Wettbewerbsdiorama: Jagdpanther im Ruhrkessel

Revell-Bert
Beiträge: 2549
Registriert: Di 13. Aug 2019, 18:45
Wohnort: Kronach/BY

Auf dem einen Bild könnte man denken, dass vom Motor unten drunter etwas drückt. Mich würde nicht wundern, dass der Motor die Ursache für den Spalt ist, weil er ja beim Einbau schon "gezwickt" hat.
Gruß der Bert
Benutzeravatar
Eukaryot98
Beiträge: 2073
Registriert: Di 8. Aug 2017, 23:33

Das könnte sein, Mal sehen. Jedenfalls habe ich gestern die Alterung im Fahrzeug durchgespielt.
IMG_20230117_182818_copy_1024x766.jpg
IMG_20230117_182812_copy_1024x766.jpg
IMG_20230117_182825_copy_1024x766.jpg
IMG_20230117_182837_copy_1024x766.jpg
IMG_20230117_182750_copy_766x1024.jpg
IMG_20230117_182853_copy_1024x766.jpg
IMG_20230117_182844_copy_1024x766.jpg
Ich gehe jetzt nicht auf jede Facette ein, es wurde erst ein was verwendet, dann ein leichtes Chipping und zu Letzt ein Pin-Wash. Nach dem Trocknen überzeugte es mich.
IMG_20230117_230908_copy_1024x766.jpg
Zu Letzt habe ich die Panzeroberwanne zusammen gesetzt. Nun müssen noch ein paar Sachen gebaut werden, ehe ich lackieren kann
mit freundlichen Grüßen Andy

Aktuelles findet ihr in meinen Portfolio
Benutzeravatar
ModellfreakDD
Beiträge: 1755
Registriert: Di 15. Nov 2016, 17:38

Die Alterung finde ich sehr gelungen. :thumbup:
Benutzeravatar
Eukaryot98
Beiträge: 2073
Registriert: Di 8. Aug 2017, 23:33

Hab ich euch doch fast was vorenthalten. Am Dienstag habe ich noch mein Dioramaset von Gero-Desgin erhalten. Mal sehen
IMG_20230117_161133_copy_766x1024.jpg
Es beinhaltet eine Gebäuderuine und eine Bodenplatte
mit freundlichen Grüßen Andy

Aktuelles findet ihr in meinen Portfolio
Benutzeravatar
Eukaryot98
Beiträge: 2073
Registriert: Di 8. Aug 2017, 23:33

Gestern sind wohl die letzten Bauschritte vor dem Lackieren gemacht wurden. Zunächst sind die Ätzteile verbaut wurden
IMG_20230119_202013_copy_1024x766.jpg
Außerdem sind die vorderen Kettenabdeckungen angebaur wurden
IMG_20230119_202007_copy_1024x766.jpg
Auf der Fahrerseite ist dann auch gleich der scheinwerfer angebracht wurden
IMG_20230119_201953_copy_1024x766.jpg
Am Motor ist die Halterung für die Stahlseile angebaut wurden. Das sollte später die Recht große Lücke am Motor etwas kaschieren
IMG_20230119_202024_copy_1024x766.jpg
So sieht nun das Innere nach dem trocknen aus.
IMG_20230119_202031_copy_1024x766.jpg
Und hier noch ein Blick auf das Dach
IMG_20230119_202002_copy_1024x766.jpg
Gestern habe ich auch die Stahlseile gebaut
IMG_20230119_202056_copy_1024x766.jpg
Ja dann wird nun Farbe ins Spiel kommen ;)
mit freundlichen Grüßen Andy

Aktuelles findet ihr in meinen Portfolio
Benutzeravatar
Simitian
Beiträge: 3850
Registriert: So 7. Okt 2018, 19:02
Wohnort: Wesermarsch

Hi Andy,
der Innenraum... Super :clap:

MfG
Jan
Derzeitiges Projekt: KFK Kriegsfischkutter in 1:350 von ICM
Aus Prinzip, finden die Bemalungen meiner Modelle nur mit Pinsel statt.

Jan's Modellbau- Portfolio
Bild
Benutzeravatar
Eukaryot98
Beiträge: 2073
Registriert: Di 8. Aug 2017, 23:33

So am Samstag habe ich dann doch lackieren können. Zumindest die Sandgelbe Grundfarbe ist fertig. Hinten sind die Halter für die Stahlseil sind angebracht
IMG_20230122_233957_copy_1024x766.jpg
Und weil es so schön ist, gleich nochmal die Ansicht in den Innenraum
IMG_20230122_234001_copy_1024x766.jpg
Im Motorbereich die Ätzteile. Meiner Meinung nach hervorragend. Die Passung ist eigentlich wirklich gut
IMG_20230122_234017_copy_1024x766.jpg
Die Halterungen für die Seitenschürzen haben leider nicht ganz so gut gehalten, wie es sollte also musste ich nochmal nachhelfen
IMG_20230122_234013_copy_1024x766.jpg
Von Tesa habe ich mir diese Klebknete gekauft. Mal sehen ob das nun hält was ich will
IMG_20230122_234107_copy_1024x766.jpg
Nach Plan soll heute das Camo lackiert werden ;)
mit freundlichen Grüßen Andy

Aktuelles findet ihr in meinen Portfolio
Benutzeravatar
Aktvetos
Beiträge: 2345
Registriert: Mi 6. Nov 2019, 19:48
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Schaut sehr gut aus, daher kannst den Innenraum gerne öfter zeigen ;)
Revell-Bert
Beiträge: 2549
Registriert: Di 13. Aug 2019, 18:45
Wohnort: Kronach/BY

:thumbup:
Gruß der Bert
Benutzeravatar
Eukaryot98
Beiträge: 2073
Registriert: Di 8. Aug 2017, 23:33

Leider hat es nicht so einfach funktioniert, die ganze Ober-wanne abzunehmen. Die wollte einfach nicht halten. Also habe ich diese verkleben müssen
IMG_20230123_213752_copy_1024x766.jpg

Wie zu sehen, habe ich natürlich einfach das Dach nun abnehmbar gemacht
IMG_20230123_213834_copy_1024x766.jpg
Zugegeben nicht meine Wunschlösung, aber die machbarer
IMG_20230123_213834_copy_1024x766.jpg
Das Problem sind eben diese Lücken, die ich jetzt einfach mit der Knete zuschmieren werde.
IMG_20230123_213758_copy_1024x766.jpg
mit freundlichen Grüßen Andy

Aktuelles findet ihr in meinen Portfolio
Revell-Bert
Beiträge: 2549
Registriert: Di 13. Aug 2019, 18:45
Wohnort: Kronach/BY

Leider hat es nicht so einfach funktioniert, die ganze Ober-wanne abzunehmen. Die wollte einfach nicht halten. Also habe ich diese verkleben müssen
Das ist bitter :(

Wir haben ja den "Inhalt" bewundern dürfen.

Kannst du einmal ein paar Worte zur Knete machen? Verarbeitung, Bearbeitung etc?
Gruß der Bert
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 4966
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: SU
Kontaktdaten:

Ein Schnittmodell wäre da auch eine Lösung gewesen. Fein mit dem Dremel ("Flexmetallscheibe") aufgetrennt und mit Magnete präpariert.
__________________
Es grüßt Christian Bild
Mein Portfolio
Benutzeravatar
Eukaryot98
Beiträge: 2073
Registriert: Di 8. Aug 2017, 23:33

Die Anwendung ist denkbar einfach. Einfach ein Stück abzupfen, etwas in der Hand verformen damit es weich wird und dann an beliebiger Stelle hin drücken. Ganz zufrieden bin ich damit zwar nicht, aber es Verdeckt die Lücken und lässt es abnehmbar. Da die Passung leider alles anderes als Optimal ist, muss es das auch. Hinten im Motor Bereich werde ich das auf alle Fälle noch anwenden.

Die Idee mit dem Magneten finde ich auch gut
mit freundlichen Grüßen Andy

Aktuelles findet ihr in meinen Portfolio
Benutzeravatar
Eukaryot98
Beiträge: 2073
Registriert: Di 8. Aug 2017, 23:33

So Gestern bereits habe ich die Resagrünen Tarnflecken auflackiert. Zugegeben habe ich dabei nicht weit genug abgeklebt, aber das kann man ausbessern. Es kommt ja noch das Rotbraun und das Wash, bzw ist man ja schnell über das Sandgelbe drüber gegangen
IMG_20230125_223757_copy_766x1024.jpg
Die Lücke am Heck wurde beim erneuten auflegen etwas kleiner. Hier sollen eigentlich auch die Stahlseile lang gehen, also werden auch diese Verdeckt werden
IMG_20230125_223805_copy_1024x766.jpg
Tatsächlich überlege ich auch ein paar Äste zur Tarnung anzubringen, Mal sehen ob das gut aussehen würde.
IMG_20230125_223802_copy_1024x766.jpg
So das war's dann auch schon Mal von mir ;)
mit freundlichen Grüßen Andy

Aktuelles findet ihr in meinen Portfolio
Revell-Bert
Beiträge: 2549
Registriert: Di 13. Aug 2019, 18:45
Wohnort: Kronach/BY

Stark :respekt:
Gruß der Bert
Antworten

Zurück zu „Bauberichte (Militär)“