Flugzeugträger USS Hornet (CV8) Merit 1:200

janoschp
Beiträge: 34
Registriert: Mo 23. Jan 2017, 08:40
Wohnort: Im Bergischen Land

Update #9

Erstmal bitte ich um Nachsicht wegen der schlechten Bildqualität.

Die backbordseitigen Aufbauten des Hangardecks. Die Teile sind nur trocken aneinander gestellt.

Die Hangartore sind alle unterschiedlich weit geöffnet dargestellt.

Bild 107.jpg
Bild 107.jpg (103.37 KiB) 760 mal betrachtet
Bild 108.jpg
Bild 108.jpg (100.93 KiB) 760 mal betrachtet

Klammer und Holz dienen lediglich dazu, das Bauteil senkrecht zu halten.

Bild 108a.jpg
Bild 108a.jpg (105.72 KiB) 760 mal betrachtet

Im mittleren Abschnitt schließen die Hangartore direkt mit der Bordwand ab. Deshalb habe ich hier, wie ich auf einem
der wenigen Originalfotos gesehen habe, eine Reling aus dem PE-Satz des Meritbausatzes eingebaut.

Bild 109.jpg
Bild 109.jpg (98.06 KiB) 760 mal betrachtet
Bild 110.jpg
Bild 110.jpg (108.37 KiB) 760 mal betrachtet
Bild 111.jpg
Bild 111.jpg (99.3 KiB) 760 mal betrachtet

Die Y-förmigen Stützen waren um 0,25 mm zu kurz, so das ich den Spalt mit PS Sheet ausgefüllt habe.

Bild 112.jpg
Bild 112.jpg (108.34 KiB) 760 mal betrachtet

Gleiches glit für diesen erkerähnlichen Vorbau.

Bild 113.jpg
Bild 113.jpg (100.87 KiB) 760 mal betrachtet

Das angegossene Schott habe ich durch PE ersetzt, eine Plattform war aber nicht vorgesehen, was m.E. so nicht gewesen sein kann. Originalbilder von diesen Bereich der Backbordseite habe ich nicht gefunden. Ich bin aber davon ausgegangen, dass dort eine Plattform gewesen sein müsste. Wozu sonst das Schott? Also habe ich aus einem Teil einer Radarantenne und Relingabschnitten des dem Meritbausatz beiligenden PE-Satzes eine Plattform gemacht.


Die Tage gibt´s die Bilder der Steuerbordseite.


Bis dahin.
Es grüßt Richard
Captain Blackbeard
Beiträge: 83
Registriert: So 17. Feb 2019, 19:13

:o Wow :o
LG
:)
Linus
Im Bau: Corvette C5-R
747-200
A-10
janoschp
Beiträge: 34
Registriert: Mo 23. Jan 2017, 08:40
Wohnort: Im Bergischen Land

Update #10


Weiter geht´s mit den steuerbordseitigen Aufbauten des Hangardecks.

Die Fotos sind von vorne nach achtern aufgenommen.

Zuerst außenbords:
Bild 116.jpg
Bild 116.jpg (109.84 KiB) 717 mal betrachtet
Bild 117.jpg
Bild 117.jpg (102.88 KiB) 717 mal betrachtet
Bild 117a.jpg
Bild 117a.jpg (88.2 KiB) 717 mal betrachtet
Diese Bullaugen (vermutlich Seeschlagklappen) sollten lt. Bauplan verwendet werden. Was ja grundsätzlich nicht ganz falsch ist. Bei der Original-Hornet waren sie auch vorhanden. Nur mit dem Unterschied, das sie IN der Bordwand verbaut waren. Die Ätzteile sollten aber AUF die Bordwand geklebt werden,was ich zunächst auch gemacht habe. Musste dann aber feststellen, dass das recht beschi**en aussah und hab sie wieder abgemacht. Die dem PE-Satz
beiliegenden restlichen Bullaugen, wie ich sie für den Rumpf verwendet habe, ...
Bild 118.jpg
Bild 118.jpg (97.97 KiB) 717 mal betrachtet
... waren nicht ausreichend und so hab ich nach einiger Suche im Netz diese aus 0,3 mm PS gefunden. Ist so zwar nicht original, aber die PE-teile wären es auch nicht gewesen. Ich denke, das es ein akzeptabler Kompromiss ist.
Bild 119.jpg
Bild 119.jpg (108.07 KiB) 717 mal betrachtet
Bild 120.jpg
Bild 120.jpg (100.1 KiB) 717 mal betrachtet
Innen, ebenfalls von vorne nach achtern:
Bild 121.jpg
Bild 121.jpg (101.49 KiB) 717 mal betrachtet
Bild 122.jpg
Bild 122.jpg (105.07 KiB) 717 mal betrachtet
Bild 123.jpg
Bild 123.jpg (98.87 KiB) 717 mal betrachtet
Mit dem Bereich links von den Gangways habe ich mich etwas
intensiver beschäftigt. Dazu gleich mehr.
Bild 124.jpg
Bild 124.jpg (108.83 KiB) 717 mal betrachtet
Bild 125.jpg
Bild 125.jpg (174.83 KiB) 717 mal betrachtet
Zu dem Foto zwei Bilder höher. Zunächst das Originalfoto. Der Blick geht von Backbord
vorne nach achtern.Im Kreis "A" ist ein kastenförmiger Vorbau mit einem kurzen
Laufgang und Reling zu erkennen.
Bild 127.jpg
Bild 127.jpg (102.53 KiB) 717 mal betrachtet
Lt. Bauplan sollte dafür das linke Plastikteil herhalten. Ich habe den "Kasten", Laufgang und
Reling aus PS und PE-Resten nachgebaut. Ich erhebe jetzt nicht den Anspruch, das ich
den Vorbau realistisch hin bekommen habe, aber er ist allemal "originaler" als das Bausatzteil.
Bild 126.jpg
Bild 126.jpg (105.46 KiB) 717 mal betrachtet
So sieht es im angebauten Zustand aus. Zwei angegossene Kabel habe ich entfernt und
durch echte ersetzt.
Bild 128.jpg
Bild 128.jpg (104.07 KiB) 717 mal betrachtet
Im Kreis "B" sowie links davon sind mehrere große Kästen zu erkennen, die ein Stück weit
vor der Wand montiert sind. Der Bauplan hat vorgesehen diese Kästen direkt auf die Wand
zu kleben. Ich habe da einige Änderungen vorgenommen. Alle Teile sind von hinten mit
PS verschlossen. Das große, L-förmige babypopo-glatte Teil hat eine Gravur erhalten.
Bild 129.jpg
Bild 129.jpg (104.13 KiB) 717 mal betrachtet
Dann wurden gefühlte fünfzig Beinchen geschnitzt und angeklebt. Gefällt mir so wesentlich besser.
Bild 130.jpg
Bild 130.jpg (103.25 KiB) 717 mal betrachtet
Auch, wenn das eine oder andere ein wenig aus dem Lot geraten ist.
Bild 131.jpg
Bild 131.jpg (107.68 KiB) 717 mal betrachtet
Im Kreis "C" ist ein Durchgang und, wenn auch nur schemenhaft, ein Niedergang zu sehen. Die Idee, das
ebenfalls umzusetzen, ist mir erst nach verkleben von den zwei Bauteilen gekommen, daher auch der
etwas unsaubere Ausschnitt.
Bild 132.jpg
Bild 132.jpg (102.88 KiB) 717 mal betrachtet
Das "Treppenhaus" aus PS mit einem Niedergang aus dem PE-Satz des Merit-Bausatzes.
Bild 133.jpg
Bild 133.jpg (113.2 KiB) 717 mal betrachtet
Der Niedergang nach dem Einkleben.


Bei "D" ist ganz schwach eine Reling als Absturzsicherung zu erkennen. Ich finde es Schade, das nur so
wenige Fotos der Hornet vorhanden sind. Es hätte mir Spaß gemacht, weitere Änderungen am Modell vorzunehmen.
Bild 134.jpg
Bild 134.jpg (107.1 KiB) 717 mal betrachtet
Für alle, die es Interessiert zeige ich hier mal, wie ich die Splitterschutzwände der 20-mm-Oerlikon-MKs
gemacht habe: Nach den ersten Arbeiten (Umbiegen der Ränder und einkleben der Unterzüge) soll nun
dieser Streifen in (in diesem Fall) fünf gleichmäßige, etwa halbrunde Bögen mit dazwischenliegende kurzen
geraden Stücken verwandelt werden.
Bild 135.jpg
Bild 135.jpg (100.75 KiB) 717 mal betrachtet
Am Stück ist das, zumindest für mich, nicht machbar. Daher habe ich die ganze Chose in einzelne
Abschnitte unterteilt. Das erste Teil nur der Bogen, die anderen mit den geraden Stück.
Bild 136.jpg
Bild 136.jpg (103.78 KiB) 717 mal betrachtet
Um die Rundung hin zu bekommen, habe ich den Streifen zunächst um den dünnen Griff eines
Bastelmessers gebogen und danach mit einem Bohrerschaft auf einer Unterlage gerollt.
Danach Sekundenkleber-Gel ..
Bild 137.jpg
Bild 137.jpg (105.18 KiB) 717 mal betrachtet
... in die Nut gegeben, Teil positioniert und mit Holzleisten fixiert. Liest sich ganz leicht, ist es aber
nicht wirklich. Die kurzen Streifen lassen sich nicht gut fassen und zum zweiten sträubt sich das
Messing kräftig, aber letztlich erfolglos, gegen die neue Form.


Das war´s zunächst mal wieder.

Fortsetzung folgt.
Es grüßt Richard
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 3287
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Muss schon schreiben: sehr schöne Fotodokumentation :thumbup: und wenn ich es wiederholt schreiben muss: ich mag die Verarbeitung von Ätzteilen (zuschauen). Sehr sehr schön!
__________________
Es grüßt
Christian Bild
Mein Portfolio
ModellfreakDD
Beiträge: 294
Registriert: Di 15. Nov 2016, 17:38

Einfach nur super :thumbup:
janoschp
Beiträge: 34
Registriert: Mo 23. Jan 2017, 08:40
Wohnort: Im Bergischen Land

Update #11


Weiter geht´s mit den vorderen und achterlichen Aufbauten.

Viel zu sagen gibt es dazu nicht.
Bild 140.jpg
Bild 140.jpg (107.42 KiB) 584 mal betrachtet
Zuerst habe ich die Einzelteile zu größeren Baugruppen zusammen gesetzt ...
Bild 141.jpg
Bild 141.jpg (101.01 KiB) 584 mal betrachtet
Bild 142.jpg
Bild 142.jpg (106.99 KiB) 584 mal betrachtet
... und locker auf dem Rumpf platziert.
Bild 143.jpg
Bild 143.jpg (103.04 KiB) 584 mal betrachtet
Bild 144.jpg
Bild 144.jpg (103.29 KiB) 584 mal betrachtet
Bild 145.jpg
Bild 145.jpg (105.92 KiB) 584 mal betrachtet
Bild 147.jpg
Bild 147.jpg (97.95 KiB) 584 mal betrachtet
Bild 148.jpg
Bild 148.jpg (103.9 KiB) 584 mal betrachtet
Bild 149.jpg
Bild 149.jpg (101.69 KiB) 584 mal betrachtet
Bild 138.jpg
Bild 138.jpg (100.54 KiB) 584 mal betrachtet
Ein Schott führt zum mittleren Aufzug. So ist die Funktion aber ein wenig eingeschränkt.
Bild 139.jpg
Bild 139.jpg (107.23 KiB) 584 mal betrachtet
Also musste eine Öffnung her.
Bild 146.jpg
Bild 146.jpg (102.94 KiB) 584 mal betrachtet


Das wird es für längere Zeit erst einmal gewesen sein. Als nächstes steht Farbe auf dem Programm und außerdem ist mein Urlaub zu Ende.


Bis dahin.
Es grüßt Richard
janoschp
Beiträge: 34
Registriert: Mo 23. Jan 2017, 08:40
Wohnort: Im Bergischen Land

Hallo zusammen,

in Kürze geht es hier mit dem BB weiter. Ein längerer Baustop, den auch eine gründliche Überlegung für die Ausführung und Auswahl der Beleuchtung des Modells erforderte, werde ich in den nächsten Tagen wieder Fotos und Text zum Bau einstellen.
Was die Beleuchtung angeht, werde ich den Einbau nicht zwischendurch immer wieder behandeln, sondern am Ende nach Fertigstellung des Modells in einem eigenen Post. Ich bin der Meinung, das ein zusammen hängender Bericht besser ist als in den BB eingestreute Fragmente.

Bis denne
Es grüßt Richard
janoschp
Beiträge: 34
Registriert: Mo 23. Jan 2017, 08:40
Wohnort: Im Bergischen Land

Update #12
Lackieren und Bau von Kleinteilen
Bild 150.jpg
Bild 150.jpg (104.85 KiB) 119 mal betrachtet
Bild 151.jpg
Bild 151.jpg (105.51 KiB) 119 mal betrachtet
Nach dem Lackieren des Rumpfes habe ich das Modell an seinem endgültigen Standplatz befestigt.
Bild 152.jpg
Bild 152.jpg (104.12 KiB) 119 mal betrachtet
Bild 153.jpg
Bild 153.jpg (101.81 KiB) 119 mal betrachtet
Anstelle die recht weit verbreiteten Messingstützen zu verwenden, habe ich mir eine Idee aus dem Netz aufgegriffen und aus 25 und 30 mm langen 10x10 mm Buchenleisten sogenannte Pallen gemacht. Sie dienen lediglich als Auflager des Modells und erheben nicht den Anspruch von Maßstäblichkeit.
Die Pallen sind in Kiellinie und bündig mit der Außenseite des Rumpfes auf dem Brett (Buche Leimholz) verklebt. Das Modell ist an drei Stellen mit den Pallen verschraubt.
Bild 154.jpg
Bild 154.jpg (101.59 KiB) 119 mal betrachtet
Bild 155.jpg
Bild 155.jpg (97.82 KiB) 119 mal betrachtet
Bild 156.jpg
Bild 156.jpg (100.17 KiB) 119 mal betrachtet
Bild 157.jpg
Bild 157.jpg (107.2 KiB) 119 mal betrachtet
Hier noch einige Aufbauteile
Bild 158.jpg
Bild 158.jpg (107.07 KiB) 119 mal betrachtet
In den achternen Flugzeugaufzug habe ich vier Halter aus PS eingeklebt. Sie werden später die Plattform tragen, auf der eine kleine Szene geplant ist.
Bild 159.jpg
Bild 159.jpg (104.68 KiB) 119 mal betrachtet
Die Fachwerkgitterträger unter der Hangardecke sind in Längs- und Querrichtung mit PS-Streifen verbunden. Nicht im Bauplan vorgesehen, hat mit der Beleuchtung zu tun.
Bild 160.jpg
Bild 160.jpg (104.3 KiB) 119 mal betrachtet
Die Rettungsflöße der Hornet bestehen aus 12 Paketen zu je drei unterschiedlich großen Teilen. Aus den kleinsten habe ich den Boden heraus gefräst und durch das entsprechende Ätzteil ersetzt. Für die anderen Flöße sind keine Ätzteile vorgesehen. Die glatten Wülste habe ich mit schmalen Streifen Maskierband versehen, um die ganze Sache ein wenig aufzuockern und ein bisschen Struktur zu bekommen. Anschließend sind alle Flöße einzeln mit der gleichen Farbe wie die Seitenwände des Hangardecks gebrusht worden. Die Wülste habe ich mit Gelb gepinselt und mit verdünnter Ölfarbe ein wenig gealtert, bevor sie zu Dreierpäkchen verklebt wurden.
Bild 161.jpg
Bild 161.jpg (102.97 KiB) 119 mal betrachtet
Diese Pakete sollten dann mit diesen PE-Teilen „zusammen gegurtet“ werden. Allerdings ist das Material so dick und steif, dass es sich nur sehr schlecht in die gewünschte Form bringen ließ.
Bild 162.jpg
Bild 162.jpg (103.85 KiB) 119 mal betrachtet
Die aus der Platine heraus getrennten Gurte. Die Fixpunkte am Schiff sowie die (wie ich vermute) Schnallen zum Zurren der Flöße habe ich alufarben angepinselt.
Bild 163.jpg
Bild 163.jpg (103.59 KiB) 119 mal betrachtet
Als Ersatz für die PE-Teile habe ich Maskierband (ich verwende das 38 mm breite von Tesa) mit den Klebeflächen zu einander verklebt, braun angestrichen und in ca. 1 mm breite Streifen geschnitten. Von den Gurten habe ich die alufarbenen Teile abgetrennt.
Bild 164.jpg
Bild 164.jpg (99.58 KiB) 119 mal betrachtet
Die Maskierbandstreifen und die Kleinteile sind mit Sekundenkleber an den Flößen verklebt worden.
Bild 165.jpg
Bild 165.jpg (96.3 KiB) 119 mal betrachtet
Noch einmal das gleiche Teil ohne die Montagehilfe.
Bild 166.jpg
Bild 166.jpg (106.41 KiB) 119 mal betrachtet
Die Rettungsfloß-Flottille.



Fortsetzung in nächsten Post
Es grüßt Richard
janoschp
Beiträge: 34
Registriert: Mo 23. Jan 2017, 08:40
Wohnort: Im Bergischen Land

Update #12 (Fortsetzung)

Bild 167.jpg
Bild 167.jpg (104.94 KiB) 118 mal betrachtet
Die Beiboote der Hornet. Ich habe auch hier die Unterwasserschiffe rot lackiert, zum einen, weil ich es nicht besser wusste, und zweitens wäre mir alles grau in grau zu langweilig gekommen.
Bild 168.jpg
Bild 168.jpg (101.98 KiB) 118 mal betrachtet
Bild 169.jpg
Bild 169.jpg (104.94 KiB) 118 mal betrachtet
Bild 170.jpg
Bild 170.jpg (97.53 KiB) 118 mal betrachtet
Die Beiboote sind in den Halterungen verklebt. Auch hier habe ich die Gurte aus Maskierband verwendet, um die Boote zu laschen.Bei den offenen Booten sind die Gurte über Bug und Heck gezogen, bei den geschlossenen ist ein Gurt übers Heck gezogen. Am Bug habe ich die Befestigungspunkte auf´s Deck gelegt.
Bild 171.jpg
Bild 171.jpg (99.14 KiB) 118 mal betrachtet
Auch das kleine offenen Boot hat seinen Platz am Heck gefunden
Bild 172.jpg
Bild 172.jpg (100 KiB) 118 mal betrachtet
Kräne. Die beiden größeren sollten für das Aussetzen und Einholen der Beiboote eingesetzt werden.
Auf den Auslegern habe ich zusätzlich zwei Rollen angebracht. Darüber wird noch ein Seil zu dem vorderen Teil mit dem kleinen Haken geführt. Der Haken kommt dann an das Seil. An der großen Rolle wir der Haken noch nachgerüstet.

Die kleinen Kräne sind von mir nach Vorbildern aus dem Netz nachempfunden. Diese werden im Bugbereich installiert und sollen die Paravane (zwei Bilder weiter unten) aussetzen und einholen. Kranseile und Haken werden noch angebaut.
Bild 173.jpg
Bild 173.jpg (101.41 KiB) 118 mal betrachtet
Ausleger (weiß jemand die genaue Bezeichnung?), die an Steuer- und Backbord außen am Rumpf befestigt werden.
Bild 174.jpg
Bild 174.jpg (105.62 KiB) 118 mal betrachtet
Paravane (links) zur Minenabwehr. Was es mit den länglichen Teilen auf sich hat und wofür sie gut sein sollen und wie sie heißen, weiß ich nicht. Sie sind aber von MK1 vorgesehen und haben ihre Plätze auf den Catwalks rund ums Schiff.
Bild 175.jpg
Bild 175.jpg (104.27 KiB) 118 mal betrachtet
Bild 176.jpg
Bild 176.jpg (103.16 KiB) 118 mal betrachtet
Weiß jemand, wie diese(r) Treppe (Niedergang) richtig heißt?


Zunächst mal bis hier her.

Fortsetzung folgt.
Es grüßt Richard
ModellfreakDD
Beiträge: 294
Registriert: Di 15. Nov 2016, 17:38

Einfach nur der Wahnsinn :thumbup:

Leider kann ich dir deine Fragen nicht beantworten, da ich mich leider auch nicht so gut mit den ganzen maritimen Bezeichnungen auskenne.
Benutzeravatar
Simitian
Beiträge: 642
Registriert: So 7. Okt 2018, 19:02
Wohnort: Wesermarsch

Richtig geile Arbeit :clap: :respekt: :clap:

MfG
Jan
Derzeitiges Projekt:
Heinkel 111 H-6 1:48 von Revell
Aus Prinzip finden die Bemalungen meiner Modelle nur mit Pinsel statt.

Jan's Modellbau- Portfolio
Benutzeravatar
paul-muc
Beiträge: 706
Registriert: Mo 17. Aug 2015, 10:21

Großes Staunen!
Benutzeravatar
Diwo58
Beiträge: 1669
Registriert: Mi 24. Sep 2014, 12:42
Wohnort: Harsewinkel

Top.... :clap: :respekt: :thumbup: :thumbup: :thumbup: :thumbup:
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 3287
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

:respekt: Ich bekomme das Staunen nicht aus dem Gesicht und bin voll fasziniert. Was für eine grandiose Kleinstarbeit!
__________________
Es grüßt
Christian Bild
Mein Portfolio
janoschp
Beiträge: 34
Registriert: Mo 23. Jan 2017, 08:40
Wohnort: Im Bergischen Land

Hallo,
danke für die netten und aufmunternden Worte. :thumbup:

@ Christian: ich bin mal kurz über dein Portfolio geflogen. Bist ja recht fleißig. Und hast schon bei einigen Wettbewerben vordere Plätze belegt. Was ich von mir nicht behaupten kann (hab mich allerdings auch noch nirgendwo angemeldet).
Es grüßt Richard
Antworten

Zurück zu „Bauberichte“