07681 VW Beetle und 07682 VW Buggy

Antworten
Benutzeravatar
LXD
Moderator (Revell)
Beiträge: 987
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 19:52
Wohnort: Kreis Böblingen

Sa 20. Mai 2017, 15:38

07681 VW Beetle und 07682 VW Buggy

001.jpg
001.jpg (87.92 KiB) 2213 mal betrachtet

Maßstab:    1:32
Skill Level:   3
Teile: 24 (Beetle), 22 (Buggy)*

*bei  beiden Bausätzen werden die White Walls, die als Plastikteile beiliegen, nicht benötigt, sodass letztendlich die Modelle mit jeweils vier Teilen weniger gebaut werden.

Besonderheit: Wiederauflagen aus dem Jahr  1970


Spritzlinge Beetle:
002.jpg
002.jpg (56.62 KiB) 2213 mal betrachtet

Spritzlinge Buggy:
003.jpg
003.jpg (57.26 KiB) 2213 mal betrachtet

Detailansicht Beetle-Karosserie:
004.jpg
004.jpg (51.76 KiB) 2213 mal betrachtet

Decals Beetle:
005.jpg
005.jpg (67.25 KiB) 2213 mal betrachtet
 

Decals Buggy:
006.jpg
006.jpg (67.77 KiB) 2213 mal betrachtet

farbige Baunaleitungen:
007.jpg
007.jpg (65.32 KiB) 2213 mal betrachtet

Beurteilung:

Beiden Bausätzen sieht man ihr Alter deutlich an. Die Teile sind durchweg mit Fischhäutchen überzogen, Details nur rudimentär wiedergegeben. Der Buggy kommt etwas besser weg, da es hier keine nennenswerten Gussfehler gibt. Beim Käfer-Bausatz gibt es dagegen deutlich mehr sichtbare Formtrennnähte sowie einen Formenversatz an der Karosserie. An den Kopfstützen der Sitze sind Sinkstellen, außerdem befinden sich auf der Rückenlehne der Rücksitzbank deutliche Auswerfermarken. Bevor es ans Zusammenbauen gehen kann, sind also erst einmal gründliche Versäuberungsarbeiten von nöten, die Passgenauigkeit ist dann aber bei beiden Modellen recht ordentlich. Klarsichtteile gibt es nur für die Fensterscheiben; die Scheinwerfer sind an beiden Modellen massiv, für die Darstellung der Rücklichter liegen entsprechende Decals bei. Die Nass-Schiebebilder an sich sind sauber und fehlerfrei gedruckt, interessanterweise liegen aber nur dem Buggy-Bausatz Decals für Weißwand-Reifen bei.


Persönliches Fazit:

Man kann von einem Bausatz aus fast fünfzig Jahre alten Formen sicher keine Wunder erwarten. Dass die Bausätze im Handel für jeweils unter 10 Euro zu haben sind, mag auch ein wenig über ihre Schlichtheit hinwegtrösten. Dass ein ambitionierter Modellbauer mit entsprechender Erfahrung und zusätzlichem Arbeitseinsatz aus den einfachen Bausätzen ansehnliche Modelle zaubern kann, steht außer Frage - da die Bausätze wegen ihrer Überschaubarkeit aber eher den unerfahrenen Modellbauer ansprechen, kann ich mir jedenfalls gut vorstellen, dass sich so mancher, der sich einen solchen Bausatz zum Einstieg holt, von der Qualität nicht überzeugt sein wird.
 
Benutzeravatar
Ex43er
Beiträge: 1333
Registriert: So 9. Feb 2014, 12:25
Wohnort: Saarbrücken

So 21. Mai 2017, 01:04

LXD hat geschrieben: kann ich mir jedenfalls gut vorstellen, dass sich so mancher, der sich einen solchen Bausatz zum Einstieg holt, von der Qualität nicht überzeugt sein wird.
Zumal mit der neuen, feschen Verpackung ein eher "moderner" sprich neuer Bausatz vorgegauckelt wird :mrgreen:
"Die größten Kritiker der Elche waren früher selber welche!"
Benutzeravatar
LXD
Moderator (Revell)
Beiträge: 987
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 19:52
Wohnort: Kreis Böblingen

So 21. Mai 2017, 02:08

...auch bei den Abbildungen des fertigen Modells auf Kartonrand und Bauanleitung wird eindeutig mehr versprochen, als der Inhalt hergibt. Dass es sich bei den Modellen auf den Fotos wie üblich um aufgehübschte Prototypen handelt, fällt dem Einsteiger auf den ersten Blick sicher nicht auf, auch wenn auf der Schachtel darauf hingewiesen wird. Jedenfalls haben meine beiden Mädels und ich mit dem Bau beider Modelle begonnen, das fertige (und ungeschönte) Ergebnis könnt ihr dann hoffentlich demnächst selbst begutachten.
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 3092
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Do 1. Jun 2017, 11:27

Danke für die Vorstellung!
Ich habe meine alte Ausgabe letztes Wochenende angeschaut und hätte gedacht, ich habe weniger Fischhäute oder Formtrennnähte. Hat meiner auch. Ich poste mal dazu.

Der Karton dazu (zeigt auf dem Seitenkarton auch schon den Buggy und Opel GT!):
IMAG5402.jpg
IMAG5402.jpg (255.99 KiB) 2090 mal betrachtet
IMAG5401.jpg
IMAG5401.jpg (238.08 KiB) 2090 mal betrachtet
Die Bauanleitung schön übersichtlich :D
IMAG5403.jpg
IMAG5403.jpg (259.68 KiB) 2090 mal betrachtet
IMAG5404.jpg
IMAG5404.jpg (243.7 KiB) 2090 mal betrachtet
Mein Käfer ist ja schon mal begonnen worden. Darum poste ich mal Bilder im Überblick:
IMAG5405.jpg
IMAG5405.jpg (252.97 KiB) 2090 mal betrachtet
Die Detailbilder sollen die Formtrennnähte oder Fischhäute zeigen.
IMAG5406.jpg
IMAG5406.jpg (187.11 KiB) 2090 mal betrachtet
IMAG5409.jpg
IMAG5409.jpg (230.23 KiB) 2090 mal betrachtet
IMAG5410.jpg
IMAG5410.jpg (252.23 KiB) 2090 mal betrachtet
IMAG5407.jpg
IMAG5407.jpg (243.41 KiB) 2090 mal betrachtet
IMAG5408.jpg
IMAG5408.jpg (202.4 KiB) 2090 mal betrachtet
__________________
Es grüßt
Christian Bild
Mein Portfolio
Antworten

Zurück zu „Bausatzvorstellungen (Zivil)“