Bf 109D-1 in 1:48 von ModelSvit

Benutzeravatar
paul-muc
Beiträge: 1357
Registriert: Mo 17. Aug 2015, 10:21

Eine sauber gepinselte Oberfläche.
Bei mir sieht es wieder grausig aus. Der Farbauftrag ist viel zu dick und jeder Pinselstrich ist deutlich zu sehen.
Benutzeravatar
Simitian
Beiträge: 3511
Registriert: So 7. Okt 2018, 19:02
Wohnort: Wesermarsch

Hi OFW und.Paul,
vielen Dank euch :)

Meine BF 109 wurde nun auf die Beine gestellt.
Als Zusatz, wurde am Hauptfahrwerk Bremsleitungen aus
dünnem Draht angebracht.

Danach habe ich alle Steuerflächen an die Tragwerke
gesetzt.

Die Passform war soweit i.o.

Als nächstes kommt ein Washing an das Modell.

So schaut es derzeit aus:






IMG_20220630_081052.jpg
IMG_20220630_081143.jpg




MfG
Jan
Derzeitiges Projekt: He 100 in 1:48 von HiPM
Aus Prinzip, finden die Bemalungen meiner Modelle nur mit Pinsel statt.

Jan's Modellbau- Portfolio
Bild
Agrippa
Beiträge: 71
Registriert: Mo 9. Aug 2021, 12:57

schaut klasse aus!
liebe Grüße Fabian
Benutzeravatar
paul-muc
Beiträge: 1357
Registriert: Mo 17. Aug 2015, 10:21

Dito!
Aber müssten die Bremsleitungen nicht bis in die Bremstrommeln reichen? So nützen sie nichts.
Benutzeravatar
Simitian
Beiträge: 3511
Registriert: So 7. Okt 2018, 19:02
Wohnort: Wesermarsch

Hallo und vielen Dank euch :)
Und Danke Paul, für den Hinweis mit der Bremsleitung :thumbup:
Das wird noch geändert.

Langsam geht es bei meiner BF 109 auf die Zielgerade.
Nun ist alles Montiert an Einzelzeilen.

Mit Uschis Gummifaden wurde die Antenne gespannt.

Und die Messerschmitt hat ein Washing bekommen.
Als nächstes versuche ich noch mit Pigmenten
etwas Verwitterung am Lack zu erzeugen.
Und die Abgasspuren müssen auch noch ran.

Lowbudgettip:
Die Gravuren der Stoßkanten der Rumpfsegmente,
habe ich einfach mit einem kleinen Cuttermesser nachgezogen.
Da mir Gravierwerkzeuge fehlen, da macht Not erfinderisch :)

So schaut es derzeit aus:





IMG_20220701_122038.jpg
IMG_20220701_121632.jpg
IMG_20220701_121725.jpg
IMG_20220701_121805.jpg




MfG
Jan
Derzeitiges Projekt: He 100 in 1:48 von HiPM
Aus Prinzip, finden die Bemalungen meiner Modelle nur mit Pinsel statt.

Jan's Modellbau- Portfolio
Bild
Benutzeravatar
LXD
Moderator (Revell)
Beiträge: 2162
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 19:52
Wohnort: Kreis Böblingen

:thumbup: :respekt: :thumbup:
eydumpfbacke
Beiträge: 1863
Registriert: Fr 28. Okt 2016, 10:23
Wohnort: Lübeck

Da haut der Jan mal wieder einen raus.

Sehr schön :clap: :thumbup:
Es grüßt der Reinhart
Benutzeravatar
Rafael Berlin
Beiträge: 774
Registriert: Do 9. Aug 2018, 19:20
Wohnort: Berlin

Wahnisinn Jan, ein Modell besser als das andere. Absolut spitze! :clap:
e ^ (i π) + 1 = 0
Benutzeravatar
paul-muc
Beiträge: 1357
Registriert: Mo 17. Aug 2015, 10:21

Die Bemalung ist einfach nicht zu toppen.

Zwei Tipps für das nächste Modell:
- Die Querrillen an der Unterseite hätten durch die Klebenaht hindurch gezogen werden können. Ich nehme dazu eine Dreikantfeile und ziehe sie vorsichtig nach.
- Für die Abziehbilder (letztes Foto mit + 5) hätte ein Weichmacher sich gut gemacht. Die Markierungen hätten sich dann in die Vertiefungen geschmiegt und die Blechstöße darunter wiedergegeben. Micro Set und Micro Sol sind ein gutes Team.

Aber sonst: Wie Rafael Berlin es schon gesagt hat. Deine Modelle werden immer besser.
Benutzeravatar
Simitian
Beiträge: 3511
Registriert: So 7. Okt 2018, 19:02
Wohnort: Wesermarsch

Hi und vielen Dank für euer Feedback und Interesse :)

Danke Paul für.deine Hinweise :thumbup: :)
Normalerweise nehme ich zu den Decals noch etwas Essig ins Wasser,
quasi als Decalsoft. Nur bei solch schortrun Bausätzen mit fragwürdiger
Qualität nicht, aus Angst das die Decals es nicht vertragen.
Und so dolle waren die Decals hier nicht, sehr anfällig bezüglich zerreißen.
Da nehme ich das Manko lieber hin als kein Decal.

Bei den Querrillen ärgert es mich....... die habe ich total vergessen :oops:
Oben hatte ich noch dran gedacht.
Naja dann halt beim nächsten Modell :)

@Reinhart: anstelle vom raushauen wäre es fast zum reinhauen (in die Tonne) gekommen.
Wegen den schon angesprochen Decals, hab das Modell nur wegen
dem Haifischmaul gemacht :)

So ein kleiner Beitrag noch zum Baubericht.
Mit den weißen Pigmenten vom Revell Weatheringset wurde
der Lack etwas abgenutzt.
Immer nur etwas (ein mini mü) auf die Pinselspitze aufgenommen
und auf den Lack massiert.
So das die Farbflächen nicht so monoton wirken,
bzw. um ein preashading zu simmulieren.

Bei der Verschmutzung der Räder wurden die Sandpigmente mit
Wasser vermischt und aufgetragen.
Nach dem Trocknen, mit einem Pinsel verrieben und fertig.
Auf dem Foto sehe ich allerdings, das ich an dem einen Reifen nochmal bei muss.

So schaut es derzeit aus:





IMG_20220701_192207.jpg
IMG_20220701_192221.jpg
IMG_20220701_192125.jpg
IMG_20220701_192152.jpg






MfG
Jan
Derzeitiges Projekt: He 100 in 1:48 von HiPM
Aus Prinzip, finden die Bemalungen meiner Modelle nur mit Pinsel statt.

Jan's Modellbau- Portfolio
Bild
Benutzeravatar
ModellfreakDD
Beiträge: 1529
Registriert: Di 15. Nov 2016, 17:38

Eine gute Idee die weißen Pigmente zu benutzen. Mir gefällt es , genauso wie der Rest der Maschine :thumbup:
Benutzeravatar
Simitian
Beiträge: 3511
Registriert: So 7. Okt 2018, 19:02
Wohnort: Wesermarsch

Hi Frank,
Danke :)

ENDE vom Baubericht.

Bilder vom fertigen Modell, finder Ihr in der Galerie.

Zur Galerie

Ein kleiner Vorgeschmack:




IMG_20220703_170727.jpg





MfG
Jan
Derzeitiges Projekt: He 100 in 1:48 von HiPM
Aus Prinzip, finden die Bemalungen meiner Modelle nur mit Pinsel statt.

Jan's Modellbau- Portfolio
Bild
Antworten

Zurück zu „Bauberichte“