Kenworth T900 "AUSTRALIA"

Benutzeravatar
Gastronaut
Beiträge: 642
Registriert: Mi 11. Dez 2013, 18:35
Wohnort: Österreich / Stmk / Rottenmann

Mo 26. Mai 2014, 19:10

Bausatz: Kenworth T900 „AUSTRALIA“
Maßstab: 1:25
Art.Nr: 07549 von Revell
Niveau Skill: 5

Ich widme diesen Bausatz meinem Freund, der leider vor einigen Monaten einen schweren Unfall, beim entladen seines eigenen LKWs hatte.
Nach seiner Entlassung aus dem Krankenhaus stand er mit diesem Bausatz in der Hand in meiner Wohnungstür. Er ist ein großer Fan Amerikanischer Lastwagen. Leider hat er jetzt durch verschiedene Physiotherapien usw. keine Zeit und Geduld für „so kleine Dinge“ (...verständlich)
Darum bat er mich darum diesen LKW für ihn zu bauen. Was ich dann selbstverständlich gleich in Angriff nahm.

Also lieber Erich: Ich wünsch dir auch auf diesem Weg nochmal eine gute Besserung und ich hoffe du hast Freude an meiner Version der“ Amerikanisch-Australischen Zugmaschine“ (…und schon einen Platz in deiner Vitrine :lol: )

Zum Bausatz:
Modell des Jahres 1993.
Ich dürfte in diesem Fall ein „Montagsmodell“ erwischt haben.
Ich war ein wenig enttäuscht von der Verarbeitung. Sehr viele Materialüberstände an diversen Gussteilen und die Passgenauigkeit war auch nicht die beste. Das Problem mit der Vorderen Achse (sie ist um ein paar mm zu weit vorne dargestellt) hat mich auch ein wenig irritiert. Dieses Problem lässt sich leider nur schwer Kaschieren und ist in diversen anderen Foren auch schon bekannt. Und zu guter Letzt war ein ganzer Gußast verzogen. Dürfte beim auswerfen in der Maschine hängen geblieben sein. Gott sei Dank habe ich diese verzogenen Teile nicht gebraucht. (Stoßstange Amerikanische Version)

Dennoch hatte ich beim Bau sehr viel Spaß. Ich war sogar kurz am überlegen das Modell für mich selber auch zu kaufen und zu bauen… :)

Bild
A-Titel von gastronaut1987 auf Flickr

Bild
IMG_8288 von gastronaut1987 auf Flickr

Bild
IMG_8289 von gastronaut1987 auf Flickr

Bild
IMG_8294 von gastronaut1987 auf Flickr

Bild
IMG_8295 von gastronaut1987 auf Flickr

Bild
IMG_8298 von gastronaut1987 auf Flickr

Bild
IMG_8304 von gastronaut1987 auf Flickr

Bild
IMG_8312 von gastronaut1987 auf Flickr

(keine sorge... Luftansaugstutzen waren zu diesem Zeitpunkt noch nicht Angeklebt.... ;) )

Bild
IMG_8314 von gastronaut1987 auf Flickr

Für das Cockpit habe ich die "Amerikanische-Linkslenker-Version" zerstückelt und auf das Australische Cockpit wieder Aufgeklebt. (die Australische Version ist leider nicht Detailliert) leider sind mir später die Decals ein wenig verrutscht. :cry: Ist aber beim fertigen Modell kaum sichtbar...

Bild
IMG_8318 von gastronaut1987 auf Flickr

Bild
IMG_8323 von gastronaut1987 auf Flickr

Mit Airbrushnebel Staub auf Windschutzscheibe dargestellt... (In Natura sieht man dies nicht so stark. Muss am Foto liegen 8-) )

Bild
IMG_8327 von gastronaut1987 auf Flickr

Bild
IMG_8329 von gastronaut1987 auf Flickr

Bild
IMG_8331 von gastronaut1987 auf Flickr

Kleines Experiment am hinteren ende der Zugmaschine. Die Anschlusskabel mit einem stück Kupferdraht dargestellt.

Bild
IMG_8335 von gastronaut1987 auf Flickr

Bild
IMG_8336 von gastronaut1987 auf Flickr

Bild
IMG_8337 von gastronaut1987 auf Flickr

Bild
IMG_8347 von gastronaut1987 auf Flickr

Bild
IMG_8350 von gastronaut1987 auf Flickr

Bild
IMG_8356 von gastronaut1987 auf Flickr

Bild
IMG_8359 von gastronaut1987 auf Flickr

Bild
IMG_8363 von gastronaut1987 auf Flickr

Bild
IMG_8366 von gastronaut1987 auf Flickr


Über eure Meinung zu diesen Modell, würde ich mich wie immer sehr freuen.
Und eure fragen werde ich natürlich so gut als möglich beantworten...
Danke für eure Zeit... ;) MFG Stefan
Benutzeravatar
eupemuc
Beiträge: 3150
Registriert: Fr 29. Jun 2012, 17:55
Wohnort: Bavariae capitis

Mo 26. Mai 2014, 20:05

Die Lackierung kommt sehr überzeugend rüber.
Dreck an den richtigen Stellen.
Benutzeravatar
Ex43er
Beiträge: 1336
Registriert: So 9. Feb 2014, 12:25
Wohnort: Saarbrücken

Mo 26. Mai 2014, 20:13

Mir gefällt der Kenworth, vor allem weil nicht das komplette Outback am Chassis klebt.
Gruß an Erich
Australia-Flag-icon.png
Australia-Flag-icon.png (12.4 KiB) 4414 mal betrachtet
"Die größten Kritiker der Elche waren früher selber welche!"
Benutzeravatar
satori
Beiträge: 1638
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 18:35
Wohnort: Winterthur/Kobe
Kontaktdaten:

Mo 26. Mai 2014, 22:20

Grandios was Du da gebaut hast.
Auch mit Steinen die Dir im Weg liegen kann man was schönes bauen!
Benutzeravatar
Gastronaut
Beiträge: 642
Registriert: Mi 11. Dez 2013, 18:35
Wohnort: Österreich / Stmk / Rottenmann

Di 27. Mai 2014, 10:49

Danke für die positiven Rückmeldungen ! :D
Gestern noch das Modell seinem neuen Besitzer übergeben. Er hat sich sehr darüber gefreut… 8-)
panzerchen
Beiträge: 2484
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 20:22
Wohnort: Neckarsulm

Di 27. Mai 2014, 22:04

Na Klasse, endlich wieder mal ein Zivilmodell mit angemessenen Gebrauchsspuren und optischer betonung der Räumlichkeit ( wie z.B. bei den Nieten ) !
Und nicht immer dieser unplausibler Höchstglanz wie man ihn auf den Ausstellungen bis zum Überdruß ertragen muß.
Sehr schön !
Benutzeravatar
hotelsatan
Beiträge: 428
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 14:25
Wohnort: Bauhausstadt Dessau

Mi 28. Mai 2014, 23:24

Hi Gastronaut,

ein sehr schönes Modell, wunderbar.

Nur ein Detail fehlt, dieses ist aber nicht Deine Schuld, es liegt an der Bauanleitung. Diese geht von einen amerikanischen 900 aus. Der nur mit dem anderen Armaturenbrett ausgestattet wurde.

Wobei die Einstiegshilfe für den Trucker auf der rechten Seite zu finden wäre anstatt auf der linken im Bereich des Auspuffanlage.
Ein Fehler der Bauanleitung. Und ich muss zugeben seit 14 Jahren schaut mich dieses Modell an, aber dieses Problem habe ich noch nicht gelöst. Eventuell kommt jetzt der Geistesblitz.

gruss,

christoph
Benutzeravatar
Mooring
Beiträge: 599
Registriert: Di 8. Jan 2013, 16:02

Fr 30. Mai 2014, 07:20

Moin Gastronaut1987(Stefan).

Du hast alles sehrgut beschrieben was anliegt an fehler oder sonstiges.

Ich habe keine kritik.

Dein Truck kannste gleich ausstellen lassen.

Very good built.

VG Mike
Benutzeravatar
Gastronaut
Beiträge: 642
Registriert: Mi 11. Dez 2013, 18:35
Wohnort: Österreich / Stmk / Rottenmann

Fr 30. Mai 2014, 13:09

@ Chris

Das mit dem Handlauf für den einstieg hatte ich beim bau selber auch schon bemerkt. Es ist leider nicht so einfach das man den linken Auspuff mit dem Rechten tauscht. (Die Nippel am Auspuff passen nur auf eine Seite und wenn mans macht steht die Einstiegshilfe nach hinten) Es blieb also nur:
a.: Die Löcher neu Bohren und dei Einstiegshilfe umsetzen. (Wobei man die alten löcher wieder irgendwie verschließen und Lacken muss)
b.: Den Handlauf auf der falschen Seite lassen und hoffen das es keinenm auffällt.... :lol: (leider misslungen :oops: )

@ Mike.

Wie gesagt obwohl dass Modell schon ein paar kleine Macken hat, würde ich es sofort wieder bauen!!!! Es hat sehr viel spaß gemacht und mich dadurch auch ein bisschen mehr gefordert. ;)

Danke für euer Lob!!!
....Motivation fürs nächste Modell 8-)
Benutzeravatar
hotelsatan
Beiträge: 428
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 14:25
Wohnort: Bauhausstadt Dessau

Sa 31. Mai 2014, 01:29

Hin Gastronaut,

schade das ich Dir die Illusion genommen habe, sorry. Ich habe gestern mal meine Kramkiste durchgesehen und habe einen 1mm
Draht gefunden der in der richtigen Form gebogen das fehlende Teil ersetzen könnte. Ich melde mich wenn dieses Makel beseitigt werden konnte seit 14 Jahren.

Und was uns noch fehlt sind zwei Trailer mit insgesamt 50 Metern länge.

gruss,

christoph
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 3125
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Mi 4. Jun 2014, 17:21

Das er sich gefreut hat, kann ich mir vorstellen. Das Modell ist fantastisch geworden. Die Alterungen / Verschmutzungen haben für mich den optimalen Grad. Nicht zu viel und nicht zu wenig. Sehr schön! Farblich und überhaupt optisch ein Leckerbissen mit den vielen Details. Sehr schön.
__________________
Es grüßt
Christian Bild
Mein Portfolio
Benutzeravatar
Gastronaut
Beiträge: 642
Registriert: Mi 11. Dez 2013, 18:35
Wohnort: Österreich / Stmk / Rottenmann

Do 5. Jun 2014, 09:01

Heyhey

@Chris:

Das mit den zwei 50m Trailer muss ich mir noch mal überlegen... Mein freund müsste seine Glasvitrine an beiden seiten aufschneiden... ;)
Ps.: Der Draht ist sicher eine gute Idee! (wäre ich nicht drauf gekommen :roll: )

@IchBaueAuchModelle:

War einer der ersten versuche das Modell altern zu lassen... hatte auch ein paar Startschwierigkeiten. Wusste z.B.: nicht das Email-Farbe nicht auf den (Gummi-) Reifen trocknet... :oops: Lösung: Dispersionsfarbe mit Wasserfarben mischen...
Mann lernt immer etwas dazu.

Danke :)
JBS
Beiträge: 126
Registriert: Mi 26. Jul 2017, 17:41

Mo 29. Jul 2019, 17:41

Ich krame das hier einmal hervor in der Hoffnung das mir jemand bei meiner Frage helfen kann.
Ich interessiere mich für das Modell, könnte auch eines erwerben und würde dies sofort machen wenn mir jemand beantworten kann ob in dem Bausatz auch das Linkslenker Armaturenbrett beiliegt oder nur das für die Australien version passende Rechtlenker?

LG
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 3125
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: bei BN
Kontaktdaten:

Mo 29. Jul 2019, 17:48

Soweit ich weiß, ist da nur das Armaturenbrett für Rechtsverkehr (also Lenkrad auf der linken Seite) dabei. Zumindest ist bei meinen Bausätze nicht aufgefallen, dass ein Rechtlenker-A-Brett beiliegt. Ich hatte beide Versionen - ©1993 & 1996
__________________
Es grüßt
Christian Bild
Mein Portfolio
JBS
Beiträge: 126
Registriert: Mi 26. Jul 2017, 17:41

Mo 29. Jul 2019, 19:22

Ok danke.
Ich werde da nämlich nocht so recht schlau draus betrachte ich die Bauanleitung die man ja als PDF hier runter laden kann.
Einerseit soll für rechtsgelenkte Fahrzeuge in Baustufe 48/49 ein neuer Boden Nr. 300 mit Pedalaufnahme und Gummimatte in das Teil 74 geklebt werden der ja für linksgelenkte Fahrzeuge ist.
Das Armaturenbrett ist einmal als Nr 82 und Nr 301 vorhanden, einmal geschärzt, einmal detailliert für rechtsgelenkte Fahrzeuge in der Bauanleitung erkennbar.......nur kann ich da keinen Unterscheid erkennen.

Es wäre ja schön zu wissen obe der Bausatz nur um einen Spritzrahmen für rechtsgelenkte Fahrzeuge ergänzt wurde und ansonsten alle Teile des W 900 noc vorhanden sind.....

LG
Antworten

Zurück zu „Galerie (Zivil)“