Mayflower, Revell 1:83

panzerchen
Beiträge: 2484
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 20:22
Wohnort: Neckarsulm

Sa 12. Jul 2014, 22:04

WIE wäre es denn bei der englischen ( britischen ??? ) Marine gewesen ????
Color Fantasy
Beiträge: 587
Registriert: Di 3. Jul 2012, 08:22
Wohnort: Südwestdeutschland

Sa 12. Jul 2014, 22:48

Wäre das Beiboot an einem britischen Kriegsschiff aus der Napoleonischen Zeit, dann hätte das Beiboot einen verständlicheren Beigeschmack.
Nämlich, die " Pressgang ", die neue ( arme ) Seelen an Bord eines Schiffes der Krone bringt. Da ja jeder der dem britischen Königshaus als Untertan auch zum Kriegsdienst verpflichtet war. dazu wurden die großen Beiboote auch benutzt. Denke wenn der Commander eines Linienschiffes von Bord zu Bord sich rudern lies, nahm er nicht das Boot mit dem Fassungsvermögen eines Omnibus, wo schon ungebildete Landratten die erst noch nicht mal entfernt als Seeleute seiner Majestät anzuschauen waren gesessen sind.
Das Reh springt Hoch,
das Reh springt Weit,
macht ja Nix,
es hat ja Zeit
Benutzeravatar
satori
Beiträge: 1626
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 18:35
Wohnort: Winterthur/Kobe
Kontaktdaten:

Mo 14. Jul 2014, 07:44

Gestern konnte ich die Rüsten am Schiffsrumpf anbringen. Hier passt das Modell überhaupt nicht richtig zusammen. Aber mit Klammern und Gummibänder bekam ich es schlussendlich doch noch in den Griff.
Zudem habe ich mit Pastellkreide noch gealtert. Auf dem Foto kommt das irgendiwe nicht so gut rüber....

Bild
Auch mit Steinen die Dir im Weg liegen kann man was schönes bauen!
Benutzeravatar
satori
Beiträge: 1626
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 18:35
Wohnort: Winterthur/Kobe
Kontaktdaten:

Fr 18. Jul 2014, 11:26

Weiter ging es mit den Masten. Der Zusammenbau war wirklich sehr knifflig, vor allem weil auch hier die Teile nicht 100% passen.
Auf dem ersten Bild sieht man wie verzogen der linke Mast ist. Der Leim ist noch nicht getrocknet. Nach dem Foto habe ich die einzelnen Bauteile noch etwas in Form gebracht

Bild

Nach dem zurecht rücken der Teile und dem lackieren sieht es schon etwas besser aus. Die Untermasten habe ich mit Off White lackiert. Reinweiss sollte man bei historischen Schiffen meiden. Zwar war Bleiweiss schon lange bekannt und wurde gerne bei Schiffen eingesetzt. Reinweiss war diese Farbe aber selten. Je nach damals zur Verfügung stehenden Lösemittel variierte die Helligkeit der Farbe. Angeblich neigt Bleiweiss zum oxidieren und dunkelt aufgrund des enthaltenen Bleisulfids nach.

Bild

Auch die Rahen habe schon mal vorbereitet. Diese kommen aber erst sehr viel später ans Modell.

Bild

Bild

Die Wanten habe ich mittels Webrahmen hergestellt. Knüpfen ging natürlich bei diesem Massstab auch, aber diese Variante ist etwas einfacher ;)

Bild

Nach dem herausschneiden der Wanten kommen die obligaten Jungfern dran

Bild

Die sehr schönen Jungfern sind aus Plastik und stammen von Woody Joe. Ich verwende hier 3,5mm Jungfern.

Bild

Da die Plastikmasten sehr dünn sind und beim spannen der Wanten leicht verbiegen können, habe ich sie nach Achtern abgestützt. Dieser Faden kommt später wieder weg.

Bild
Auch mit Steinen die Dir im Weg liegen kann man was schönes bauen!
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 3073
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Mo 21. Jul 2014, 07:17

Die Alterungen sind ein Traum :)
__________________
Es grüßt
Christian Bild
Mein Portfolio
Benutzeravatar
Tom
Beiträge: 76
Registriert: So 16. Feb 2014, 16:36

Mo 21. Jul 2014, 07:50

Moin,

Das Schiff wird ein Traum.

Echt klasse
Gruß Tom
Color Fantasy
Beiträge: 587
Registriert: Di 3. Jul 2012, 08:22
Wohnort: Südwestdeutschland

Sa 26. Jul 2014, 22:30

Hallo,
vielleicht bringen Fotos das nicht so Rüber, für mich ist die Alterung dieses Modelles zu Dunkel.
Die Engländer bauten Schiffe aus Eiche. England ist eine Insel.
Salzwasser bleicht Eiche.
Das Reh springt Hoch,
das Reh springt Weit,
macht ja Nix,
es hat ja Zeit
Benutzeravatar
Oliver Bizer
Beiträge: 2077
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 16:18
Wohnort: Havixbeck

So 27. Jul 2014, 11:51

Satori Du hast als einziger raus wie man Schiff bemalt und altert.
Ich geniese jedes Bild von Dir!
:twisted: "Wenn es blutet, können wir es töten." :twisted:
Benutzeravatar
Dierk3er
Beiträge: 348
Registriert: Di 20. Nov 2012, 00:14
Wohnort: NRW

So 27. Jul 2014, 12:32

Na als einziger will ich nicht sagen. Aber deine Schiffe sind schon der Hammer! :shock: :lol:
Bild
"Das Leben ist zu kurz für schlechte Bausätze!"
Color Fantasy
Beiträge: 587
Registriert: Di 3. Jul 2012, 08:22
Wohnort: Südwestdeutschland

So 27. Jul 2014, 14:22

Hallo Olli, zu deinen Papiermodellen,

Immer diese Scherereien
mit den Wurzelkindern
so ein Affentheater
da hilft nur eins

Klebe wohl Matrose

( Altes " Litfass " Werbeplakat im Schreiber Museum )
Das Reh springt Hoch,
das Reh springt Weit,
macht ja Nix,
es hat ja Zeit
Benutzeravatar
satori
Beiträge: 1626
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 18:35
Wohnort: Winterthur/Kobe
Kontaktdaten:

Mo 28. Jul 2014, 07:36

Guten morgen Allerseits

Vielen Dank für Euer Feedback. Letzte Woche habe ich eine Pause eingelegt, darum gibt es im Moment nichts neues zu berichten.

@Olli
Schau mal beim "Wettringer" vorbei. Dort sind ein paar Segelschiffbauer, da kann ich gleich einpacken.
Auch mit Steinen die Dir im Weg liegen kann man was schönes bauen!
Benutzeravatar
Malle
Beiträge: 27
Registriert: Do 26. Jul 2012, 21:41
Wohnort: Berlin

So 4. Jan 2015, 22:39

Hallo Satori,

wie immer gefällt mir deine Arbeit gut.

Ich habe schon lange nicht mehr hier im Forum vorbei geschaut, aber bei Strolch's Forum waren deine Modell schon immer erste Klasse und ich glaube du brauchst dich nicht zu verstecken.

Gruß Björn

P.S.: Bei Strolch's Forum war ich SailorBZ
Benutzeravatar
viktor
Moderator (Revell)
Beiträge: 1387
Registriert: So 22. Jul 2012, 18:15
Wohnort: Weiden i. d. OPf

Di 20. Jan 2015, 20:28

Servus Satori,

Thema wie gewünscht verschoben. :)

Viel Erfolg bei dem Projekt, die bisherigen Fortschritte sind schon der Hammer. Was man aus Plastik alles rausholen kann. :shock:

Gruß Viktor
Derzeit im Bau:
MBT T-14 Armata

Die meisten Menschen wollen lieber durch Lob ruiniert als durch Kritik gerettet werden.

Bild
Benutzeravatar
satori
Beiträge: 1626
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 18:35
Wohnort: Winterthur/Kobe
Kontaktdaten:

Mi 21. Jan 2015, 07:35

Vielen Dank Victor!
Voraussichtlich kann ich ab kommendem WE an meiner Mayflower weiter werkeln...
Auch mit Steinen die Dir im Weg liegen kann man was schönes bauen!
Benutzeravatar
satori
Beiträge: 1626
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 18:35
Wohnort: Winterthur/Kobe
Kontaktdaten:

Mo 26. Jan 2015, 07:59

Gestern Sonntag hatte ich etwas Zeit und die nötige Ruhe um mich der Fadenknüpferei zu widmen. Nach so langer Abstinenz viel mir das allerdings nicht ganz leicht.
Im Moment bin ich noch mit den Wanten und der Stage beschäftigt. Wie an anderer Stelle schon erwähnt, arbeite ich von hinten (achtern) nach vorne. Immer erst die Wante dann der jeweilige Stag. Gemäss meiner Umrechnungstabelle muss der Grossmaststag 0,8mm und die Wante 0,4mm dick sein. Für die Webleine habe ich einen 0,1mm Faden verwendet.

Viel kann ich noch nicht zeigen, denn sehr weit bin ich nicht gekommen:

Wante mit den Jungfern (3,5mm)
Bild

Grossmaststag
Bild
Auch mit Steinen die Dir im Weg liegen kann man was schönes bauen!
Antworten

Zurück zu „Mein Guter Vorsatz 2015“