Neue Revell Baupläne

IchBaueAuchModelle
Beiträge: 3211
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Mi 19. Okt 2016, 10:57

tintifax_2 hat geschrieben:@Christian und Blau-metallic. Ein weiterer Teil des Spaßes ist sich im Forum auszutauschen, verschiedene Meinung zu hören, Hinweise zu bekommen.
All das kann eine Kurzbeschreibung nicht liefern.
Absolut :thumbup: In dieser modernen Welt. Wenn ich daran denke, als ich mein erstes Modell baute und was mir da zur Verfügung stand: nüscht. Karton, Bauanleitung und wenn man Glück hatte, das Auto in einer Autozeitung.
__________________
Es grüßt
Christian Bild
Mein Portfolio
Benutzeravatar
eupemuc
Beiträge: 3152
Registriert: Fr 29. Jun 2012, 17:55
Wohnort: Bavariae capitis

Mi 19. Okt 2016, 19:51

tintifax_2 hat geschrieben:...Ich entsorge Karton und Anleitung nach dem Bau. Für mich ist das nur Verpackungs- und Hilfsmaterial...
Karton ja, Anleitung nein.
Alleine schon wegen meinen ganzen Kommentaren, die ich immer dazu schreibe. Kann einem anderen manchmal nützlich sein.
Gruß, Eugen
Extra Bavariam nulla vita, et si vita, non est ita
Wenn nichts anderes angeben, liegt das Copyright meiner eingestellten Bilder bei mir. Verwendung nur mit meiner Erlaubnis.
Meine Bilder auf
Planespotters
Jetphotos
Pinkfroot
Benutzeravatar
alf03
Beiträge: 176
Registriert: Do 26. Feb 2015, 10:44
Wohnort: Graz

Do 20. Okt 2016, 06:14

Hallo Freunde!
Axt hat geschrieben:Du hättest nicht so viele Papierflieger zum Bauen gehabt und ich könnte mir nicht vorstellen, was sich Österreicher unter "Luftwaffe" vorstellen... ;)
Da hast du wohl recht...
ohne Internet wäre der Kartonmodellbau kein Randgruppen-Hobby, sondern die Spinnerei Vereinzelter :D da geht es den "Plastikern noch besser, deren bevorzugte Ware bekommst du in jedem halbweggs gut sortierten Modellbaugeschäft und sogar im Spielwarenhandel

Aber jetzt hör mal...? Unsere "Luftwaffe" solte doch jedermann auf der Welt ein Begriff sein. Wir sind immerhin eine führende Nation in Sachen Heeresangelegenheiten :D....zuerst wegen überalterter Flugzeuge und sonstiger Ausrüstung und jetzt mit einer modernen Ausrüstung ohne ausreichend Geldmittel für den Betrieb derselben. Unsere Politiker finden immer einen Weg, die ohnehiin schwache östereichische Landesverteidigung total kaputt zu machen. Mal schauen, wie lange sich unser derzeitiger Verteidigungsminister hält. Der macht sich gefährlich viel Mühe um seine Aufgabe und das kommt beim Rest der Regierung gar nicht gut an.
Nur um Missverständnisse zu vermeiden, ich bin sehr stolz auf mein Heimatland. Aber auf unsere Politiker??? Nein, tut mir leid...da sehe ich keinen Anhaltspunkt, stolz sein zu können.
So...jetzt bin ich aber richtig von Thema abgekommen :oops:, aber das musste einfach raus...sorry. (soviel dazu, wie man ganz leicht man durch ein Stichwort vom einen zum anderen abschweifen kann.
Lieben Gruß
Heinz
Im echten Manne ist ein Kind versteckt. (Friedrich Wilhelm Nietzsche]
Axt
Beiträge: 1057
Registriert: Fr 1. Feb 2013, 12:16
Wohnort: Ruhrpott

Fr 21. Okt 2016, 22:13

Karton- ist doch viel älter als Plastikmodellbau. Das es wieder "mehr verbreitet" ist, ist übrigens auf die Druckerhersteller zurückzuführen, damit die mehr Farben verkaufen können.

Ich habe gerade gesehen, dass die Ösis sogar den Eurofighter haben. Sie sollten aber vorsichtig mit dem Gashebel umgehen, sonst sind sie im fremden Luftraum... :D
Die Geschichte hat gezeigt, dass die Österreicher ohne den nördlichen Nachbarn ohnehin keinen "großen" Krieg anfangen können. Aber bei uns sieht es auch nicht so "gut" aus. Wie sagte Olaf Schubert? "Deutschland hat die letzten beiden Kriege verloren. Wenn das so weitergeht können wir bald noch nicht mal einen anfangen!" ;)
Benutzeravatar
alf03
Beiträge: 176
Registriert: Do 26. Feb 2015, 10:44
Wohnort: Graz

Fr 21. Okt 2016, 23:03

Was sollen wir mit dem Gashebel groß aufpassen? Kein Geld für Sprit...kein Schub ...keine Luftraumverletzung  :lol:
Scherz beiseite, ich habe mich mit vielen anderen Österreichern (jaaaa.so heißt das korrekt) auch schon gefragt, ob der Kauf wirklich Sinn hat.
Für unsere geografischen Verhältnisse wäre sicher vernünftigeres am Markt gewesen. Aber in einem Land in welchem ein Wehrdienstverweigerer sogar Verteidigungsminister werden konnte, ist wohl alles möglich.
Wie lautet noch der Refrain der zweiten Strophe unserer Bundeshymne?   Ja eben... :roll:
Möge sich der derzeitige Minister möglichst lange halten, der kommt seiner Aufgabe bis jetzt recht ordentlich nach.
Lieben Gruß
Heinz


Ach ja, das mit den Druckerherstellern stimmt nur bedingt...z.B. Canons Webseite für Kartonmodelle.
Die Qualität der echten Druckwerke namhafter Verlage ist allerdings weder am Tintenstrahl- noch am Laserdrucker realisierbar. Dürfte vielleicht in eurem Genre mit den Ergebnissen von 3D Druckern vergleichbar sein.


Und wirklich billig ist selber drucken auch nicht, wenn man ehrlich ist.
Ich glaube eher, dass der Kartonmodellbau durch das Internet  neu auflebt. Die wenigen Papierveredler, die da auf der Welt verstreut sind, finden leichter zueinander und sind leichter in der Lage, neue Interessenten zu finden.
Lieben Gruß
Heinz
Zuletzt geändert von IchBaueAuchModelle am Mo 24. Okt 2016, 10:15, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: Doppelpost - Beträge zusammen gefasst
Im echten Manne ist ein Kind versteckt. (Friedrich Wilhelm Nietzsche]
Benutzeravatar
tintifax_2
Beiträge: 492
Registriert: Do 16. Jun 2016, 17:07
Wohnort: Irgendwo

Fr 21. Okt 2016, 23:41

Axt hat geschrieben:Karton- ist doch viel älter als Plastikmodellbau. Das es wieder "mehr verbreitet" ist, ist übrigens auf die Druckerhersteller zurückzuführen, damit die mehr Farben verkaufen können.
Meinst du das ernsthaft? Auf einer großen Presse druckst du 5-10.000 Bögen pro Stunde. Das dürfte den Drei-Jahresbedarf an Kartonbau decken.  :lol:
Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten.
Axt
Beiträge: 1057
Registriert: Fr 1. Feb 2013, 12:16
Wohnort: Ruhrpott

Fr 21. Okt 2016, 23:44

alf03 hat geschrieben:Aber in einem Land in welchem ein Wehrdienstverweigerer sogar Verteidigungsminister werden konnte, ist wohl alles möglich.
Was soll ich dazu sagen? Wir haben eine Frau, die ehemalige Familienministerin. Man muss auch mal was ganz neues ausprobieren...
Zuletzt geändert von Axt am Fr 21. Okt 2016, 23:51, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
alf03
Beiträge: 176
Registriert: Do 26. Feb 2015, 10:44
Wohnort: Graz

Fr 21. Okt 2016, 23:50

Ich sehe schon...euch deutschen Bürgern bleibt genau so nichts erspart wie uns Österreichern... :lol:
Aber gemeinsames Leid verbindet
Im echten Manne ist ein Kind versteckt. (Friedrich Wilhelm Nietzsche]
Axt
Beiträge: 1057
Registriert: Fr 1. Feb 2013, 12:16
Wohnort: Ruhrpott

Fr 21. Okt 2016, 23:55

tintifax_2 hat geschrieben:Meinst du das ernsthaft?
Ja, meine ich. Alle drei Jahre die Maschine für eine Stunde einschalten, davon können die wenigsten Firmen überleben.
Hier bei ca. 1:38 min:
Benutzeravatar
alf03
Beiträge: 176
Registriert: Do 26. Feb 2015, 10:44
Wohnort: Graz

Fr 21. Okt 2016, 23:59

Muss mich entschuldigen...ich habe über eure Verteidigungsministerin gerade ein wenig nachgelesen. Sie scheint ihren Job ernst zu nehmen.
Das konnte man von unserem Wehrersatzdienstleister nicht behaupten...
Im echten Manne ist ein Kind versteckt. (Friedrich Wilhelm Nietzsche]
Axt
Beiträge: 1057
Registriert: Fr 1. Feb 2013, 12:16
Wohnort: Ruhrpott

Sa 22. Okt 2016, 00:26

Woran will man das festmachen? Ist auch egal, wir schweifen zu sehr ab! ;)
Benutzeravatar
alf03
Beiträge: 176
Registriert: Do 26. Feb 2015, 10:44
Wohnort: Graz

Sa 22. Okt 2016, 00:35

wohl wahr..aber immer noch besser, als wegen Bauanleitungen in Streit zu geraten...
Ich wünsche eine gute Restnacht
Im echten Manne ist ein Kind versteckt. (Friedrich Wilhelm Nietzsche]
Benutzeravatar
eupemuc
Beiträge: 3152
Registriert: Fr 29. Jun 2012, 17:55
Wohnort: Bavariae capitis

So 23. Okt 2016, 12:43

Von der Aufmachung von Bauanleitungen zu Wehrdienstverweigerern, die Verteidigungsminister werden.
Sagt mal, ist euch langweilig? Baut lieber Modelle ;)
Gruß, Eugen
Extra Bavariam nulla vita, et si vita, non est ita
Wenn nichts anderes angeben, liegt das Copyright meiner eingestellten Bilder bei mir. Verwendung nur mit meiner Erlaubnis.
Meine Bilder auf
Planespotters
Jetphotos
Pinkfroot
Axt
Beiträge: 1057
Registriert: Fr 1. Feb 2013, 12:16
Wohnort: Ruhrpott

So 23. Okt 2016, 13:42

Wieso liest du unser OT-Geschwafel durch? Modellvorräte aufgebraucht? ;) :P
Benutzeravatar
eupemuc
Beiträge: 3152
Registriert: Fr 29. Jun 2012, 17:55
Wohnort: Bavariae capitis

So 23. Okt 2016, 17:15

Axt hat geschrieben:...Modellvorräte aufgebraucht? ;) :P
Noch lange nicht :mrgreen: Eher eine schüpferische Pause :D
Gruß, Eugen
Extra Bavariam nulla vita, et si vita, non est ita
Wenn nichts anderes angeben, liegt das Copyright meiner eingestellten Bilder bei mir. Verwendung nur mit meiner Erlaubnis.
Meine Bilder auf
Planespotters
Jetphotos
Pinkfroot
Antworten

Zurück zu „Modellbau“