BB - Polizeikäfer - 1/24 - Revell #07035

IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 3073
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Mo 8. Jan 2018, 09:57

Mal wieder was aus meinem Bastelkeller....

Ich habe vor einer Woche mit dem Revell-Tatütata-Käferchen angefangen. Die Polizei.
Bild
Es ist auf jeden Fall ein tolles Modell. Über die Bodenplatte und deren Bauteile dazu äußere ich mich nicht. Die Lösung von Tamiya ist da praktischer - wenn man es richtig machen möchte und die Karosserieteile in Wagenfarbe wie auch nur die Bodenplatte in Schwarz.
Den Motor habe ich schon mal an einem Abend geschafft. Ohne Verbesserungen jedoch mit meiner eigenen Bemalung. Die Bauanleitung weicht da auch ein wenig ab und hat sonderbare Farben vorgegeben. Sowieso ist der Motor weder ein 1500er noch irgendwas Anderes. Ein schöner Mix von 1200er bis 1600er und abenteuerlicher Ansaugspinne, die es so gar nicht gab :D Auch das Getriebe ist cool: ein Schräglenkergetriebe. Die Hinterachse aber eine Pendelachse. Im Original passt das gar nicht... Na gut. Bin ich zu kleinlich.
IMAG1969.jpg
IMAG1969.jpg (60.19 KiB) 2663 mal betrachtet
IMAG1970.jpg
IMAG1970.jpg (72.22 KiB) 2663 mal betrachtet
Das Bodenteil und ein paar polizeitypischen Bauteile haben auch schon ihre endgültige Farbe bekommen. Jetzt muss die Bodenplatte schwarz werden, wie auch die Achsen, hinteres einzelnes Rahmenteil wie auch der Rahmenkopf.
__________________
Es grüßt
Christian Bild
Mein Portfolio
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 3073
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Do 11. Jan 2018, 08:42

Am Käfer weiter gemacht. Nach dem ich einen Standard-Käfer daraus machen möchte hat die Karosserie später keinen Chrom mehr und auch das VW-Logo auf der Kofferraumklappe wird entfallen. Auf meiner ToDo-Liste für dieses Jahr steht auf jeden Fall noch der Umbau zum 1500er :) So wie meiner. Nur mal so.

Warum Standard? Weil in der Regel wurden für Behörden "nur" die Standardversionen geliefert. Es war nicht die Regel, dass da Chrom dran war.
Dazu habe ich die Chromteile schon entchromt (ohne Bild) und die Zierleisten an den Seiten abgeschliffen. Auf der Kofferraumklappe entferne ich dazu noch die Vertiefung für das VW-Logo :o.
IMAG1988.jpg
IMAG1988.jpg (118.45 KiB) 2625 mal betrachtet
IMAG1987.jpg
IMAG1987.jpg (69.02 KiB) 2625 mal betrachtet
Theoretisch muss ich den Innenhimmel auch noch abändern. Denn beim Standard gab es weder Himmel um die Fenster noch an der B-Säule. Schauen wie mal.
__________________
Es grüßt
Christian Bild
Mein Portfolio
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 3073
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Fr 12. Jan 2018, 08:41

Entchromte Teile
IMAG1993.jpg
IMAG1993.jpg (136.15 KiB) 2600 mal betrachtet
Am Wochenende ist zumindest die Grundierung etc geplant. Mal gucken, wie weit ich komme. Die Bodenplatte soll jedenfalls fertig werden. Vielleicht reiche ich noch den Vergleich Revell-Boden - Tamiya - Hasegawa - Polarlights nach. Wenn er fertig ist?
__________________
Es grüßt
Christian Bild
Mein Portfolio
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 3073
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Mo 15. Jan 2018, 12:53

Am Wochenende habe ich dann ein wenig weiter lackiert. Die entchromten Teile sind nun grün. Die Kofferraumklappe noch grundiert wie auch die Karosserie.
IMAG1998.jpg
IMAG1998.jpg (97.68 KiB) 2569 mal betrachtet
Zur Bodenplatte hatte ich geschrieben, dass ich da abkleben werde. Die (Modell)Form ist so gemacht, dass die Trittbretter im Grunde mit angegossen sind. Diese sind von unten natürlich schwarz. Die Schweller am Käfer hängen bekanntlich an der Karosserie dran (es sind die Heizkanäle). Die müssen also grün. Die Bodenplatte selbst, ist natürlich auch schwarz. Also klebte ich die Schweller (Heizkanalunterseite) ab.
IMAG1999.jpg
IMAG1999.jpg (123.65 KiB) 2569 mal betrachtet
Weiter gehört der Rest des Bauteils auch noch zur Karosserie (alles, was hinten über dem Getriebe ist, und nach vorne ab dem Tank), was natürlich grün bleiben soll. Abgeklebt.
IMAG2000.jpg
IMAG2000.jpg (114.49 KiB) 2569 mal betrachtet
Das habe ich dann lackiert und probehalber den Rahmenkopf (mit halber Achse) und die Rahmengabel (nimmt das Getriebe auf) angesetzt. So passt mir das schon mal. Muss nur noch die obere Hälfte der Vorderachse schwarz machen.
IMAG2001.jpg
IMAG2001.jpg (121.32 KiB) 2569 mal betrachtet
So lief ein Käfer regulär vom Band. Nix mit Unterbodenschutz :D Wenn man es streng nimmt, müssen die angegossenen Radkästen am Modell ebenfalls weiß gemacht werden. Das gehört eigentlich zu den Kotflügeln. Der Übergang am Modell ist so fließend, wie es am echten Käfer sowieso nicht vor kommt. Ebenso sieht man am Modell nicht die vorderen Lampentöpfe... Am Heck stimmen die letzten 2 cm am Bausatz von unten kaum überein. Vielleicht baue ich bei dem nächsten Käfer einfach mal alles korrekt nach. Mal gucken. Hier habe ich erst mal keine Lust zu.

Die Karosserie ist seit Samstag weiß, die restlichen Anbauteile nun auch grün.
IMAG2004.jpg
IMAG2004.jpg (89.74 KiB) 2569 mal betrachtet
Die Bohrungen auf dem Dach, dem rechten Kotflügel und den Türen bohre ich vor dem Lackieren erneut auf, damit die Anbauteile wieder locker rein gehen.


Als nächstes kann ich an die Innenausstattung gehen und dann die Kotflügel abkleben, um die Karosserie zu lackieren. Dann sieht man auch, was da entstehen wird :)
__________________
Es grüßt
Christian Bild
Mein Portfolio
Benutzeravatar
Gastronaut
Beiträge: 642
Registriert: Mi 11. Dez 2013, 18:35
Wohnort: Österreich / Stmk / Rottenmann

Mo 15. Jan 2018, 15:49

Schande über mich… Diesen Baubericht hab ich total übersehen.
Wenn man das Original zuhause stehen hat, fällt es einem leicht vergleiche zu ziehen und die ganzen "Fehler" am Bausatz aufzudecken. Für den Laien (mich) ist das eher schwierig.  Ich persönlich kenn gerade mal den unterschied bei den Heckfenstern….
Toller Bericht bis hierhin… :thumbup: 
Werde ich auf alle Fälle weiter verfolgen!

MFG Stefan
Benutzeravatar
LXD
Moderator (Revell)
Beiträge: 969
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 19:52
Wohnort: Kreis Böblingen

Mo 15. Jan 2018, 18:32

Hallo Christian,

da kuck ich auch zu. Hilfestellung werde ich kaum geben können, aber das wird wohl auch nicht nötig sein, schließlich bist du ausgewiesener Käfer-Experte. Das falsche Getriebe wäre mir wahrscheinlich nicht mal aufgefallen :lol: . Immerhin: mein Opa hat während seiner Zeit als Polizeibeamter (1960er-70er Jahre) ebenfalls einen Käfer gefahren, welches Modell genau kann ich nicht sagen. Irgendwo habe ich gelesen, dass der Käfer bis in die 70er Jahre hinein das meistverwendete Polizei-Fahrzeug hierzulande war.

Alex
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 3073
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Di 16. Jan 2018, 08:16

Hallo zusammen! Danke schön für euer Interesse und Rückmeldungen! Als ich so aufwuchs, kann ich mich an keinen Käfer mehr im Polizeidienst erinnern :(  Ich kann mich gar nicht erinnern, wann mein Interesse am Käfer geweckt wurde. Jedenfalls sehr früh. Hatte ich doch viel Reklame aus Autozeitungen an der Wand kleben.

Hilfestellung kann ich auch haben - auch ich irre mich. Das Getriebe ist grundsätzlich ja nicht so verkehrt. Aber die Antriebswellenaustrittsdeckel und Antriebswellen sind nicht richtig. Das gehört so zur Schräglenkerachse. Die Achsschwerter nebst Drehstabdeckel gehören so zur Pendelachse. Erst wenn ich meinen Käfer nachbaue, dann muss ich das Getriebe eh auf Halbautomatik abändern und das eine oder andere Bauteil ergänzen (Unterdruck-/Hydraulikbehälter unter den hinteren Kotflügeln mit Luft-/Hydraulikleitungen, Steuergerät im Motorraum, Servobehälter auf dem Getriebe...) Reicht nun aber auch.

Den Baubericht habe ich aus dem "Zeigt uns euer Projekt.." entkoppelt. Weil ich mich doch entschieden habe, mehr zu zeigen, als es in dem Thread angebracht gewesen wäre. Den hätte ich sonst gekapert :lol: Also kann der gerne übersehen werden ;) Kein Problem.
__________________
Es grüßt
Christian Bild
Mein Portfolio
eydumpfbacke
Beiträge: 851
Registriert: Fr 28. Okt 2016, 10:23
Wohnort: Lübeck

Di 16. Jan 2018, 20:37

Hallo Christian,

ich habe mal einen Käfer besessen und gefahren.
War mein erstes Auto nach dem Führerschein.
Für Anfänger sehr zu empfehlen, aber heute leider nur sehr schwer zu bekommen.

Dein Polizeikäfer sieht schon sehr gut aus bis hier.
Freue mich auf die weiteren Schritte.
Es grüßt der Reinhart
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 3073
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Mi 17. Jan 2018, 07:13

Fein :) Ich wollte immer einen Käfer als Anfängerauto haben, wurde es aber nicht. Jedoch kaufte ich meinen ED schon 3 Jahre nach dem Führerscheinerhalt. Und besitze ihn noch heute :D Käfer zu bekommen ist schon machbar. Nur sind die Preise dermaßen abgehoben und meines Erachtens auch überzogen. Die 500-Mark-Käfer zum Herrichten kosten heute locker das doppelte - und auch noch in Euro. Gesponnen.

Ein Update kommt heute noch.
__________________
Es grüßt
Christian Bild
Mein Portfolio
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 3073
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Mi 17. Jan 2018, 13:36

Update...
Ich habe mal schnell die Innenausstattung lackiert. Grau finde ich für den Standardkäfer genau richtig. Mausgrau habe ich genommen. Die Fußraumteppiche habe ich in einem Schwarzgrün lackiert (teste ich einfach mal). Hinter der Sitzbank hat der Käfer diese Ablage im Modell. Hm. Jetzt wo ich drüber nach denke, könnte die auch weg sein. Das war ein seltenes Extra. Bei all den Käfern, die ich schon besessen habe, war nur einer mit dieser Ablage dabei. Das schreibe ich mal auf die ToDo-Liste für meinen Käfer -> entfernen und Kofferraum nachbauen. Das gucke ich mir mal beim Tamiyakäfer an. Der ist hier offen gestaltet
IMAG2041.jpg
IMAG2041.jpg (136.68 KiB) 2470 mal betrachtet
IMAG2043.jpg
IMAG2043.jpg (94.25 KiB) 2470 mal betrachtet
IMAG2044.jpg
IMAG2044.jpg (93.08 KiB) 2470 mal betrachtet
Nach der Ablage wird noch ein kleines Stück in Wagenfarbe lackiert. Beim Standard ist hier lackiertes Blech wo sich bei den "Luxus"-Käfern entweder Dachhimmel befindet und später so ca. 1973 wurde das mit Teppich ausgekleidet. Richtig dicke Matten noch darunter, was gleichzeitig eine super Geräuschdämmung war.
Ich habe mir auch den Dachhimmeleinsatz angeschaut. Der ist tatsächlich vom Standard. Am Rand erkennt man die Dachrahmen. Beim "Luxus"-Käfer müsste hier keine Längskante sein, weil der Dachhimmel das alles erschließt. Das der Bausatz innen dem Standard entspricht erkennt man auch an den Türverkleidungen: keine Dokumententasche auf der Fahrerseite und die hinteren Seitenverkleidungen haben keinen Aschenbecher (siehe Cabrio - das hat das alles ;))
Lenkrad habe ich vergessen :|

Weil ich eh schon mal dran war, habe ich für den Herbie die Innenausstattung komplett in Mausgrau gespritzt (die Teile auf dem Ring rechts). Hier kann man trefflich diskutieren. In vielen Filmen aber hat Herbie dunkelgraue Inneneinrichtung. Ich vermute, man hat das gemacht, um besseres Licht zu haben und auch Reflexionen durch das Lotusweiß zu verhindern. Wie beim General Lee (Dodge Charger): er wurde braun umbemalt. Nur für den Film. Bei dem Charger gab es nie diese Farbe zu kaufen. Sie waren alle schwarz. So nebenbei bemerkt.
__________________
Es grüßt
Christian Bild
Mein Portfolio
Benutzeravatar
Nightquest1000
Beiträge: 1680
Registriert: Mi 10. Feb 2016, 13:14

Do 18. Jan 2018, 10:25

Das sieht sehr schön aus!

Was nimmst du zum Grundieren? Auf dem einen Bild sieht das so sandgelb aus...

Grüße
Tom
Am Liebsten sind mir Menschen die mir reinen Wein einschenken. Oder Whisky. Whisky geht auch.
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 3073
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Do 18. Jan 2018, 14:53

Hallo Tom!
Danke schön. Zum Füllern nehme ich in der Regel Beige von Prisma Color. Auf dem Ring sieht man aber hauptsächlich orange (Multona) von der letzten Lackierung eines Diablo. Auf dem Rücksitz schein es so, als ob da beige / ockerfarben was dabei ist. Dem ist nicht so. Ich vermute, es liegt an der Lichtbrechung der Oberfläche. Die Sitzpolster sind sehr fein karriert.
__________________
Es grüßt
Christian Bild
Mein Portfolio
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 3073
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Do 25. Jan 2018, 06:43

 Gestern ging es mit der Lackierung Teil II weiter. Nach dem weißen Grundlack muss der Käfer ja noch grün werden. Also "mal eben" die Kotflügel abgeklebt und Farbe drauf husten. Da die Rückleuchtensockel auch grün werden (sollen), ist hier natürlich Abklebearbeit von Nöten, möchte man nicht mit dem Pinsel ran. Dadurch bedingt, dass ich Spraydosenlackierer bin, komme ich erst mal um das Abkleben nicht herum. Beim alten Käfer wurden die Sockel als eigenes Teil beigelegt. Das fände ich praktischer. A) bei so einer Lackierung vereinfacht es einen Schritt und B) könnte man die Dichtung besser umrahmen und dann den Sockel an der Karosserie anbringen.
IMAG2099.jpg
IMAG2099.jpg (85.6 KiB) 2371 mal betrachtet
Ich habe natürlich wie bei den anderen Teile die selbe Farbe genommen: Moosgrün. Wollte ich nur mal erwähnt haben.
IMAG2100.jpg
IMAG2100.jpg (101.95 KiB) 2371 mal betrachtet
 Auf dem letzten Bild scheint es doch sehr dunkel. Aber ich habe den Kontrast bedingt nicht ordentlich hin bekommen. Man sieht es ja ein wenig beim zweiten Bild, dass er grün ist ;)
IMAG2101.jpg
IMAG2101.jpg (85.79 KiB) 2371 mal betrachtet
Innen ist er standardmäßig auch nur mit dem kleinen Dachhimmel gesegnet und der Rest der Karosserie innen ebenfalls grün lackiert worden. Um einen sauberen Übergang an den Dachsäulen zu bekommen, habe ich nach dem Einkleben des Dachhimmelteils die Übergänge ein wenig fließender gestaltet - aufgefüllt mit Schmucksteinkleber. Auch wenn man davon wahrscheinlich am Ende nicht mehr viel sehen könnte, gehe ich hier auf Nummer sicher. Die Seitenverkleidungen sind mittlerweile auch fertig gestellt. Bilder reiche ich nach.
__________________
Es grüßt
Christian Bild
Mein Portfolio
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 3073
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Fr 26. Jan 2018, 08:49

Innenausstattung noch ohne Amatruenbrett. Da kommen hoch Decals drauf und dann ist er innen auch schon fertig.
IMAG2106.jpg
IMAG2106.jpg (78.29 KiB) 2349 mal betrachtet
__________________
Es grüßt
Christian Bild
Mein Portfolio
Benutzeravatar
Nightquest1000
Beiträge: 1680
Registriert: Mi 10. Feb 2016, 13:14

Fr 26. Jan 2018, 11:10

irgendwie hast du es geschafft ein richtiges Käfer-Feeling entstehen zu lassen. Gefällt mir !

Grüße
Tom
Am Liebsten sind mir Menschen die mir reinen Wein einschenken. Oder Whisky. Whisky geht auch.
Antworten

Zurück zu „Bauberichte (Zivil)“