Mitsubishi/ MDD F-4EJ KAI Phantom II – Sondermaschine Air Combat Meet Okinawa 2007

Antworten
Benutzeravatar
0ri0nM33
Beiträge: 144
Registriert: So 19. Jan 2014, 21:35

Do 14. Feb 2019, 23:37

Servus,

Roll-out für mein bisher bestes Werk! Nach einem guten Jahr Bauzeit habe ich heute meine F-4EJ Phantom II fertig bekommen.

Es handelt sich um eine Rhino im Dienste der Japanischen Luftwaffe als Sondermaschine aus dem Jahr 2007. Der Adler am Seitenleitwerk ist Standard – Sonderbemalung ist der Demonenkopf an der Schnauze.

Ausgangsbausatz war Revell's F-4F in 1/72. Die Abziehbilder stammen von DXM (insgesamt waren es an die 250 Stück). Neben einigen Eigenbauten im Cockpit kamen noch Schleudersitze von Aires zur Anwendung. Lackiert hab ich mit Revell und Vallejo-Farben und gealtert mit Pastellkreiden.
IMG_3810.jpg
IMG_3810.jpg (67.37 KiB) 1385 mal betrachtet
IMG_3783.jpg
IMG_3783.jpg (83.07 KiB) 1385 mal betrachtet
IMG_3775.jpg
IMG_3775.jpg (75.3 KiB) 1385 mal betrachtet
IMG_3813.jpg
IMG_3813.jpg (89.37 KiB) 1385 mal betrachtet
IMG_3795.jpg
IMG_3795.jpg (109.31 KiB) 1385 mal betrachtet
IMG_3791.jpg
IMG_3791.jpg (98.35 KiB) 1385 mal betrachtet
IMG_3770.jpg
IMG_3770.jpg (115.25 KiB) 1385 mal betrachtet
IMG_3771.jpg
IMG_3771.jpg (124.15 KiB) 1385 mal betrachtet
IMG_3769.jpg
IMG_3769.jpg (73.23 KiB) 1385 mal betrachtet
Wie findet Ihr das Modell?

Grüße,
Ralf
Benutzeravatar
Ex43er
Beiträge: 1336
Registriert: So 9. Feb 2014, 12:25
Wohnort: Saarbrücken

Fr 15. Feb 2019, 01:36

Da schließ ich mich Udo gerne an :thumbup: :respekt:
Wieviele Wartungshinweise gibts eigenlich auf dem Vogel? 235 oder mehr??? :mrgreen:
"Die größten Kritiker der Elche waren früher selber welche!"
Benutzeravatar
0ri0nM33
Beiträge: 144
Registriert: So 19. Jan 2014, 21:35

Fr 15. Feb 2019, 09:24

Danke für Eure Meinung!

@Udo: Auf der ersten Blick findest du sie gut, und auf den zweiten dann doch nich mehr oder wie? ;)

Stimmt schon, so ganz ohne Eigeninitiative bekommt man aus einer F keine EJ. Im Grunde waren es aber dann doch 'nur' vier offensichtliche Baustellen.

Zum einen das Cockpit: Hier habe ich anhand von Vorbildfotos die Hauptpanels hinten und vorne mit neuen Elementen versehen bzw. andere weggeschliffen. Die neue Anzeigen nahm ich dabei aus der Restekiste und von anderen Bausätzen (z.B. von ner F-16, einer F-15 und aus einem Tornado ist auch eine gemopst).
IMG_1624.jpg
IMG_1624.jpg (152.82 KiB) 1357 mal betrachtet
IMG_1625.jpg
IMG_1625.jpg (138.56 KiB) 1357 mal betrachtet
Baustelle zwei waren die geänderten Flügel. Den Fotos der japanischen F-4 nach, haben diese die Flügel der Standard F-4E. Glücklicherweise liegen Revell's F-4F Kit auch die Flügelenden der F-4E bei (die gleichen, die auch die RF-4E hat). Allerdings sieht der Abschluss des Flügels doch anders aus. Meine Lösung bestand darin, die Endkappen der F-4F Flügel an die F-4E Flügel zu kleben und mit einem Stück Rundplaste den verlängerten Sensorholm zu modellieren.
IMG_1571.jpg
IMG_1571.jpg (147.37 KiB) 1357 mal betrachtet
IMG_1573.jpg
IMG_1573.jpg (148.95 KiB) 1357 mal betrachtet
IMG_2235.jpg
IMG_2235.jpg (120.59 KiB) 1357 mal betrachtet
Am Seitenleitwerk gab es vier (zwei auf jeder Seite) Sensorbeulen zu bauen. Dazu nahm ich die Sidewinder-Starterschienen der F-4F, schnitt die Spitze ab, schliff die noch etwas flacher und hatte so meine perfekt passenden Sensoren.
IMG_2226.jpg
IMG_2226.jpg (77.96 KiB) 1357 mal betrachtet
Letzte Umbaustelle waren die Waffenträger. Hierzu kürzte ich mir ein paar LAU 127-Starter aus einem Hasegawaset zurecht und klebte diese mit Drahtstücken an den Bausatzträgern fest.
IMG_2245.jpg
IMG_2245.jpg (143.74 KiB) 1357 mal betrachtet
IMG_2247.jpg
IMG_2247.jpg (132.77 KiB) 1357 mal betrachtet
Außerdem tauschte ich noch die Bausatz- Centerline- Tank gegen einen Tank einer F-15 aus.

Grüße,
Ralf
Dateianhänge
IMG_2235.jpg
IMG_2235.jpg (120.59 KiB) 1357 mal betrachtet
Benutzeravatar
0ri0nM33
Beiträge: 144
Registriert: So 19. Jan 2014, 21:35

Fr 15. Feb 2019, 10:47

Ach, na dann......! Ich dachte schon auf den ersten Hui auf den zweiten Pfui :lol:

Nee, alles gut! Ich habe in der Tat auch über eine Lösung der Nase nachgedacht, mir war ebenfalls die Idee mit ganz dünnen Draht/Gussast gekommen. So richtig rangetraut hab ich mich aber dann doch nicht.

Brauch ja auch noch bissl Steigerungspotenzial für meine nächste:
e0055563_4a800dfeb0dc7.jpg
e0055563_4a800dfeb0dc7.jpg (62.94 KiB) 1347 mal betrachtet
Interessantes Buch - da werd ich mal Ausschau nach halten!

Grüße,
Ralf
Benutzeravatar
Simitian
Beiträge: 444
Registriert: So 7. Okt 2018, 19:02
Wohnort: Wesermarsch

Fr 15. Feb 2019, 11:16

Hi,
Ich finde die F4 sehr gelungen und mal so ganz anders als sonst üblich.
So eine Arbeit schaue ich mir gerne an :thumbup:

MfG
Jan
Derzeitiges Projekt: Schlachtschiff Scharnhorst in 1:350
Aus Prinzip finden die Bemalungen meiner Modelle nur mit Pinsel statt.

Mein Modellbauportfolio
Benutzeravatar
Atze
Beiträge: 242
Registriert: Sa 10. Feb 2018, 12:37

Fr 15. Feb 2019, 19:36

Hey Ralf,

wenn ich mich nicht verlesen habe stand da irgenwo das die geile Nippon Phantom 1:72ér Maßstab ist... Dann die masse an Deacls bzw der Umbau.... :respekt: :respekt: :respekt: :respekt: :respekt:
gruß axel
Benutzeravatar
eupemuc
Beiträge: 3150
Registriert: Fr 29. Jun 2012, 17:55
Wohnort: Bavariae capitis

Fr 15. Feb 2019, 22:02

Gefällt mir gut. Handwerklich und modellbauerisch sauber umgesetzt :respekt:
...Brauch ja auch noch bissl Steigerungspotenzial für meine nächste...
Bei den Japanern gibt es da ja noch mehr...
https://www.airplane-pictures.net/airshow.php?p=2237
Gruß, Eugen
Extra Bavariam nulla vita, et si vita, non est ita
Wenn nichts anderes angeben, liegt das Copyright meiner eingestellten Bilder bei mir. Verwendung nur mit meiner Erlaubnis.
Meine Bilder auf
Planespotters
Jetphotos
Pinkfroot
Benutzeravatar
Nightquest1000
Beiträge: 1757
Registriert: Mi 10. Feb 2016, 13:14

Mo 18. Feb 2019, 13:16

Zolle vorbehaltlosen Beifall !
Super schön gebaut.
:clap: :respekt: :clap:

Grüße
Tom
Am Liebsten sind mir Menschen die mir reinen Wein einschenken. Oder Whisky. Whisky geht auch.
Benutzeravatar
0ri0nM33
Beiträge: 144
Registriert: So 19. Jan 2014, 21:35

Di 26. Feb 2019, 21:40

Danke weiterhin für die positiven Rückmeldungen! Freut mich, dass die Maschine gefällt.

Ich glaub es waren insgesamt etwa 240 Decals oder so. Als Tragfläche habe ich die normale aus dem Revellbausatz der F-4F bzw. RF-4E genommen. Keine Ahnung ob das nun eher einer früheren Dünnen oder späteren Dicken entspricht. Ich hab zumindest beim Abgleich mit Vorbildfotos keine augenscheinlichen Unstimmigkeiten sehen können (außer eben in Bezug auf den angewinkelten, äußeren Teile).

Grüße,
Ralf
Antworten

Zurück zu „Galerie“