Tornado Bausätze in 1/32

kerosinjunkie
Beiträge: 5
Registriert: Fr 2. Okt 2015, 12:45

Fr 2. Okt 2015, 13:21

Hallöchen Zusammen!!!


Kann mir Jemand sagen, ob die Bausätze Revell 04705 - Tornado GR.Mk 1 (RAF) , Revell 04923 - Tornado Tigermeet 2014 und Revell 04681 - Tornado ECR ""50th Anniversary" auf ein und demselben Bausatz basieren??

Ich habe mir den Bausatz des britischen Tornado zukommen lassen und bin mächtig enttäuscht.
Das Teil für den unteren Rumpf hat an den Seiten keinerlei Gravuren. Gleiches gilt für die beiden vorderen Rumpfhälften. Es schaut teilweise so aus, als seien die Gravuren teilweise weg geschliffen worden.
Anscheinend ist der Bausatz eine Neuauflage in Limited Edition. Selbst wenn nicht.....hier sollte Revell doch nachbessern. Und wenn die beiden Anderen Modelle auf dem gleichen Bausatz basieren, kann ich mir das Geld gut sparen....leider....den die hätte ich auch gerne noch.
Hier ein paar Bilder zur verdeutlichung des Problemes

Bild

Bild

Bild
Benutzeravatar
viktor
Moderator (Revell)
Beiträge: 1387
Registriert: So 22. Jul 2012, 18:15
Wohnort: Weiden i. d. OPf

Fr 2. Okt 2015, 14:12

Servus,

zu deiner Frage kann ich nichts sagen. Habe nur die 1/72 und den aktuellen 1/48 Bausatz des Revell-Tornados daheim und die sind hervorragend graviert.

Wo hast du deinen Bausatz her?? Vom Modellhändler oder eBay bzw. Privatkauf?
Auf den Bildern sieht man, dass es zum Teil gebaut ist. Auch die Schleifspuren weisen darauf hin, dass jemand schon dran gearbeitet hat.

Hast du evtl. Bilder von deinem ungebauten Bausatz? Vielleicht wäre es ein Fall für den Revell-Service?

Fehlproduktion kommt ab und zu mal vor und Revell ist meiner Erfahrung nach sehr kulant, wenn es so ein Fall sein sollte.

Den neuen Tornado in 1/32 wollte ich mir auch holen, komme aber diese und kommende Woche nicht dazu.

Gruß Viktor
Derzeit im Bau:
MBT T-14 Armata

Die meisten Menschen wollen lieber durch Lob ruiniert als durch Kritik gerettet werden.

Bild
kerosinjunkie
Beiträge: 5
Registriert: Fr 2. Okt 2015, 12:45

Fr 2. Okt 2015, 14:20

Hi Viktor!!

Den Bausatz habe ich neu und original verpackt über Amazon bestellt. Alles war original eingepackt. Ich habe natürlich schon angefangen das Modell zusammen zu bauen.
Die Schleifspuren unter dem Vorderrumpf stammen von mir. Aber leider sieht man die Schleifspuren an der rechten Seite des Hauptrumpfes nicht. Die Teile habe ich alle so, wie sie sind aus den Gießästen getrennt.
Das Unterteil habe ich mal reklamiert....mal schauen, was mir da zugeschickt wird.
Den Vorderrumpf werde ich so lassen.....damit verhunze ich mir wahrscheinlich nur das Cockpit, wenn ich wieder alles raustrennen muss. Die Cockpitwanne hat mir zu viel Mühe gekostet und dass unten keine Gravuren sind, ist mir leider erst viel zu spät aufgefallen....wieso??? Frag nich :)

Gruß Hardy
Benutzeravatar
viktor
Moderator (Revell)
Beiträge: 1387
Registriert: So 22. Jul 2012, 18:15
Wohnort: Weiden i. d. OPf

Fr 2. Okt 2015, 14:36

Servus Hardy, hast du von der Reklamation bereits Antwort erhalten?

Kann ich gut verstehen, wenn du am Vorderrumpf nichts neu machen willst. Meist steckt gerade in dem Bereich die meiste Arbeit drin.
Ich mache mir meist Bilder vom Bausatz, wenn ich den das erste mal in den Händen habe, man weiß nie wofür das gut sein kann. ;)

Viel Erfolg weiterhin, trotz dem Ärger mit den Gravuren.

Gruß Viktor
Derzeit im Bau:
MBT T-14 Armata

Die meisten Menschen wollen lieber durch Lob ruiniert als durch Kritik gerettet werden.

Bild
kerosinjunkie
Beiträge: 5
Registriert: Fr 2. Okt 2015, 12:45

Fr 2. Okt 2015, 15:07

Ja Viktor.....es dauert so um die 3 Wochen, bis ich das Ersatzteil bekomme

Hier mal ein paar Bilder vom Cockpit. Ich habe 2 Stunden mit ner Lupe die Knöpfe angemalt. Als ich am nächsten Tag was schreiben musste, drehte sich vor meinen Augen alles :D :roll:

Ich habe schon als Jugendlicher Modellbau gemacht. Aber immer nur mir Pinsel und nichts Richtiges. Da fange ich leider erst jetzt mit an und für den Anfang finde ich das schon nich schlecht.

Bild

Bild

Bild

Bild
Benutzeravatar
eupemuc
Beiträge: 3146
Registriert: Fr 29. Jun 2012, 17:55
Wohnort: Bavariae capitis

Sa 3. Okt 2015, 14:11

kerosinjunkie hat geschrieben:Kann mir Jemand sagen, ob die Bausätze Revell 04705 - Tornado GR.Mk 1 (RAF) , Revell 04923 - Tornado Tigermeet 2014 und Revell 04681 - Tornado ECR ""50th Anniversary" auf ein und demselben Bausatz basieren??
So wie es aussieht, hat sich vom 04705 bis zum 04923 ausser neuen Teilen und neuen Decals nicht viel geändert:
https://www.scalemates.com/kits/958784- ... -meet-2014

Die Form dürfte noch die Gleiche sein.
Gruß, Eugen
Extra Bavariam nulla vita, et si vita, non est ita
Wenn nichts anderes angeben, liegt das Copyright meiner eingestellten Bilder bei mir. Verwendung nur mit meiner Erlaubnis.
Meine Bilder auf
Planespotters
Jetphotos
Pinkfroot
Rambazanella!
Beiträge: 165
Registriert: So 31. Aug 2014, 17:45

Sa 3. Okt 2015, 18:10

Ist es auch, die Bausätze sind bis auf Sonderteile und Decals identisch.
Aber wo liegt denn dein eigentliches Problem?
Fehlerhafte oder gar fehlende Gravuren lassen sich doch reproduzieren, das sollte doch für dich beim Stand deines Könnens anhand der bisher gezeigten Fotos nicht wirklich ein Problem für dich sein.

Horrido!
Benutzeravatar
Jabo31
Beiträge: 969
Registriert: Do 28. Jun 2012, 06:27
Wohnort: Rhein-Erft-Kreis

Sa 3. Okt 2015, 20:04

Hallo zusammen!

Kurzer Einwand von mir, bezüglich des zu erwartenden neuen Teiles. Es wird so sein wie das was Du jetzt auch hast. Ich hatte die Erstauflage des Bausatzes und das waren die Gravuren an der Unterseite ebenfalls recht verwaschen, bzw. kaum noch aus zu machen, aber man konnte erahnen wo sie sind und mit dem nach ziehen der selbigen ist das Thema dann auch durch. Ein neue Unterrumpf bringt Dir da nicht wirklich was. Gruß, Udo.
Benutzeravatar
Dierk3er
Beiträge: 348
Registriert: Di 20. Nov 2012, 00:14
Wohnort: NRW

Sa 3. Okt 2015, 21:01

Moin,

was hier bereits geschrieben wurde trifft leider zu.

Habe hier selbst 4 Bausätze davon liegen. (1 x Gr.Mk1, 1 x IDS und 2 x ECR)
Bei allen 4 Bausätzen sind die Gravuren im unteren Bereich weg, bzw. werden von oben nach unten deutlich weniger.
Die Unterschiede liegen hauptsächlich bei anderen Decals. Die britische Version hat andere Sensorik, Bewaffnung und die größeren Hindenburg-Zusatztanks.
Der IDS hat Bomben, Betankungsanlange und einen (veralteten und ausgemusterten) Aufklärungspod dabei.
Der ECR zusätzlich noch HARM Anti-Radarraketen und neuere Cockpitinstrumente dabei. (und noch anderes Zeugs)


Da das ein Problem mit der Form zu sein scheint, wirst du von Revell kaum Abhilfe erwarten können.
Ein Ersatzteil wird sehr wahrscheinlich im gleichen Zustand sein, wie das Bausatzteil. Kannst uns diesbezüglich ja mal auf dem laufenden halten. ;)
Die Formen selbst lassen sich soweit ich weiss nicht mehr großartig verändern und korregieren. Das wäre sicherlich auch aus kostentechnischen Gründen sehr unwahrscheinlich.
Zum Glück betrifft es auch nur die Gravuren ganz unten.
Wenn das Modell also auf dem Fahrwerk steht, wird man sie dann nicht mehr sehen können.
Alternativ lassen sich Gravuren, besonders in diesem Maßstab relativ leicht nachziehen.
Als Referenz dafür empfehle ich dir dieses Buch:

http://originalundmodell.de/reviews2015 ... _ft001.htm

Bild


Gruß, Dierk
Bild
"Das Leben ist zu kurz für schlechte Bausätze!"
Benutzeravatar
Stefan (Revell)
Administrator
Beiträge: 1419
Registriert: Sa 1. Mär 2014, 09:15
Kontaktdaten:

Sa 3. Okt 2015, 22:23

Deine Fragen bitte an service@revell.de. Danke! PS. Den Kollegen auch das problem schildern.
Revell GmbH, Henschelstraße 20-30, 32257 Bünde
Besucht unsere Website unter https://www.revell.de
kerosinjunkie
Beiträge: 5
Registriert: Fr 2. Okt 2015, 12:45

Di 3. Nov 2015, 11:05

Kleines Update:

Habe gestern das reklamierte Unterrumpfteil bekommen. Was soll ich sagen......wieder ohne irgendwelche Gravuren an den Seiten....echt ein Witz. Der Bausatz wird erst mal eingemottet......Mal schauen, ob ich den noch mal weiter baue....vielleicht schmeiss ich den auch weg. Echt schade, für das rausgeschmissene Geld.
Hinzu kommt noch, dass einige Teile echt krass verzogen sind.
Zudem scheine ich der Erste zu sein, dem diese Sachen aufgefallen sind, obwohl die Kits schon einige Jahre auf dem Markt sind. Oder es ist schon Anderen aufgefallen und denen isses schnurz. Oder sie haben es an Revell gemeldet und Revell isses egal....denn sonst hätten die sicherlich schon was ändern können und nicht dann noch nen neuen Bausatz in einer schönen neuen Box auf der gleichen schrottigen Basis heraus gebracht.
Benutzeravatar
Stefan (Revell)
Administrator
Beiträge: 1419
Registriert: Sa 1. Mär 2014, 09:15
Kontaktdaten:

Di 3. Nov 2015, 12:37

Hallo, ist nicht schön. Muss ich klären. Schick mir bitte unter Angabe deines Forum Namen eine E-Mail an webmaster@revell.de. Bitte Postadresse reinschreiben. Schicke einen Ersatz raus oder möchtest du etwas anderes?

Grüße Stefan
Revell GmbH, Henschelstraße 20-30, 32257 Bünde
Besucht unsere Website unter https://www.revell.de
Benutzeravatar
Jabo31
Beiträge: 969
Registriert: Do 28. Jun 2012, 06:27
Wohnort: Rhein-Erft-Kreis

Di 3. Nov 2015, 15:15

Hallo!

Habe gestern das reklamierte Unterrumpfteil bekommen. Was soll ich sagen......wieder ohne irgendwelche Gravuren an den Seiten....echt ein Witz. Der Bausatz wird erst mal eingemottet......Mal schauen, ob ich den noch mal weiter baue....vielleicht schmeiss ich den auch weg. Echt schade, für das rausgeschmissene Geld.
Hinzu kommt noch, dass einige Teile echt krass verzogen sind.
Zudem scheine ich der Erste zu sein, dem diese Sachen aufgefallen sind, obwohl die Kits schon einige Jahre auf dem Markt sind. Oder es ist schon Anderen aufgefallen und denen isses schnurz. Oder sie haben es an Revell gemeldet und Revell isses egal....denn sonst hätten die sicherlich schon was ändern können und nicht dann noch nen neuen Bausatz in einer schönen neuen Box auf der gleichen schrottigen Basis heraus gebracht.
Aufgefallen ist es den meisten und anderen ist es schnurz, wie Du schon schriebst. Die meisten sind erfahrene Modellbauer und ziehen sich die Gravuren nach, welches unter Umständen ja auch nach diversen Schleiforgien zu machen ist, also kein großes Ding. Bevor Du ihn in die Tonne schmeißt, nehme ich den Bausatz für kleines Geld. Gruß, Udo.
Benutzeravatar
viktor
Moderator (Revell)
Beiträge: 1387
Registriert: So 22. Jul 2012, 18:15
Wohnort: Weiden i. d. OPf

Di 3. Nov 2015, 15:48

Servus,

kann mich dem Udo nur anschließen, habe schon einige sehr gute 32er gesehen.
Welche Teile sind den nun verzogen?? Ggf. kann man die mit heißem Wasser hinbekommen.

Gruß Viktor
Derzeit im Bau:
MBT T-14 Armata

Die meisten Menschen wollen lieber durch Lob ruiniert als durch Kritik gerettet werden.

Bild
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 3120
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Do 19. Nov 2015, 10:33

Bei Wiederauflagen werden nun mal die "Fehler" / Ungenauigkeiten der Ursprungsform übernommen. Deshalb Wiederauflage. Die Formen nachzuarbeiten macht man in der Regel nicht. Aber ist ja schnurz :p
Ich finde es immer traurig, dass großartig gemeckert und geschimpft wird und nicht mal selbst versucht wird, mit Revell Kontakt aufzunehmen und dort mal die Problematik zu erklären. Das Funktioniert - glaube es mir!
Ich hatte Probleme mit ein paar wenigen Decals beim BMW i8 und erläuterte das Revell. Es war ihnen nicht schnurz, wie Du behauptest. Nein, ich habe ordentliche Antworten bekommen. Vielleicht liegt es auch mal an der Art, wie man kommuniziert....
__________________
Es grüßt
Christian Bild
Mein Portfolio
Antworten

Zurück zu „Modellbau“