Stadttor einer Reichsstadt im 13. Jahrhundert - 1:72

Lappes
Beiträge: 563
Registriert: Di 4. Mär 2014, 12:20

Neben der Bemalung der Figuren, die noch voll im Gange ist (deshalb keine Bilder), habe ich das EG des ersten Hauses mit selbsthärtender Modelliermasse versehen und die Steine modelliert. Außerdem die Stützbalken des Vorbaus. Dann habe ich die neue Karre bemalt und auf der Brücke platziert. Für die, die es noch nicht wußten: der 2-achsige Wagen wird innerhalb der Stadt stehen und durch den 1-Achser auf der Brücke ersetzt. Ein zusätzlicher kleiner Baum kam an die Böschung zur Mauer auf die linke Seite des Turms. Das eine angebaute Fachwerkhaus am Turm erhielt die Füllungen des Fachwerks aus Quarzsand. Nicht erwähnt hatte ich bisher auch das Fallgitter im Stadttor.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Lappes
Beiträge: 563
Registriert: Di 4. Mär 2014, 12:20

Heute habe ich die bereits fertiggestellten Figuren auf dem Dio fixiert. Dies kann bzw. muss ich sogar machen, bevor die Häuser und die Mauer befestigt sind. Es handelt sich außerhalb der Mauer um die 6 Ritter, die die Fehde-Erklärung abgegeben haben, um 3 Torwächter, ein Würdenträger, der die Fehde-Erklärung in der Hand hält, 2 Bauern, der Wagen mit Pferd, 4 Wächter der Zugangskontrolle und der Junge, der das Pferd vor dem Karren führt. In der Stadt 6 Mönche, die die Stadt verlassen, 3 Bettler und der große Wagen mit 2 vorgespannten Pferden. Endlich kann man dies alles auch ohne die „Standfüße“ aus Balsaholz sehen.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Jens H.
Beiträge: 126
Registriert: Di 6. Apr 2021, 17:13
Wohnort: Sankt Wolfgang

Das Zwischenergebnis sieht jetzt schon total super aus! :clap:
Lappes
Beiträge: 563
Registriert: Di 4. Mär 2014, 12:20

Danke schön. Bald kommen die restlichen Häuser dran...aber vorher noch 33 Menschlein und einen Hund unterbringen. Und natürlich noch allerlei Zubehör. .
Lappes
Beiträge: 563
Registriert: Di 4. Mär 2014, 12:20

Hier noch ein paar Bilder aus anderen Perspektiven. Leider fokussiert sich das Handy auf bestimmt Punkte und daher sind Teile verschwommen.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Lappes
Beiträge: 563
Registriert: Di 4. Mär 2014, 12:20

Mittlerweile habe ich die Menschlein untergebracht. Die Hauptstraße ist bevölkert (bis auf eine Figur, die noch nicht fertig ist). Links des Tores (von der Innenseite gesehen) ist die Figurengruppe "der Beutelschneider". Die Aufmerksamkeit der Menschlein ist auf eine Situation außerhalb des Dios gerichtet. Die feinen Herrschaften - der Herr, die Dame und der jugendliche Sohn - mischen sich nicht unter das gemeine Volk, sondern verfolgen das Geschehen standesgemäß aus sicherer Distanz. Ein Umstand, den ein Beutelschneider ausnutzen will. Dieser hat leider den Wächter übersehen, der ihn auf frischer Tat ertappt und ihm von hinten auf die Schulter tippt.
Direkt neben dem Tor ist eine Gruppe feiner Herren des Patriachats, die allerlei Schriften wälzen und diskutieren. Ist die Fehdeerklärung rechtens?
Nicht abgebildet auf den Fotos (nicht Jugendfrei? Nein, die Figuren kamen erst nach den Fotos dorthin): Ich habe ein Fräulein unter dem größeren Bogen der Treppe fixiert, die den Rock ein wenig lupft, um einem feinen Herren ihre Beine zu zeigen. Was sie wohl damit bezweckt ;-) ?
Auf der anderen Seite des Tores stehen 2 Herren, die wohl einen Handel abschließen, denn der eine reicht dem anderen einen Geldbeutel.
Die Häuser auf der rechten Torseite haben die Steinstruktur im EG erhalten (nur die letzten Bilder)

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Benutzeravatar
Simitian
Beiträge: 2918
Registriert: So 7. Okt 2018, 19:02
Wohnort: Wesermarsch

Hi Frank,
eine sehr schöne Szenerie :clap: :clap: :clap:

MfG
Jan
Derzeitiges Projekt: Focke Wulf Fw 190 D-9, in 1:48 von Revell
Aus Prinzip, finden die Bemalungen meiner Modelle nur mit Pinsel statt.

Jan's Modellbau- Portfolio
Lappes
Beiträge: 563
Registriert: Di 4. Mär 2014, 12:20

Ich danke Dir, Jan.

Jetzt habe ich die bereits angedrohten Artikel von Fredericus Rex hinzugefügt. 3 Schubkarren, 1 Handwagen und 1 Kobelwagen.  Außerdem habe ich noch die letzte Figur und den Hund eingesetzt. Das kleine Gebäude auf der rechten Straßenseite erhielt vor dem hochgesetzten Eingang eine Art Verladebühne. Außerdem wurde ein Holzerker mit Zugang zur Verladebühne von dem anderen Haus gebaut. Erste Bemalung mit Ölfarben. Jetzt geht es an die Häuser und mir ist noch etwas eingefallen, wie ich die Häuser interessanter und noch verwinkelter von der Bauweise gestalten kann. 4 Fässer habe ich bemalt und überlege, wo ich die noch verbauen kann. Denn langsam geht echt der Platz aus und ich will die sinnvoll platzieren

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Lappes
Beiträge: 563
Registriert: Di 4. Mär 2014, 12:20

Heute ist eine dezente Überarbeitung der Färbung des vorderen Anbaus erfolgt. An dem anderen Gebäude des gleichen Straßenzugs ist ebenfalls ein hölzerner Anbau angesetzt worden. Die Stützbalken erfolgen erst bei Erstellung des Bodens. Auch dieser wurde bereits farblich behandelt. Nicht an den Leitern stören...die werden erst angepaßt, sobald die Gebäude fixiert sind.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Benutzeravatar
Malle
Beiträge: 44
Registriert: Do 26. Jul 2012, 21:41
Wohnort: Berlin

Hallo Frank,

ich findes ganze nicht so gut ...

ich findes einfach nur grandios!!!
Du steckst da viel Liebe in die Details und hast meinen vollen Respekt :thumbup:
Es grüßt Björn aus Berlin
Lappes
Beiträge: 563
Registriert: Di 4. Mär 2014, 12:20

Vielen Dank, Björn. Da hast Du mir einen Schreck versetzt ;) hahaha. Aber es ist ja auch Geschmackssache. Vielen liegt das Thema ja auch nicht, zumal das ja mehr ein Forum des Plastik- und weniger des Scratchmodellbaus ist. Aber leider gibt es zu dem Thema relativ wenig zu kaufen und wenn, dann passen die Häuser nicht aufs Dio bzw. die "örtlichen Gegebenheiten".

Seit dem letzten Post habe ich die Dächer der Anbauten "gedeckt" und die Anbauten nochmals farblich behandelt. Das Treppengeländer zum Torhaus wurde gebaut. Ebenfalls die Grundkonstruktion des Anbaus am Haus und die Grundkonstruktion des Wehrgangs.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Lappes
Beiträge: 563
Registriert: Di 4. Mär 2014, 12:20

Das letzte für heute. Die Dächer der Wehrgänge wurden erstellt. Dachziegel kommen in den nächsten Tagen. Die Geländer und Balkenkonstruktionen erhielten einen ersten Anstrich mit verdünnter Ölfarbe umbra gebrannt.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Antworten

Zurück zu „Bauberichte“