Revell 07411 International Prostar - Ein Showtruck -

IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 3605
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Aber hallo! Ein COE von AMT/ERTL ist "geil" Habe den im Keller für einen Umbau angeschafft. Den COE von Revell habe ich mal von meinem Bruder bekommen. Mittlerweile tummeln sich zwei Fertige COE von Revell in den Regalen. genug off-Topic ;)
__________________
Es grüßt
Christian Bild
Mein Portfolio
Benutzeravatar
Speedy88
Beiträge: 535
Registriert: Mi 9. Mär 2016, 13:35
Wohnort: Wien

Hallo Bernd :!:

Ich habe den 1:35 von Revell Stufe 3 zum Bauen der ist auch auf revell.de zu bekommen.

nfg
"Lebe jeden Tag als wäre es dein Letzter"
In Arbeit.:Ferrari SA Aberta, Dodge Ram VTS Pickup,Tamiya Rally Mechanics Set
Benutzeravatar
Truckoldi
Beiträge: 84
Registriert: Fr 2. Dez 2016, 07:20
Wohnort: Wetter/Hessen

Servus zusammen,


Nun ja Speedy, mit dem 1:32iger, solltest du kaum Probleme haben, das Fahrgestell ist ja fast fertig und Teile sind es auch nicht soviel, wie ich gesehen habe, auf der Revell Homepage.


Ich habe ja nicht gesagt das ich keine COEs habe... Christian :D, zwei stehen im Regal und zwei sind noch wohl verpackt... alle von AMT,  nur einen Aerodyne habe ich halt noch nicht. ;)


Aber gut, weiter im Text, abkleben war ja angesagt und um diese paar Teile hier hat es sich gehandelt.


[attachment=3]Bild 234.jpg[/attachment]




Das Abkleben hat sich dann aber doch über den ganzen Tag hingezogen, viele kleine Ecken, Kanten, Absätze usw. wollten abgeklebt werden. Pausen dazwischen gab es nur zum Futtern und für meinen täglichen Spaziergang. Am Abend hat das alles dann schon mal so ausgesehen, auch wenn das Foto erst von heute Morgen ist.


[attachment=2]Bild 235.jpg[/attachment]




Nach dem Foto ging es dann auch gleich ans Lackieren, lackiert wurde mit einer Mischung aus Lufthansa blau sm 350 und Lichtgrau sm 371. Das Mischungsverhältnis ist allerdings frei Schnauze gemacht, ich habe solange Grau untergemischt bis mir der Farbton gefallen hat.


[attachment=1]Bild 236.jpg[/attachment]




Da die Farbe mal ausgesprochen schnell angetrocknet war, konnte es heute Mittag auch schon ans Auspacken gehen. Ist ja immer wieder Spannend, da man ja vorher nicht wirklich weiß ob man alles richtig gemacht hat. Wie ich denke ja, ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis, aber seht selbst.


[attachment=0]Bild 237.jpg[/attachment]




Wirklich durch getrocknet sind die Teile noch nicht, so das es ich dann auch nicht weiter gemacht habe.
Morgen ist dazu ja auch noch ein Tag :mrgreen: , bis dahin dann wieder,




LG Bernd
Dateianhänge
Bild 237.jpg
Bild 237.jpg (287.21 KiB) 3578 mal betrachtet
Bild 236.jpg
Bild 236.jpg (297.88 KiB) 3578 mal betrachtet
Bild 235.jpg
Bild 235.jpg (274.74 KiB) 3578 mal betrachtet
Bild 234.jpg
Bild 234.jpg (272.76 KiB) 3578 mal betrachtet
Benutzeravatar
Truckoldi
Beiträge: 84
Registriert: Fr 2. Dez 2016, 07:20
Wohnort: Wetter/Hessen

Hallo zusammen,


Etwas weiter, geht es bei mir dann auch wieder, letzten Sonntag waren dann die Decals für das Armaturenbrett an der Reihe, aber schon vorweg gesagt, sie ließen sich nur sehr schwer verarbeiten. Auch der massive Einsatz von Weichmacher hat hier nur mit sehr viel Geduld geholfen, letztendlich habe ich es dann aber doch geschafft.


Aber zuvor waren noch ein paar BMF Spielereien angesagt, da ich keine dunklen Luftdüsen im Armaturenbrett haben wollte, wurden sie kurzer Hand verchromt. Dabei wurden dann auch die Handschuhfach Unterkante und der schmale Streifen zwischen Ober- und Unterteil, des Armaturenbrettes mit gemacht.


[attachment=8]Bild 238.jpg[/attachment]




Nun waren die Instrumentendecals an der Reihe und wie schon angesprochen ging hier der Ärger schon mal los, sie wollten sich einfach nicht anlegen, solche Schwierigkeiten hatte ich da beim Lonestar nicht und da waren die Decals auch von Revell.


[attachment=7]Bild 239.jpg[/attachment]




Da ich ja auch immer mal wieder in den Bauplan schauen musste, viel mir dann auf, man du hast ja ein Teil vergessen, diese Blende die von vorne an das Armaturenbrett kommt, einfach nur blöd von mir... :evil: also das Teil vom Gussast gelöst, versäubert und ein Stück Gussast von hinten, für die Lackierung angeklebt. Dabei viel mir dann ein, du hast doch da noch was in deinem Decalfundus, also schnell mal gesucht und diese beiden Streifen gefunden.


[attachment=6]Bild 240.jpg[/attachment]




Diese wurden dann zurecht geschnitten und an der Blende angebracht, danach wurde die Blende an das Armaturenbrett angeklebt.


[attachment=5]Bild 241.jpg[/attachment]




Somit hatten mich die Sterne dann auch wieder eingefangen, warum nicht auch noch ein paar Sterne im Innenraum verteilen und so das Thema von außen auch nach innen bringen.  :mrgreen:  Aber zuerst waren die Holzumrandungen dran, ich erspare mir hier jedes weiter Wort, von Passgenauigkeit absolut keine Spur. Da werde ich dann noch mit etwas sm schwarzer Farbe nacharbeiten müssen.


[attachment=4]Bild 242.jpg[/attachment]




Vier unterschiedlich große Sterne hatten ich dann aber auch schon an der Unterseite, des Armaturenbrettes, verteilt.


[attachment=3]Bild 243.jpg[/attachment]




Nun wurden noch ein paar Sterne, am Dachteile, der Couch, den Sitzen und an der Rückwand angebracht, wobei auch noch ein „International Prostar“ Schriftzug dazu kam, welcher sonst bei mir übrig geblieben wäre.


[attachment=2]Bild 244.jpg[/attachment]




Viel mehr Sterne werden es aber nicht mehr werden und vielleicht hätte ich den Titel hier, in: … ein irdischer Sternenkreuzer entsteht“ ändern sollen...


Nun wollte ich aber auch noch Holzblenden, an den Schranktüren haben, beim Prostar Decalsatz sind leider keine dabei, aber ich habe ja auch noch einen zweiten Lonestar Bausatz hier. So habe ich mir die Teile abgescannt und die Umrisse nachgezeichnet und anschließend neu gefüllt.


[attachment=1]Bild 245.jpg[/attachment]




Nachdem ersten Ausdruck, musste ich aber erkennen, dass ich mich bei der Auswahl der Farbe vollkommen vertan hatte, nun ja manchmal ist man irgend wie Farbenblind. Nun gut alles nochmal auf Null und nun mit der richtigen Farbe noch mal ausgedruckt.
Auf dem nächsten Bild, ist dann oben, der erste Ausdruck und unten der Zweite zu sehen, dazwischen habe ich mal die original Decals vom Bogen geschoben, zum vergleichen, nun war alles gut. Nun noch dünn mit Klarlack versiegeln und trocknen lassen.


[attachment=0]Bild 246.jpg[/attachment]




Wie es dann mit den Schränken weiter geht, beim Nächsten mal, bis dahin dann wieder,


LG Bernd
Dateianhänge
Bild 246.jpg
Bild 246.jpg (272.75 KiB) 3560 mal betrachtet
Bild 245.jpg
Bild 245.jpg (74.8 KiB) 3560 mal betrachtet
Bild 244.jpg
Bild 244.jpg (297.99 KiB) 3560 mal betrachtet
Bild 243.jpg
Bild 243.jpg (286.58 KiB) 3560 mal betrachtet
Bild 242.jpg
Bild 242.jpg (283.16 KiB) 3560 mal betrachtet
Bild 241.jpg
Bild 241.jpg (277.58 KiB) 3560 mal betrachtet
Bild 240.jpg
Bild 240.jpg (295.53 KiB) 3560 mal betrachtet
Bild 239.jpg
Bild 239.jpg (289.48 KiB) 3560 mal betrachtet
Bild 238.jpg
Bild 238.jpg (282.15 KiB) 3560 mal betrachtet
Benutzeravatar
Speedy88
Beiträge: 535
Registriert: Mi 9. Mär 2016, 13:35
Wohnort: Wien

Hallo Bernd :!:

Wollte dich fragen welche farbe du genommen hast für die Armatur :?:

Welchen Klarlack benutzt du für die Versiegelung der Decals :?:

mfg
"Lebe jeden Tag als wäre es dein Letzter"
In Arbeit.:Ferrari SA Aberta, Dodge Ram VTS Pickup,Tamiya Rally Mechanics Set
Benutzeravatar
Truckoldi
Beiträge: 84
Registriert: Fr 2. Dez 2016, 07:20
Wohnort: Wetter/Hessen

Hallo Speedy,


Ich bin mir jetzt nicht ganz sicher, welche Farbe du meinst, die Armaturen sind alles Decals, bis auf den kleinen Bereich über Tacho und Drehzahlmesser, das ist sm Schwarz 302. Die anderen Farben, mit denen alles lackiert wurde sind, zuerst Hellgrau sm 371, dass Blau ist eine Mischung aus Lufthansablau sm 350 und Hellgrau sm 371.


Der Klarlack, ist aus der Dose, der günstigste den man im Baumarkt bekommen kann, da habe ich die besten Erfahrungen mit gemacht.




LG Bernd
Benutzeravatar
Truckoldi
Beiträge: 84
Registriert: Fr 2. Dez 2016, 07:20
Wohnort: Wetter/Hessen

Servus zusammen,


Wie ich schon beim letzten mal angesprochen hatte, geht es jetzt mit den beiden Schränken weiter. Zuerst habe ich die Grifföffnungen, an den Frontseiten, verspachtelt und geschliffen, hier kommen später neu Griffe dran.


[attachment=7]Bild 247.jpg[/attachment]




Als nächstes, wurde dann mit den neuen Decals, für die Frontblenden, weiter gemacht. Das sich größere selbst gemachte Decals, etwas zusammen ziehen, wenn Weichmacher dazu kommt, ist ganz normal. Also keine Panik und Ruhe bewahren, 2 – 3 Minuten warten und mit einem angefeuchteten Tempo, am besten noch zusammen gefaltet, vorsichtig und mit leichter Hand andrücken.


[attachment=6]Bild 248.jpg[/attachment]


[attachment=5]Bild 249.jpg[/attachment]




Dann habe ich mir die neuen Griffe angefertigt, sie bestehen aus einem einfachen 2mm Rundstab, der wurde an einer Seite abgerundet und dann auf ca. 4mm Länge abgetrennt und auf einen Gießastrest geklebt.


[attachment=4]Bild 250.jpg[/attachment]




Den Kleber hart werden lassen und alles waschen und trocknen, danach dann mit glänzend Schwarz 7 lackieren. Das sollte dann über Nacht trocknen, bevor die Teile mit Alclad II verchromt werden.


[attachment=3]Bild 251.jpg[/attachment]


[attachment=2]Bild 252.jpg[/attachment]




Nachdem dann dann die Decals an den Schränken gut trocken waren, wurde an den hellen runden Stellen, 2mm Löcher gebohrt, in diese habe ich dann von vorne her die neuen Griffe eingeschoben und von hinten verklebt.


[attachment=1]Bild 253.jpg[/attachment]


[attachment=0]Bild 254.jpg[/attachment]




So, das war es dann auch schon wieder, von dieser Baustelle, bis zum nächsten mal dann und allen ein schönes Wochenende wünsche,




LG Bernd
Dateianhänge
Bild 254.jpg
Bild 254.jpg (284.26 KiB) 3529 mal betrachtet
Bild 253.jpg
Bild 253.jpg (288.47 KiB) 3529 mal betrachtet
Bild 252.jpg
Bild 252.jpg (281.77 KiB) 3529 mal betrachtet
Bild 251.jpg
Bild 251.jpg (280.26 KiB) 3529 mal betrachtet
Bild 250.jpg
Bild 250.jpg (291.91 KiB) 3529 mal betrachtet
Bild 249.jpg
Bild 249.jpg (299.72 KiB) 3529 mal betrachtet
Bild 248.jpg
Bild 248.jpg (274.8 KiB) 3529 mal betrachtet
Bild 247.jpg
Bild 247.jpg (294.84 KiB) 3529 mal betrachtet
grosskranfan
Beiträge: 316
Registriert: Mo 24. Aug 2015, 13:58

Hast du eigentlich darüber nachgedacht, für die Schränke echtes Furnier statt der Decals zu nehmen?
Benutzeravatar
Truckoldi
Beiträge: 84
Registriert: Fr 2. Dez 2016, 07:20
Wohnort: Wetter/Hessen

Moin Volker,




Dran gedacht, ja schon, aber einige Gründe sprechen da einfach dagegen. Furnier würde sich nie, so geschmeidig an den Türen der Schränke, ohne Umbaumaßnahmen anbringen lassen, auch würde man das später, aus der Entfernung, gar nicht mehr erkennen. Das wichtigste, für mich, ist aber die Farbgleichheit, mit den Holzapplikationen, der Bausatzdecals, das konnte ich mit den selbst hergestellten Decals wesentlich leichter erreichen, als mit echtem Holz. Aber auch meine Detailierungswut kennt so ihre Grenzen :D und der Prostar soll nun so langsam, aber sicher auch mal fertig werden.
Denn ich bin schon in der Planungsphase, für mein nächstes Projekt, das dich interessieren dürfte, es ist der alte AMT Bausatz einer Caterpillar D8H.

LG Bernd
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 3605
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Das Blau für innen ist eine tolle Farbe! Gefällt mir sehr gut :thumbup:
Du weißt doch sicher, woher diese Decalsrest sind, die Du für das A-Brett verwendet hast? Wenn ich richtig sehe, gehörten die mal zu dem Scania Roadrunner ;) Das war mein erster - vom Taschengeld abgesparter - Bausatz.

Schränke? Auch schick :clap:
__________________
Es grüßt
Christian Bild
Mein Portfolio
Benutzeravatar
Truckoldi
Beiträge: 84
Registriert: Fr 2. Dez 2016, 07:20
Wohnort: Wetter/Hessen

Servus allerseits,


Moin Christian, freut mich das dir die blaue Farbe gefällt, aber die Decals vom Dashboard, sind beim Bausatz dabei, auf dem Decalsbogen, einzig der Holzstreifen, auf dem Chromstreifen ist von meinen selbst erstellten Decals gemacht. Das siehst du hier auf dem Bogen, oben rechts, die drei Teile.


[attachment=10]Decalbogen Prostar Revell.jpg[/attachment]


Falls du den Sternenstreifen, vorne am Dashboard meinst, sorry kann ich dir nicht sagen, da ich letztes Jahr einen ganzen Haufen Decalreste geschenkt bekommen hatte und da waren die mit dabei.


Bei mir ging es letzte Woche, nach den Schränken, auch wieder etwas weiter, eine Idee wollte ich auf jeden Fall noch umsetzen, einen finalen Stern und zwar in Chrom, für den Innenraum. Diesen Stern habe ich mir dann auch aus 0,5mm Sheet angefertigt.


[attachment=9]Bild 255.jpg[/attachment]




Auch hatte ich noch ein Fußboden Holzdecal, von meinem Lonestar, übrig, das ich verwenden wollte. Um den Stern, darin nun auch richtig in Szene zu setzen, wurde ein 18mm durchmessender Kreis ausgeschnitten.


[attachment=8]Bild 256.jpg[/attachment]




Anschließend wurde das Bodendecals angebracht und der Chromstern, lose noch, in der Mitte des Ausschnittes platziert und...


[attachment=7]Bild 257.jpg[/attachment]




… es hat mir nicht gefallen, der Stern war mir zu erhaben, im Gegensatz zu dem Holzdecal, so habe ich mich dann doch für einen, übrig gebliebenen, weißen Decalstern entschieden.


[attachment=6]Bild 258.jpg[/attachment]




Dann ging es an der Verkleidungen, der Seitenteile weiter, zunächst habe ich einen Streifen, von einem der selbst erstellten Holzdecals, an dem langen und etwas geschwungenen Türgriff, angebracht.


[attachment=5]Bild 259.jpg[/attachment]




Das hatte ich dann über Nacht trockenen lassen und danach zugeschnitten. Nun noch ein paar BMF Applikationen dazu, die Enden des langen Griffes und die Türöffnergriffe und die restlichen Bausatzdecals noch angebracht.


[attachment=4]Bild 260.jpg[/attachment]


[attachment=3]Bild 261.jpg[/attachment]




Das alles dann erst einmal in Ruhe trocken lassen, damit hier nichts passieren kann und dann gab es eine erste Stellprobe, mit den nun fertig gestellten Teilen, für den Innenraum. Das sieht nun schon mal so aus und auch sehr gut, wie ich finde.


[attachment=2]Bild 262.jpg[/attachment]


[attachment=1]Bild 263.jpg[/attachment]


[attachment=0]Bild 264.jpg[/attachment]




Ok, das ist so nun noch lange nicht fertig, da fehlt ja noch so einiges, damit geht es dann beim nächsten mal weiter.




LG Bernd
Dateianhänge
Bild 264.jpg
Bild 264.jpg (280.84 KiB) 3502 mal betrachtet
Bild 263.jpg
Bild 263.jpg (293.15 KiB) 3502 mal betrachtet
Bild 262.jpg
Bild 262.jpg (273.11 KiB) 3502 mal betrachtet
Bild 261.jpg
Bild 261.jpg (290.65 KiB) 3502 mal betrachtet
Bild 260.jpg
Bild 260.jpg (294.76 KiB) 3502 mal betrachtet
Bild 259.jpg
Bild 259.jpg (264.96 KiB) 3502 mal betrachtet
Bild 258.jpg
Bild 258.jpg (298.98 KiB) 3502 mal betrachtet
Bild 257.jpg
Bild 257.jpg (286.04 KiB) 3502 mal betrachtet
Bild 256.jpg
Bild 256.jpg (295.72 KiB) 3502 mal betrachtet
Bild 255.jpg
Bild 255.jpg (293.81 KiB) 3502 mal betrachtet
Decalbogen Prostar Revell.jpg
Decalbogen Prostar Revell.jpg (280.09 KiB) 3502 mal betrachtet
Benutzeravatar
Nightquest1000
Beiträge: 1856
Registriert: Mi 10. Feb 2016, 13:14

haste bis jetzt seeehr schön hingekriegt :thumbup:
Am Liebsten sind mir Menschen die mir reinen Wein einschenken. Oder Whisky. Whisky geht auch.
Benutzeravatar
Truckoldi
Beiträge: 84
Registriert: Fr 2. Dez 2016, 07:20
Wohnort: Wetter/Hessen

Hallo,


Danke dir, für dein Lob zur Inneneinrichtung. Es war gar nicht so einfach, hier einen anderen Eindruck, als bei der Inneneinrichtung, vom Lonestar entstehen zu lassen. Beide Inneneinrichtungen sind ja absolut Baugleich, von den Teilen her, aber auch was die Farbangaben angeht. Einzig, das Holzdekor ist anders und es gibt keine Holzdecals für das Armaturenbrett, beim Lonestar, das ist Handgemalt.


Ich habe hier mal ein Vergleichsfoto, von beiden, erstellt.


[attachment=0]Bild 265.jpg[/attachment]




LG Bernd
Dateianhänge
Bild 265.jpg
Bild 265.jpg (216.46 KiB) 3481 mal betrachtet
Benutzeravatar
Nightquest1000
Beiträge: 1856
Registriert: Mi 10. Feb 2016, 13:14

schwer zu sagen welcher nun schöner ist. Sehen beide klasse aus.
Am Liebsten sind mir Menschen die mir reinen Wein einschenken. Oder Whisky. Whisky geht auch.
Benutzeravatar
Truckoldi
Beiträge: 84
Registriert: Fr 2. Dez 2016, 07:20
Wohnort: Wetter/Hessen

Servus zusammen,


Danke für dein Kompliment, eigentlich ging es ja nur darum, wie sehr sich die zwei Lkw, Lonestar und Prostar, gleichen und das nicht nur im Modell.


Weiter ging es letzte Woche, dann bei mir auch, zunächst habe ich das Lenkrad fertig gemacht, hier kamen noch ein paar blaue Akzente dazu und damit man es nicht mehr sehen kann, das die Kanten am Lenkradkranz nicht so ganz gerade geworden sind, wurden sie mit sehr schmalen Streifen von BMF Folie kaschiert.


[attachment=10]Bild 266.jpg[/attachment]




Anschließend wurden die Lenksäule, sowie das Lenkrad am Armaturenbrett angebracht, das ist nun zum Einbau schon mal fertig.


[attachment=9]Bild 267.jpg[/attachment]




Da im Bausatz, Sicherheitsgurte komplett fehlen, nicht mal angespritzt, an den Seitenteilen, gibt es welche, habe ich mir diese selber angefertigt. Hierzu hatte ich mir einen Lkwgurt aus dem Netz gesucht und diesen dann in 7 einzelne Grafikteile zerlegt. Der wurde dann neu zusammen gesetzt und verlängert, kopiert und gespiegelt, so das ich für jede Seite einen passenden hatte, unten zusehen auf dem nächsten Bild. Mein erster Versuch ist mir leider in die Hosen gegangen, nach dem Ausdruck, oben zu sehen, aber auch diesen konnte ich dann noch gebrauchen.


[attachment=8]Bild 268.jpg[/attachment]




Nachdem sichern mit Klarlack und als das dann trocken war, wurden die Gurte grob ausgeschnitten und auf sehr dünnem Material aufgebracht, für so etwas zerlege ich meistens einen Joghurtbecher, vorher den Inhalt, auf essen und abwaschen natürlich.


[attachment=7]Bild 269.jpg[/attachment]




In der Zeit wo die Decals trockneten, wurden noch ein paar Kleinteile neu angefertigt, Pedale und die Abdeckungen für unten, da wo die Gurte später heraus kommen.


[attachment=6]Bild 270.jpg[/attachment]


[attachment=5]Bild 271.jpg[/attachment]




Das dann bemalen und auch trocknen lassen.


[attachment=4]Bild 272.jpg[/attachment]




Anschließend wurden die Abdeckungen, an den Seitenteile angeklebt und die Gurte mit einem Skalpell, genau ausgeschnitten.


[attachment=3]Bild 273.jpg[/attachment]




Nun wurde zuerst das untere gerade Gurtteil angeklebt, danach dann das größere Obere, mit Gurtschloss, Halterungen usw.


[attachment=2]Bild 274.jpg[/attachment]


[attachment=1]Bild 275.jpg[/attachment]




Analog dazu, wurde dann die andere Seite gemacht.


[attachment=0]Bild 276.jpg[/attachment]




Das kann nun in aller Ruhe fest werden und dann kann es so langsam, aber sicher mit dem Zusammenbau der Innenteile weiter gehen, das dann aber wieder beim nächsten mal.


LG Bernd
Dateianhänge
Bild 276.jpg
Bild 276.jpg (289.85 KiB) 3455 mal betrachtet
Bild 275.jpg
Bild 275.jpg (272.32 KiB) 3455 mal betrachtet
Bild 274.jpg
Bild 274.jpg (284.9 KiB) 3455 mal betrachtet
Bild 273.jpg
Bild 273.jpg (281.88 KiB) 3455 mal betrachtet
Bild 272.jpg
Bild 272.jpg (268.78 KiB) 3455 mal betrachtet
Bild 271.jpg
Bild 271.jpg (274.32 KiB) 3455 mal betrachtet
Bild 270.jpg
Bild 270.jpg (290.29 KiB) 3455 mal betrachtet
Bild 269.jpg
Bild 269.jpg (295.64 KiB) 3455 mal betrachtet
Bild 268.jpg
Bild 268.jpg (277.7 KiB) 3455 mal betrachtet
Bild 267.jpg
Bild 267.jpg (285.09 KiB) 3455 mal betrachtet
Bild 266.jpg
Bild 266.jpg (296.26 KiB) 3455 mal betrachtet
Antworten

Zurück zu „Bauberichte (Zivil)“