Rumpf der Hermann Marwede

Benutzeravatar
paul-muc
Beiträge: 623
Registriert: Mo 17. Aug 2015, 10:21

So 4. Feb 2018, 13:45

Es sieht so aus, als hätte das Schiff keine Wasserlinie im herkömmlichen Sinn (eine Wasserlinie, die aufgemalt werden muss).Es liegt mit dem Boden (rot) im Wasser und die Bordwand (weiß) ragt in voller Höhe über dem Wasserspiegel auf. Die "Wasserlinie" ist durch die Kante im Rumpf gegeben (siehe Baustufe 2 und die Malanweisungen am Schluss), was das Abkleben einfach macht.
Benutzeravatar
Aiden
Beiträge: 981
Registriert: Sa 3. Feb 2018, 17:55
Wohnort: Freiburg im Breisgau

Sa 10. Feb 2018, 16:04

Ja das weiß ich, aber wenn ich einfach so abklebe, passiert es ja zwangsläufig, dass diese Grenze auf der einen Seite auf einer anderen Höhe ist als auf der anderen, und deshalb wollte ich eigentlich fragen, ob jemand eine Methode hat, die es ermöglicht, dass man auf beiden seiten dieselbe Höhe hat? Lol alles in einem Satz😂
LG Aiden :thumbup:

Ich weiß, dass ich Fehler mache. Tja, das Leben kam halt ohne
Bedienungsanleitung!
Benutzeravatar
SharkHH
Beiträge: 813
Registriert: Mo 27. Apr 2015, 12:34

So 11. Feb 2018, 19:12

Hallo Aiden,
wenn Du das Forum aufmerksam verfolgst, wirst Du hier in der Bauberichtssektion einen Beitrag finden, in dem ein Vorgehen zur Markierung und Maskierung des Wasserpasses beschrieben ist. Interessanterweise bei dem Bausatz der Hermann Marwede.

SharkHH
Zuletzt geändert von IchBaueAuchModelle am Mi 14. Feb 2018, 17:23, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Zitat zum Vorschreiber gelöscht
Make glueing great again.
Mein bisheriges Schaffen
Benutzeravatar
Aiden
Beiträge: 981
Registriert: Sa 3. Feb 2018, 17:55
Wohnort: Freiburg im Breisgau

Mo 12. Feb 2018, 20:02

Danke für den Tipp Shark, ich hab den Baubericht von dir gesehn, und ich finde die Idee sehr gut, werd spätestens Donnerstag damit anfangen und bei Gelegenheit auch ein paar Fotos reinstellen. Ich wollte die HM übrigens erst auch zu RC umbauen, habe mich aber dagegenentschlossen, da ich noch die Micro Magic RC-Segelyacht und die Johann Fidi(Tochterboot des Seenotkreuzers Bernhard Gruben) von Graupner rumstehn hab. U.A. hab auch noch den Bomber Handley Page Halifax B Mk.III aus dem 2 WK, zu dem ich wahrscheinlich einen baubericht machen werde.
LG Aiden :thumbup:

Ich weiß, dass ich Fehler mache. Tja, das Leben kam halt ohne
Bedienungsanleitung!
chrimi
Beiträge: 3
Registriert: Mi 11. Sep 2019, 11:23

Mi 11. Sep 2019, 11:31

Hallo zusammen,

mein Sohn (11 Jahre) hat sich den Bausatz der HM (1:72) gekauft und hat gleich nach dem Auspacken den deutlich verzogenen Rumpf entdeckt:

Bild

Da der Verzug doch recht ausgeprägt ist, habe ich meine Zweifel, ob sich das Problem einfach durch den Zusammenbau mit dem Deck beheben lässt. Wie seht Ihr das?

Danke & viele Grüße
Christoph
Benutzeravatar
paul-muc
Beiträge: 623
Registriert: Mo 17. Aug 2015, 10:21

Mi 11. Sep 2019, 11:46

Beim Händler reklamieren und einen neuen Bausatz verlangen. Das scheint aber ein generelles Problem bei diesem Bausatz zu sein. Deshalb schon im Laden kontrollieren. Notfalls Revell kontaktieren.
Benutzeravatar
SharkHH
Beiträge: 813
Registriert: Mo 27. Apr 2015, 12:34

Do 12. Sep 2019, 09:37

Moin Christoph,

aus eigener Erfahrung kann ich Dir sagen, dass sich der Rumpf durch den Einbau des Decks nicht "gerade" macht. Meine Reklamation bei Revell wurde abgewiesen.

Ein Hersteller von GFK-Schiffsrümpfen meinte mal, dass es sich hierbei quasi um "Joghurt-Becher" handeln würde. ;-)

In verschiedenen Foren habe ich von anderen Modellbauer gelesen, dass sie den Rumpf erwärmen (z.B. mit heißem Wasser oder heißer bzw. warmer Luft) und ihn gerade biegen. Dabei muss man aber sehr vorsichtig zu Werke gehen (insbesondere bei der heißen Luft), da sich das Material sonst unwiederbringlich verzieht.

Viel Glück und Erfolg. Sei es mit der Reklamation oder der Wärmebehandlung.
SharkHH
Make glueing great again.
Mein bisheriges Schaffen
chrimi
Beiträge: 3
Registriert: Mi 11. Sep 2019, 11:23

Fr 13. Sep 2019, 14:55

Danke für Eure Antworten. :clap:

Ich warte zunächst mal die Antwort von Revell ab, aber die Idee mit dem warmen/heißen Wasser klingt durchaus interessant.

Viele Grüße
Christoph
chrimi
Beiträge: 3
Registriert: Mi 11. Sep 2019, 11:23

Do 19. Sep 2019, 16:43

Hallo zusammen,

Revell hat mir heute kostenfrei einen neuen Rumpf zukommen lassen. Dieser ist in "Bestform" ohne Verzug! :clap:

Danke & viele Grüße
Christoph
Antworten

Zurück zu „Tipps & Tricks“