Dodge Challenger SRT ´09 1:25 07187

Thorium
Beiträge: 10
Registriert: So 11. Jan 2015, 21:09

Hallo

Ich bin ganz neu hier und das ist mein erstes Modell.

Bin von der Qualität und den Details sehr beeindruckt und hatte bisher auch viel Spass mit dem Bausatz.

Hat etwas gedauert bis ich die entsprechenden Werkzeuge und Farben zusammen hatte, aber jetzt kann ich echt gut basteln :)


Anbei ein paar Bilder vom Bausatz
CIMG2350.JPG
CIMG2350.JPG (280.67 KiB) 6004 mal betrachtet
Mein Challenger wird Sublime Green, eine Farbe die es erst ab Modelljahr 13 gab. Gefiel mir besser als das Orange.
Karosserie
Karosserie
CIMG2352.JPG (289.41 KiB) 6004 mal betrachtet
CIMG2353.JPG
CIMG2353.JPG (299.56 KiB) 6004 mal betrachtet
Innenraum ist auch schon fertig
CIMG2365.JPG
CIMG2365.JPG (288.74 KiB) 6004 mal betrachtet
CIMG2360.JPG
CIMG2360.JPG (291.85 KiB) 6004 mal betrachtet
CIMG2359.JPG
CIMG2359.JPG (281.18 KiB) 6004 mal betrachtet
Bodenplatte mit Achse auch
CIMG2355.JPG
CIMG2355.JPG (294.53 KiB) 6004 mal betrachtet
CIMG2361.JPG
CIMG2361.JPG (292.71 KiB) 6004 mal betrachtet

Die Karosserie hat mir ein befreundeter Lackierer mit Kfz-Lack nach Dogde Farbcode PFB lackiert.

Den Rest habe ich mit Revell Aquacolor und Pinseln aus dem Bastelbedarf lackiert.

Jetzt komm ich leider nicht mehr weiter, weil zum einen die vorderen Räder immer abfallen und zum anderen ich die Scheiben nciht fest bekomme. mit Revell Contacta gibts Flecken auf der Scheibe, sieht man an der Windschutzscheibe...:(((

Wie bekomme ich die Räder drehbar fest an der Achse???
CIMG2358.JPG
CIMG2358.JPG (292.91 KiB) 6004 mal betrachtet
CIMG2364.JPG
CIMG2364.JPG (281.92 KiB) 6004 mal betrachtet
CIMG2362.JPG
CIMG2362.JPG (291.5 KiB) 6004 mal betrachtet
Benutzeravatar
Speeedy
Beiträge: 38
Registriert: Fr 2. Jan 2015, 11:46
Wohnort: Völklingen

Hallo und herzlich Willkommen im Forum.

Dein Dodge gefällt mir schon mal gut, was dein Problem mit den Vorderreifen betrifft, weiß ich leider auch
keinen Rat.

Für die Scheiben würde ich den Revell Contacta Clear Klarteilkleber nehmen, der ist extra dafür.

Viele Grüße,

Daniel
Rambazanella!
Beiträge: 158
Registriert: So 31. Aug 2014, 17:45

Hallo

Ich kenne den Aufbau des Bausatzes leider nicht, würde aber im Fall der Räder vermuten das dort in den Radnaben kleine, schwarze Weichplastikteile reingehören die die Stahlstifte der Felge aufnehmen und halten.
Hast du da eventuell etwas vergessen einzusetzen?
Als letzte, finale Lösung fällt mir dann leider nur noch das verkleben mit Sekundenkleber ein.
Leider ist das Rad danach nicht mehr drehbar, was aber angesichts eines reinen Standmodelle durchaus verschmerzabr sein dürfte.
Zum verkleben der Scheiben wäre noch zu erwähnen das auch der Einsatz von handelsübelichem Weissleim eine Möglichkeit wäre.

Horrido!
Voodoo
Beiträge: 19
Registriert: Do 8. Jan 2015, 10:15

Hallo,

Der Challenger ist schon ein imposantes Modell vom Erscheinungsbild her. Den Inneraum hast de für meinen Geschack sehr gut gebaut/bemalt.

Wegen deinem Reifenproblem kann ich dir leider auch nicht weiterhelfen.

Wie oben schon erwähnt "festkleben". Mache ich persönlich immer, weil es sind ja Standmodelle also warum sollten sich die Räder drehen. Aber jeder hat da seinen eigenem Geschmack.
Gruß Voodoo (Markus)
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 3603
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Dem gibt es nichts mehr hinzu zu fügen. Ich verwende für die Scheiben immer ganz vorsichtig Kleber. Es gibt auch von Uhu einen, der kristallklar aushärtet. Wenn meine Scheiben in der Karosse sitzen, gebe ich zur Ergänzung in den Ecken von der Innenseite immer Sekundenkleber rein (Tröpfchen!). Durch die Kapillarwirkung zieht es den in die Ritzen und gibt den Scheiben extra noch Halt.

Bei den Rädern habe ich mir mal die Bauanleitung bei Revell runter geladen, wie hier das Konzept ist bzw. wie das aufgebaut ist.
ChallengerRad.JPG
ChallengerRad.JPG (117.91 KiB) 5971 mal betrachtet
Rambazanella hat es im Grunde richtig gedeutet. Anhand deiner Bilder ist es auch so gemacht worden. Ich verstehe den Schritt nicht ganz. Logisch für mich wäre, wenn die kleine Scheibe (oben im Bild 24, #79) hinter der Bremsscheibe seinen Platz haben würde. Lose zwischen Nabe und Bremsscheibe könnte dieses Teilchen den Metal pin festklemmen. Das wäre logisch. Wie es in der BA gezeigt ist, sieht das eher nach einer Distanzscheibe aus. Ich packe da meinen Challenger vielleicht mal aus um das anzuschauen.

Was ich probieren würde: klitzekleinen Tropfen Weißleim im die Nabe und versuchen, ob es dann hält. Drehen wird es sich wahrscheinlich schwerer aber zumindest bewegen lassen. Am Schluss hilf nur fest kleben. Dreht sich halt dann nicht mehr.
__________________
Es grüßt
Christian Bild
Mein Portfolio
Thorium
Beiträge: 10
Registriert: So 11. Jan 2015, 21:09

Kleben war nun doch nicht notwendig! :)

Hab die Vorderachse nochmal ausgebaut..gebrochen...
Dann hab ich die Stahlstifte in die Achsschenkel gesteckt und von hinten mit ner Pinzette gegen gehalten. Mit viiiiiieeel Kraft gehen die Stahlstifte dann in den Achsschenkel und sind fest wie geklebt.
Jetzt drehen sich die Felgen und sind gut fest!

Und hier der momentane Stand.
CIMG2375.JPG
CIMG2375.JPG (286.92 KiB) 5942 mal betrachtet
CIMG2374.JPG
CIMG2374.JPG (282.01 KiB) 5942 mal betrachtet
CIMG2373.JPG
CIMG2373.JPG (281.01 KiB) 5942 mal betrachtet
Es fehlen noch alle Außendecals und die Klarteile von Rückleuchten und Scheinwerfer.

es hat einige Fehler, aber beim ersten Mal kann man nicht alles richtig machen....:'(
Zuletzt geändert von IchBaueAuchModelle am Fr 16. Jan 2015, 07:42, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Bilder in Beitrag eingebunden - Bildbreite ;)
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 3603
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Ist ja super :) Ich habe vorgestern in meinen Bausatz geschaut und konnte auch keine andere als in der BA gezeichnete Lösung erkennen. Nun ging es ja :)

Öhm. Deine Außenspiegel fehlen noch. Hast Du die schon in Wagenfarbe lackiert? Ich habe mir angewöhnt, die Spiegel mit der Karosserie verklebt zu lackieren.
__________________
Es grüßt
Christian Bild
Mein Portfolio
Thorium
Beiträge: 10
Registriert: So 11. Jan 2015, 21:09

Ja, dass ist mir leider zu spät aufgefallen. Lackiert sind sie, aber leider noch nicht verklebt

Davor drücke ich mich grad noch :D

Denke aber ich werde am We fertig
Benutzeravatar
LXD
Moderator (Revell)
Beiträge: 1376
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 19:52
Wohnort: Kreis Böblingen
Kontaktdaten:

Schaut gut aus Dein Dodge, die Farbe steht ihm richtig gut!

Gruß

Alex
LG Alex

Meine Website: www.lxd-modelcars.de

LXDs Modellbau-Portfolio
Thorium
Beiträge: 10
Registriert: So 11. Jan 2015, 21:09

Danke Alex,

aber im Vergleich zu deinem etwas "einfacher" und "ungenauer". ( das Wort Stümperhaft wurde vermieden :) )

Es ist eben meine erstes Modell, und da werden eben die meisten Fehler gemacht.

Aber für den ersten Versuch ist es ganz gut gelungen und ich bin zufrieden bisher. Morgen oder Sonntag gibts mehr
Thorium
Beiträge: 10
Registriert: So 11. Jan 2015, 21:09

So, mein Challenger ist fertig. nicht so wie auf der Packung, aber mir gefällt er sehr gut!!!

Leider fehlte der 2. Auspuff an meinem Chrom-Guss-Teil...laut Revell Service muss ich 5-6 Wochen warten.... :o

Nun die Fotos!
vore.jpg
vore.jpg (265.15 KiB) 5896 mal betrachtet
hire.jpg
hire.jpg (270.2 KiB) 5896 mal betrachtet
hi li.jpg
hi li.jpg (271.21 KiB) 5896 mal betrachtet
Voli.jpg
Voli.jpg (265.27 KiB) 5896 mal betrachtet
Engine.jpg
Engine.jpg (270.35 KiB) 5896 mal betrachtet
Als nächstes
$_57.JPG
$_57.JPG (165.13 KiB) 5896 mal betrachtet
reaper2k3
Beiträge: 305
Registriert: Do 23. Okt 2014, 07:24
Wohnort: Brandenburg
Kontaktdaten:

Hallo,

mir gefällt dein Wagen sehr.

Gruß Alex
Thorium
Beiträge: 10
Registriert: So 11. Jan 2015, 21:09

Danke ;)
Thorium
Beiträge: 10
Registriert: So 11. Jan 2015, 21:09

Heute kam der Satz Chromteile mit meinem fehlenden Auspuff!!!

Vielen, vielen Dank an die Abteilung x!!

Jetzt ist er komplett
Benutzeravatar
Toolman Toto
Beiträge: 1028
Registriert: Di 14. Aug 2012, 17:24
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Ist echt gut gelungen.

Gefällt mir sehr und danke für Deinen Bericht. :)
Kleiner Maßstab - große Leidenschaft!
Mein Portfolio
Antworten

Zurück zu „Bauberichte (Zivil)“