Bismarck Trumpeter 03702 1/200 + Pontos 66602 Zurüstsatz

Benutzeravatar
CaptainMeat
Beiträge: 852
Registriert: Do 6. Feb 2020, 17:19
Wohnort: Bad Zwischanhn

Hallo...

@ Bert...
Die Rettungsringe sind im Prinzip 2 Unterlegscheiben und dann noch eine Halterung
P1030300.JPG
P1030301.JPG
P1030302.JPG
P1030303.JPG
P1030304.JPG
.
.
Hab dann noch als Kleinigkeit die Paravane fertig gebaut
P1030292.JPG
P1030293.JPG
P1030294.JPG
P1030295.JPG
P1030296.JPG
P1030297.JPG
P1030298.JPG
P1030299.JPG
LG Ralf

Rechtschreibfehler wie auch Groß und Kleinschreibung sowie Satzzeichen sind gewollt und Bestandteil meiner Persönlichen Freiheit. :D
Revell-Bert
Beiträge: 2549
Registriert: Di 13. Aug 2019, 18:45
Wohnort: Kronach/BY

Danke für die Erklärung :thumbup:
Gruß der Bert
derboesewolfzdf
Beiträge: 560
Registriert: Do 18. Nov 2021, 07:13

diese klitzekleinen Teile.... :respekt: :respekt:
:clap: :clap: :clap:
Benutzeravatar
CaptainMeat
Beiträge: 852
Registriert: Do 6. Feb 2020, 17:19
Wohnort: Bad Zwischanhn

Moin,

Aufgrund einer Erkrankung und einem Kurzaufenthalt im Krankenhaus ging es bei mir nur schleppend vorran.

Mir kamen die Paravane ( Räumotter ) irgendwie nicht richtig vor .
P1030292.JPG
Das Bauteil K41 habe ich wie in der Anleitung von Pontos verbaut . Das ist aber so falsch . Bauteil K41 ist der Schneideharken für die Unterwasserminen. Dieser muss im rechten Winkel zu den Schwimmflügeln verbaut werden . Also wie auf dem Bild nur eben hochkannt . Somit habe ich dann alle wieder gelöst und in richtiger Position verklebt .

Als erstes sollte ja nun der Rumpf fertig werden um mit den Aufbauten bzw der Decksabschnitte beginnen zu können.
Ich habe mich hier für das Baltic scheme entschieden. Hier ist Bug und Heck in Dunkelgrau RAL7024 und der Rumpf in Mittelgrau RAL7000 . Weiterhin sind am Rumpf noch Schwarz ( Tamiya XF1) und weisse ( Tamiya XF2 ) Streifen .
Genauso die angedeuteten Wellen an Bug und Heck in Weiss ( XF 2 )
Der Wasserpass wurde mit XF 85 gemacht . Schiffbodenfarbe Rot habe ich Lifecolor benutzt und bin damit sehr zufrieden . Die Farbe haftet ausgesprochen gut und ist lange nicht so kratzempfindlich wie die von Ak oder Revell .
P1030305.JPG
P1030306.JPG
P1030307.JPG
P1030308.JPG
P1030309.JPG
P1030310.JPG
.
.
Die Aufbauten sind nur lose aufgelegt , da ich hier Etage für Etage arbeiten muss .
Als nächstes wird der Rumpf mit AK Varnish Matt versiegelt um die Farben zu schützen und dann auch ein leichtes Washing vornehmen zu können.
LG Ralf

Rechtschreibfehler wie auch Groß und Kleinschreibung sowie Satzzeichen sind gewollt und Bestandteil meiner Persönlichen Freiheit. :D
derboesewolfzdf
Beiträge: 560
Registriert: Do 18. Nov 2021, 07:13

das wird eine wunderschöne Bismarck werden.... die Lackierung ist top
Brummi
Beiträge: 348
Registriert: Mo 1. Jun 2020, 17:54

Hallo!

Boah, was für ein Brocken!
Du musst Platz haben...
Die Lackierung ist echt schön geworden. :thumbup:
Weitermachen!

LG
Christian
Benutzeravatar
Simitian
Beiträge: 3850
Registriert: So 7. Okt 2018, 19:02
Wohnort: Wesermarsch

Moin Ralf,
klasse und sehr sauber bis jetzt :respekt:

Hoffe dir geht es wieder besser.

MfG
Jan
Derzeitiges Projekt: KFK Kriegsfischkutter in 1:350 von ICM
Aus Prinzip, finden die Bemalungen meiner Modelle nur mit Pinsel statt.

Jan's Modellbau- Portfolio
Bild
Benutzeravatar
CaptainMeat
Beiträge: 852
Registriert: Do 6. Feb 2020, 17:19
Wohnort: Bad Zwischanhn

Hi,

erst mal schönen Dank Ihr drei ... :D :thumbup:

@ Brummi, tja das mit dem Platz wird irgendwann ein Problem werden , zumal da ja auch noch ein Fliegzeugträger in 1/200 dazu kommen soll . Werd mich also von einer Reihe meiner Flugzeuge trennen um wieder genügend Platz für zukünftige Projekte zu haben . Eine Lancaster in 1/32 fänd ich auch noch schick und ich hab auch noch Platz an der Decke :D :lol:

@ Jan, Danke ... geht so ... die Pumpe zickt rum und zuviel Druck auf den Leitungen :D .
LG Ralf

Rechtschreibfehler wie auch Groß und Kleinschreibung sowie Satzzeichen sind gewollt und Bestandteil meiner Persönlichen Freiheit. :D
Benutzeravatar
CaptainMeat
Beiträge: 852
Registriert: Do 6. Feb 2020, 17:19
Wohnort: Bad Zwischanhn

Moin,

hab gestern Abend so vor mich hin gebastelt und dann gedacht , dass das Holzdeck eigendlich schon drauf kann .
Erste Überlegung war, welches ich den nehme . Das von Pontos war mir dann doch zu hell und hätte eine menge Nacharbeit erfordert um daraus ein Teakholzdeck zu zaubern . ( die Bismarck hatte ein Deck aus Teakholz )
Somit habe ich mich dann doch für das Teakholzdeck von ArtWox entschieden.

Die Passgenauigkeit ...sowas von Exakt ( hab es erstmal trocken aufgelegt ) . Hat aber den Nachteil , keinen Spielraum für Fehler. Somit war äusserst exaktes arbeiten angesagt. Das Deck besteht hier aus 4 Teilen . Die beiden größten Bug und Heck und dann noch 2 schmalere für die Seiten .

Bin mit Bug und Heck angefangen da die Türme der Geschütze hier ein guter Anhaltspunkt sind . Ausgehend davon wurden beide Teile gleichmäßig verklebt . Dann das Spannende mit den Seitenteilen . Passt 1 A . nur auf der Steuerbordseite gab es einen mini Spalt von nicht mal 1 mm welchen ich mit einem Reststück verfüllt habe .

Das macht jetzt natürlich optisch schon richtig was her .
P1030311.JPG
P1030312.JPG
P1030313.JPG
P1030314.JPG
LG Ralf

Rechtschreibfehler wie auch Groß und Kleinschreibung sowie Satzzeichen sind gewollt und Bestandteil meiner Persönlichen Freiheit. :D
Benutzeravatar
ModellfreakDD
Beiträge: 1755
Registriert: Di 15. Nov 2016, 17:38

:thumbup:

Ich kann es auch immer kaum erwarten endlich das Holzdeck aufzukleben.
Benutzeravatar
CaptainMeat
Beiträge: 852
Registriert: Do 6. Feb 2020, 17:19
Wohnort: Bad Zwischanhn

Huhu ja Frank das ist schon ein kleines Highlite und gibt dem ganzen schon was .
LG Ralf

Rechtschreibfehler wie auch Groß und Kleinschreibung sowie Satzzeichen sind gewollt und Bestandteil meiner Persönlichen Freiheit. :D
IngoM
Beiträge: 438
Registriert: Mi 27. Jan 2021, 13:59
Wohnort: Lingen

Ja, das Holzdeck gibt der Bismarck das I-Tüpfelchen. Sehr gut bisher :thumbup: Gruß Ingo
Bild
Antworten

Zurück zu „Bauberichte“