Anfängerfrage zum Dremaliner

Antworten
besteller
Beiträge: 2
Registriert: Sa 3. Feb 2018, 19:58

Sa 3. Feb 2018, 20:04

Mein Sohn und ich haben vor lauter Vorfreude gleich einen Dreamliner bestellt.... Er hat uns sehr gut gefallen..
Jetzt haben wir die Bauleitung heruntergeladen, und beim Studium merkten wir erst, dass wir wohl auch noch Farbe bestellen sollten.
Ist das so ? Wenn ja, welche Farbe sollte man verwenden ? Und überhaupt, ist der Dreamliner für uns Anfänger geeignet :) ???
Herzlichen Dank für eure Tipps und Antworten!
Benutzeravatar
paul-muc
Beiträge: 614
Registriert: Mo 17. Aug 2015, 10:21

Sa 3. Feb 2018, 20:31

Der Bausatz ist mit Level 5 klassifiziert, d. h., er stellt höchste Ansprüche und ist für fortgeschrittene Modellbauer gedacht.
Die erforderlichen Farben findest Du auf der Revellseite zum Bausatz.
https://www.revell.de/produkte/modellba ... 04261.html
Viel Erfolg.
besteller
Beiträge: 2
Registriert: Sa 3. Feb 2018, 19:58

Sa 3. Feb 2018, 21:36

Danke für die Antwort.
Wieder etwas gelernt....
Sollten die Fragen mit einem Pinsel aufgetragen werden ? Oder besser mit einem Airbrush Gerät ? Ich nehme an, die Farben kann / sollte man auch bei Revell kaufen ?
Danke 
Eukaryot98
Beiträge: 423
Registriert: Di 8. Aug 2017, 23:33

So 4. Feb 2018, 00:19

Die Farben kannst du natürlich auch von jedem anderen Hersteller nehmen, aber wenn du den Bausatz wie vorgegeben bauen möchtest empfiehlt sich die Revellfarben zu nehmen. Gerade für Anfänger ist es am besten mit den Angegebenen Farben des Herstellers zu arbeiten. Du kannst in dem Falle bei Revell zwischen den Emaile Farben (welche du mit Terbentinersatz verdünnen musst und 2 Euro pro Dose kosten) oder Aqua (elche du mit Wasser verdünnen kannst aber 2.79 Euro kosten) auswählen. Prinzipiell empfiehlt sich am Anfang mit Pinsel zulackieren, da man ja nicht weiß wie lange man beim Hobby bleibt. Natürlich sieht es mit Airbrush besser aus, aber die ist in der Anschaffung teurer und es braucht auch einige Modelle bis man den Kniff raus hat, da die nicht ganz einfach zu bedinen ist.
Auch empfiehlt sich mit leichten Modellen der Stufen 2 bis 4 zu beginnen bzw. kleineren Modellen die um die 10 Euro oder weniger kosten. Da kann man sich probieren und es ist nicht so ärgerlich wenn mal was nicht so gelingt wie gewünscht. Auf YouTube gibt es sehr viele Vidieos auf was man als Anfänger achten sollte und einige Handgriffe werden auch gezeigt, lohnt sich aufjedenfall mal dort vorbei zuschauen

Also wüsche ich gutes Gelingen
LG Andy  
mit freundlichen Grüßen Andy(Portfolio)
Letztes Projeket:
German Submarine Class 212 A (Revell 1:144)
Im Bau:
Ardelt-Rheinmetall (Dragon 1:35)
PzKpw II Ausf. F (Revell 1:76)
In Vorbereitung:
Tornado ECR (Revell 1:144)
Benutzeravatar
paul-muc
Beiträge: 614
Registriert: Mo 17. Aug 2015, 10:21

So 4. Feb 2018, 08:30

Angesichts der Größe des Modells und der glatten Oberflächen könnte man wohl auch mit Spraydosen arbeiten. Es gibt bereits einen Baubericht.
viewtopic.php?f=51&t=541&hilit=dreamliner
Weitere Antworten auf künftige Fragen findest Du auch im Unterforum "Airbrush, Farben und Zubehör".
Antworten

Zurück zu „Allgemeines“