F-15E Strike Eagle - Revell 1:48

IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 3029
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Mi 30. Dez 2015, 07:50

Sehr guter Baubericht !
__________________
Es grüßt
Christian Bild
Mein Portfolio
Paddington
Beiträge: 59
Registriert: Sa 5. Dez 2015, 01:28

Mi 30. Dez 2015, 10:50

Danke, ich geb mir Mühe es halbwegs genau zu beschreiben.
Benutzeravatar
Toolman Toto
Beiträge: 1001
Registriert: Di 14. Aug 2012, 17:24
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Mi 30. Dez 2015, 20:17

Klasse. Vielen Dank für den umfangreichen Bericht.

Die Schalen vom Asiaten 'to go' sind großartig. Übrigens der einzige Grund, warum ich dort bestelle. :lol:
Kleiner Maßstab - große Leidenschaft!
Krefelder-Modellbauforum - Ausstellung am Niederrhein - Infos? Klick auf https://www.krefelder-modellbauforum.eu/
Paddington
Beiträge: 59
Registriert: Sa 5. Dez 2015, 01:28

So 3. Jan 2016, 20:47

Damit der Bau der F-15 bald ein Ende findet, habe ich heute die Heisszone grundiert. Dafür habe ich Alclad Grundierung verwendet. Nach der Trocknung wird das ganze nochmal mit
Schleifleinen glatt geschliffen und anschliessend mit Alclad Glanz schwarz lackiert, ehe die eigentlichen Alclad Metallic Farben draufkommen.

Bild

Bild

Bild

Bild

die Cockpitkanzel nach dem Futurebad.

Bild

Bild

Und zum Schluss wurde noch der Spalt an der Bugradklappe mit Spachtel verschlossen. Zuerst habe ich es mit green Stuff versucht,
war für die Größe des Spalts aber ungeeignet. Deshalb musste ich auf Squadron Putty zurückgreifen.

Bild
Paddington
Beiträge: 59
Registriert: Sa 5. Dez 2015, 01:28

Mo 4. Jan 2016, 10:23

Heute morgen dann die Grundierung mit Alclad glanz schwarz.
Stellenweise scheints ein bisschen dick geworden zu sein. Irgendwie hab ich es noch nicht so richtig drauf Alclad Farben zu
sprühen. Mal sehen wie es nach dem nassschleifen aussieht. Wenigstens glänzt die Farbe sehr schön.

Bild

Bild

Bild
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 3029
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Mo 4. Jan 2016, 10:28

Die kanzel ist ja super geworden!
__________________
Es grüßt
Christian Bild
Mein Portfolio
Paddington
Beiträge: 59
Registriert: Sa 5. Dez 2015, 01:28

Di 5. Jan 2016, 17:41

Der Heissbereich ist nun soweit fertig lackiert. Zu meiner Überraschung gabs nur eine Stelle wo Farbe unter das Tape gelaufen ist. Da hat die Gun einmal ordentlich rausregotzt und die Farbe lief drunter. Da muss ich nochmal nachlackieren. Ansonsten bin ich mit dem Ergebnis soweit zufrieden.

Bild

Bild

Bild

Bugradklappe ist verschliffen und die Triebwerksauslässe mit Ölfarbe gewaschen.

Bild

Bild
Benutzeravatar
viktor
Moderator (Revell)
Beiträge: 1385
Registriert: So 22. Jul 2012, 18:15
Wohnort: Weiden i. d. OPf

Di 5. Jan 2016, 22:58

Sieht einfach nur Klasse aus, freue mich auf mehr.

Gruß Viktor
Derzeit im Bau:
MBT T-14 Armata

Die meisten Menschen wollen lieber durch Lob ruiniert als durch Kritik gerettet werden.

Bild
Ecki
Beiträge: 5
Registriert: Do 24. Dez 2015, 23:29

Fr 8. Jan 2016, 12:08

Glück Auf und frohes Neues Paddington,
Ich habe mir mittlerweile die Bastlergrundausstattung besorgt, weitestgehend nach deinen Angaben. Allerdings hatte der Händler keine Green stuff sondern nur den Revell Spachtel. Der läßt sich leider nur so mittel verarbeiten :shock:
eich baue die Strike Eagle vor allem nach deinem Bericht, aller dings ich mir ein Anfängerfehler unterlaufen. Ich habe die Gewichte im Bug mit zuviel Kleber eingesetzt und nun ist mir der Kunststoff weggeschmolzen :cry: Ich veruche gerade die Dellen mit spachtel zu retten..ansonsten macht es Mega Spaß und ich freue mich schon auf den weiteren Baufortschritt.
Damit keine Langeweile aufkommt, habe ich mir für später den Eurofighter von Revell in 1:32 bestellt...hast du nicht Lust den auch zu bauen :D
viele liebe Grüße

Ecki

hier der Bug
bug.jpg
bug.jpg (74.99 KiB) 2681 mal betrachtet
cockpit.jpg
cockpit.jpg (67.13 KiB) 2599 mal betrachtet
Zuletzt geändert von IchBaueAuchModelle am Mi 20. Jan 2016, 10:32, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: 3 BEITRÄGE ZUSAMMENGEFASST!
Benutzeravatar
blindzero
Beiträge: 11
Registriert: So 26. Mai 2013, 16:54
Wohnort: München

Fr 8. Jan 2016, 18:59

Respekt! Vor allem die feinen Details, das würde ich auch mal gerne hinbekommen...!
Paddington
Beiträge: 59
Registriert: Sa 5. Dez 2015, 01:28

Fr 15. Jan 2016, 15:50

Momentan geht nicht viel, dennoch habe ich mal die Federn der Triebwerke zusammengeklebt. Jetzt müssen die Federn nur noch aussen lackiert und die Verstellstangen montiert werden. Mit dem bisherigen Ergebnis kann ich leben.

Bild

Bild

Bild
panzerchen
Beiträge: 2484
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 20:22
Wohnort: Neckarsulm

Sa 16. Jan 2016, 23:40

...Federn der Triebwerke...
Was ist damit gemeint ???
Das verstehe ich nicht ganz. ( :?: )
Benutzeravatar
eupemuc
Beiträge: 3133
Registriert: Fr 29. Jun 2012, 17:55
Wohnort: Bavariae capitis

So 17. Jan 2016, 00:33

Die Teile heissen im Englischen "Feathers".
Ob man das direkt mit "Federn" übersetzen kann, sei mal dahingestellt.
Die F-15C hatte die noch nicht, die E schon.
http://z12.invisionfree.com/ScaleModels ... /t3961.htm (ungefähr bis zur Mitte runterscrollen).
Wer des Englischen mächtig ist, kann sich auch diese kurze Diskussion in airliners.net Forum durchlesen:
http://www.airliners.net/aviation-forum ... in/125680/
Gruß, Eugen
Extra Bavariam nulla vita, et si vita, non est ita
Wenn nichts anderes angeben, liegt das Copyright meiner eingestellten Bilder bei mir. Verwendung nur mit meiner Erlaubnis.
Meine Bilder auf
Planespotters
Jetphotos
Pinkfroot
Paddington
Beiträge: 59
Registriert: Sa 5. Dez 2015, 01:28

Di 19. Jan 2016, 16:09

Die "Federn" waren Abdeckungen die über den Stellstangen lagen. Die haben aber wohl Probleme verursacht und aus dem Grund hat man sie entfernt.
War glaub ich Anfang/Mitte der 80er.

Damit die F-15 noch bis zum April für die Ausstellung in Koblenz rechtzeitig fertig wird, habe ich mir heute mal die Nozzles
vorgeknöpft. Zunächst das ganze sauber abgeklebt. Erst mit zwei dünnen Tapestreifen um die Rundungen, dann mit breiten
Tapestreifen den Rest.

Achja, die Dellen die ihr da an den Ringen seht, die sieht man später nicht mehr. Die stammen von einer Passprobe am Heck und werden beim nächsten
einsetzen genauso wieder verdeckt.

Bild

Dann kam Farbe ins Spiel. Verwendet habe ich Gunze Dark Iron.

Bild

Was dann nach dem lackieren so aussah:

Bild

Jetzt folgte ein bisschen Handarbeit. Hoffe man kann den Unterschied erkennen.

Bild

Bild

Bild

Und hier die beiden fertigen Krawallmacher

Bild
Paddington
Beiträge: 59
Registriert: Sa 5. Dez 2015, 01:28

Di 19. Jan 2016, 16:18

jetzt hätte ich doch die fertigen FOD´s vorenthalten.

Bild
Antworten

Zurück zu „Bauberichte“