Modellwünsche

Benutzeravatar
Aktvetos
Beiträge: 2109
Registriert: Mi 6. Nov 2019, 19:48
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Riesenfan von Revell war ich nie. Einige Bausätze sind ok. Bei manchen ist man gezwungen, da es keine Alternativen gibt. Z.b. bei Autos.

Jetzt mein Denkansatz zu deinem Post.
Warum werden alte Bausätze in ne neue Schachtel gepackt und 20€ mehr verlangt? Bedarf es dafür einer Antwort?
Gilt auch für übernahmen von Bausätzen anderer Firmen, aus welchen Grund auch immer. Pleite gegangen, aufgekauft, Pension...

Alleinstellungsmerkmal. Wie soll Revell das schaffen? Revell hatte schon vor rund 30 Jahren das Problem, das Detail und Qualitätstechnisch andere Anbieter die Nase vorne hatten. Damals waren es halt nur Tamiya und Dragon. Zumindest im WW2 Bereich, wenn man auf Dragon schaut.
Jetzt sind aber auch noch neue Hersteller dazu gekommen, wie eben ICM aber auch viele andere. Und sind wir uns ehrlich... Das ist auch eine Qualität und ein Detailgrad, den findest bei Revell so nicht. Außer vielleicht bei zugekauften Formen anderer Hersteller.

Revell macht das, was es seit Ewigkeiten macht, richtig. Den Einstiegsmarkt bedienen. Ob und in welcher Anzahl von irgendwelchen besonderen Schiffen, Autos, was auch immer, auf diesem Markt überhaupt Anklang finden, kann ich nicht glauben. Ich traue Revell eine gute Marktforschung und Analyse zu. Ansonsten wären sie nicht schon so lang erfolgreich am Markt.
Was ich damit sagen möchte... Wenn z.B. ICM meint, das erste Dreirad als Modell herzustellen, weils dazu keine Angebote/Hersteller gibt, dann kann das gut gehen. Die verkaufen dann 1000 Stück monatlich/weltweit. Aber würde so ein Modell mit geringen verkauften Stückzahlen, auch Revell reichen, oder wäre hier die geringe Gewinnmarge für so einen Konzern noch tragbar?

Und am Ende möchte ich auch sagen, das ich den Sinn und Zweck dieses Threads bezweifle. Warum? Ich glaube, das hier noch nie einer von Revell irgendeine Idee aufgegriffen hätte. Ich gehe sogar soweit, das ich denke, es liest nicht mal jemand von Revell. Das Forum interessiert Revell nicht. Das ist das, was ich glaube. Es mag vielleicht anders sein, aber ich würde es nicht merken. ;)
Benutzeravatar
Eukaryot98
Beiträge: 1881
Registriert: Di 8. Aug 2017, 23:33

Aktvetos hat geschrieben: Fr 21. Jan 2022, 20:18 Und am Ende möchte ich auch sagen, das ich den Sinn und Zweck dieses Threads bezweifle. Warum? Ich glaube, das hier noch nie einer von Revell irgendeine Idee aufgegriffen hätte. Ich gehe sogar soweit, das ich denke, es liest nicht mal jemand von Revell. Das Forum interessiert Revell nicht. Das ist das, was ich glaube. Es mag vielleicht anders sein, aber ich würde es nicht merken. ;)
Erstmal gebe ich dir vollkommen Recht, gerade der Bereich Flugzeug Zweiter Weltkrieg 1:72 macht sich Revell seit den 90ern keine großen Hoffnungen mehr, zumindest gibt es dieses Mal nicht mal eine Neuauflage eines 1:72 Fliegers im Zweiten Weltkrieges. Man setzt halt auf Zusammenarbeit mit ICM. Militär 1:72 kann Revelly sogar Recht gut will ich meinen, aber auch da setzt man vermehrt auf aufgekaufte Formen (obwohl auch hier noch einige Lücken auftauchen). Fahrzeuge in 1:24 und 1:25 kann Revell auch gut, aber auch da setzt man nicht auf Experimente, sogar nicht Mal mehr die Alltagsauto (wie aus den 90ern und frühen 2000ern) auf.

Um aber auf das Zitat einzugehen, tatsächlich hat Revell meine wünsche Recht gut umgesetzt in Form von "Wundertüten" wie die Überraschungsbox oder den Adventskalendern. Ob das aber gelesen wurde oder Zufall war, keine Ahnung
mit freundlichen Grüßen Andy

Aktuelles findet ihr in meinen Portfolio
hdk
Beiträge: 2
Registriert: Fr 21. Jan 2022, 09:17

IchBaueAuchModelle hat geschrieben: Fr 21. Jan 2022, 17:54 Und dann so groß? Das glaube ich schlicht nicht, dass da überhaupt ein Hersteller Interesse hat. Wenn dieses Feld so vernachlässigt ist, muss es einen Grund geben.
Hallo Christian,

Da es ja durchaus Plastikmodelle mit 60cm Länge gibt, ist das nicht ganz schlüssig.
So kommt z.B. die Forrestal an diese Länge dran, die Enterprise übertrifft sie deutlich.

Zudem ist es ja beileibe nicht so, dass Revell keine Handelsschiffe im Angebot hat.

Warum dann nicht kleinere Vorbilder in großem Maßstab?

Viele Grüße

Hans-Dieter
Benutzeravatar
Simitian
Beiträge: 3511
Registriert: So 7. Okt 2018, 19:02
Wohnort: Wesermarsch

Ich gebe die Hoffnung nicht auf,
das der ein oder andere Wunsch doch noch von Revell
umgesetzt wird.

Und wer nix sagt, dem kann auch nicht geholfen werden :)

MfG
Jan
Zuletzt geändert von Simitian am Mi 15. Jun 2022, 17:15, insgesamt 1-mal geändert.
Derzeitiges Projekt: He 100 in 1:48 von HiPM
Aus Prinzip, finden die Bemalungen meiner Modelle nur mit Pinsel statt.

Jan's Modellbau- Portfolio
Bild
Benutzeravatar
ModellfreakDD
Beiträge: 1529
Registriert: Di 15. Nov 2016, 17:38

Habe vorhin gesehen, dass Trumpeter einen Eisbrecher in 1:72 in Entwicklung hat... Release-Termin wird allerdings nicht angegeben.
IchBaueAuchModelle
Moderator (Revell)
Beiträge: 4810
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 10:41
Wohnort: SU
Kontaktdaten:

Ich glaube, es ist einfach schwerere, so große Modelle an die Person :D zu bekommen. Ich denke, so 20-35 cm eher gekauft wird. Einfach mein Gefühl.
Obwohl beispielsweise die SR-71 wohl ganz gut geht.
__________________
Es grüßt Christian Bild
Mein Portfolio
Benutzeravatar
HansW
Beiträge: 1778
Registriert: Fr 28. Aug 2020, 14:03
Wohnort: Lippe

Ich glaube, es ist einfach schwerere, so große Modelle an die Person :D zu bekommen.
Ja gekauft ist schnell, aber bauen und hinstellen ( Platz ) ist ein Problem.
Benutzeravatar
Webster
Beiträge: 79
Registriert: Mi 1. Mär 2017, 14:13

Oh ja. Habe noch eine Ju 290 und ein BV 222, in 1:72, im Lager. Um die aufzustellen muss wohl mindestens ein Kind ausziehen. :D
Kaperfahrer_1705
Beiträge: 27
Registriert: Do 7. Apr 2022, 17:04
Wohnort: Gaimersheim

Modellwunsch :
Uncharted die Filmschiffe wären super.
subotai
Beiträge: 27
Registriert: Mo 12. Jul 2021, 12:49

Jagdtiger in 1:72

Die neuste Werkzeugform scheint von 2008 (Trumpeter) zu sein.

Dass sich da niemand erbarmt :P
PeterRoller
Beiträge: 3
Registriert: Mo 30. Aug 2021, 18:23

Mein Wunsch wäre der Bundeswehr MAN Typ 630 5to mit Plane, auf dem habe ich vor über 40 Jahren den 2er gemacht.
Benutzeravatar
RIO
Beiträge: 418
Registriert: Mi 1. Jul 2020, 00:48

Moin,

Es ist zwar ein Resinbau aber zu haben.


guckst du hier: https://www.perfect-scale.de/de/man-630-l2ae.html
LG,
Peter
PeterRoller
Beiträge: 3
Registriert: Mo 30. Aug 2021, 18:23

Ja den kenne ich, ein PE Modell zum halben Preis von Revell wäre mir schon lieber, zumal ich mich mit Resin überhaupt nicht auskenne.
Grüße Peter
Kaperfahrer_1705
Beiträge: 27
Registriert: Do 7. Apr 2022, 17:04
Wohnort: Gaimersheim

Corsair ship Lord of the rings wäre super interessant? Vielleicht auch im Masstab für alle Warhammer Fantasie Gamer
Antworten

Zurück zu „Modellbau“