beige 89 nicht gleich beige 314???

Antworten
Benutzeravatar
LXD
Moderator (Revell)
Beiträge: 1685
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 19:52
Wohnort: Kreis Böblingen

Hallo zusammen,

ich habe mir heute spontan den GTK Boxer Bausatz gekauft und staunte über eine Farbangabe in der Anleitung: gemischt werden soll 70% beige seidenmatt (314) mit 30% beige matt (89). Nun frag ich mich bzw. Euch , ob zwischen den beiden Farbtönen überhaupt ein großer Unterschied besteht. Beige ist doch schließlich beige, egal wie der Glanzgrad ist??? Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen, der zufällig beide Farben in seinem Sortiment hat.

Grüße und schon mal Danke im Vorraus

LXD
Mammut13
Beiträge: 48
Registriert: Mi 25. Dez 2013, 08:33

Das sind die farbton nuancen die den unterschied machen bei machen farben kann mann es sehr gut sehen z.B. gelb, es gibt gelb des kräftig strahlt und es gibt gelb wo der Orange anteil höher ist. Im baumarkt kannst du es dir sehr gut ansehen auf den Farbtonfächern
Bald im Bau: 07501 Mercedes-Benz UNIMOG U1300L TLF 8/18
Fast fertig Revell GFLF Simba 8x8 07514
Benutzeravatar
tintifax_2
Beiträge: 487
Registriert: Do 16. Jun 2016, 17:07
Wohnort: Irgendwo

Das Beige 89 ist sehr stumpf, wirkt richtig tot.
Mich erinnert es an eine Panzerfarbe, die geradezu nach einem seidenmatten Überzug schreit.
Ich habe ja die Sitze meines SLS teilweise damit gestrichen und mit matten Klarlack aufgefrischt.

Zur vorgegebene Mischung:
Es kommt auf den Untergrund an, ob du großartig einen Unterschied siehst. Ich behaupte mal, ohne es probiert zu haben, dass Beige 89 plus Mattlack dasselbe Ergebnis liefern würden: Ein leicht stumpfes Beige..
Mammut13 hat geschrieben:Das sind die farbton nuancen die den unterschied machen bei machen farben kann mann es sehr gut sehen z.B. gelb, es gibt gelb des kräftig strahlt und es gibt gelb wo der Orange anteil höher ist. Im baumarkt kannst du es dir sehr gut ansehen auf den Farbtonfächern
Bei Gelb kommt es darauf an, ob es mehr Richtung Rot (warm) oder Blau (kalt) geht. Das macht schon eine großen Unterschied.
Am besten sieht man es bei einem Pantone-Farbfächer. Allerdings kosten die ein kleines Vermögen und die Dinger bleichen relativ schnell aus. Deswegen muß man sie unter Lichtverschluß aufbewahren. 
Bei denen im Baumarkt bekommst du einen groben Eindruck. Sehr genau sind sie nicht.
Zuletzt geändert von IchBaueAuchModelle am Do 11. Aug 2016, 15:55, insgesamt 1-mal geändert.
Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten.
OFW
Beiträge: 512
Registriert: Do 28. Jun 2012, 10:12

Moin
Da ich annehme das Du den Boxer in Wüstentarn darstellen möchtest hat Revell hier eine Farbmischung angegeben der der Grundfarbe der deutschen Umtarnfarben ähnlich sein soll.
Es gibt da die Umtarnfarben Sandbeige RAL-1039, Sandbraun Ral-8031 und Graubeige Ral 1040.
Beige 314 ist im Farbton etwas heller. Gleiches erreicht man auch wenn man beige 89 mit etwas weiß aufhellt. Am besten die Farbmischung von Revell nur als Anhalt nehmen und sich mal gute Farbbilder im Internet ansehen nicht nur vom Boxer.
Mir bekannt ist im Moment nur Vallejo die die Umtarnfarben im Programm haben und so zu 90% zutreffend sein sollen.

OFW
Benutzeravatar
LXD
Moderator (Revell)
Beiträge: 1685
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 19:52
Wohnort: Kreis Böblingen

Hallo Leute,

@Tintifax_2, danke für die äußerst zutreffende Beschreibung. Also doch zwei deutlich unterschiedliche Nuancen, habe das inzwischen auch selbst anhand einer RAL-Vergleichstabelle festgestellt: Das Revell seidenmatte Beige entspricht laut Angaben dem RAL-Beige (1001), während das matte Beige dem RAL "Graubeige" (1019) am nächsten kommt.

@OFW: richtig, Wüstentarn soll es werden. Und hätte ich nicht schon alle übrigen Farben in meinem Fundus, würde ich mir das Vallejo-Umtarnset tatsächlich holen.

MfG

LXD
Antworten

Zurück zu „Allgemeines“