Modellwünsche

Benutzeravatar
Aktvetos
Beiträge: 1704
Registriert: Mi 6. Nov 2019, 19:48
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Ich glaube das es kein Hersteller Problem ist, diese ausgewürfelten Maßstäbe.
Das hab ich hier ja auch schon bei Revell Bausätzen für Star Wars kritisiert... Das kommt fast jedes Modell in einem anderen Maßstab daher.
AT-AT in 1:53, warum nicht 1:48? Warum ist der dazu gut passende Snowspeeder in 1:29 und warum dann nicht auch 1:48? Warum ist der Tie und der X-Wing im Collectorspack in zwei verschiedenen Maßstäben 1:57/1:65? Warum auch nicht hier eine Größe und warum nicht 1:48?
Also solang sich ein Hersteller nicht mal auf einen Maßstab innerhalb seiner Produktpalette einigen kann, gehe ich nicht davon aus das dies Hersteller übergreifend funktioniert.
diavolonero
Beiträge: 314
Registriert: Fr 20. Jul 2012, 02:19
Wohnort: Stuttgart

@Rainer: was bei den Star Wars Bausätzen noch dazu kommt, die Maßstabsangaben sind völlig willkürlich vergeben. Der TIE im Maßstab 1:110 ist fast genauso groß wie der von Fine Molds im Maßstab 1:72. Der Snowspeeder in 1:52 ist von der Größe der Piloten ca. 1:76 usw....
Finde ich echt ärgerlich.
Benutzeravatar
Aktvetos
Beiträge: 1704
Registriert: Mi 6. Nov 2019, 19:48
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Ja, das kommt ja noch dazu... Das AT-AT ist für die angegebenen 1:53 auch viel zu klein.
Sag ja, die würfeln das aus in der Zentrale... Da wird nichts berechnet.
diavolonero
Beiträge: 314
Registriert: Fr 20. Jul 2012, 02:19
Wohnort: Stuttgart

Habe gerade mal nachgesehen. Ausgehend davon, daß der AT-AT in der "Realität" 22,5 Meter hoch ist und der Bausatz 32 cm, müßte der Maßstab ca. 1:70 sein. Man o man, Revell. Hätte ich das gewusst, hätte ich den Bausatz schon mehrfach in meiner Sammlung. :roll:
Benutzeravatar
paul-muc
Beiträge: 1241
Registriert: Mo 17. Aug 2015, 10:21

Es gibt einen neuen Mitspieler am Markt.


Fore_Hobby.jpg
Fore_Hobby.jpg (56.22 KiB) 47 mal betrachtet
Ob man da wohl auf eine "Kooperation" von Revell hoffen darf? Immerhin ist der Bausatz so detailliert (Ätzteile, Messingrohre), dass der Preis ab 80 € aufwärts liegt und im Revell-Vertrieb könnte es günstiger werden.
Interessant finde ich die Beschriftung dieses chinesischen Bausatzes: Schnellboot S-38, obwohl für den internationalen Markt gedacht.
Beim deutschen Hersteller heißt dieses deutsche Schnellboot German Fast Attack Craft.
Antworten

Zurück zu „Modellbau“