Revell R.M.S. Titanic 1:1200

Antworten
Benutzeravatar
LR303
Beiträge: 96
Registriert: So 9. Dez 2018, 21:15

Mo 10. Dez 2018, 19:41

Hallo Jungs,
ich dachte mir mal ich zeige euch mal was ich grad gefunden und angefangen habe. Da es mein erstes Schiffsmodell ist (bisher nur Autos) wäre es toll wenn ihr mir viel Feedback gebt damit ich noch etwas dazu lerne.

Hier erstmal der Karton:
IMG_0069-001.JPG
IMG_0069-001.JPG (328.87 KiB) 1303 mal betrachtet
Leider habe ich vergessen Bilder von den Gussrahmen oder den einzelnen Teilen zu machen, deshalb nur ein paar Bilder des unbemalten zusammengeklebten Schiffs:

IMG_0070-001.JPG
IMG_0070-001.JPG (246.04 KiB) 1303 mal betrachtet
IMG_0073-001.JPG
IMG_0073-001.JPG (220.84 KiB) 1303 mal betrachtet
Als nächstes muss ich warten bis das Grundierungsspray da ist. Dann geht es weiter.
Benutzeravatar
Phylax Lüdicke
Beiträge: 399
Registriert: Mi 9. Aug 2017, 14:27
Wohnort: Mannheim

Mo 10. Dez 2018, 21:15

Moin! Moin!

Ist ja schön und gut, daß Du das Schiff schon zusammengebaut hast; ob das in diesem kleinen Maßstab aber so die richtige Entscheidung war...!? Ich meine, Du willst ja die Decks sicherlich auch bemalen und die Bänke usw., deswegen denke ich, daß es eher hinderlich werden dürfte, daß Du das jetzt schon alles geklebt hast.
Gruß von Bord und immer 'ne handbreit Wasser unterm Kiel!

Holger
Benutzeravatar
LR303
Beiträge: 96
Registriert: So 9. Dez 2018, 21:15

Mo 10. Dez 2018, 21:31

Da war ich auch erst am überlegen. Im Autobau mache ich es so, dass ich erst klebe und dann male, da ich oft Haarspray Technik einsetze und so dem verwaschen der Farbe durch den Leim entgehe.

Mal schauen wies wird. Vielleicht muss ich die Masten und Kräne später sowieso noch stiften und vertraue solange auf eine ruhige Hand. :D
Benutzeravatar
Phylax Lüdicke
Beiträge: 399
Registriert: Mi 9. Aug 2017, 14:27
Wohnort: Mannheim

Mo 10. Dez 2018, 21:49

Ich laß mich gerne überraschen und werde ganz bestimmt noch was dazu lernen. :thumbup:
Auf jeden Fall habe ich mir meinen Ohrensessel zurecht gerutscht und sitze in der ersten Reihe... :D
Gruß von Bord und immer 'ne handbreit Wasser unterm Kiel!

Holger
Benutzeravatar
LR303
Beiträge: 96
Registriert: So 9. Dez 2018, 21:15

Mi 27. Feb 2019, 18:15

So, nach einer leider sehr langen Zwangspause, ging es nun endlich hier mal weiter.
Das grundierte Modell:
20190226_163201.jpg
20190226_163201.jpg (235.81 KiB) 1081 mal betrachtet
Leider kann ich nicht gerade sehr regelmäßig bauen, dadurch kann es evtl zu längeren Pausen kommen. Ich hoffe es stört euch nicht sonderlich. :(

LG LR303
LG LR303
Benutzeravatar
KaleuNW
Beiträge: 376
Registriert: Do 8. Sep 2016, 14:38
Wohnort: Schweiz

Mi 27. Feb 2019, 19:06

Bei militärischen Fahrzeugen und Flugzeugen mit mehr oder weniger einheitlicher Grundfarbe über alles ist es üblich, die Modelle bis auf Zutaten erst zusammenzubauen und dann mit Farbe (vorwiegend Airbrush) zu versehen. Ausgenommen sind die Cockpits und Interieurs, welche vorab bearbeitet werden.

Bei Schiffen mit sich voneinander meist scharf abgrenzendem Farbkleid (beispielsweise Deck zu Aufbauten oder Rumpf) macht dies wenig Sinn. Ein sich abwechselndes Vorgehen zwischen Einfärben und Zusammenbau ermöglicht ein effizientes Arbeiten mit entsprechend befriedigendem Bauresultat. Will man noch Tarnflecken anbringen, behindern Kleinteile wie Davits, Rettungsboote, Lüfter, Winden, Masten, Luken u.a.m. das Abkleben mit Masking-Tapes oder die Arbeit mit dem Pinsel.

Gruss aus der Werft
Wilfred

PS: Dem «Verwaschen" mit Leim entgehe ich durch die Verwendung von Weissleim und/oder Sekundenkleber bei schon bemalten Teilen.
Kein Wind ist demjenigen günstig, der nicht weiß, wohin er segeln will.
Michel de Montaigne (1533 - 1592)
Benutzeravatar
LR303
Beiträge: 96
Registriert: So 9. Dez 2018, 21:15

Do 9. Mai 2019, 16:51

Soo, nun gibt endlich mal wieder eine Akualisierung von der Titanic in ganz klein. :D

Da es bei der Titanic selbst noch nicht viel weiter ging, will ich euch mal ein wenig vom Bau des Dioramas zeigen. Geplant ist eine ähnliche Methode wie bei Andy im BB der HMS Aridiadne, der auch sehr weiterzuempfehlen ist. :thumbup:

Aber nun zum Diorama.
Als erstes habe ich das ganze aus Styrodurstücken zurechtgeschnitten.
Dio 1.jpg
Dio 1.jpg (171.59 KiB) 855 mal betrachtet
Danach habe ich die Oberseite und den Eisberg verspachtelt und in einem dunklen Blau angemalt.
Dio 2.jpg
Dio 2.jpg (188.63 KiB) 855 mal betrachtet
Danach habe ich die Fläche mit Hellblau, Weiß, und ein wenig Grün Nass in Nass angepinselt.
Dio 4.jpg
Dio 4.jpg (241.13 KiB) 855 mal betrachtet
Als letztes habe ich alles mit weiß noch einmal trockengebürstet.
Dio 7.jpg
Dio 7.jpg (250.69 KiB) 855 mal betrachtet
Als nächstes ist geplant die Titanic im transparentem Silikon einzubetten, nur dafür müsste sie ersteinmal fertig sein. :(

Leider weiß ich nicht wie ich in der nächsten Zeit Zeit haben werde um das Projekt fortzusetzten aber trotzdem wünsche ich allen bis dahin frohes Schaffen :thumbup:
LG LR303
Benutzeravatar
LR303
Beiträge: 96
Registriert: So 9. Dez 2018, 21:15

Sa 3. Aug 2019, 12:58

Leider hat mir in letzter Zeit sehr die Motivation gefehlt den Bau der Titanic fortzusetzten. Ich denke das wird auch noch bis auf weiteres so bleiben. Im Moment hab ich neben dem Groupbuild auch noch ein paar andere Projekte im Kopf. Vielleicht habe ich ja irgendwann wieder Lust auf die Welt der Meere und setze diesen Baubericht fort, bis auf weiteres ist er hiermit erstmal pausiert.

LG LR303
LG LR303
Benutzeravatar
Eukaryot98
Beiträge: 543
Registriert: Di 8. Aug 2017, 23:33

Sa 3. Aug 2019, 17:10

Ich hab tatsächlich erst jetzt mitbekommen dass du hier ja schon ein Diorama machst. Sieht echt gut aus, bin aufs Ergebnis gespannt.

Und es freut mich das dir mein Baubericht gefällt ;)
mit freundlichen Grüßen Andy
Letztes Projeket:
Aero C-3A (KP 1:72)
Im Bau:
SU-122 last Production (Miniart 1:35)
Challanger 1 (Revell 1:72)
In Vorbereitung:
I-153 Chaika (Revell 1:72)
IchBaueAuchModelle
Beiträge: 3200
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Sa 3. Aug 2019, 21:08

Eine schöne Basis hast Du da geschaffen!
__________________
Es grüßt
Christian Bild
Mein Portfolio
Benutzeravatar
Admiral Hornblower
Beiträge: 221
Registriert: So 25. Sep 2016, 19:29
Wohnort: Köln

Mo 5. Aug 2019, 14:00

Hallo,

ich habe gerade erst deinen Beitrag zum Diorama gelesen. Ich würde Dir gerne ein paar Tipps geben, weil der Beginn deines Dio´s schon sehr vielversprechend aussieht.
Nimm anstatt Silikon Maleracryl. Maleracryl gibt es seit einiger Zeit auch in transparent. Hat den Vorteil, dass die Geruchsentwicklung minimal ist, und den noch grösseren Vorteil, Maleracryl ist zum überstreichen /bemalen bestens geeignet.
Wenn Du der Wasserfläche als Abschluss "Tiefe" geben möchtest dann sprüh noch eine Lage glänzenden Lack darüber. Aber Vorsicht, die Fläche, die Du auf das Styrodur (?) aufgetragen hast muss 100% dicht sein. Nimmst Du lösemittelhaltigen Klarlack könnte es sonst Löcher im Styropur geben.
Die beiden Beispielbilder zeigen "starken Seegang" mit dem Modell Feuerschiff South Goodwin Maßstab etwa 1:110.
Die Wellen sind (wegen der Größe) aus Maleracryl auf einen Unterbau aus Styropur aufmodelliert. Zu der Zeit gab es nur weißes Acryl, das Acryl wurde mit der Airbrush gesprüht und mit Klarlack versiegelt.
"starker Seegang"
"starker Seegang"
Bug South Goodwin 1.jpg (136.33 KiB) 538 mal betrachtet
Bug South Goodwin 2.jpg
Bug South Goodwin 2.jpg (253.54 KiB) 538 mal betrachtet
Wer glaubt etwas zu sein hat aufgehört etwas zu werden.
Sokrates
Benutzeravatar
LR303
Beiträge: 96
Registriert: So 9. Dez 2018, 21:15

Di 6. Aug 2019, 12:51

Danke für den Tipp :thumbup:
Sobald es hier weitergeht werde ich gewiss daran denken.
LG LR303
Antworten

Zurück zu „Bauberichte“