Zeigt Eure Projekte......

Allgemeines zum Modellbau, das für alle Bereiche interessant ist oder keinem zugeordnet werden kann
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 4810
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: SU
Kontaktdaten:

Das stimmt. Auf den ersten Blick gefällt mir das.
__________________
Es grüßt Christian Bild
Mein Portfolio
Revell-Bert
Beiträge: 2019
Registriert: Di 13. Aug 2019, 18:45
Wohnort: Kronach/BY

Na dann will ich einmal etwas ins "Sommerloch" füllen.

Vor längerer Zeit habe ich mir schon einen Mercedes zugelegt. Der war logischerweise teilgebaut und coloriert.
Den Wagen auf Urzustand zubekommen war damals nicht einfach, keine Ahnung welche Farben verwendet wurden, jedenfalls dauerte es -gefühlt- ewig.
Kurzum, wurde es eines von vielen "wenn ich mal Lust drauf habe"-Modelle.
Jetzt gab es die Gelegenheit ein weiteres Opfer zu erstehen. Gedacht, getan...

Die beiden Modellen tragen die selbe Revell-Nummer #07174, der eine aus 1989, der andere aus 1990.
Der gravierendste Unterschied ist der, dass der 89er eine geschlossene Karosserie hat, beim 90er darf man das Verdeck selbst ankleben.

Bei meinen Oldies ist der 90er ohne Fehlteile, der 89er jedoch mit ein paar wenigen, jedoch mit den Außenspiegeln die unangenehmsten...
Die würde ich mir gerne Abdrücken und Gießen... Muss hier Christians Van Thread nochmal studieren, ob ich das hinbekomme.

Zum 89er noch, der wurde mit Kleber sehr großzügig behandelt, Teile wurden falsch&verkehrt verklebt.
Pedale
Pedale
IMG_26062022_181724_(800_x_794_pixel).jpg (107.54 KiB) 745 mal betrachtet
Heckscheibe genau hinsehen
Heckscheibe genau hinsehen
IMG_26062022_181708_(800_x_308_pixel).jpg (47.43 KiB) 745 mal betrachtet


Die Scheiben vorne und hinten wurden großzügig eingeklebt, die habe ich mit der Tamiya-Säge heraus operiert. Vorne ging zu retten, hinten wird zum Teilespender.
Fenster oben 89er
Fenster oben 89er
IMG_26062022_181815_(659_x_800_pixel).jpg (250.9 KiB) 745 mal betrachtet
Die vordere Scheibe sah besser aus, als die hintere, trotzdem war sie unbrauchbar. Da nichts zu verlieren war, habe ich die Scheibe mit 1000erPapier geschliffen, bis die Klebespuren ziemlich weg waren, danach "stundenlang", nass mit 5000er Papier geschliffen, zwischendurch mit Autopolitur "durchsichtig" gemacht und das so oft, bis sie jetzt wieder relativ "frisch" aussieht.


Jetzt noch ein paar Bilder beider Bausätze:
89er Plan
89er Plan
IMG_26062022_181823_(800_x_217_pixel).jpg (57.85 KiB) 745 mal betrachtet
90er Plan
90er Plan
IMG_26062022_181833_(800_x_186_pixel).jpg (39.61 KiB) 745 mal betrachtet
89er Zustand
89er Zustand
IMG_26062022_181736_(765_x_800_pixel).jpg (187.99 KiB) 745 mal betrachtet
89er...................vs.................90er
89er...................vs.................90er
IMG_26062022_181803_(800_x_652_pixel).jpg (230.1 KiB) 745 mal betrachtet


Nach kurzen oder auch langem Überlegen, werden beide gebaut, -so wie sie sind-.

Der 89er als Coupé in schwarz (vielleicht, aber unwahrscheinlich, zweifarbig, also "Kunststoff" in Anthrazit) mit dunkelrot Innen.

Der 90er als reinweißes Cabriolet mit hellbeige Innen.

Dazu habe ich ein paar schöne Modelle bei 'mobile' gesehen.


So, dann ab in die neue Woche. Ruhigen Start👍
Gruß der Bert
Revell-Bert
Beiträge: 2019
Registriert: Di 13. Aug 2019, 18:45
Wohnort: Kronach/BY

Bei diesem Bausatz gibt es einen relativ schön detaillierten Motor. Das Modell/der Bausatz soll lt Karton ein 3.0 Liter 24Ventiler sein.
3.0
3.0
IMG_28062022_231704_(625_x_402_pixel).jpg (59.81 KiB) 677 mal betrachtet
Ohne Erbsen zählen zu müssen, erkennt man am Zylinderoberteil nur 5 Zündkerzenstecker, da weckt es denn Forschergeist und man sucht im Netz nach originalen Motorräumen.
ZK
ZK
IMG_28062022_231717_(800_x_336_pixel).jpg (100.13 KiB) 677 mal betrachtet
Leider fand ich keinen, der diesem Abbild als Vorbild Pate stand.
Nun schaut man sich den Plastik-Motor genauer an und...
4x 3erKrümmer, zwei links und zwei rechts, was mich als Laien auf die 12 Zylinder-V-Motor Fährte bringt.
Krümmer
Krümmer
IMG_28062022_230014_(702_x_800_pixel).jpg (166.71 KiB) 677 mal betrachtet
Was sagt der Plan, Tatsache, vier Abgaskrümmer, die sich unter dem Fußraum sammeln.
Auspuff
Auspuff
IMG_28062022_230028_(800_x_375_pixel).jpg (138.96 KiB) 677 mal betrachtet
Beim 6Zylinder gibt es nur das obere paar...


Somit ist es eigentlich egal...


Denn, der V12 sieht im Motorraum völlig anders aus, er hat u.a. eine schöne "Ansaugspinne"

Die Beschriftungen der Zylinderdeckel gibt es so auch nicht zu finden.

Die Zündkabel liegen bei Mercedes auch nie frei sichtbar.

Letztlich ist die "fertige Ansicht" grob ein 6Zylinder.

Ich, für meinen Teil, kenne keinen Motor, mit 6-Zylinder und einer derartigen Krümmer Philosophie.

Nun werde ich die zu vielen Krümmer ignorieren, aber trotzdem die Zündkabel verkleiden.
Bausatz
Bausatz
IMG_28062022_233254_(800_x_501_pixel).jpg (150.02 KiB) 677 mal betrachtet
Verkleidung im Bau
Verkleidung im Bau
IMG_28062022_233224_(800_x_501_pixel).jpg (111.57 KiB) 677 mal betrachtet
Gegenüber
Gegenüber
IMG_28062022_230006_(800_x_514_pixel).jpg (136.89 KiB) 677 mal betrachtet
Gruß der Bert
Benutzeravatar
HansW
Beiträge: 1778
Registriert: Fr 28. Aug 2020, 14:03
Wohnort: Lippe

Zündapp Ks 750 1:9
Leichte Spachtelarbeiten am Boot
K 4.jpg
.
Der Rahmen läßt sich ohne Probleme bauen.
K 5.jpg
K 6.jpg
Revell-Bert
Beiträge: 2019
Registriert: Di 13. Aug 2019, 18:45
Wohnort: Kronach/BY

Machst du keinen Baubericht? Nur hier in der "Reste-Ecke"?





Mein erster Klick&Klack, grob zusammengestellt:


Porsche 108
Porsche 108
IMG_09072022_203053_(668_x_800_pixel).jpg (103 KiB) 451 mal betrachtet
Porsche 108.
Porsche 108.
IMG_09072022_203059_(800_x_585_pixel).jpg (119.33 KiB) 451 mal betrachtet
Gruß der Bert
Benutzeravatar
HansW
Beiträge: 1778
Registriert: Fr 28. Aug 2020, 14:03
Wohnort: Lippe

Machst du keinen Baubericht? Nur hier in der "Reste-Ecke"?
:lol: Das Interesse schein ja nicht sehr groß zu sein. O,O4% der Mitglieder. :lol:
Vielleicht beim Kettenkrad 1:9, mal schauen.
Benutzeravatar
Aktvetos
Beiträge: 2109
Registriert: Mi 6. Nov 2019, 19:48
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Ich habe es, glaub ich, schon mal geschrieben. Ich finde es schade das hier, in diesem Ramsch/Sammelthread, so manches Gustostückerl untergeht. Mir fehlt einfach der Zusammenhang eines fortlaufendes Bauberichtes(ich will mir halt nicht laufend die Beiträge zusammen suchen zu einem Modell). Daher schau ich in diesen Thread auch selten rein und noch weniger kommentiere ich. Zumindest würden sich einige Stücke von hier einen Galerie Beitrag verdienen, passiert leider auch zu selten.
Fazit: Interesse hab ich an vielen, aber halt nicht so....
Revell-Bert
Beiträge: 2019
Registriert: Di 13. Aug 2019, 18:45
Wohnort: Kronach/BY

IMG_10072022_213503_(800_x_668_pixel).jpg
IMG_10072022_213503_(800_x_668_pixel).jpg (131.07 KiB) 381 mal betrachtet


Frisch geduscht in #36 Karminrot
Gruß der Bert
Agrippa
Beiträge: 71
Registriert: Mo 9. Aug 2021, 12:57

Ich bin ja mal gespannt auf Eukaryot98s Baubericht seiner Stuka. Ist ja allgemein sehr ruhig hier im Forum.
Hier habe ich auch gerade eine JU 87 am Wickel allerdings nicht von Airfix sondern Zvezda. Für einen Baubericht reicht es leider nicht, da sind zu viele Fehler drin.
Bild

Immerhin beim Gelb hatte ich dieses mal Hilfe! Bei zwei guten Lehrern (danke Rainer) kann nix mehr schief gehen :thumbup:
Keine Nasen oder Kleckse.
Bild

Ich ärger mich gerade mit den Decals von Zvezda rum, bisher hatte ich nur die von Revell und war begeistert.
Im Gegensatz dazu sind die von Zvezda unheimlich dick und sehen (bei mir) eher nach den Aufklebern von Lego aus.
Decal softer von Revell bringt zwar ein wenig aber seht selbst:
Bild
Bild

Hat da jemand eine Idee?

Danke und Grüße
liebe Grüße Fabian
Agrippa
Beiträge: 71
Registriert: Mo 9. Aug 2021, 12:57

Danke , ich habe jetzt gefühlt Unmengen an Decalsoft von Revell (https://www.dersockelshop.de/revell-rev ... uwerkzeuge) benutzt, so richtig gefallen will mir das leider nicht.
Die Decals von Revell sind deutlich dünner und für mich auch viel leichter verarbeiten. So richtig schieben lassen die sich auch nicht eher wie Aufkleber.
liebe Grüße Fabian
Revell-Bert
Beiträge: 2019
Registriert: Di 13. Aug 2019, 18:45
Wohnort: Kronach/BY

Es kann sein, dass ich mit meiner Antwort jetzt falsch liege, weil ich nicht genau verstehe, was gemeint ist...

Decals bringe ich nur mit Wasser auf. Zu erst Ab/Anlösen mit warmen Wasser.
Danach mit ein paar Tropfen Wasser auf das Modell setzen und ausrichten.
Überschüssiges Wasser entfernen mit Papier oder Q-Tip etc.
Erst jetzt kommt Decal Soft darauf und kann einwirken, so oft, bis das Decal weich wird/ist.
Nun wird es vorsichtig an die Konturen angepasst, mit einem Pinsel getupft oder Q-Tip o.ä.
Gruß der Bert
Agrippa
Beiträge: 71
Registriert: Mo 9. Aug 2021, 12:57

Danke das du das nochmal zusammen gefasst hast. Genau so gehe ich vor, ich hab jetzt auch mal probiert decalsoft vor dem Decal auf das Modell auf zu tragen aber das macht keinen unterschied sie bleiben dick und störrisch.
Mal schaun wie es aussieht wenn ich noch ne Schicht Klarlack drüber sprühe.
Zuletzt geändert von IchBaueAuchModelle am Mi 13. Jul 2022, 06:34, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: WIEDERUM ÜBERFLÜSIGES ZITAT DES VORSCHREIBERS ENTFERNT
liebe Grüße Fabian
Benutzeravatar
LXD
Moderator (Revell)
Beiträge: 2162
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 19:52
Wohnort: Kreis Böblingen

Ja, mit solchen Decals hatte ich auch schon zu kämpfen :evil: . Da hilft der Softener irgendwann auch nicht mehr, da wird die Gefahr eher größer dass sie einfach reißen oder brechen. Es liegt ja nicht daran, dass die Decals nicht weich werden würden, sondern weil sie einfach zu dick sind, um sich an die filigranen Strukturen wie Panellines etc. vernünftig modellieren zu lassen. Ich habe damals mit einem Cutter vorsichtig die Lines nochmal nachgezogen, aber die Gefahr ist halt auch groß, dass man das Decal dabei beschädigt.
Agrippa
Beiträge: 71
Registriert: Mo 9. Aug 2021, 12:57

Das ging mir hier schon so:
Bild
(die gelbe Markierung rechts oben ist ein Staubkorn)
Dabei habe ich da gar nicht groß dran rum gerubbelt sondern mit viel Decalsoft gearbeitet.
konntest zugucken wie das loch größer wurde.
Mit einem Cutter will ich da eigentlich gar nicht ran.
Zuletzt geändert von IchBaueAuchModelle am Mi 13. Jul 2022, 06:34, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: WIEDERUM ÜBERFLÜSIGES ZITAT DES VORSCHREIBERS ENTFERNT
liebe Grüße Fabian
Antworten

Zurück zu „Allgemeines“