Airbrush-Wiedereinsteiger-Set

Benutzeravatar
Admiral Hornblower
Beiträge: 221
Registriert: So 25. Sep 2016, 19:29
Wohnort: Köln

Di 27. Nov 2018, 08:18

@Christian

also ich zerlege auch nicht nach jedem "Arbeitstag" die ganze Pistole, das mach ich genauso wie Du. Und klar, jedes Werkzeug muss gepflegt werden damit es lange hält.
Warum entnimmst Du die Nadel ganz , ich habe mir angewöhnt die Nadel etwa um 1/4 zurück zu ziehen und in dieser Stellung zu fixieren. Ich hoffe ich kann da was dazu lernen😊.

@ Onkel Markus

airbrushen erfordert seeeehr viel Übung.Ich mach das ja jetzt auch schon ein paar Tage, aber vom wirklichen können bin ich noch weit weg. Wenn ich so sehe was die Jungs bei mir im Club so können........., es braucht halt seine Zeit.
Meine Schiffe sind übrigens zu 90 % mit der Airbrush "bemalt".

Also üben, üben , üben

Jürgen
Wer glaubt etwas zu sein hat aufgehört etwas zu werden.
Sokrates
Benutzeravatar
SharkHH
Beiträge: 822
Registriert: Mo 27. Apr 2015, 12:34

Di 27. Nov 2018, 08:57

Hai Onkel Markus,

die Revell Aquas wollen verstanden und geliebt werden. ;-) Ich arbeite überwiegend mit den Aquas und dem Airbrush. In Verbindung mit dem dazu passenden ColorMix und einer Einwegspritze zum Mischen kriegst Du die Aquas auch mit dem Airbrush gut verarbeitet. Und am Ende gilt wie mein Vorschreiber schon schrieb: üben, üben, üben.

Meine geairbrushte Enterprise ist auch überwiegend grau: viewtopic.php?f=65&t=4456

Auf gutes Gelingen.
SharkHH
Make glueing great again.
Mein bisheriges Schaffen
IchBaueAuchModelle
Beiträge: 3202
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Di 27. Nov 2018, 11:22

@Jürgen ... Hm. Ich entnehme sie und wische sie ab / trockne sie. Lasse sie dann nachts meist zusammen mit der Nadelkappe draußen und am nächsten Tag mache ich es wie Du: sie wird locker eingeschoben und fixiert. Ich mache das wahrscheinlich aus Gewohnheit irgendwie. Über Nacht sollten alle Lösungsmittel verflüchtigt sein und die AB trocken. Vielleicht wegen des Verklebens? Kann ich dir gar nicht genau sagen. Mache ich auch mit meiner "echten" Spritzpistole seit der Lehre. Ich kann dir keinen plausiblen Grund nennen.

Eins kann ich noch zum Besten geben: nach mehreren Wochen fülle ich Dowanol ein und lasse das ein paar Stunden einwirken. Das spritze ich auch zur Reinigung durch. Das entfernt auch noch einen gewissen Anteil von Restfarbe. Bisher habe ich auch keine negativen Auswirkungen auf die Dichtungen erfahren. Nur beim Luftventil muss man bissi aufpassen. Wenn ich die AB mit der Holzhammermethode ins Dowanolbad einlege, baue ich das sowieso Luftventil aus und zerlege die AB so gut es geht..
__________________
Es grüßt
Christian Bild
Mein Portfolio
Benutzeravatar
Admiral Hornblower
Beiträge: 221
Registriert: So 25. Sep 2016, 19:29
Wohnort: Köln

Di 27. Nov 2018, 17:22

@Christian

danke für die Antwort. Die Nadel werde ich zukünftig auch über nacht ganz rausnehmen, denn das mit dem "verkleben"" ist mir auch schon passiert. Auf die Idee, dass Reinigungsmittelreste schuld sein könnten bin ich nicht gekommen. Fazit : "wieder was gelernt"

Jürgen
Wer glaubt etwas zu sein hat aufgehört etwas zu werden.
Sokrates
Staubanbeter
Beiträge: 61
Registriert: Mi 24. Okt 2018, 19:12

Di 27. Nov 2018, 21:33

Hallo zusammen,
nur so nebenbei als Erinnerung-der empfindlichste Teil einer Airbrush ist die Nadel-also-rausnehmen,reinigen und mit der Spitze nach oben in eine Röhre oder dgl die mit Polstern ausgestattet ist.Desweiteren gibt es silikonfreie Öle um die Nadel und andere bewegliche Teile zu pflegen.Sollte die Airbrush aus unerklärlichen Gründen ein Non-cooperation starten die Nadel vorsichtig mit einer drehenden Bewegung über die Haut ziehen-wenn es weh tut hat die Nadel einen Haken der mit Gefühl gerichtet werden muss.Nicht zu vergessen-nachsehen welche Dichtungen in der Airbrush verbaut sind-Korkdichtungen zb sind nicht wirklich Strapazierfähig und saugen sich gerne voll und/oder brechen ohne jede Vorwarnung.

Viele Grüsse Staubanbeter
Benutzeravatar
Onkel Markus
Beiträge: 287
Registriert: Mo 19. Nov 2018, 08:32
Wohnort: östliches Sauerland

Fr 30. Nov 2018, 08:06

Nochmals vielen Dank für die vielen hilfreichen Antworten.
Als Airbrush-Anfänger kann man wirklich jeden Tipp von Erfahrungsträgern gebrauchen!
In Kürze steht das nächste Modell an, mal gucken wie es da läuft.

Onkel Markus
Antworten

Zurück zu „Allgemeines“