Paint Remover Alternative Isopropanol (2-Propanol)

Antworten
JanPM
Beiträge: 6
Registriert: Sa 12. Nov 2022, 14:00

Hallo, Bastel-Freunde!

Ich möchte euch - nachdem ich mal wieder über Revells Preise gestaunt habe - an meinen Erfahrungen mit Isopropanol (2-Propanol) aus der Apotheke als Enamel-Lackentferner teilhaben lassen.
2-Propanol ist in einer etwas anderen Verbindung auch in Revells "Paint Remover" enthalten.
Da dachte ich mir, why Not?

WICHTIG: GUT LÜFTEN!

Ich habe eine geschlossene Tupperdose benutzt. Aber echt, bitte lüften.

Nach ersten Tests an unwichtigen Teilen der Spritzlinge auf Lacklösekraft und eventuelles angreifen des Plastiks muss ich sagen, dass es wirklich gut funktioniert.
Der Lack ging ab und das Plastik blieb unverändert. Sowohl normales Plastik als auch Klarteile.

Nun habe ich mich auch an die eigentlich zu enlackenden Teile gewagt.
Die Anwendung ist identisch zu Revells Remover. Das Teil in ein passendes Gefäß (verschließbar) legen, ordentlich einpinseln bzw etwas drüber kippen und warten.
Nach 10 Minuten ist die Schicht schon "ankratzbar". Ich habe zu diesem Zeitpunkt noch mal etwas Isopropanol drauf gekippt.

Nach 45-60 Minuten, je nach Farbschicht-Dicke, kann man mit dem Abbürsten beginnen. Ich habe dafür zuerst einen groben Borsten-Pinsel benutzt, bis fast alles runter war und habe dann mit einer Nagelbürste und einem Tropfen Spüli die Teile von Farbresten befreit.

Was soll ich sagen?
Für mich ist Isopropanol ein geeigneter Entferner von Enamel-Farben. Und dazu günstig zu bekommen.

Wie beim Lotto: Kein Gewähr! 😊

Liebe Grüße aus Münster!

Jan
LLAP! 🖖
Revell-Bert
Beiträge: 2324
Registriert: Di 13. Aug 2019, 18:45
Wohnort: Kronach/BY

Ich kann zum Remover sagen, dass der weiterkommt, als andere "Entfernungsmittel".
In meinem Fall war es ein LKW Fahrerhaus, das mit unbekannter Vorarbeit lackiert war, nichts half, außer der Paint Remover. Für's Grobe reicht auch hier ein Verbleiben in der "Remover-Atmosphäre", z.B. ein verschließbarer Behälter, mit einem Becherchen Paint Remover, man muss nicht gleich zwingend die Teile in der Flüssigkeit einlegen.
Seit letzter Woche oder so, habe ich einen Remover von Revell und ich muss zugeben, dass er Sachen löst, wo meine anderen Mittelchen wirkungslos waren/blieben.
Grundlegend bin ich ein "Spirtus-Fetischist", aber bei manchen Sachen gibt's kein Rankommen.
Gruß der Bert
Benutzeravatar
LXD
Moderator (Revell)
Beiträge: 2273
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 19:52
Wohnort: Kreis Böblingen
Kontaktdaten:

JanPM hat geschrieben: Di 22. Nov 2022, 19:30 2-Propanol ist in einer etwas anderen Verbindung auch in Revells "Paint Remover" enthalten.
Eine etwas fantasievolle Herleitung. Chemisch gesehen gehören 1-Methoxy-2-propanol aus dem Paint Remover und Isopropanol unterschiedlichen Stoffgruppen an. Wäre ungefähr so, also würde ich sagen "ich besaufe mich mal mit O-Saft, denn das ist ja auch in Tequila Sunrise drin" :lol:

immerhin, beides sind Lösungsmittel, wenn es also funktioniert, ist es ja recht.
LG Alex

Bild
grosskranfan
Beiträge: 377
Registriert: Mo 24. Aug 2015, 13:58

Wer das "richtige" 1-Methoxy-2-Propanol einsetzen möchte:
Gibt es bei Kremer-Pigmente recht günstig; die Literflasche zu €8,93, der 3l Kanister zu €26,78.
Es heißt dort "Methoxy-Propanol"

Ich benötige das als Verdünner und Reiniger für meine ELITA-Farben -- und ELITA ruft da Mondpreise auf: 250ml zu €7,95 ergibt €31,80 pro Liter(!)
Revell-Bert
Beiträge: 2324
Registriert: Di 13. Aug 2019, 18:45
Wohnort: Kronach/BY

Bestellt :thumbup:

Versandkosten=Materialkosten :shock: :lol: 8-)
Gruß der Bert
panzerchen
Beiträge: 2450
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 20:22
Wohnort: Neckarsulm

Isopropanol ist für mich unverzichtbarer Verdünner für alkoholbasierte Acrylfarben wie Gunze oder Tamiya.
Und zum Reinigen der Spritzpistole.

Isopropanol wir u.A. auch vom Ohrenarzt zum Putzen der Ohrgänge verwendet !
Es kann also nicht allzu unverträglich sein.

Naja, ICH trinke es jedenfalls nicht......
Antworten

Zurück zu „Allgemeines“