Seite 3 von 6

Re: Serviceabteilung, Abteilung X

Verfasst: Do 13. Feb 2014, 23:14
von panzerchen
Und damit das auch in Zukunft so bleibt sollte man die Kulanz nicht dauerhaft über Gebühr strapazieren.

Re: Serviceabteilung, Abteilung X

Verfasst: Fr 14. Feb 2014, 00:19
von Dierk3er
Habe Mitte Januar wegen eines Wasserschadens nach Ersatz für durchweichte Bauanleitung und den Decalbbogen angefragt.
Das hier war die Antwort:

Bild

Geht im Grunde auch in Ordnung. :roll:
8,-€ inkl. Porto sind absolut OK. 8-)

Re: Serviceabteilung, Abteilung X

Verfasst: Fr 14. Feb 2014, 16:28
von jcvonbuseck
Klar - Service kostet halt leider Geld - sowohl für die Firma als auch für den Kunden!
Aber mal ehrlich - was sind 8,- EURO wenn Du dafür nicht durch unzählige Online-Shops oder google-Recherchen surfen musst, um dann das Gewünschte irgendwann zu ergattern - auch immer plus Porto...
Dann zahl ich die 8 EUR und kann dafür 2 Stunden basteln... :mrgreen:

Re: Serviceabteilung, Abteilung X

Verfasst: Mi 23. Apr 2014, 19:12
von Erdmännchen
Hallo,

also, ich habe mich extra in der Revell Community angemeldet, um auch meine Erfahrung mit der Abteilung X hier posten zu können. Ich habe für einen Umbau 1:24 des Samba-Busses einige Teile des Revell 07076 VW T1 Kastenwagen benötigt und eine entsprechende Mail an die Damen und Herren gesendet, auch mit dem Hinweis, dass ich die Bauteile extra - also nicht als Ersatz für kaputte Teile - benötige und wissen wollte, wie hoch die Kosten + Versand dafür seien. Drei Wochen später kommen mit GLS geliefert die für den Umbau benötigten Teile.

Einfach TOP! Ich hätte gerne bezahlt, aber dann kaufe ich halt einfach mal einen Bausatz von Revell extra, dann passt das auch ;-)

Vielen Dank für so eine einmalige und kundenfreundliche Abteilung!

Gruß aus dem hohen Norden

Hans

Re: Serviceabteilung, Abteilung X

Verfasst: Sa 26. Apr 2014, 00:09
von Autofreund
Ich habe mich an anderer Stelle schon mal zur Abteilung X geäußert und tue dies gerne noch einmal.
Ich musste diesen Service (leider) schon 3 mal in Anspruch nehmen.
1. Den Bausatz des VW Käfer Cabrios bestellt. Bausatz kommt - Teile kontrollieren - Karosserie defekt.
2. Bei dem gleichen Bausatz sind mir durch eigenes Verschulden lackierte Teile der Türen abhanden gekommen - Abteilung x angeschrieben. (Passiert manchmal, wenn man mehrere "Baustellen" hat).
3. Den Bausatz des Trabant Kombi Universal bestellt - Bausatz kommt - Teile kontrollieren - Karosserie fehlt! - Revell angeschrieben.
In jedem dieser Fälle kamen nach einer Bestätigungsmail nach spätestens 3 Wochen die angeforderten Teile kostenlos mit der Post an - dafür erstmal ein großes DANKE. Ich hatte jeweils angeboten die Kosten zu übernehmen, da ich diesen Service absolut nicht als Selbstverständlichkeit ansehe - das ist reiner Kundenservice von Seiten Revells!
Ich habe fertig!" Und nochmal DANKE

Re: Serviceabteilung, Abteilung X

Verfasst: Mo 11. Aug 2014, 10:32
von Nick Stealth
Und wieder einmal von mir ein dickes Dankeschön an Abteilung X!

Diesmal habe ich schnelle Hilfe bei einem Decalbogen bekommen, den ich vermurkst hatte. Und die Lieferung des fehlenden Gießastes für den Space Shuttle/Launch Tower Bausatz ging beinahe schon mit Lichtgeschwindigkeit über die Bühne.

Re: Serviceabteilung, Abteilung X

Verfasst: Fr 30. Jan 2015, 23:15
von Willy
Dann muss ich jetzt mal ein verspätetes Lob aussprechen. :D

Ich hatte letztes Jahr, so gegen Ende März, das U-Boot 212 A gekauft. Jedoch waren in dem Bausatz die Klarsichtteile durch Lufteinschlüsse unbrauchbar gewesen. Also schrieb ich die Serviceabteilung an. Ein Tag später kam die obligatorische Antwort-E-Mail. Jedoch geschah dann nichts weiter, so dachte ich zu dem Zeitpunkt. Also Jens angeschrieben, der dann direkt Kontakt herstellen konnte. Danach geschah wieder nichts.

Mittlerweile hatte ich mir dann den Bausatz nochmals gekauft. (komplett in Ordnung) :)

Heute war ich dann im Vermietungsbüro um mir Waschmarken zu besorgen. Ich bekam die Waschmarken und noch ein kleines Päkchen in die Hand gedrückt. Wobei ich verwundert war, da ich nichts bestellt hatte. Es stellte sich raus, dass das Päckchen von Revell war mit einem Poststempel vom 22.04.14 und den Ersatzteilen :shock: :D Da hatte wohl die/der Postbote/in damals vergessen mir ein Zettel in den Briefkasten zulegen. Tja so kann es gehen und ich hing im Tal der Ahnungslosen. :D

Also hiermit nochmal vielen Dank.

Re: Serviceabteilung, Abteilung X

Verfasst: Di 17. Feb 2015, 10:44
von Stefan (Revell)
An unseren Service lass ich nichts kommen. Denkt mal an unsere neue Service App. Dort könnt Ihr die Ersatzteile sogar per Fotofunkton bestellen.

Re: Serviceabteilung, Abteilung X

Verfasst: Do 19. Feb 2015, 11:03
von Malkite
Wenn es denn die App auch für Android GÄBE... :roll:

Gibts schon Termininfos für ein Android Release?

Grüße
Marc

Re: Serviceabteilung, Abteilung X

Verfasst: Do 19. Feb 2015, 15:33
von IchBaueAuchModelle
Ja, habe auch gleich im store geschaut, ob die äpp nun für android verfügbar ist.

Re: Serviceabteilung, Abteilung X

Verfasst: Do 19. Feb 2015, 20:01
von Gepardschrauber
Ihr braucht euch doch nur anständige Telefone zu kaufen, dann könnt ihr die App sofort nutzen :lol:

Jürgen :twisted:

Re: Serviceabteilung, Abteilung X

Verfasst: Fr 20. Feb 2015, 11:02
von IchBaueAuchModelle
Jürgen, Jürgen ;)
Niemals. Ich habe eine Fruchtallergie :lol: und bin kein Typ für Mainstream :D

Re: Serviceabteilung, Abteilung X

Verfasst: Fr 20. Feb 2015, 11:12
von viktor
:lol: Fruchtallergie :lol:
Der Preis für diese "Bio-Ware" ist abschreckend. :roll:

Re: Serviceabteilung, Abteilung X

Verfasst: Sa 21. Feb 2015, 19:13
von Gepardschrauber
Hatte ich früher auch. Dann hab ich mich über meinen Andrioid geärgert und mein Sohn hat mich mit seinem alten iPhone 4 veräppelt. Inzwischen denke ich, dass die Dinger recht durchdacht sind. Der (neu-)Preis ist allerdings wirklich abschreckend. Daher nehm ich die abgelegten vom Junior. Der ist Student, der kann sich neue leisten :lol:

Jürgen :ugeek:

Re: Serviceabteilung, Abteilung X

Verfasst: Mo 9. Mär 2015, 10:40
von Tomcatter
Hallo,

Ich muss mich aktuell leider etwas enttäuscht über den Revell Service äußern. Vor 4 Wochen habe ich eine Mail an Revell wegen eines Decalbogens geschickt den ich selbstverschuldet etwas versaut hatte. Ich konnte mein Problem zwar selber lösen in der Zwischenzeit, trotzdem bin ich enttäuscht darüber, dass Revell bis auf eine Eingangsbestätigung meines Anliegens sich seit nunmehr 4 Wochen nicht mehr weiter gemeldet hat. Egal ob mir bei meinem Problem geholfen werden kann oder nicht, ich wüsste gerne wie es darum aussieht und ob mir geholfen werden kann.
Zum Vergleich: Vor 2 Monaten hatte ich ebenso ein Problem mit einem Decalbogen, allerdings eines anderen Herstellers. Ich habe mich dann an den Vertreiber dieses Herstellers in Deutschland gewandt, ob die mir helfen könnten. Nach nicht einmal einer Woche lag bei mir im Briefkasten ein nagelneuer, riesiger Decalbogen des gesamten Bausatzes in meinem Briefkasten. Kostenfrei, und das obwohl ich keine Rechung zeigen konnte sondern nur ein Bild vom Bausatz mit Datum und Unterschrift. Das war Service aller höchster Klasse. Auch wenn mir Revell bisher immer helfen konnte, bis auf das aktuelle Anliegen, so hat das noch nie geklappt. Ich musste sonst immer ca. 2 Monate warten bei Revell bis das Ersatzteil ankam.

VG