Serviceabteilung, Abteilung X

Benutzeravatar
Dierk3er
Beiträge: 348
Registriert: Di 20. Nov 2012, 00:14
Wohnort: NRW

Mo 9. Mär 2015, 22:52

Hm, kommt wohl immer drauf an, wie kompliziert die Anfragen sind.
Als neulich die Revell-App neu raus kam, habe ich die sogleich getestet.
Habe einen Decal Bogen und eine Teil eines Bausatzes angefragt.
Nach Absenden der Anfrage kam besagte, automatische Eingangsbestätigung von Revell per Mail.
Und vor zwei Wochen ungefähr kam dann direkt das Paket mit beiden Teilen. Vollkommen Kostenlos! :shock: :P
Kann dazu also nix negatives sagen.

Im Gegenzug habe ich schon sehr häufig Anfragen an Faller gerichtet, da die Vertriebshändler von Tamiya, Dragon, etc. sind.
Und bisher kamen immer nur Absagen, der Artikel sei nicht mehr im Programm und somit kein Support mehr verfügbar. Bild

Man kann jetzt natürlich den einen Hersteller loben und den anderen verdammen.
Es wird aber wohl eher an den Artikeln und den Anfragen liegen, wie schnell oder ob überhaupt positiv geantwortet wird.... ;)
Bild
"Das Leben ist zu kurz für schlechte Bausätze!"
Benutzeravatar
Stefan (Revell)
Administrator
Beiträge: 1419
Registriert: Sa 1. Mär 2014, 09:15
Kontaktdaten:

Mo 9. Mär 2015, 23:30

Wenn ich wieder im Büro bin werde ich dazu noch mal schreiben. Bin derzeit leider krank... Grüsse
Revell GmbH, Henschelstraße 20-30, 32257 Bünde
Besucht unsere Website unter https://www.revell.de
Benutzeravatar
Tomcatter
Beiträge: 309
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 23:50

Di 10. Mär 2015, 08:42

Hey,

Meine Anfrage war ganz simpel: Ist es moeglich, den Decalbogen des A320 Lufthansa noch einmal einzeln zu erwerben? Ich habe den Bausatz schon hier und moechte nur den Decalbogen weil mir der abhanden gekommen ist. Wenn das zu kompoiziert ist, dann weiss ich auch nicht weiter. Der Bausatz ist im Revell Shop sogar noch erhaeltlich.

@ Stefan: Alles klar, gute Besserung.

VG
Rambazanella!
Beiträge: 165
Registriert: So 31. Aug 2014, 17:45

Do 2. Apr 2015, 05:34

Hallo

Ich würde mir wünschen das man irgend eine Form der Bestätigung erhalten würden wenn man eine Teileanfrage über die Internetseite von Revell bei der Abteilung X gesendet hat.
In meinem konkreten Fall sind ja beide Rumpfhälften der 1:32er Arado falsch ausgegossen worden und somit nicht brauchbar.
Man kann zwar, was ich sehr gut finde, als Beleg für die Anfrage Bilder an seine Anfrage/ Bestellung anhängen, aber wenn man auf den Button SENDEN gedrückt hat kommt nichts mehr.

Genau so wird man darüber im unklaren gelassen ob die Anfrage angenommen und bearbeitet wird.
So sitzt man hier mit einem angefangenen, fast fertigen, für knapp 40,-€ gekauften Modell an dem ohne eigene Schuld Teile defekt sind und hofft und wartet das man die entsprechenden Fehlteile bekommt...........

Nicht schön.

Horrido!
Benutzeravatar
Stefan (Revell)
Administrator
Beiträge: 1419
Registriert: Sa 1. Mär 2014, 09:15
Kontaktdaten:

Do 2. Apr 2015, 07:11

Tomcatter hat geschrieben:Hey,

Meine Anfrage war ganz simpel: Ist es moeglich, den Decalbogen des A320 Lufthansa noch einmal einzeln zu erwerben? Ich habe den Bausatz schon hier und moechte nur den Decalbogen weil mir der abhanden gekommen ist. Wenn das zu kompoiziert ist, dann weiss ich auch nicht weiter. Der Bausatz ist im Revell Shop sogar noch erhaeltlich.

@ Stefan: Alles klar, gute Besserung.

VG
Hallo Nikolas, ehrlich gesagt habe ich es vergessen. Wie lautet die Artikelnummer? Frage dann gleich nach.
Revell GmbH, Henschelstraße 20-30, 32257 Bünde
Besucht unsere Website unter https://www.revell.de
Benutzeravatar
Stefan (Revell)
Administrator
Beiträge: 1419
Registriert: Sa 1. Mär 2014, 09:15
Kontaktdaten:

Do 2. Apr 2015, 07:20

Rambazanella! hat geschrieben:Hallo

Ich würde mir wünschen das man irgend eine Form der Bestätigung erhalten würden wenn man eine Teileanfrage über die Internetseite von Revell bei der Abteilung X gesendet hat.
Moin, Du meinst die App oder? Also wir handhaben das so. Du schickst die Anfrage ab und erhälst eine Bestätigungsemail. Sobald die Kollegen aus dem Service deine E-mail bearbeiten, erhälst Du wieder eine E-Mail. Richtig ist das es leider dauert. Die Kollegen machen hier zu zweit den weltweiten Service. Aber wenn Du mir noch mal die Artikelnummer mitteilst (am besten an webmaster@revell.de, samt Postadresse) kümmere ich mich persönlich darum. Grüße Stefan
Revell GmbH, Henschelstraße 20-30, 32257 Bünde
Besucht unsere Website unter https://www.revell.de
reaper2k3
Beiträge: 303
Registriert: Do 23. Okt 2014, 07:24
Wohnort: Brandenburg
Kontaktdaten:

Mo 27. Apr 2015, 15:50

Hallo,

die zwei Mitarbeiter tun mir wirklich leid.

Ich hoffe immer noch, dass Sie meine Anfrage bearbeiten. Immerhin haben Sie schon auf eine Bearbeitungszeit von 3-4 Wochen hingewiesen.

Aber man wird doch nach 4 Wochen etwas ungeduldig, und dieses Jucken in den Finger das Modell zu Ende zu bringen wird immer größer.

Schade das die App auch keine Status-Anzeige hat.

VG Alex
Benutzeravatar
Stefan (Revell)
Administrator
Beiträge: 1419
Registriert: Sa 1. Mär 2014, 09:15
Kontaktdaten:

Di 28. Apr 2015, 07:05

Moin Alex, das ist eine interessante Idee aber aktuell glaube ich nicht umsetzbar.
Revell GmbH, Henschelstraße 20-30, 32257 Bünde
Besucht unsere Website unter https://www.revell.de
Rambazanella!
Beiträge: 165
Registriert: So 31. Aug 2014, 17:45

Do 30. Apr 2015, 18:25

Ich habe jetzt nach rund 5 Wochen Wartezeit das Modell auf dessen Ersatzteile ich so lange gewartet habe entsorgt, bin es einfach leid mich hier durchzubetteln.

Horrido!
Benutzeravatar
Stefan (Revell)
Administrator
Beiträge: 1419
Registriert: Sa 1. Mär 2014, 09:15
Kontaktdaten:

Do 30. Apr 2015, 19:41

Hallo, das bedauere ich sehr. Eine Frage dazu. Losgelöst davon, das 5 Wochen zu lange sind muss ich Dich fragen ob Du ggfs. eine E-mail von unserem Service übersehen hast? Die Eingangsbestätigung haste ja auch erst übersehen... Ich werde das am Montag einmal klären und dann werde ich versuchen das auch wieder gut zu machen. Stefan
Revell GmbH, Henschelstraße 20-30, 32257 Bünde
Besucht unsere Website unter https://www.revell.de
Rambazanella!
Beiträge: 165
Registriert: So 31. Aug 2014, 17:45

Sa 2. Mai 2015, 05:08

Nein, keinerlei Infos mehr seitens des Herstellers seit der Eingangsmail.
Ansonsten waren/kamen die letzten Mails bezüglich der Ersatzteile von dir.
Schade das ein Hersteller für ein nagelneu, mit Fehlteilen ausgeliefertes Modell nicht in der Lage ist innerhalb einer angemessenen Zeitspanne Ersatz zu liefern.
Werde zukünftig in Erwägung ziehen welchem Modell für rund 40,-€ den Vorzug gebe und bestimmt KEIN Modell mehr kaufen das ich nicht vorher ausgiebig begutachtet habe!

Horrido!
Benutzeravatar
Stefan (Revell)
Administrator
Beiträge: 1419
Registriert: Sa 1. Mär 2014, 09:15
Kontaktdaten:

Sa 2. Mai 2015, 10:58

Hallo das werde ich am Montag klären. Schickst Du mir bitte per PN oder direkt per E-Mail deine Postadresse und noch mal das Modell. Wir werden Dir einen Ersatz schicken. Gruß Stefan
Revell GmbH, Henschelstraße 20-30, 32257 Bünde
Besucht unsere Website unter https://www.revell.de
Benutzeravatar
jcvonbuseck
Beiträge: 232
Registriert: Mo 28. Jan 2013, 20:52

Sa 2. Mai 2015, 11:19

Die Abteilung X macht normalerweise einen wirklich ordentlichen Job...

Aber: ich wollte Ketten für einen Königstiger in 1/72, da meine fertigen irgendwo bei meiner Frau im Staubsauger gelandet sein müssen....
Eingangsbestätigung...
....dauert...
Der Artikel ist nicht mehr im Programm/lieferbar
...grübel...äh, den gibt es doch als Neuheit????
Nochmal geschrieben...
...gleich Antwort: ich überprüfe das....
...dauert...
Telefonat bekommen: dauert noch ein bisschen, grad nicht lieferbar, kommt aber
...Anfang Mai soll es werden...
--> schauen wir mal :mrgreen:

Ich finde einen kostenlosen Service natürlich echt toll, da ich ihn auch schon in Anspruch nehmen durfte - ich hätte aber auch wirklich kein Problem damit, eine gewisse Pauschale zu überweisen (z.B. 2,50 EUR/3,- EUR) für die Versandkosten - eventuell käme genug Geld zusammen, um die Abteilung X dann mit ausreichend Personal auszustatten, um die Dinge schneller zu bearbeiten!
Leistung kostet mittlerweile überall Geld - warum also Serviceleistung nicht auch?? Schaut euch einfach mal sonst so um.... :o

LG - Michael
Benutzeravatar
Stefan (Revell)
Administrator
Beiträge: 1419
Registriert: Sa 1. Mär 2014, 09:15
Kontaktdaten:

So 3. Mai 2015, 10:21

Ne nicht normalerweise. Sondern immer :-) Die Staubsaugernummer ist Aussage Nummer 1 bei uns im Service. Sagen wir mal so. Was können wir dafür wenn Ihr die Teile mit dem Staubsauger aufsaugt? Wir sollen dann immer für kostenlosen Ersatz sorgen. Am besten dann noch per Luftpost Overnight Express an eine Adresse in Australien und Bezahlen will das selbstverständlich auch keiner. Viele unterschätzen, glaube ich das wir nicht nur für Deutschland den Service machen sondern weltweit. In vielen Fällen muss geprüft werden ob überhaupt Garantie/Serviceansprüche vorliegen.
Revell GmbH, Henschelstraße 20-30, 32257 Bünde
Besucht unsere Website unter https://www.revell.de
Benutzeravatar
Ex43er
Beiträge: 1336
Registriert: So 9. Feb 2014, 12:25
Wohnort: Saarbrücken

So 3. Mai 2015, 10:58

Stefan (Revell) hat geschrieben: In vielen Fällen muss geprüft werden ob überhaupt Garantie/Serviceansprüche vorliegen.
Service und Garantie sind m M nach nicht das Gleiche. Der vor kurzem geschilderte Fall von schlecht gegossenen Rumpfhälften ist eindeutig ein Garantiefall. Daran dürdte kein Zweifel bestehen. Der von Michael geschilderte verfressene Staubsauger wäre durchaus ein Fall von kostenpflichtiger Serviceleistung, dies hat er ja auch selbst erwähnt. Dagegen hätten wohl die meisten Kunden/Modellbauer nichts auszusetzen. Ich habe selbst im letzten Jahr nach langer Pause die kostenpflichtige Leistung von Abt. X in Anspruch genommen und fand dies völlig in Ordnung. Davon einmal abgesehen ist ohnehin gegen prinzipiell negativ eingestellte "Kundschaft" ("dauert zu lange", "ist nicht umsonst", "Unverschämtheit zu glauben ich würde lügen", "glauben Sie vielleicht ich könnte ein Gerät nicht bedienen" sind nur einige Kritiken von dieser Art Zeitgenossen) kein Kraut gewachsen. Das ist meine eigene Art von Erfahrung mit dem "König Kunde". Also können die X-Mitarbeiter tun was sie wollen, verkehrt ist es sowieso. Einer meckert immer.
Peter
"Die größten Kritiker der Elche waren früher selber welche!"
Antworten

Zurück zu „Modellbau“