Fokker D VII im Maßstab 1/72

Benutzeravatar
HansW
Beiträge: 793
Registriert: Fr 28. Aug 2020, 14:03
Wohnort: Lippe

Da staune ich aber, warum hat Revell denn nicht die Abziehbilder in Farbe gedruckt? :thumbdown: :thumbdown:
Revell-Bert
Beiträge: 940
Registriert: Di 13. Aug 2019, 18:45
Wohnort: Kronach/BY

Das habe ich mich auch schon gefragt.
Wahrscheinlich fehlt mir hier ein "geschichtlicher" Hintergrund.
So gab es wohl zuviele unterschiedliche "Musterungen", oder was auch immer...

Gruß der Bert
OFW
Beiträge: 532
Registriert: Do 28. Jun 2012, 10:12

Moin.
Ich will ja nicht meckern, auch wenn das Modell "nur" 3 Euro gekostet hat aber ein wenig sauberer könntest Du schon bemalen. Sieht so aus als wenn Du die Farbe nicht genug verdünnt hast. Es gibt hier einige die malen mit dem Pinsel 1a da sieht man nix.
Kleiner Tipp es gibt fast überall Fineliner 1mm schwarz. Da könnte man nach dem bemalen die übermalten schwarzen Linien nachziehen. Du könntest Dir auch ganze Bögen dieser Lozenge-Tarnung bestellen und passend zuschneiden wenn Dir das bemalen nicht so gefällt.

OFW
Benutzeravatar
HansW
Beiträge: 793
Registriert: Fr 28. Aug 2020, 14:03
Wohnort: Lippe

Revell-Bert hat geschrieben: Mi 21. Apr 2021, 12:08 Das habe ich mich auch schon gefragt.
Wahrscheinlich fehlt mir hier ein "geschichtlicher" Hintergrund.
So gab es wohl zuviele unterschiedliche "Musterungen", oder was auch immer...

Gruß der Bert
Bei dem großen Bruder hat es besser geklappt.
https://www.scalemates.com/de/kits/reve ... ii--144568
Bauanleitung anklicken> letzte Seite.
Zuletzt geändert von HansW am Do 22. Apr 2021, 06:39, insgesamt 1-mal geändert.
IngoM
Beiträge: 97
Registriert: Mi 27. Jan 2021, 13:59
Wohnort: Lingen

Auch die untere Tragfläche ist jetzt fertig bemalt. Ist schon eine kleine Herausforderung, da auch eine Farbe gemischt werden soll. 95% Hautfarbe mit 5% Blau.
20210421_164242-1[1].jpg
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 4292
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

OFW hat geschrieben: Mi 21. Apr 2021, 18:33 Moin.
Ich will ja nicht meckern, auch wenn das Modell "nur" 3 Euro gekostet hat aber ein wenig sauberer könntest Du schon bemalen. Sieht so aus als wenn Du die Farbe nicht genug verdünnt hast. Es gibt hier einige die malen mit dem Pinsel 1a da sieht man nix.
...und auf der gezeigten Seite ist es noch mehr Farbe. Gefällt mir überhaupt nicht. Ich wäre damit nicht zufrieden. Für mich vermittelt es einfach den Eindruck, dass es lieblos zusammengerotzt ist. Selbst die Klebestöße der Zellenhälften sind nicht schick nachgearbeitet.
Ich würde die Kiste mit einer fetten Klarlackschickt überziehen und die Oberfläche dann zumindest eben zu schleifen. Mit mattem Klarlack abschließend versiegeln.
Noch einfacher (für mich!): die Decals selbst drucken und aufbringen.
Absolut nicht meins. Da habe ich einfach einen höheren Anspruch an mich.

Im Gegensatz zu deinem Schiff U.S.S United States sind das Welten. Du kannst das definitiv besser.
__________________
Es grüßt Christian Bild
Mein Portfolio
Benutzeravatar
ModellfreakDD
Beiträge: 823
Registriert: Di 15. Nov 2016, 17:38

Für ein schnelles Zwischendurch Projekt, finde ich es gut gemacht. Vor allem die kleinen Felder mit dem Pinsel auszufüllen :thumbup: .

Was du noch verbessern kannst und den Fehler machen viele (mich eingeschlossen), die Farbe etwas mehr verdünnen bzw, wenn man merkt, das sie langsam fest wird (betrifft vor allem Acrylfarbe) einfach neu anmischen, damit der Lack schön streichfähig bleibt und nicht so unregelmäßig dick aufgetragen aussieht.
Benutzeravatar
Eukaryot98
Beiträge: 1255
Registriert: Di 8. Aug 2017, 23:33

Ich muss auch sagen, die Lorenzentarnung ist ganz gut, aber gerade die Kelbenaht solltest du nochmal überarbeiten und die zu dicken Farbstellen mit einem sehr feinen Sandpapier abschleifen. Es ist jetzt nicht völlig versaut, das könnte man recht einfach nochmal überarbeiten :thumbup:
mit freundlichen Grüßen Andy

Aktuelles findet ihr in meinen Portfolio
IngoM
Beiträge: 97
Registriert: Mi 27. Jan 2021, 13:59
Wohnort: Lingen

Ich bin mit dem bisherigen Ergebnis durchaus zufrieden :) Auf dem obigen Bild sieht es zwar so aus als wenn die vertikalen Linien auf der Tragfläche das ganze Lorenzenmuster zersplitten. Wenn ich das Modell jetzt vor mir sehe fallen die Linien kaum auf. Mag daran liegen daß ich das Bild zweimal komprimieren musste um unter 600KB zu kommen. Vielleicht liegt es auch an der grünen Farbe. die laut Revell glänzend sein soll, während alle anderen matt sind. Das sieht da oben so aus als wenn grün nicht ausgefüllt ist. Ist es aber. Auch am Unterteil sind fast keine Unebenheiten fühlbar. Auf den Bildern sieht das aber Scheiße aus. Vielleicht schleife ich da noch nach. Und mit den Farben stehe ich sowieso auf Kriegsfuß. Die meisten Farben müssten meiner Meinung nach nicht verdünnt sondern verhärtet werden. Viele sind auch nach minutenlangem Umrühren noch "durchsichtig" und decken kaum.
Für größere Flächen werde ich andere Hersteller ausprobieren.
Falls jemand diesen Flieger schonmal mit dem Muster auf Decals gebaut hat, bitte Bilder schicken. Danke
20210422_222325-1[1].jpg
Und @IchbaueauchModelle. Ich rotze nichts lieblos zusammen. Bei allen Modellen versuche ich das Beste herauszuholen, aber vielleicht hast du ja ein Lorenzenmuster auf Decals was wirklich gut aussieht :idea:
OFW
Beiträge: 532
Registriert: Do 28. Jun 2012, 10:12

Moin.
"Schlaumeyermodus an"
Lozenge (Übersetzt Raute) war ein bedruckter Stoff der bei der Lufwaffe der deutschen Flugzeuge als Tarnstoff benutzt wurde. Meist 5 farbig es gab aber auch 4 farbige.
Daher der Name Lozenge Tarnung.
"Schlaumeyermodus aus"
:lol:
OFW
Benutzeravatar
Eukaryot98
Beiträge: 1255
Registriert: Di 8. Aug 2017, 23:33

Auf dem aktuellen Bild sieht es schon um Welten besser aus :thumbup:
mit freundlichen Grüßen Andy

Aktuelles findet ihr in meinen Portfolio
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 4292
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Dein Durchhaltevermögen, das Muster nachzumalen, ist eh lobenswert.
Ich sehe ja an deinem anderen Schaffen, dass das im Grunde nicht dein Stil ist. Es ist ja nicht so, dass Du ständig diese Qualität ablieferst. Dann hätte ich mich eh raus gehalten, weil es dann ja auch nicht besser zu gehen scheint. Ich möchte ja niemanden beleidigen und hoffe auch, dich nicht beleidigt zu haben.
Bei dem Modell stößt Du dem Material geschuldet an Grenzen.
__________________
Es grüßt Christian Bild
Mein Portfolio
Benutzeravatar
HansW
Beiträge: 793
Registriert: Fr 28. Aug 2020, 14:03
Wohnort: Lippe

Falls jemand diesen Flieger schonmal mit dem Muster auf Decals gebaut hat, bitte Bilder schicken. Danke
Der Abziehbilderbogen der Fokker D VII in 1:28 von Revell
dd.JPG
Quelle : Scalemates
IngoM
Beiträge: 97
Registriert: Mi 27. Jan 2021, 13:59
Wohnort: Lingen

Ja, das sieht gut aus und wäre auch schön bei dem "Kleinen". Aber vielleicht denkt sich Revell, daß man bei wenigen Bauteilen eben viel malen soll damit sie nicht so schnell fertig werden ;)
Benutzeravatar
Eukaryot98
Beiträge: 1255
Registriert: Di 8. Aug 2017, 23:33

Ich habe hier noch meine Hansa Brandenburg W.29 in 1:48. Wenn ich mir den Motor dazu bestellt habe, fange ich damit an. Auch hier hat man eine Lorenzengen Tarnung dabei.
mit freundlichen Grüßen Andy

Aktuelles findet ihr in meinen Portfolio
Antworten

Zurück zu „Bauberichte“