Tag der offenen Tür PzGrenBtl 401, wer ist dabei?

Beiträge zu Veranstaltungen dürfen hier im jeweiligen Bundesland doppelt gepostet werden
Benutzeravatar
BWFAN81
Beiträge: 83
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 20:35
Wohnort: Neumünster
Kontaktdaten:

Di 20. Mai 2014, 12:55

Hallo Leute,

ich hoffe ich poste den Beitrag an der richtigen Stelle, falls nicht sorry...

Am kommenden Fr. veranstaltet das PzGrenBtl 401 aus Hagenow einen Tag der offenen Tür.
Das Programm an diesem Tag:

◦ Statische Waffenschau
◦ Leben im Felde
◦ Feierliches Gelöbnis
◦ Scharfschützentrupp
◦ Truppenunterkunft
◦ Schießen im Simulator
◦ Fahren im Schützenpanzer MARDER
◦ Schießen auf der Schießbahn
◦ Nachtsichtmittelparcours
◦ Lehrvorführung PzGrenTruppe
◦ Karrieremobil der Bundeswehrmitfahren

Wer ausser mir ist noch da?

Gruß Nils
panzerchen
Beiträge: 2484
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 20:22
Wohnort: Neckarsulm

Di 20. Mai 2014, 23:15

unter "Leben im Felde"--->gibt es da auch Erbsensuppe ?
Im Ernst-->Die Verpflegung bildet doch die unabdingbare Grundlage, also gehörten doch Demonstrationen der Feldküchen und Feldbäckereien auch dazu, oder ????
Ohne Mampf kein Kampf, wenn ich mich richtig erinnere.....
Benutzeravatar
BWFAN81
Beiträge: 83
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 20:35
Wohnort: Neumünster
Kontaktdaten:

Mi 21. Mai 2014, 07:06

Hallo Panzerchen,

Da hast du recht ohne Mampf kein Kampf :D . Ich mein gelesen zu haben das es ab 11 Uhr Erbsensuppe gibt und zu Not werden beim "Leben im Felde" bestimmt die original Bundeswehr EPA (Einmannpackung) vorgeführt.

Gruß Nils
Benutzeravatar
eupemuc
Beiträge: 3152
Registriert: Fr 29. Jun 2012, 17:55
Wohnort: Bavariae capitis

Mi 21. Mai 2014, 07:21

BWFAN81 hat geschrieben:....und zu Not werden beim "Leben im Felde" bestimmt die original Bundeswehr EPA (Einmannpackung) vorgeführt....
Sind da die "Panzerplatten" (Kekse) immer noch drin? :mrgreen:
Benutzeravatar
BWFAN81
Beiträge: 83
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 20:35
Wohnort: Neumünster
Kontaktdaten:

Mi 21. Mai 2014, 08:15

Denke schon das da die "Panzerplatten" noch drin sind...

Interesant wird bestimmt die fahrt im Marder, die werde ich gleich als erstes machen wenn ich da bin bevor die Schlange da so lang wird :)
Benutzeravatar
Ex43er
Beiträge: 1340
Registriert: So 9. Feb 2014, 12:25
Wohnort: Saarbrücken

Mi 21. Mai 2014, 13:29

BWFAN81 hat geschrieben:Denke schon das da die "Panzerplatten" noch drin sind...
Die Panzerplatten halten doch ewig, wenn in 1000 Jahren auf einem ehemaligen TrÜbpl gegraben wird dann finden sie bestimmt eine ganze Menge davon. In Schlammholder liegen jedenfalls noch welche von mir.
BWFAN81 hat geschrieben: Ich mein gelesen zu haben das es ab 11 Uhr Erbsensuppe gibt und zu Not werden beim "Leben im Felde" bestimmt die original Bundeswehr EPA (Einmannpackung) vorgeführt.
Jetzt malst Du den Teufel aber metergroß an die Wand...Die Erbsensuppe war schon schlimm, aber die Krönung der EPA-Katastrophe war "Früchtereis" :twisted: :twisted: :twisted: Ich und meine Kameraden haben auch noch verschiedene "Jahrgangsqualitäten" feststellen können. Bei den einen kam das würgende Magendrücken nach 10 Minuten, bei den anderen dauerte es 5 Minuten länger...
"Die größten Kritiker der Elche waren früher selber welche!"
Benutzeravatar
eupemuc
Beiträge: 3152
Registriert: Fr 29. Jun 2012, 17:55
Wohnort: Bavariae capitis

Mi 21. Mai 2014, 13:59

Ex43er hat geschrieben:...aber die Krönung der EPA-Katastrophe war "Früchtereis"...
Ich habe da eher das Rührei mit Nudeln im Gedächtnis. Die kompakte, quaderförmige Proteinbombe. :mrgreen:

Und ich bin mir sicher, auf den TrÜbpl liegen nicht nur Kekse begraben, sondern auch eine Menge ganzer EPA ;)
Benutzeravatar
Ex43er
Beiträge: 1340
Registriert: So 9. Feb 2014, 12:25
Wohnort: Saarbrücken

Mi 21. Mai 2014, 14:29

Glücklicherweise vergißt man die meisten "Rezepte", sonst wäre eine lebenslange Depression die Folge.
In dem Heft "Asterix als Leginär" sagt Asterix zu Obelix man würde die Qualität der Armee an der Verpflegung erkennen, Je schlechter die Kost,desto besser die Soldaten. Ich wußte auch nicht das die BW so gut war, obs heute noch so ist...ich befürchte fast ja.
"Die größten Kritiker der Elche waren früher selber welche!"
Axt
Beiträge: 1057
Registriert: Fr 1. Feb 2013, 12:16
Wohnort: Ruhrpott

Mi 21. Mai 2014, 15:01

Was soll sich denn an den EPAs ändern? Unsere waren damals schon 20 Jahre alt. Jetzt, 20 Jahre später, müssten also die EPAs verbraucht werden, die damals hergestellt wurden.
Benutzeravatar
BWFAN81
Beiträge: 83
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 20:35
Wohnort: Neumünster
Kontaktdaten:

Mi 21. Mai 2014, 15:52

So jetzt wo wir uns über die Panzerkekse und Epa´s unterhalten haben, mal wieder zurück zum Thema... Wer ist Fr. dabei?
Color Fantasy
Beiträge: 587
Registriert: Di 3. Jul 2012, 08:22
Wohnort: Südwestdeutschland

Mi 21. Mai 2014, 19:55

Hallo,
obwohl ich in letzter Zeit mehr im Hintergrund nur ( und gerne ) mitlese, muß ich doch zu den guten Hartkeksen/Panzerplatten meine Meinung abgeben.
Die Kekse wahren für unsere verwöhnten Gaumen nicht gerade beliebt.
Aber,
die Kekse sind extra so Hergestellt das sie einen enorm hohen Nährwert haben.
Im V-Fall nach ein paar Tagen, könnte ja sein, das die Kekse dann im Wert gestiegen wären ?
Wenn nicht schon Verstrahlt ? Als ich beim Bund war, wurde ja auch noch heftig in der Ausbildung, oder besser gesagt der Ausbildungsschwerpunkt lag noch in Richtung das Atomar unterstützte Gefecht ?
Also so zwischen den Panzern ab und an eine A-Granate/Bombe hinein.
( ClassikMonogramm Bausatz vom Geschütz wieder erhältlich )
Da haben vom Gefreiten bis zum General nicht Wenige leicht mit dem Kopf geschüttelt.
Also somit auch zur Abrüstung beigetragen ohne in einer Friedensbewegung zu sein.
( Nachdenkliche Sache, mehr was für die Mulis in der Tragetierkaserne Bad-Reichenthall )
( Bei uns in der 1.Geb Div. gab es ab und zu zum Mittagessen Risotto aus den EPA Packungen verfeinert mit Käse. War nicht schlecht, konnte man Essen. Nur ab und zu auch extrem scharfes grobes Hack als Gullasch ? Da fragte jeder was den Das ist auf einmal ? Da die bayrische Küche nicht so scharf Gewürzt ist ? Die Meinung in der Kantine, fast 99% waren der Meinung es wurde wieder ein Muli ausgemusstert )
Schade, hätte mich Verpflichten sollen, hätte beim Bund noch eine Lehre als Hufschmied machen können.
Das gibt's wohl nur in der 1.Geb.Div, nicht Bundesweit ?
Also so können die Gedanken abschweifen wenn man als Wehrpflichtiger, nicht nur ich hier, man nichts Ernst nehmen konnte.
Wertvolle Nahrungsmittel abschmähen und gleichzeitig bewegen im Atomaren Gefechtsfeld ernst nehmen :?: :idea: :arrow:
Kein Spass, der Bundeswehrsoldat hatte den Auftrag nach überlebtem Atomschlag, weiterzukämpfen ! Wenn auch die Gegend völlig Kaputtgekloppt ist.
Wurde einem Eingetrichtert mit Nachhaltigkeit.
Ging bis zur Heeresreform IV.
Was haben wir den eigentlich zur Zeit eine Heeresreform ?
Müßte ja schonmimdestens Heeresreform VIII sein ?
Haben die modernen Leo's eigentlich auch noch so eine einfache ABC Dichtung ?
War bei einem Geb.Pz.Battaillon, liest sich blöd, mit Leos ins Gebirge ? Eisgreifer auf die DIHl Kette kloppen und Hoch,
?
Abseiler, musste mal wieder was Los werden.



:mrgreen:
Das Reh springt Hoch,
das Reh springt Weit,
macht ja Nix,
es hat ja Zeit
Color Fantasy
Beiträge: 587
Registriert: Di 3. Jul 2012, 08:22
Wohnort: Südwestdeutschland

Mi 21. Mai 2014, 20:52

Noch den Nachschlag,
zur Geschichte der Bundeswehr, schon History im gewissen Sinne.
Wenn man sich das mal etwas Überlegt.
Der Bundeswehrsoldat hatte den Auftrag nach einem Atomschlag weiter zu Kämpfen.
Damalige Ausrüstung stand Anfang 80er Jahre, ein Gummiponcho mit Gasmaske und ABC-Handschuhe als alleiniger Schutz.
Dann kam der Radpanzer Fuchs zu der Heerestruppe. Nagelneu ! Die genaue Bezeichnung der ersten Fuchs Panzer,
war, Spürpanzer Fuchs.
Die waren der ABC Abwehr Truppe in Sonthofen bei Obersdorf zugeteilt.
Damit konnte man völlig sicher in ein Atomar verstrahltes oder auch anders kontaminiertes Gebiet fahren und mit einem kleinen ferngestäuerten Arm eine Bodenprobe nehmen. Analysieren und ein kleines farbiges Fähnchen auf den Boden stecken. Je nach dem bis der Spürpanzer den Rand eines nicht so Lebensgefährlich verstrahltem Geländes gefunden hatte.
Dahin ging der Soldat den Fähnchen nach zu Fuß hinterher. Hatte er mit Hilfe des Spürpanzers den Rand des verstrahlten Gebietes erreicht wurde er vom ABC-Trupp Entkontanimiert.
Verstrahlter Staub abgewaschen und so.
Dann war Alles wieder Gut.
In der Theorie, die mußte man schon Ernst nehmen.
Nachdenkliche Sache, damals Bundeswehralltag. Im Vergleich zu Armeen anderer Länder waren die Bundeswehr Wehrpflichtigen vielleicht nicht so Hart wie Marines oder israelische Fallschirmjäger, aber die Bundeswehr hatte die Beste ABC Ausbildung. Welche Armee hatte den noch bis in die späten 80er Jahre noch eine ABC Schutzmaske am Mann ?
Ausser der Bundeswehr ? Wurde Anfang 90er auf einmal wieder Brandaktuell als der I. Golfkrieg ausbrach und die Angst vor ABC Waffen wieder aufkam.

Gutes gelingen beim Basteln
und möchte mal jemand einen Spürpanzer Fuchs bauen, bitte nur leicht Schattieren und auf keinen Fall Schlamm und Rost aufs Modell, die Spürpanzer Fuchs bekamen 1A Pflege.
Das Reh springt Hoch,
das Reh springt Weit,
macht ja Nix,
es hat ja Zeit
Axt
Beiträge: 1057
Registriert: Fr 1. Feb 2013, 12:16
Wohnort: Ruhrpott

Mi 21. Mai 2014, 22:01

BWFAN81 hat geschrieben:So jetzt wo wir uns über die Panzerkekse und Epa´s unterhalten haben, mal wieder zurück zum Thema... Wer ist Fr. dabei?
Da hast du die Rechnung aber ohne unseren guten, alten CF gemacht! :lol:

P.S.: Ich würde aus dem Ruhrgebiet nicht für ne Erbsensuppe anreisen, noch nicht mal für Freibier... ;)

P.P.S.: Mist, Overloon Militracks verpasst... :cry:
Benutzeravatar
BWFAN81
Beiträge: 83
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 20:35
Wohnort: Neumünster
Kontaktdaten:

Mi 21. Mai 2014, 22:11

Hallo Axt, das hast du leider recht ;) ...


Nochmal zum Tag der offenen Tür, hier kann man sich den Flyer anschauen was so geboten wird.

http://www.deutschesheer.de/portal/a/he ... MTZfRwRVxA!!/

Ein Highlight neben der Fahrt im Marder wird bestimmt auch das Kranfahren für Jedermann sein..
Color Fantasy
Beiträge: 587
Registriert: Di 3. Jul 2012, 08:22
Wohnort: Südwestdeutschland

Mi 21. Mai 2014, 22:40

Bw tag der offenen Tür egal wo ist immer etwas Los.

Interesannt für Leute die sich Verpflichten wollen. ( Beamtenlaufbahn )
Nicht so interesannt für Leute die W15 möchten
( Gefahr der Verballhornung wenn einem Bildungsmäsig schon die Grundausbildung reicht)


C.F

z.Zt. am bauen.

Panzerkampfwagen III Ausf.G ,, Nordafrika 1940-43.
Dragon 1/35
Das Reh springt Hoch,
das Reh springt Weit,
macht ja Nix,
es hat ja Zeit
Antworten

Zurück zu „Allgemein“