Richtig waschen!

Benutzeravatar
Time
Beiträge: 8
Registriert: Do 18. Dez 2014, 19:31

Fr 9. Jan 2015, 00:17

Der Thread lebt! :lol:

nabend zusammen und danke für die Antwort Ebiwan.

Zu meiner aktuellen Lage: Ich wohne und arbeite über die Winterzeit in Österreich auf 1800 meter. Die luft ist hier oben ziemlich trocken somit wird das vielleicht garnicht verkehrt sein die Nitro verdünnung zum pinsel reinigen bei bedarf zu verwenden. Wenn sie schon da ist :lol: . ich denke die farbe wird relativ schnell trockenen hier oben. Ich benutze die Email farben womit das reinigen nur mit Wasser auf dauer vielleicht nicht reichen wird. und extra den Painta cleaner von revell zu kaufen erschien mir erstmal für nicht soo wichtig (hab hier 30 pinsel liegen :roll: ) deshalb fragte ich nur. Mein erster bausatz nach sicher 20 jahren :shock: bin 30 :lol: .. ist die Saturn V 1:144 welche von der farbgebung ja relativ einfach gehalten ist, also mir hoffe auch wenig problme machen wird. Um aber nochmal zum Toppic des Threads zurück zu kehren, mir hat ein arbeitskollege "Bremsenreiniger" als guten entfetter für Plastikteile empfohlen. Habt ihr davon schonmal was gehört?

lg Time
Den großzügigen wird großzügiges wiederfahren..
Ebiwan
Beiträge: 442
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 22:03

Fr 9. Jan 2015, 04:41

Hallo Time,

Bremsenreiniger kenne ich nicht. Dazu kann ich Dir nur den Rat geben, den man für alle Stoffe, die nicht explizit für Polystyrol vorgesehen sind, beherzigen sollte: Nimm ein Stück Gussast, lege es einige Minuten in den Bremsenreiniger ein und prüfe, ob wirklich nur das Fett entfernt und nicht eventuell das Plastik angegriffen wird!

Gruß
Eberhard
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 3125
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Mo 12. Jan 2015, 07:17

Danke für die Antworten (Isopropanol)! Jetzt weiß ich mehr ;)

Bei Bremsenreiniger würde ich auch erst einen Test wagen. Ich arbeite zwar damit im Kfz-Bereich, kam jedoch noch nicht auf die Idee, das für den Modellbau zu verwenden.
__________________
Es grüßt
Christian Bild
Mein Portfolio
OFW
Beiträge: 416
Registriert: Do 28. Jun 2012, 10:12

Mo 12. Jan 2015, 17:50

Moin
Bremsenreiniger kenne ich jetzt auch nicht, nicht zu verwechseln mit Bremsenflüssigkeit.??
Also ich bleibe lieber bei dem Isopropanol. Auftragen, abwischen, fertig.

OFW
Benutzeravatar
Time
Beiträge: 8
Registriert: Do 18. Dez 2014, 19:31

Mo 12. Jan 2015, 18:32

Ne ich mein schon Bremsenreiniger..ist zum entfetten von Bremsen. Soll angeblich funktionieren aber habe diesen weg jedoch auch nicht gewählt ;) ich habe einen etwas besseren fettlöser für den küchenbedarf benutz hab mir gummi Handschuhe angezogen, das waschbecken mit wasser befüllt und mit dem verdünnten fettlöse wasser die Teile vorsichtig gereinigt. Fertig! ;) habe im anschluss alle Teile der Saturn 5 mit Tamiya Prime grundiert und lass sie nun bis morgen vorm maskieren entspannt trocknen. bin mit dem Ergebnis jedoch ziemlch zufrieden 8-) hab aber auch lange "lackier" erfahrung im Privatbereich :lol: :roll: jedoch gibts gerade leider nur schlechte fotos im dunklen zimmer mit einer lampe ;)
Den großzügigen wird großzügiges wiederfahren..
zed1404
Beiträge: 10
Registriert: Do 15. Jan 2015, 12:31

Do 15. Jan 2015, 12:41

Hallo
Ich baue Plastic Modelle seit cca 50 Jahren.Und erfolgreich.Binn aus Olomouc in Tschechien und Plastic Modellbau ist hier sehr erfolgreich.
Was das putzen...Ja NIEMALS :!: :!: :!: Nitro Verduenung benutzen!!!! Ich putze die Modelle nur mitt Isopropyl Alcohol..
Die pinseln in Nitro,weil es loest alle alte Restfarben und dan in alcohol...
Nie das Nitro oder Nitroverduenung, oder wie mich ein Modellbastler fragte ob er Toluen benutzen kann...
Ja ich benutze Toluen...darin loese ich die Plastic Raeste und es ist daraus ein Super Leim fuer Plastik Bau.
Wenn jemand Fragen hatt ueber alles von Plasticmodellbau,Tips und Tricks....dan bitte.

zed1404@seznam.cz

Ich berate gern... :D
Ebiwan
Beiträge: 442
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 22:03

Do 15. Jan 2015, 15:01

zed1404 hat geschrieben: .......Ja ich benutze Toluen...darin loese ich die Plastic Raeste und es ist daraus ein Super Leim fuer Plastik Bau.
Wenn jemand Fragen hatt ueber alles von Plasticmodellbau,Tips und Tricks....dan bitte.

zed1404@seznam.cz

Ich berate gern... :D
Ich bin nun wirklich kein Freund geographischer Vorurteile, aber der Tip kann nur aus dem Osten kommen.....

Toluol (Toluen) verursacht Nerven-, Nieren- und Leberschäden. Toluol ist fortpflanzungsgefährdend sowie fruchtschädigend. Wer sich also unbedingt mit Gewalt selbst umbringen will, der kann das gern tun (auch wenn es schnellere Möglichkeiten gibt). Alle Anderen sollten sollten sich eventuell Gedanken machen, warum die Verwendung von Toluol als Bestandteil von Klebstoffen hier seit langem strikt verboten ist! Das ist nicht die Art von Tips, die ich für sinnvoll halte.

Gruß
Eberhard
Benutzeravatar
eupemuc
Beiträge: 3150
Registriert: Fr 29. Jun 2012, 17:55
Wohnort: Bavariae capitis

Do 15. Jan 2015, 20:15

Da kann ich Eberhard nur recht geben. Von Toluol würde ich die Finger lassen.
Das mit dem Auflösen von PS-Resten kenne ich zwar auch von Hörensagen, aber sicher nicht mit Toluol.
Und ein guter PS-Kleber wie Faller Expert oder der dünnflüssige von Tamiya leisten das selbe.

Und zum Reinigen vor der Lackierung benutze ich ganz simplen Spiritus aus dem Drogerimarkt.
Entfettet einwandfrei.
Gruß, Eugen
Extra Bavariam nulla vita, et si vita, non est ita
Wenn nichts anderes angeben, liegt das Copyright meiner eingestellten Bilder bei mir. Verwendung nur mit meiner Erlaubnis.
Meine Bilder auf
Planespotters
Jetphotos
Pinkfroot
Benutzeravatar
Tomcatter
Beiträge: 309
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 23:50

Do 15. Jan 2015, 22:13

Hi,

Ich persönlich habe meine Modelle noch nie gewaschen und auch noch nie Probleme gehabt deswegen. An deiner Stelle würde ich mir einfach eine Spraydose mit matter und grauer/weisser Farbe besorgen und die vor der eigentlichen Lackierung als Grundierung einfach auf die fertig montierten Baugruppen sprühen. Dauert keine 10 Sekunden, man braucht kein Chemielabor und muss auch nicht in Apotheken danach fragen. Schnell, einfach, sicher.

VG Tom
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 3125
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Fr 16. Jan 2015, 07:37

Revell Contacta geht auch hervorragend um z.B. Spritzlinge/Schleifstaub darin aufzulösen um eine gute Art Spachtelmasse zu bekommen
__________________
Es grüßt
Christian Bild
Mein Portfolio
FuelDump
Beiträge: 2
Registriert: So 15. Okt 2017, 22:56

So 15. Okt 2017, 23:05

Hallo zusammen!

Ich hätte da auch noch eine ergänzende Frage zum Thema Isopropanol, um meinen Flieger fettfrei zu machen. Kann mir jemand den Namen eines guten Produkts (Isopropanol) empfehlen, welches relativ geruchsneutral, effektiv, nicht gleich benebelt und ich in dem Baumarkt mit dem Biber kaufen kann?

Schon mal vielen Dank!
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 3125
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Di 17. Okt 2017, 10:33

Das könnte dir bestimmt ein Mitarbeiter bei OBI selbst viel besser beraten! Ich glaube nicht, dass hier jemand die Produkte von OBI kennt...
__________________
Es grüßt
Christian Bild
Mein Portfolio
panzerchen
Beiträge: 2484
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 20:22
Wohnort: Neckarsulm

Di 17. Okt 2017, 21:36

Isopropanol im Baumarkt ?
Wohl eher nicht.
In der Apotheke.

Zum Verständnis:
Acrylfarben werden durch Alkohole angelöst, dabei kommt es gar nicht so sehr darauf an welche Art von Alkohol !
Jeder hochprozentige Schnaps wirkt genau so, egal ob Wodka, Stroh-Rum oder Brennspiritus.
Und medizinischer Alkohol aus der Apotheke.
Schnaps ist Schnaps.
FuelDump
Beiträge: 2
Registriert: So 15. Okt 2017, 22:56

Do 19. Okt 2017, 06:36

Vielen Dank erstmal für die Antworten.

Also würde auch 96,6 prozentiges Bio-ethanol funktionieren?
Benutzeravatar
Speedy88
Beiträge: 537
Registriert: Mi 9. Mär 2016, 13:35
Wohnort: Wien

Sa 2. Dez 2017, 12:42

Hallo zusammen :!:

Hab mir gedacht ich schreib mal auch was zum reinigen.

Ich reinige meine Modell Teile mit Wasser und Spüli auf nen schwamm beziehungsweise in einen Bad kurz waschen um es zu entfetten. Also dafür extra Isopropanol nehmen find ich irgendwie doch ist ein bisschen zu viel überhaupt wenn ein Teil schon mal Farbe drauf hat löst die sich nicht dann wenn man das Modell reinigt vor der nächsten Schicht :?: Ich habe mir über Amazon von Nailart Isopropanol bestellt vom geruch her riecht man es schon ein bisschen aber ein geruchsneutrales Isopropanol kenn ich jetzt nicht wircklich.

mfg
"Lebe jeden Tag als wäre es dein Letzter"
In Arbeit.:Ferrari SA Aberta, Dodge Ram VTS Pickup,Tamiya Rally Mechanics Set
Antworten

Zurück zu „Tipps & Tricks“