Bf 110 G-4 in 1:48 von Revell

Benutzeravatar
Simitian
Beiträge: 4708
Registriert: So 7. Okt 2018, 19:02
Wohnort: Wesermarsch

Hallo an alle Interessierten.
Ein kleiner Baubericht zu meinem derzeitigen Projekt,
der Bf 110 G-4 in 1:48 von Revell.

Endlich wieder ein Modell von Revell, unter dem Skalpell :)

Zur Bausatzvorstellung

Angefangen habe ich mal ganz unklassisch mit dem Fahrwerk und den Reifen.
Und nicht mit dem Cockpit.

Die beiden Hauptfahrwerke wurden noch um Bremsleitungen
und die dafür vorgesehenen Befestigungsschellen ergänzt.

Die Bremsleitungen sind aus Kupferdraht und die Befestigungsschellen
sind aus Staniolpapier.

Als Farbe beim Fahrwerk, kam Revell Aqua Color Staubgrau 77
zur Anwendung.

So schaut es derzeit aus:

IMG_20240408_183227.jpg
IMG_20240408_183249.jpg
IMG_20240408_183158.jpg




MfG
Jan
Zuletzt geändert von Simitian am Di 9. Apr 2024, 19:51, insgesamt 2-mal geändert.
Derzeitiges Projekt: Bf 110 G-4 in 1:48 von Revell.
Aus Prinzip, finden die Bemalungen meiner Modelle nur mit Pinsel statt.

Jan's Modellbau- Portfolio
Bild
Benutzeravatar
Simitian
Beiträge: 4708
Registriert: So 7. Okt 2018, 19:02
Wohnort: Wesermarsch

Hallöle an alle Interessierten,
heute ging es wieder ein kleines bisschen weiter.

Die Auspuffanlage mit den Flammenvernichtern
wurde geklebt. Danach in Rostfarbe (Revell 83) angemalt
und anschließend mit "Rostpigmenten" gefinisht.

Ebenso wurden Die beiden Propeller fertig gestellt.
Der Spinner wurde in Weiß 05 und die Propeller in Schwarzgrün 40
bemalt.

Und zu guter letzt dann auch die beiden 200L Zusatztanks.
Farbe hier Hellblau 49 und mit Eisenfarbe 91 trockengemalt.

So schaut es derzeit aus:


IMG_20240409_193739.jpg
IMG_20240409_193654.jpg
IMG_20240409_193901.jpg
IMG_20240409_193831.jpg
IMG_20240409_193801.jpg



MfG
Jan
Derzeitiges Projekt: Bf 110 G-4 in 1:48 von Revell.
Aus Prinzip, finden die Bemalungen meiner Modelle nur mit Pinsel statt.

Jan's Modellbau- Portfolio
Bild
Revell-Bert
Beiträge: 3700
Registriert: Di 13. Aug 2019, 18:45
Wohnort: Kronach/BY

Das wird auch wieder etwas feines, Jan :thumbup:
Ich mag keine Menschen, die überall suchen, was sie stört...
Ich mag Menschen, die überall etwas finden, was sie fasziniert


Gruß der Bert
Benutzeravatar
Eukaryot98
Beiträge: 2505
Registriert: Di 8. Aug 2017, 23:33

Jup das wird wieder was. Und eine Messerschmidt kann man immer Mal wieder dazwischen schieben ;)
mit freundlichen Grüßen Andy

Aktuelles findet ihr in meinen Portfolio
Benutzeravatar
Mechanic
Beiträge: 324
Registriert: So 27. Apr 2014, 18:18
Wohnort: Frankfurt am Main

Sieht gut aus bis jetzt. Waren die Abgasrohre wirklich so stark korrodiert?
Vielen Dank, schöne Grüße und weiter bauen! 8-)
Benutzeravatar
Simitian
Beiträge: 4708
Registriert: So 7. Okt 2018, 19:02
Wohnort: Wesermarsch

Ob die Flammenvernichter so stark korrodiert waren,
weiß ich nicht.
Hier kommt meine Künstlerische Freiheit zur Geltu :)

MfG
Jan
Derzeitiges Projekt: Bf 110 G-4 in 1:48 von Revell.
Aus Prinzip, finden die Bemalungen meiner Modelle nur mit Pinsel statt.

Jan's Modellbau- Portfolio
Bild
Benutzeravatar
Simitian
Beiträge: 4708
Registriert: So 7. Okt 2018, 19:02
Wohnort: Wesermarsch

Hallöle an alle Interessierten.
Die letzten Abende habe ich mich um die Tragflächen
gekümmert.

Sprich zusammengesetzt und in der Hauptfarbe bemalt.
Als Farbe kam Revell Aqua Color hellblau 49 zum Einsatz.

Hier merkte man das Alter des Bausatzes an,
Schleifen und Spachteln war hier angesagt.

Es wurden 2 dünne Farbschichten aufgetragen.
So das die Panellines erhalten geblieben und
nicht mit Farbe vollgekleistert sind.

Ich baue hier in Baugruppen, da das Modell relativ groß ist,
und so das Bemalen mit Pinsel einfacher ist.

So schaut es derzeit aus:


IMG_20240416_170457.jpg
IMG_20240416_170327.jpg
IMG_20240416_170237.jpg



MfG
Jan
Derzeitiges Projekt: Bf 110 G-4 in 1:48 von Revell.
Aus Prinzip, finden die Bemalungen meiner Modelle nur mit Pinsel statt.

Jan's Modellbau- Portfolio
Bild
eydumpfbacke
Beiträge: 2231
Registriert: Fr 28. Okt 2016, 10:23
Wohnort: Lübeck

Sehr schön.
Bin gespannt
Es grüßt der Reinhart

PS: Sollte das Modell detailliert genug oder originalähnlich werden ist das purer Zufall.
Benutzeravatar
Hans
Beiträge: 2206
Registriert: Fr 28. Aug 2020, 14:03
Wohnort: Lippe

Sieht ja wieder sehr gut aus. Verwendest Du eigendlich die speziellen Painta Aqua Pinsel von Revell?
👋 Hans
.
Chacun à son goût
Benutzeravatar
Oliver Bizer
Beiträge: 2701
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 16:18
Wohnort: Havixbeck

Macht Spaß Deine Bilder und das geschriebene anzuschauen!

Immer weiter so Jan :clap:
„Der Adler ist kein Stück Metall, der Adler ist Rom“
Benutzeravatar
Simitian
Beiträge: 4708
Registriert: So 7. Okt 2018, 19:02
Wohnort: Wesermarsch

Hallo Reinhart, Hans und Oliver,
vielen Dank euch, Ich bemühe mich :)

Ich verwende zu 95% die Revell Pinsel.
Allerdings nicht die speziellen Painta Aqua.
Diese wollte ich mal kaufen, aber war zu geizig dazu.

Ich habe mir nur die anderen Sets von Revell zugelegt.
Mit einem Set komme ich immer mehrere Jahre aus,
bevor die Pinsel für mich unbrauchbar werden.
29610.jpg
29610.jpg (7.41 KiB) 599 mal betrachtet
29621.jpg
29621.jpg (7.09 KiB) 599 mal betrachtet
39629.jpg
39629.jpg (6.13 KiB) 599 mal betrachtet


Es gibt natürlich bessere Pinsel, aber die Revellsets langen mir als "low Budget Modellbauer",
Bezüglich Preis-Leistung, sind die Revell Pinsel wirk!ich sehr gut.

Zu Anfang verlieren die mit unter das ein oder andere Haar, aber damit komme
ich zurecht.
Zum Auswaschen verwende ich warmes Wasser und Spüli
da ich nur mit den Aqua Color von Revell male, langt das.

Nach dem Auswaschen bringe ich die noch nassen Borsten/Haare
mit den Fingerspitzen, wieder in die richtige "Pinselform" und lasse die Pinsel so
im liegen trocknen. So behalten diese Ihre Form.

Um die Pinsel wieder weicher zu bekommen (zb. Kalk im Wasser macht die Pinsel mit der Zeit härter),stelle ich die Pinsel ab und zu mal für längere Zeit (2-3 Stunden), in Essig.

So das war nun mal eine kleine Exkursion bezüglich meiner Pinsel bzw.
mit meinem Umgang damit.
Vlt. hilft es den ein oder anderen.

Wünsche euch viel Spaß und gutes gelingen bei euren
Modellbauprojekten.

MfG
Jan
Derzeitiges Projekt: Bf 110 G-4 in 1:48 von Revell.
Aus Prinzip, finden die Bemalungen meiner Modelle nur mit Pinsel statt.

Jan's Modellbau- Portfolio
Bild
Nachtfalter
Beiträge: 611
Registriert: Fr 1. Mär 2019, 21:14
Wohnort: Flensburg

Moin Jan,
macht wirklich Spaß, Dir bei Deinem Projekt zuzuschauen. Bin auf das Endergebnis
gespannt. :D

Gruß in die alte Heimat
Torsten
Eventuelle Rechtschreibfehler sind Special-Effects und dienen zur allgemeinen Unterhaltug! :D
Revell-Bert
Beiträge: 3700
Registriert: Di 13. Aug 2019, 18:45
Wohnort: Kronach/BY

Ich möchte mich ja mal daneben setzen, wenn er eines seiner Modell pinselt...
Ich mag keine Menschen, die überall suchen, was sie stört...
Ich mag Menschen, die überall etwas finden, was sie fasziniert


Gruß der Bert
Nachtfalter
Beiträge: 611
Registriert: Fr 1. Mär 2019, 21:14
Wohnort: Flensburg

Nicht nur Du, Bert, nicht nur Du. :thumbup:
Eventuelle Rechtschreibfehler sind Special-Effects und dienen zur allgemeinen Unterhaltug! :D
Benutzeravatar
Simitian
Beiträge: 4708
Registriert: So 7. Okt 2018, 19:02
Wohnort: Wesermarsch

Hallo euch und vielen Dank :)

Mir beim Pinseln zusehen......
meine Frau findet es mehr als langweilig, so viel
kann ich sagen.
Die würde lieber dem Rasen beim wachsen zu sehen
als mir beim Pinseln.

Ich denke es liegt nicht am Pinseln an sich.
Sondern an der Farbe, derer richtigen Verdünnung und die Erfahrung damit, machen hier
den Unterschied, denke ich jedenfalls.

Ich male ausschließlich mit den Revell Aqua Color.
Und weiß nach den Jahren, wie viel ich bei der entsprechenden
Farbe verdünnen muss.
Das richtige Verdünnen ist der Schlüssel zu einer guten
Pinselbemalung.

Ich verdünne im Farbtopf, mit dem Revell Verdünner.
Umrühren mit einem Zahnstocher.
Bei länger nicht benutzten Farben, rühre ich mit dem Dremel
in dem ein Draht eingespannt und am Ende eine
Öse gebogen ist.

Die Farbe muss dann so Flüssig sein beim verdünnen(bei den Meisten Farben),
das die Farbe rasch vom Zahnstocher tropft und nicht rinnt.
Bei den Metallicfarben verdünne ich jedoch nicht so Stark.
Ausserdem male ich immer unter einer Brillenlupe.

Bei meiner Bf 110 ging es auch mal wieder etwas weiter.
Das Fahrwerk habe ich im Bereich vom Federungsschutz
nochmal umgemalt.

Danach bekamen die Zusatztanks ein Washing.
Und die Waffenanlage (Maschinenkanonen und deren Magazine)
habe ich als Grundanlage in Anthrazit bemalt.
Hier folgt dann noch ein auftragen von Pigmenten
in Gunmetall. Dazu dann mehr im nächsten Beitrag.

So schaut es derzeit aus:



IMG_20240421_182123.jpg
IMG_20240421_182046.jpg
IMG_20240421_182147.jpg
IMG_20240421_182159.jpg




MfG
Jan
Derzeitiges Projekt: Bf 110 G-4 in 1:48 von Revell.
Aus Prinzip, finden die Bemalungen meiner Modelle nur mit Pinsel statt.

Jan's Modellbau- Portfolio
Bild
Antworten

Zurück zu „Bauberichte“