Revell 03980 F-16 MLU

Antworten
mrbordmechaniker
Beiträge: 4
Registriert: Di 1. Apr 2014, 20:45

So, ich habe mir das Modell f16 MLU solo display geholt und soweit zusammengebaut. jetzt stellt mich die orange Lackierung vor Rätsel. Die webseiten meinten man solle silber mit orange klar mischen. Von mischen steht in der Anleitung allerdings nichts. Also wie soll man vorgehen ?
Ebiwan
Beiträge: 429
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 22:03

Das soll ja im Ergebnis dann "Orange Perlmutt" ergeben. Simples mischen von Silber und Orange klar kann ich mir da nicht so wirklich vorstellen, aber kannst Du ja mit kleiner Menge und Testlackierung auf einem Stück Plastik oder weißer Pappe ausprobieren. Ansonsten ebenfalls als Testlackierung eine Grundierung mit Silber und darüber 1-X Schichten Orange klar drübernebeln bis der gewünschte Effekt erreicht ist. Zum Abschluss dann noch glänzender Klarlack...

Aber wie gesagt, ist nur Vermutung, also unbedingt Testlackierung machen.

Gruß
Eberhard
Benutzeravatar
eupemuc
Beiträge: 3118
Registriert: Fr 29. Jun 2012, 17:55
Wohnort: Bavariae capitis

Da hat Revell in der Anleitung halt die Prozentangaben vergessen :D
Kann ja mal passieren. Aber eine solche Angabe heißt: Mischen. Ich schätze mal 50:50.
P&Q.JPG
P&Q.JPG (79.33 KiB) 3674 mal betrachtet
Gruß, Eugen
Extra Bavariam nulla vita, et si vita, non est ita
Wenn nichts anderes angeben, liegt das Copyright meiner eingestellten Bilder bei mir. Verwendung nur mit meiner Erlaubnis.
Meine Spotterbilder auf
Planespotters
mrbordmechaniker
Beiträge: 4
Registriert: Di 1. Apr 2014, 20:45

Aber welche angabe ist nun richtig :?:
Ebiwan
Beiträge: 429
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 22:03

Wie mein Opa immer sagte, Versuch macht kluch..... ;)

Probier es halt aus, wenn Du nicht direkt auf dem Modell lackierst, kostet es höchstens ein paar Tropfen Lack undein Stück Plastik oder Pappe....

Gruß
Eberhard
reaper2k3
Beiträge: 305
Registriert: Do 23. Okt 2014, 07:24
Wohnort: Brandenburg
Kontaktdaten:

Hallo,

wenn ich die Anleitung richtig verstehe, sollst du zu zuerst Silber malen und dann Orange drüber.

Daher steht dort 1. und 2. und keine Mischverhältnisse.

Viele Grüße

Alex
Benutzeravatar
Malkite
Beiträge: 98
Registriert: Mi 14. Jan 2015, 10:40
Wohnort: Welzheim

Vielen, vielen Dank für diesen Hinweis Alex!

Ich hab das Modell auch noch im Vorratsschrank liegen und war auch schon beim prüfen der Anleitung über diese Farbangabe gestolpert, obwohl die Verwendung von klarem Orange diese Art des Auftragens ja eigentlich logisch erscheinen läßt.
Aktuell in Arbeit:
Italeri Mercedes-Benz Actros 1854 LS (V8) 1:24
Italeri Dumper Trailer 1:24
Hobbycraft De Havilland Vampire Mk.I 1:48
Revell Spitfire Mk.II 1:48
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 3605
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Ja, sehe ich auch so. Erst silber auftragen, danach orange klar drüber. Bei den anderen Farbmischungen (N & Q) ist das Mischungsverhältnis angegeben, So ist es Schritt 1. und Schritt 2. beim Farbauftrag.
bild.JPG
bild.JPG (124.28 KiB) 3632 mal betrachtet
__________________
Es grüßt
Christian Bild
Mein Portfolio
Benutzeravatar
eupemuc
Beiträge: 3118
Registriert: Fr 29. Jun 2012, 17:55
Wohnort: Bavariae capitis

Das ist auch eine (logische) Möglichkeit.
Ist mir aber noch nicht untergekommen.
Gruß, Eugen
Extra Bavariam nulla vita, et si vita, non est ita
Wenn nichts anderes angeben, liegt das Copyright meiner eingestellten Bilder bei mir. Verwendung nur mit meiner Erlaubnis.
Meine Spotterbilder auf
Planespotters
Ebiwan
Beiträge: 429
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 22:03

Ich hab jetzt einfach mal 5 Minuten investiert und beide Varianten ausprobiert. In Ermangelung von Revell Farben mit Tamiya Acryllacken und da ich kein klares Orange vorrätig hatte mit klarem Rot. Wenn ich ehrlich bin, können mich beide Varianten nicht überzeugen. Nach 17 Jahren bei einem der weltweit größten Autolackhersteller kann ich definitiv sagen, Perlmutteffekt sieht anders aus!

1. 2 Teile klar Rot und 1 Teil Chromsilber gemischt.... ergibt ein schmutziges rosametallic....
2Rot1Silber_gemischt.jpg
2Rot1Silber_gemischt.jpg (183.94 KiB) 3620 mal betrachtet
2. Grundierung Chromsilber und klar Rot obendrauf...... in variierenden Schichtdicken.....naja...
nacheinander_.jpg
nacheinander_.jpg (274.87 KiB) 3620 mal betrachtet
Zugegeben, alles quick and dirty ohne Rücksicht auf Verluste einfach auf den Untergrund geblasen, aber mit Perlmuttlack hat das alles nix zu tun, egal wieviel Mühe man sich da auch geben mag.

Gruß
Eberhard
reaper2k3
Beiträge: 305
Registriert: Do 23. Okt 2014, 07:24
Wohnort: Brandenburg
Kontaktdaten:

Ich kenne diese Variante also erst Silber und dann Klar Orange oder Rot bei dem Ford, den ich vor kurzem baute für die Rücklichter. Sah eigentlich nicht so schlecht aus.

War aber viel Arbeit bis man am Übungsobjekt so ungefähr wusste wie es werden soll. auf jeden Fall erst Silber drauf trocknen lassen und dann den Klarlack.
Antworten

Zurück zu „Tipps & Tricks“