geklappt.
Folgend nun das unbemalte Heck und der heutige Zwischenstand.

IMG_20191215_090854.jpg
IMG_20191215_090854.jpg (464.09 KiB) 1077 mal betrachtet
IMG_20191215_144701.jpg
IMG_20191215_144701.jpg (448.39 KiB) 1077 mal betrachtet
Bis bald!
Kleiner Maßstab - große Leidenschaft!
Mein Portfolio
Benutzeravatar
Diwo58
Beiträge: 2129
Registriert: Mi 24. Sep 2014, 12:42
Wohnort: Harsewinkel

Hallo Toto.....

Da hast du aber schon mal eine Fleißarbeit hinter dir. Sieht auch gut aus.... allerdings..... und das ist keine Kritik an dir.... die Farbvorschläge für den Heckspiegel finde ich nicht so gelungen. Meiner Meinung nach finde ich die Farben mitunter zu..... glänzend, die Revell angibt. Wenn du dir nun Fotos vom Vasa Modell in Stockholm ansiehst, zeigen die ein etwas anderes Bild. Guckst du......:
comp_1280px-Vasa_stern_color_model.jpg
comp_1280px-Vasa_stern_color_model.jpg (72.19 KiB) 1026 mal betrachtet
Ich hätte da noch einen Link für dich (falls du ihn noch nicht kennst). Viele tolle Fotos drin von der Vasa......: http://www.wasadream.com/Index/indexgerman.html

Ein weiterer Punkt am Heckspiegel, der mir nicht gefällt, sind die "offenen Spalten" links und rechts neben den beiden Fensterreihen. Wenn du dir diese Stellen beim Original ansiehst (auch oben bei dem Modell), weist du was ich meine.

Nichts desto trotz hast du natürlich gute Arbeit geleistet. Wenn ich die Revell Vasa von dir so ansehe, bekomme ich auch Lust...... :mrgreen: Aber erst mal die Prince.

Gruß, Dirk. :thumbup:
Benutzeravatar
Eukaryot98
Beiträge: 1139
Registriert: Di 8. Aug 2017, 23:33

Die Vasa habe ich mir eigentlich auch schon lange vorgenommen, gerade weil ich dieses Jahr eine Hausarbeit über Gustav II. Adolf geschrieben habe. Das schaue ich mir natürlich gerne weiter an ;)

@Dirk, ich glaube die Spalten die du meinst sind doch nur deshalb da, weil dort die kleinen Ecktürmchen noch ran müssen oder? :thumbup:
mit freundlichen Grüßen Andy

Aktuelles findet ihr in meinen Portfolio
Benutzeravatar
Toolman Toto
Beiträge: 1028
Registriert: Di 14. Aug 2012, 17:24
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Mahlzeit und vielen Dank!

Die Seite kannte ich tatsächlich noch nicht, Dirk. Vielen Dank für den Input und die Anmerkungen, auch zu den anderen Themen.

Tatsächlich bleiben auch nach dem Ankleben der Türmchen die Spalten erhalten. Das sieht man auch auf dem Bild von Revell des fertigen Modells. Das ist tatsächlich unschön! Ich habe dazu mal nachgeschaut und verschiedene Lösungen gefunden - vom Zuspachteln bis zum auskleiden mit den kleinen Säulen, wie im Original wohl vorhanden. Ob ich das hinbenkomme???? Mal sehen, was ich da mache. So werde ich das aber nicht lassen. Das gefällt mir auch nicht.

Das Revell-Farbschema ist schon sehr poppig :D Aber tatsächlich finde ich das aber gar nicht so schlecht. Die Farben der VASA im Museeum sind etwas gedeckter und harmonischer, da muss ich Dir recht geben. Tatsächlich finde ich die (Deine) Variante mit blau/gold auch super und hatte überlegt die ggf. so zu bauen. Ich bleibe erstmal bei der Vorlage von Revell und gebe dem Modell anschließend noch ein Wash in einem Braunton. Dadurch werden die Farben vermutlich noch etwas angeglichen.

Die Malarbeiten am Rumpf werden sicher noch eine ganze Weile dauern, weil ich da immer nur mal zwischendurch rann kann. Aber ich bin guter Hoffnung, dass es jetzt nach und nach was wird.

Vor dem was dann kommt, habe ich aber viel größeren Respekt: Wanten, Takelage, Segel :shock: :shock: :shock:
Kleiner Maßstab - große Leidenschaft!
Mein Portfolio
Antworten

Zurück zu „Bauberichte“