Kreuzer HMS Belfast 1943 von JSC in 1/400

Benutzeravatar
Oliver Bizer
Beiträge: 2211
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 16:18
Wohnort: Havixbeck

Wahnsinnsgutearbeit Dirk, für einen Anfänger baust Du schon wie ein Profi :clap: ;) :clap: :clap:
"Unsere Devise ist Surprise, wie jeder weiß!" Bild
Benutzeravatar
Aiden
Beiträge: 1234
Registriert: Sa 3. Feb 2018, 17:55
Wohnort: Freiburg im Breisgau

Da kann ich Oli einfach nur zustimmen, :respekt: Dirk
Gruß Aiden :thumbup:

Ich weiß, dass ich Fehler mache.
Das Leben kam eben ohne
Bedienungsanleitung!
Benutzeravatar
Simitian
Beiträge: 1344
Registriert: So 7. Okt 2018, 19:02
Wohnort: Wesermarsch

Hi, ich kann mich meinen Vorrednern auch nur anschließen.
Hut ab und :respekt: an die Papierabteilung.
Eine Kunst für sich.

MfG
Jan
Derzeitiges Projekt: Sd.Kfz. 232 Panzerspähwagen, in 1:35 von Tamiya
Aus Prinzip, finden die Bemalungen meiner Modelle nur mit Pinsel statt.

Jan's Modellbau- Portfolio
Benutzeravatar
Diwo58
Beiträge: 1841
Registriert: Mi 24. Sep 2014, 12:42
Wohnort: Harsewinkel

Hallo Leute.......

Vielen Dank für euer Lob und eure Meinungen...... ich werde ja ganz rot..... :oops: . Ich muss ehrlich gestehen, das mich der Kartonmodellbau echt gepackt hat..... macht richtig Spaß. Die Belfast wird bestimmt nicht das letzte Kartonmodell gewesen sein......... habe mittlerweile auch schon ein kleines Lager an Kartonmodellen...... ;)

Bei der Belfast hat sich nur wenig getan...... und...... ein bisschen kam ich an meine Grenzen. Kleine Kartonscheiben in 1 mm Durchmesser wollten sich einfach nicht schadlos von mir ausschneiden lassen und sind....... zerbröselt. Beim nächsten mal werde ich den Tipp mit dem Aushärten mit Lack und/oder Sekundenkleber ausprobieren.... :?

Die nächsten Teile, die es auszuschneiden galt, waren die kleinen Ankerwinden? und der Wellenbrecher.......:
comp_20190704_142233.jpg
comp_20190704_142233.jpg (72.82 KiB) 1418 mal betrachtet

comp_20190704_150025.jpg
comp_20190704_150025.jpg (72.48 KiB) 1418 mal betrachtet


.....in Pace......:
comp_20190704_150947.jpg
comp_20190704_150947.jpg (72.14 KiB) 1418 mal betrachtet


Teile die ich noch verbauen muss...:
comp_20190704_164155.jpg
comp_20190704_164155.jpg (69.06 KiB) 1418 mal betrachtet


Tja...... und schon bin ich auf der Zeilgeraden........ "Nur" noch die Beiboote, Schlauchboote und dann die Masten..... ach ja....... und die Bordflugzeuge und fertig ist die Belfast.
Jetzt noch eine Frage....... es geht um das .....äääääh..... Takeln(?) der beiden Masten. Welchen Durchmesser sollte das Garn haben???? Das dünnste Garn, das ich für meine Segler benutze ist 0,1 mm im Durchmesser...... noch zu stark? ich hätte aber auch das dünne "Gummigarn" von Uschi van der Rosten.... 0,03 mm im Durchmesser.... zu fein???

Gruß, Dirk :thumbup:
Benutzeravatar
Oliver Bizer
Beiträge: 2211
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 16:18
Wohnort: Havixbeck

"Beim nächsten mal werde ich den Tipp mit dem Aushärten mit Lack und/oder Sekundenkleber ausprobieren.... "

oder Du holst Dir eine Lochzange.
Damit geht es besser :thumbup:
"Unsere Devise ist Surprise, wie jeder weiß!" Bild
Benutzeravatar
Diwo58
Beiträge: 1841
Registriert: Mi 24. Sep 2014, 12:42
Wohnort: Harsewinkel

Eine Lochzange habe ich...... allerdings kleinster Durchmesser 2 mm. Gibt es eine Lochzange (oder Locheisen) mit 1 mm?
Benutzeravatar
Oliver Bizer
Beiträge: 2211
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 16:18
Wohnort: Havixbeck

"Unsere Devise ist Surprise, wie jeder weiß!" Bild
Benutzeravatar
Diwo58
Beiträge: 1841
Registriert: Mi 24. Sep 2014, 12:42
Wohnort: Harsewinkel

Hallo Leute.....

@Olli.... Danke dir für den Tipp. Habe mir auch "Locheisen" bestellt, da die bei 0,5 mm anfangen und Zwischengrößen haben wie 1,5, 2,5, 3,5 usw.

Und jetzt..... das letzte Update zur Belfast vor dem großen Finale.........
Viel Fummelei gab es bei der Herstellung der Beiboote und Inseln (oder Schlauchboote oder wie die auch immer heißen).
Guckst du Fotos.......:
comp_20190706_153920.jpg
comp_20190706_153920.jpg (71.54 KiB) 1365 mal betrachtet


comp_20190706_164054.jpg
comp_20190706_164054.jpg (71.88 KiB) 1365 mal betrachtet


.....in Place........:
comp_20190706_171248.jpg
comp_20190706_171248.jpg (71.58 KiB) 1365 mal betrachtet

comp_20190706_171256.jpg
comp_20190706_171256.jpg (72.68 KiB) 1365 mal betrachtet


....die folgenden Dinger haben Nerven gekostet beim ausschneiden.......:
comp_20190708_155654.jpg
comp_20190708_155654.jpg (71.75 KiB) 1365 mal betrachtet


Der derzeitige Bauzustand.......:
comp_20190708_183133.jpg
comp_20190708_183133.jpg (63.25 KiB) 1365 mal betrachtet

comp_20190708_183149.jpg
comp_20190708_183149.jpg (66.65 KiB) 1365 mal betrachtet

comp_20190708_183100.jpg
comp_20190708_183100.jpg (64.65 KiB) 1365 mal betrachtet

comp_20190708_183234.jpg
comp_20190708_183234.jpg (70.96 KiB) 1365 mal betrachtet

comp_20190708_183255.jpg
comp_20190708_183255.jpg (68.18 KiB) 1365 mal betrachtet
Jetzt noch die Masten setzen und takeln...... Fertig. Die Fotos des fertigen Modells dann Demnächst.



Das wird mein nächstes Projekt aus Karton.....:
comp_20190623_112530.jpg
comp_20190623_112530.jpg (70.86 KiB) 1365 mal betrachtet
Gruß, Dirk. :thumbup:
Benutzeravatar
Oliver Bizer
Beiträge: 2211
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 16:18
Wohnort: Havixbeck

Das ausschneiden hat sich gelohnt.
Die EMDEN, die habe ich auch.
Schöner Bausatz und schönes Schiff :thumbup:
"Unsere Devise ist Surprise, wie jeder weiß!" Bild
Benutzeravatar
Toolman Toto
Beiträge: 1027
Registriert: Di 14. Aug 2012, 17:24
Wohnort: Krefeld
Kontaktdaten:

Wahnsinn - ein echter DIWO würde ich sagen. Bin auf das Finale gespannt.
Kleiner Maßstab - große Leidenschaft!
Mein Portfolio
Benutzeravatar
KaleuNW
Beiträge: 468
Registriert: Do 8. Sep 2016, 14:38
Wohnort: Schweiz

Ahoi Dirk

Wenn es denn schon die Emden aus Karton sein soll, dann würde ich dir empfehlen, vergleichsweise den Modellbaubogen aus dem Hamburger Modellbaubogen Verlag (HMV) noch anzuschauen.
Auf Grund deiner Erfahrung mit der HMS Belfast könntest du dir ohne weiteres eine Steigerung bezüglich Baufertigkeit zumuten. Ganz abgesehen davon, dass es dazu einen vorzüglichen Lasercutsatz gibt, mit dem du eine beträchtliche Aufwertung des Modells erreichen kannst.
Siehe unter:
https://www.kartonmodellbau.de/epages/6 ... cts/103050

Auch wenn einem Kartonmodell vom Material her Grenzen gesetzt sind, und es nur in Ausnahmefällen mit einem top gebauten Plastikmodell gleichziehen kann, ist es der Reiz der besonderen Herausforderung, sich daran zu delektieren.
Jedenfalls geht es ums Vergnügen, und das wünsche ich dir sehr :D

Aus der Werft
Wilfred
Kein Wind ist demjenigen günstig, der nicht weiß, wohin er segeln will.
Michel de Montaigne (1533 - 1592)
Benutzeravatar
Diwo58
Beiträge: 1841
Registriert: Mi 24. Sep 2014, 12:42
Wohnort: Harsewinkel

Hallo Leute...

Danke für euer Lob..... geht runter wie..........öööö.... Currywurst.... :mrgreen:
Dieser Abstecher in den Kartonbau hat Spaß gemacht und es werden weiter folgen......aber...... nochmal.... mein Hauptaugenmerk gilt dem Plastik-Segelschiff-Bau. Da ich ja noch an meinem Wettbewerbsbeitrag arbeite, kommt im Bereich Plastik zur Zeit wenig. Das wird sich nach dem WB stark ändern.... es wartet ja die La Real auf ihren weiterbau, danach gibt es endlich die 1/96 Constitution auf die Augen. Karton..... läuft dann nebenher.

Hey Olli...... wenn du die Emden auch hast....... wie wäre es wieder mit einem Gemainschftsbau?

Hey Wilfred........ den Bogen von HMV kenne ich. Ganz toller und detaillierter Bausatz. Vor allem dazu der Lasercutsatz.... da kann man ein hervorragendes Modell bauen.
Aaaaaber.... die JSC Emden ist mit Absicht ausgewählt...... weil etwas einfacher zu bauen.... ich finde nämlich, das ich im Kartonmodellbau, trotz des Lobes der lieben Kollegen, noch Luft nach oben habe und ........noch die ein- oder andere Übungsrunde brauche. Außerdem..... ist meine "Kenne", was Schiffe des 1. und/oder 2. Weltkrieg betrifft eher dürftig..... da ich bis jetzt ja "nur" Segler gebaut habe. Man lernt ständig dazu..... ;)

Gruß, Dirk. :thumbup:
Benutzeravatar
Nightquest1000
Beiträge: 1856
Registriert: Mi 10. Feb 2016, 13:14

det machste schon richtig Dirk.

Meine Panzer und Flugzeuge und anderes sind auch nur Ausflüge und Abwechslung vom Schiffsmodellbau. Das ist nach wie vor mein Hauptbaugebiet. Die Schneebeere im Wettbewerb ist bockschwer, jedenfalls auf dem Level auf dem ich sie baue.

Liegen habe ich in 1/350 die Nagato, da freu ich mich schon drauf. Und die La Reale hatte ich ja gesagt nehme ich mir auch vor. Und ein echtes Arbeitsschiff in 1/350 wie z.B. ein Schwergutfrachter wäre ein echter Glücksfall, auf den ich mich sofort stürzen würde. Und in Holz wartet auch ein angefangenes Projekt. Da ist eine Katastrophe passiert für die ich keine Erklärung habe. Und was mir vorher auch noch nie passiert ist. Die Rumpfbeplankung ist stellenweise aufgestanden. Hat sich einfach abgehoben. Nicht korrigierbar. Beplankung runter reißen und von vorn anfangen.

Aber ich will deinen Thread nicht kapern. Wie gesagt, Ausflüge braucht man ab und zu. Und da muss dann auch nicht alles gleich auf allerhöchstem Niveau passieren. Denn dann passiert es ganz schnell und es ist kein Ausflug mehr.
Es gilt den Fokus nicht zu verlieren.

Grüße
Tom
Am Liebsten sind mir Menschen die mir reinen Wein einschenken. Oder Whisky. Whisky geht auch.
Benutzeravatar
Oliver Bizer
Beiträge: 2211
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 16:18
Wohnort: Havixbeck

Diwo58 hat geschrieben:
Do 11. Jul 2019, 12:10
Hey Olli...... wenn du die Emden auch hast....... wie wäre es wieder mit einem Gemainschftsbau?
Könnte man machen, warum nicht.
Wann fängst Du damit an?
Ich baue zur Zeit an einer Prahmfähre aus Holz für einen Freund.
Da könnte ich mal ab und zu was dazwischen schieben :thumbup:
Soll heißen das ich wohl deine Tempo nicht mitgehen kann :?

Von der HMV Emden würde ich Dir auch abraten, das würde dir wahrscheinlich nur Frust bringen
Erstmal weiterhin etwas weniger kompliziertes :thumbup:

Ich habe jetzt meine Frau instruiert den Bogen aus dem Keller zu holen.
Die weiß genau wo er liegt, dann schaue ich Ihm mir mal an den Bogen.......................
"Unsere Devise ist Surprise, wie jeder weiß!" Bild
Benutzeravatar
Oliver Bizer
Beiträge: 2211
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 16:18
Wohnort: Havixbeck

Ich habe mir den Bogen angeschaut.
Bin gerade am Überlegen ob ich das Schiff auf 1:150 vergrößere 8-)
"Unsere Devise ist Surprise, wie jeder weiß!" Bild
Antworten

Zurück zu „Karton-Modellbau“