LaFerrari (1:24, Tamiya)

Benutzeravatar
Ex43er
Beiträge: 1340
Registriert: So 9. Feb 2014, 12:25
Wohnort: Saarbrücken

So 28. Apr 2019, 19:11

Heisenberg hat geschrieben:
So 28. Apr 2019, 17:21
Der 1:24er 288 GTO von Fujimi ist meines Wissens der verkleinerte 1:16er. Bei Interesse kann ich den Bausatz mal vorstellen. Die Fujimi Enthusiast Bausätze haben den Ruf nicht ganz einfach zu bauen zu sein wegen der Kombination unheimlich viele Einzelteile und nicht optimale Passgebauigkeit.
Eine Vorstellung wäre eine feine Sache. Die Probleme beim Bau dürften hauptsächlich bei den Lambos entstehen. Viele Anbauteile durch wechselnde Verbreiterungs- und Spoilerformen, Klappscheinwerfer und -türen sind nicht ohne Tücken. Der Name Enthusiast-Models kommt nicht von ungefähr.
"Die größten Kritiker der Elche waren früher selber welche!"
Benutzeravatar
LXD
Beiträge: 1037
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 19:52
Wohnort: Kreis Böblingen

So 28. Apr 2019, 19:31

Zu einer Bausatzvorstellung des 288 GTO sag ich auch nicht nein ;)
Heisenberg hat geschrieben:
So 28. Apr 2019, 17:21
...für den ersten Lambo habe ich schon einen geeigneten Kandidaten. Den Countach Quattrovalvole von Aoshima.
:thumbup: :thumbup: :thumbup:
IchBaueAuchModelle
Beiträge: 3193
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Mo 29. Apr 2019, 22:05

Das Triebwerk sieht super aus :thumbup:
__________________
Es grüßt
Christian Bild
Mein Portfolio
Benutzeravatar
LXD
Beiträge: 1037
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 19:52
Wohnort: Kreis Böblingen

Do 2. Mai 2019, 21:17

Danke dir, Christian.

Wie versprochen hier noch zwei Bilder mit aufgesteckter Dachpartie und Motorhaube. Die Einbuchtungen an den Radkästen sind - genau wie ich es vermutet hatte - der Form der Haube bzw. den dort befindlichen Lufteinlässen geschuldet, denn die liegen genau an den Stellen direkt auf. Ebenso verhält es sich an den abgeschrägten Innenseiten. Am Original findet sich hier noch allerlei Technik. Ich war schon dabei, zu überlegen, wie ich diese Details nachbilden könnte. Das kann ich mir nun sparen, denn ich will auf jeden Fall, dass man die Haube komplett schließen kann.

kl_029a.jpg
kl_029a.jpg (80.25 KiB) 1333 mal betrachtet
kl_029b.jpg
kl_029b.jpg (59.44 KiB) 1333 mal betrachtet
Benutzeravatar
LXD
Beiträge: 1037
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 19:52
Wohnort: Kreis Böblingen

Mi 15. Mai 2019, 22:33

So, Leute es folgt das nächste Update, wenngleich es sich nur um ein paar Teile dreht: die Räder.

Fangen wir mit den original Felgen aus dem Bausatz an:

kl_030.jpg
kl_030.jpg (128.87 KiB) 1261 mal betrachtet

Was Tamyia richtig gut kann und oftmals besser als andere Modellbau-Hersteller ist, verchromte Teile realistisch nachzubilden. Nur hilft halt alles nix, LaFerrari hat im Original Alu-Felgen und dafür gehen die aus dem Bausatz nicht durch. Also: Chrom-Farbe runter. Wie ich in der Regel vorgehe, habe ich hier mal gezeigt.

Nachdem die Farbe entfernt war, habe ich nach inzwischen gut einem Duzent gebauter Auto-Modelle etwas in Angriff genommen, was ich vorher noch nie getan habe: aus Plastikresten die Ventile nachgebildet.

kl_031.jpg
kl_031.jpg (91.16 KiB) 1261 mal betrachtet

Dann erfolgte die Lackierung in Alu-Optik. Auf dem Foto sind auch bereits die Zentralverschlüsse samt Logos angebracht:

kl_032.jpg
kl_032.jpg (80.73 KiB) 1261 mal betrachtet

Bevor die Reifen aufgezogen wurden, wurden diese etwas angeschliffen und trockengebürstet, um einen leicht benutzten Eindruck zu vermitteln:

kl_033.jpg
kl_033.jpg (71.56 KiB) 1261 mal betrachtet

Schließlich wurden die Räder montiert:

kl_034.jpg
kl_034.jpg (100.75 KiB) 1261 mal betrachtet

Und hier noch ein Blick auf den an für sich wenig spektakulären Unterboden, auch hier wurde wieder etwas gealtert.

kl_035.jpg
kl_035.jpg (92.79 KiB) 1261 mal betrachtet

Und das wars dann auch schon wieder für heute. Bis zum nächsten Update.
IchBaueAuchModelle
Beiträge: 3193
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Do 16. Mai 2019, 06:13

Ui! Der Unterboden ist auch gut geworden. Interessant.
__________________
Es grüßt
Christian Bild
Mein Portfolio
Benutzeravatar
LXD
Beiträge: 1037
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 19:52
Wohnort: Kreis Böblingen

So 19. Mai 2019, 19:41

Jetzt kommen die Sitze dran. Die Rückseiten wurden zunächst im Carbonlook lackiert und anschließend mit Patafix maskiert. Die Sitzflächen wurden grundiert...

kl_036.jpg
kl_036.jpg (88.37 KiB) 1208 mal betrachtet

...und rot gespritzt. Für den nächsten Bemalungsschritt kam noch eine Schicht Glanzlack drüber:

kl_037.jpg
kl_037.jpg (142.63 KiB) 1208 mal betrachtet

Dann wurden die Ziernähnte per Pinwash aufgemalt und die Kopfstützen erhielten die Cavallo-Decals (ratet mal, richtig - ein weiteres Mal von Revell, dem Bausatz lagen gar keine bei ;) ).

kl_038.jpg
kl_038.jpg (86.97 KiB) 1208 mal betrachtet

Zum Schluss kam noch eine Schicht Mattlack drauf - fertig sind die Sitze:

kl_039.jpg
kl_039.jpg (104.31 KiB) 1208 mal betrachtet
eydumpfbacke
Beiträge: 925
Registriert: Fr 28. Okt 2016, 10:23
Wohnort: Lübeck

So 19. Mai 2019, 21:14

:clap: :thumbup: :respekt:
Es grüßt der Reinhart
Benutzeravatar
zip
Beiträge: 30
Registriert: So 28. Apr 2019, 10:29

So 19. Mai 2019, 23:05

Wow, das sieht super aus. Hier kann ich noch viel lernen 😇
IchBaueAuchModelle
Beiträge: 3193
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Mo 20. Mai 2019, 07:12

Du hast bei den Sitzen geschrieben, Du hast sie im Carbonlook lackiert. Wie hast Du das gemacht? Also: welche Farben hast Du benutzt? Hast Du die Sitze irgendwie schattiert / gemustert?
__________________
Es grüßt
Christian Bild
Mein Portfolio
Benutzeravatar
LXD
Beiträge: 1037
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 19:52
Wohnort: Kreis Böblingen

Mo 20. Mai 2019, 22:55

Vielen Dank Leute,

@Christian: mit Carbon-Look meinte ich lediglich die Farbe, die ich auch schon für das Monocoque verwendet habe, eine Mischung aus 50% schwarz und 50% gun grey mit anschließendem Glanzlacküberzug.

Als nächstes geht es dann weiter mit den Gurten....
IchBaueAuchModelle
Beiträge: 3193
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Di 21. Mai 2019, 07:05

:thumbup: Danke schön :)
__________________
Es grüßt
Christian Bild
Mein Portfolio
Bonshand
Beiträge: 44
Registriert: So 19. Mai 2019, 23:14

Di 21. Mai 2019, 07:49

:o Hallo,sag mal der ist ja Mega toll, :respekt: da kann ich nur staunen! Vor allem die Lackierung :clap: da müsste ich noch viel üben.
Benutzeravatar
LXD
Beiträge: 1037
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 19:52
Wohnort: Kreis Böblingen

Mi 22. Mai 2019, 19:44

Nächste Etappe: Gurte. Material: PE-Teile von Scale Productions, schwarzer Stoff, PS-Streifen.

kl_040.jpg
kl_040.jpg (76.53 KiB) 1092 mal betrachtet

Der Stoff wurde in dünne Bahnen geschnitten; verbunden mit den PE-Teilen enstanden zunächst die Einzelkomponenten des Gurtsystems.

kl_041.jpg
kl_041.jpg (48.77 KiB) 1092 mal betrachtet

Dann wurde alles möglichst vorbildgerecht miteinander "veschlauft" und bemalt. D.h. die Gurte sind zu diesem Zeitpunkt tatsächlich verstellbar. Später an den Sitzen habe ich die Schlaufen aber sicherheitshalber verklebt. Die Gurtpolster aus dünnem Karton inklusive selbstgedruckter Decals waren eine spontane Idee:

kl_042.jpg
kl_042.jpg (53.86 KiB) 1092 mal betrachtet

Gurte an die Sitze angepasst und fixiert. Die "Telefonschnur", die zu den Gurtschlössern führt (der Zweck beim Original ist mir nicht bekannt) ist schwarz lackierte Kupferdrahtlitze:

kl_043.jpg
kl_043.jpg (67.21 KiB) 1092 mal betrachtet

Und schließlich Passprobe im Cockpit:

kl_044.jpg
kl_044.jpg (76.65 KiB) 1092 mal betrachtet

Wer will, findet hier einen Vergleich mit dem Original. Für 1:24 hab ichs doch ganz gut getroffen, oder?
Benutzeravatar
Rafael Berlin
Beiträge: 270
Registriert: Do 9. Aug 2018, 19:20
Wohnort: Berlin

Mi 22. Mai 2019, 20:19

Was eine Friemelarbeit, aber das Ergebnis ist einfach nur spitze!!! :respekt:
e ^ (i π) + 1 = 0
Antworten

Zurück zu „Bauberichte (Zivil)“