Tamiya Flak 36 1:35

Vedrfoelnir
Beiträge: 102
Registriert: So 2. Dez 2018, 11:35

Fr 1. Mär 2019, 00:40

weiter gehts
0_IMG-20190210-WA0016-1664x934.jpeg
0_IMG-20190210-WA0016-1664x934.jpeg (315.09 KiB) 741 mal betrachtet
nachdem alles gut getrocknet war wurde die gesamte Oberfläche mit einem der Aqua Colour Farben (Lederbraun) von Revell und der Airbrush bemalt.

Danach folgte die Idee den Wall von innen mit Holz auszukleiden. Dazu nahm ich Bastelholz aus dem Baumarkt und ein Sklapel und schnitt schmale 4 cm lange Holzstreifen aus.
0_IMG-20190210-WA0018-1664x934.jpeg
0_IMG-20190210-WA0018-1664x934.jpeg (292.09 KiB) 741 mal betrachtet
0_IMG-20190210-WA0020-2080x1168.jpeg
0_IMG-20190210-WA0020-2080x1168.jpeg (439.93 KiB) 741 mal betrachtet
Damit wurde die Innenseite ausgekleidet. Dafür benutzte ich eine Kleberflasche und die kleinen Hölzchen, die ich vorher noch mit Schmiergelpapier bearbeitet hatte. Einige Hölzchen musste ich noch kürzen und anpassen.
0_IMG_20190211_010144-1664x1248.jpg
0_IMG_20190211_010144-1664x1248.jpg (461.84 KiB) 741 mal betrachtet
nachdem die Hölzchen fest verklebt waren mischte ich mit Acrylfarben eine stark verdünnte Braune Farbe an und bestrich die Hölzer damit unregelmäßig um eine Struktur hervorzuheben und zu schaffen. Danach benutzte ich schwarzes Pigment um noch mehr Struktur im Holz zu schaffen. Der Boden wurde noch mit Strukturpaste von NOCH bestrichen. Zudem bastelte ich mir für einen Abschnitt noch eigene Sandsäcke, in dem ich Modelliermasse nahm und zu kleinen Würssten rollte, welche ich in kleine Stücke schnitt, trocknen ließ und danach anmalte


Nach diesem Schritt folgte wieder das eigentliche Modell. mit Hilfe der Airbrush und Model Air Farbe von Vallejo wurde das Geschütz erst komplett in German Grey (Panzegrau) bemalt. Danach folgte das Tarnmuster mit weißgrau.
0_IMG_20190212_014708-1664x1248.jpg
0_IMG_20190212_014708-1664x1248.jpg (395.23 KiB) 741 mal betrachtet
0_IMG_20190212_014343-1664x1248.jpg
0_IMG_20190212_014343-1664x1248.jpg (385.35 KiB) 741 mal betrachtet
1551396037644_0_IMG_20190212_014328-2080x1560.jpg
1551396037644_0_IMG_20190212_014328-2080x1560.jpg (582.45 KiB) 741 mal betrachtet
0_IMG_20190212_014343-1664x1248.jpg
0_IMG_20190212_014343-1664x1248.jpg (385.35 KiB) 741 mal betrachtet
Jedoch sieht das Model so viel zu sauber aus und deswegen folgen noch Alterungsspuren und Spuren des Gebrauchs. Und Für das Diorama fehlt noch der Schnee
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 3073
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Fr 1. Mär 2019, 07:49

Man man man. Das sieht so einfach au. Super. Mir gefällt das, was Du machst. :thumbup:
__________________
Es grüßt
Christian Bild
Mein Portfolio
Nougat
Beiträge: 235
Registriert: So 9. Jul 2017, 02:23

Fr 1. Mär 2019, 13:55

Die alte Tamiya Flak, immer noch ein guter Bausatz wie ich finde und das was du daraus machst
sieht bis jetzt sowieso super aus :thumbup:
Nougat.
Benutzeravatar
eupemuc
Beiträge: 3139
Registriert: Fr 29. Jun 2012, 17:55
Wohnort: Bavariae capitis

Fr 1. Mär 2019, 13:58

Das schaut gut bis jetzt :respekt:
Gruß, Eugen
Extra Bavariam nulla vita, et si vita, non est ita
Wenn nichts anderes angeben, liegt das Copyright meiner eingestellten Bilder bei mir. Verwendung nur mit meiner Erlaubnis.
Meine Bilder auf
Planespotters
Jetphotos
Pinkfroot
Benutzeravatar
Simitian
Beiträge: 386
Registriert: So 7. Okt 2018, 19:02
Wohnort: Wesermarsch

Fr 1. Mär 2019, 14:44

Gefällt mir richtig gut :thumbup:
Bin gespannt wie es weitergeht.

MfG
Jan
Derzeitiges Projekt: Schwerer Kreuzer Prinz Eugen in 1:350
Aus Prinzip finden die Bemalungen meiner Modelle nur mit Pinsel statt.

Mein Modellbauportfolio
Vedrfoelnir
Beiträge: 102
Registriert: So 2. Dez 2018, 11:35

Fr 1. Mär 2019, 17:04

Vielen lieben Dank an euch alle!
Vielleicht schaffe ich es heute ein Update zu schreiben :)
Nachtfalter
Beiträge: 15
Registriert: Fr 1. Mär 2019, 21:14

Mi 6. Mär 2019, 23:20

Moin Andi, wir bauen ja zur Zeit das gleichen Modell und mir gefällt schon sehr gut was Du bis Dato geschafft hast! Mit meiner 88mm komme ich leider nur langsam voran!!

Gruß
Torsten
Vedrfoelnir
Beiträge: 102
Registriert: So 2. Dez 2018, 11:35

Do 7. Mär 2019, 08:40

Vielen Dank Torsten :D
Benutzeravatar
Oliver Bizer
Beiträge: 2077
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 16:18
Wohnort: Havixbeck

Do 7. Mär 2019, 14:20

Ich stehe auf Winterdioramen.
Immer weiter so :clap:
:twisted: "Wenn es blutet, können wir es töten." :twisted:
Vedrfoelnir
Beiträge: 102
Registriert: So 2. Dez 2018, 11:35

Do 7. Mär 2019, 23:43

:D Danke @Oliver.

Weiter geht der Bericht.
Damit das Diorama etwas realistischer wird, setzte ich kleine verdorrte Grasbüschel verteilt über das Diorama. Dazu nahm ich Kunstgras legte es mit den Fingerspitzen zu Büscheln zusammen und setzte einen Klebepunkt mit Graskleber auf die Fläche und setzte dort das Grasbüschel rein.
So sah das Ergebnis aus:
0_IMG-20190217-WA0013-934x1663.jpeg
0_IMG-20190217-WA0013-934x1663.jpeg (461.85 KiB) 597 mal betrachtet
Zudem baute ich noch aus dem Überschussholz einen kleinen Unterstand für die Munitionskisten, auch hier nutzte ich stark verdünnte Dunkelbraune/Lederbraune Farbe um das Holz zu altern und Schwarze Pigmente um mehr Struktur zu schaffen.
Danach erfolgte eine weitere “Anprobe“
0_IMG-20190217-WA0017-934x1663.jpeg
0_IMG-20190217-WA0017-934x1663.jpeg (444.02 KiB) 597 mal betrachtet
Die Figuren habe ich hier schon mit dem Dunklen Grau von Vallejo grundiert und die Munition mit Messingairbrushfarbe angemalt.

Das Fahrwerk wurde auch grau grundiert mit Vallejo 71.052. Danach verdünnte ich die Farbe Grauweiß stark und sprühte mit der Airbrush fein über das Fahrwerk, damit stellenweise noch grau von der Grundierung durchschimmerte
Vedrfoelnir
Beiträge: 102
Registriert: So 2. Dez 2018, 11:35

Fr 8. Mär 2019, 00:16

Nun zum Altern des Geschützes.
Erst benutze matten Acryl-Klarlack (aus der Sprühdose von Revell, ich finde das spitze, die Handhabung ist supereinfach und das Ergebnis ist gut) um die Grundtarnung zu versiegeln. Darauf nutzte ich ein dunkelgraues Washing womit ich stellenweise über die grauen als auch die weißen Flächen ging.
Dann folgte das Bearbeiten mit Pigmenten. Erst vor allem die grauen Stellen mit weißem Pigment behandeln. Dafür nahm ich einen festen Borstenpinsel und trug die schneeweißen Pigmente gut auf das
Modell auf. Danach nahm ich einen feineren Pinsel und trug Rostrote Partikel an den Kanten und genieteten Stellen auf.
Das Zwischenergebnis sah so aus:
IMG-20190213-WA0012-1168x2080.jpeg
IMG-20190213-WA0012-1168x2080.jpeg (508.09 KiB) 592 mal betrachtet
.

Danach wurde das Geschütz wieder mit mattem Klarlack aus der Dose versiegelt.
IMG_20190218_012256-1664x1248.jpg
IMG_20190218_012256-1664x1248.jpg (471.82 KiB) 592 mal betrachtet
Jedoch reichte mir der Rost nicht und danach wurden weitere Stellen des Schutzschildes mit den rostroten Pigmenten vorsichtig bestrichen.
Mit der Aquacolorfarbe Eisen und einem Borstenpinsel trug ich stellenweise an den Instrumenten der Flak 36 Lackabplatzer auf.
Auch der Rest des Geschützes wurde mit dem dunkelgrauen Washing bearbeitet. Leider fällt das kaum auf.
Um noch weitere Alterungsspuren darzustellen, wurde auf verschiedenen Stellen Brauner Panel Liner von Tamiya gepinselt.

Das Diorama hatte ich vorher schon mit Schneepaste größtenteils bestrichen. Der Versuch mit statischem Pulverschnee war eher kläglich. Daher wurde auf die Schneepaste gewechselt, welche besser zu benutzen ist, ohne das man überall feine statisch aufgeladene Fäden herumschwirren hat :D
Nachtfalter
Beiträge: 15
Registriert: Fr 1. Mär 2019, 21:14

Fr 8. Mär 2019, 00:31

:shock: wow, so langsam wird es was mit der Flak!! Bin ja schon auf das Endergebnis gespannt!! :thumbup:
Vedrfoelnir
Beiträge: 102
Registriert: So 2. Dez 2018, 11:35

Fr 8. Mär 2019, 00:37

Das Diorama wurde dann vollständig mit verdünnter Schneepaste (Verdünnt mit Wasser) bestrichen. Die Zwischenräume bei den Holzplanken, das Dach vom Unterstand. Einfach überall hin.
Auch das Schutzschild wurde vorsichtig erst mit Schneepaste erst an den Säumen bestrichen. Auch das Fahrwerk wurde an den Rändern mit verdünnter Schneepaste angemalt. Der Rest des Fahrwerks wurde bestrichen mit Eiskristallpaste. An verschiedenen Stellen wurden dann noch Eiszapfen angebracht. Am Fahrwerk als auch am Unterstand und den Bäumchen.
Das Ergebnis sah dann so aus:
Um Rund um der Flak Fußspuren darzustellen, wurde jener Bereich erneut mit verdünnter Schneepaste bestrichen und Figur genommen und mittels der Füße Fußspuren in die noch nasse Schneepastenmasse vorsichtig gedrückt. Später sackte die Masse jedoch zusammen, sodass ich mir noch etwas anderes einfallen lassen musste.
Es sah zu dem Zeitpunkt so aus:
IMG_20190220_173045-2080x1560.jpg
IMG_20190220_173045-2080x1560.jpg (467.77 KiB) 587 mal betrachtet
IMG_20190220_162312-1664x1248.jpg
IMG_20190220_162312-1664x1248.jpg (402 KiB) 587 mal betrachtet
IMG_20190220_162322-1664x1248.jpg
IMG_20190220_162322-1664x1248.jpg (447.97 KiB) 587 mal betrachtet
IMG_20190220_173037-2080x1560.jpg
IMG_20190220_173037-2080x1560.jpg (491.97 KiB) 587 mal betrachtet
IMG_20190220_173111-1456x1092.jpg
IMG_20190220_173111-1456x1092.jpg (424.2 KiB) 587 mal betrachtet
Und schon vorab eine Entschuldigung, dass es eher ein nachträglicher Bericht ist. Der Bau geht voran und man kommt nicht dazu den Bericht zu verfassen.

Grüße
Andi
Vedrfoelnir
Beiträge: 102
Registriert: So 2. Dez 2018, 11:35

Fr 8. Mär 2019, 00:38

Nachtfalter hat geschrieben:
Fr 8. Mär 2019, 00:31
:shock: wow, so langsam wird es was mit der Flak!! Bin ja schon auf das Endergebnis gespannt!! :thumbup:
Dankeschön!
Benutzeravatar
Simitian
Beiträge: 386
Registriert: So 7. Okt 2018, 19:02
Wohnort: Wesermarsch

Fr 8. Mär 2019, 08:50

Hi Andi,
sehr schön an zu sehen.
Das Dio. Ist klasse :thumbup:
Winter Dios finde ich immer sehr spannend.
Die Holzabstützungen sowie der kleine Unterstand einfach nur toll.
Die wirken so echt.
Mal sehr gespannt wie es weitergeht.

MfG
Jan
Derzeitiges Projekt: Schwerer Kreuzer Prinz Eugen in 1:350
Aus Prinzip finden die Bemalungen meiner Modelle nur mit Pinsel statt.

Mein Modellbauportfolio
Antworten

Zurück zu „Bauberichte (Militär)“