Panzerkampfwagen V (Sd.Kfz. 171) 1:72

Benutzeravatar
RinoRatzler
Beiträge: 33
Registriert: Sa 10. Dez 2016, 19:26

Sa 28. Jan 2017, 20:27

So soll der Tarnanstrich später aussehen,freue ich schon auf die Punkte =)
So soll der Tarnanstrich später aussehen,freue ich schon auf die Punkte =)
PzKpfw_5_A_Sa_01-1.jpg (98.32 KiB) 3869 mal betrachtet
So sieht die Kiste nach dem Grundanstrich aus.Das montieren der Ketten ist mir wesentlich besser gelungen als beim Tiger I.So langsam weiß man wie's am besten geht
So sieht die Kiste nach dem Grundanstrich aus.Das montieren der Ketten ist mir wesentlich besser gelungen als beim Tiger I.So langsam weiß man wie's am besten geht
20170128_151635.jpg (62.29 KiB) 3869 mal betrachtet
Guten Abend an alle hier im Forum!

Nach dem Königstiger und dem Tiger darf natürlich der Gefürchtete Panther nicht in der Sammlung fehlen den ich euch hier zeigen möchte.Das Modell ist soweit fertig montiert,die Gummilaufrollen dargestellt,die Ketten vorlackiert und der Panzer im Grundton einmal vorgestrichen.Beim Tarnmuster werde ich mich nicht an die Angaben vom Hersteller halten sondern habe mir was schönes aus dem Netz raus gesucht.

Danke fürs Interesse meiner Beiträge,Schönen Abend!!
Benutzeravatar
RinoRatzler
Beiträge: 33
Registriert: Sa 10. Dez 2016, 19:26

So 29. Jan 2017, 19:41

Guten Abend!

War heute sehr fleissig was den Tarnanstrich angeht.Paar kleinigkeiten sind noch zu montieren dann gehtsans bearbeiten der Details.Die Farben wirken noch ziemlich knallig das könnte leicht ins Auge stechen.
20170129_191924.jpg
20170129_191924.jpg (93.34 KiB) 3838 mal betrachtet
Benutzeravatar
Kafens
Beiträge: 657
Registriert: Do 23. Aug 2012, 16:07

So 29. Jan 2017, 20:46

@Ratzler
Welche Tarnung hast du hier angewendet ? Die kenne ich gar nicht.
Die auf dem Foto ist eine sogenannte "Hinterhalttarnung" aber deine ?
Benutzeravatar
RinoRatzler
Beiträge: 33
Registriert: Sa 10. Dez 2016, 19:26

So 29. Jan 2017, 22:22

Hy Kafens!

Hab mich an dem Foto der Hinterhalt-Tarnung orientiert und die bei der Wehrmacht gängigen Farben gewählt,Sand,Seegrün und Braun.Mit den Punkten hab ich's doch ein wenig übertrieben. =) Ich find's gut so und die 1/72er sind schön zum ausprobieren,top für mich als Anfänger.Ist ja noch einiges zu tun was die Optik aufwertet.

Grüße!
Axt
Beiträge: 1057
Registriert: Fr 1. Feb 2013, 12:16
Wohnort: Ruhrpott

Mo 30. Jan 2017, 01:08

Hättest dich ruhig an die Revell-Farbvorgaben halten sollen, das passt schon. Dort sollte auch eine Hinterhalttarnung als Option sein. ;)

https://www.revell.de/fileadmin/import/ ... AUSF.G.PDF
Benutzeravatar
tintifax_2
Beiträge: 492
Registriert: Do 16. Jun 2016, 17:07
Wohnort: Irgendwo

Mo 30. Jan 2017, 08:07

Ich finde deine Modelle sauber gebaut, mit viel Liebe zum Detail bei der Bemalung.
Ein paar Detailaufnahmen wären nett und interessant.  :)

Einzige Frage: Warum "Knallen" deine Farben so grell-bunt? Ist das durch das Fotografieren?
Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten.
Benutzeravatar
RinoRatzler
Beiträge: 33
Registriert: Sa 10. Dez 2016, 19:26

Mo 30. Jan 2017, 08:50

Moin!

Danke für's Lob ;-)
Das grelle legt sich spätestens nach dem ersten Wash - Vorgang.Bilder folgen

Vielen Dank!
Benutzeravatar
Kafens
Beiträge: 657
Registriert: Do 23. Aug 2012, 16:07

Mo 30. Jan 2017, 13:53

RinoRatzler hat geschrieben:Hy Kafens!

Hab mich an dem Foto der Hinterhalt-Tarnung orientiert und die bei der Wehrmacht gängigen Farben gewählt,Sand,Seegrün und Braun.Mit den Punkten hab ich's doch ein wenig übertrieben. =) Ich find's gut so und die 1/72er sind schön zum ausprobieren,top für mich als Anfänger.Ist ja noch einiges zu tun was die Optik aufwertet.

Grüße!
Na so ganz stimmt das nicht mit den Farben ! Die richtigen Farben wären RAL 7028 Dunkelgelb, RAL 6003 Olivgrün und RAL 8017 Schokobraun. Kleiner Tipp, google hier ;-)
Benutzeravatar
RinoRatzler
Beiträge: 33
Registriert: Sa 10. Dez 2016, 19:26

Mo 30. Jan 2017, 17:00

Danke für den Tipp mit den Farben ;-)
Hier noch paar Bilder vom jetzigen Standpunkt.Die Kleinteile sind bemalt und montiert,die Decals aufgebracht und das ganze ist mit Klarlack versiegelt worden.
Als nächstes kommt das altern dran,Bilder dazu folgen.
20170130_163652.jpg
20170130_163652.jpg (70.74 KiB) 3776 mal betrachtet
20170130_162444.jpg
20170130_162444.jpg (87.46 KiB) 3776 mal betrachtet
20170130_162356.jpg
20170130_162356.jpg (109.4 KiB) 3776 mal betrachtet
20170130_162308.jpg
20170130_162308.jpg (108.79 KiB) 3776 mal betrachtet
Benutzeravatar
jcvonbuseck
Beiträge: 232
Registriert: Mo 28. Jan 2013, 20:52

Di 31. Jan 2017, 20:49

Abgesehen davon, dass die Farben -egal ob's der Foto verzerrt- leider nicht stimmen....

Das grün ist auch viel zu viel des guten, 75 Prozent grün...der Panzer wäre im Gelände aufgefallen wie ein Rossbollen in der FuZo....
Deine Punkte sind größtenteils auch leider Striche - die Punkte in der Größe auch stark unterschiedlich...hier musst du mehr Zeit investieren und sauberer arbeiten...
Die Ketten benötigen auch dringend eine Überarbeitung - Rost / Dreck / Kettenpolster - verschiedene Materialien - gehen einfach im Einheits-Silber unter...

...das geht sicherlich besser....

LG 
Benutzeravatar
Kafens
Beiträge: 657
Registriert: Do 23. Aug 2012, 16:07

Di 31. Jan 2017, 22:04

...und soweit mir bekannt ist wurden die Laufrollen
der Panzer, zumidest im Krieg, nicht mit Tarnmuster lackiert.
Kann mich aber auch irren und lasse mich gerne eines besseren belehren ;-)
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 3125
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Mo 6. Feb 2017, 08:13

Auf dem ersten Bild (Original) hat er Flecken auf den Laufrollen.
Mal ehrlich: richtige Farben hin oder her: jeder baut wie er will und wie er es für richtig hält und - was ich noch viel wichtiger halte - nach seinen Möglichkeiten!
Ich würde mir sicher nicht die Mühe machen, mal eben die 100% richtige Farbe zu kaufen, nur um mal ein Modell zu versuchen und erst recht nicht, wenn ich mit dem Hobby erst mal angefangen habe. Wenn ich meine frühen Modelle sehe, ist das hier schon sehr viel weiter. Die Arbeit die drin steckt oder nur der Spaß am Hobby wird viel weniger geschätzt - aber wenn es um die Farben geht. Großes Drama....
__________________
Es grüßt
Christian Bild
Mein Portfolio
Benutzeravatar
jcvonbuseck
Beiträge: 232
Registriert: Mo 28. Jan 2013, 20:52

Mo 6. Feb 2017, 08:39

...ehrlich gesagt, kann er seinen Panzer in lila mit pinken Sternen lackieren - wenn es ihm so gefällt, habe ich kein Problem damit...

Aber wenn jeman darum bittet, ihm zu sagen, was besser geht - warum kann man dann dies nicht auch sagen?

Nein - ich baue auch keine Modelle in 'Museumsqualität' und jeder Farbhersteller interpretiert RAL wasweißichwas ein wenig anders....aber hier hat er sich mit der Grundfarbe schon getäuscht und den Hinweis mit der Tarnung auf den Laufrädern finde ich auch nicht tragisch....
...und Farben kaufen - die braucht man ja schon zum Modellbauen - muss man halt mal...die Grundfarben brauchst du immer wieder, also nicht nur für ein Modell....und für ein besonderes Modell werde ich auch mal 5,- € für 2 Farben investieren können...
Ich bin sicherlich kein Nietenzähler - aber wenn ich etwas 'nachbilden' oder das Original verkleinert darstellen möchte - dann muss ich mich an bestimmte Vorgaben (hier: Farbe) halten....

LG - Michael
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 3125
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Mo 6. Feb 2017, 09:38

Dich meine ich auch nicht speziell, Michael. Du hast sachlich weiter geschrieben, was er darüber hinaus noch verbessern kann! Kein Problem. Das finde ich auch richtig so :thumbup:

Es ist oft generell so, dass als erstes die nicht korrekten Farben bemängelt werden anstatt auf die Arbeit an sich einzugehen und Tipps / Kniffs / Tricks gegeben werden, wie man "Leben" ins Modell bekommen kann oder was man dahingehend verbessern könnte.
__________________
Es grüßt
Christian Bild
Mein Portfolio
Benutzeravatar
tintifax_2
Beiträge: 492
Registriert: Do 16. Jun 2016, 17:07
Wohnort: Irgendwo

Mo 6. Feb 2017, 15:20

Unabhängig von den Farben, die wirklich Geschmacksache sind: Ich finde das Modell hat etwas. 
Es erinnert mich an das gute alte Blechspielzeug vergangener Tage. Da werde ich etwas rührselig  :shock:
Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten.
Antworten

Zurück zu „Bauberichte (Militär)“