Vorstellung ChriWue

Neue User stellen sich vor
Chriwue
Beiträge: 10
Registriert: Di 6. Okt 2020, 14:02

Hallo zusammen,

ähnlich wie der Mit-Forist im Faden unter mit, bin ich letzte Woche über das Forum gestolpert als ich eine Frage bzgl. Modellbau gegoogelt habe.
Etwas überrascht, dass dies hier ein so lebendiges und kompetentes Forum ist, habe ich mich entschlossen, mich ebenfalls anzumelden.

Mein Name ist Christian, ich bin 33 und komme aus Würzburg, daher auch der sehr kreative "Nickname".

In meiner Kindheit bzw. bis ich ca. 14 oder 15 war, habe ich relativ viel mit meinem Großvater gebastelt.
Er meistens richtig coole Dioramen aus dem zweiten Weltkrieg, vor allem von Revell und Tamiya, ich habe mich damals meist mit kleinen Flugzeug-Modellen in 1:72 begnügt (die waren aber zugegebenermaßen nie wirklich gut).
Als mein Großvater dann irgendwann verstorben ist, habe ich ebenfalls aufgehört mit der Bastelei.

Vor ein paar Wochen hatte ich dann ein Eingebung und bekam wieder richtig Lust auf Modellbau, woraufhin ich mir dann zig YouTube-Videos angeschaut habe und eben auch über dieses Forum gestolpert bin.
Letzte Woche kaufte ich ein paar Farben und Pinsel, ein bisschen anderes Werkzeug sowie ein Revell-Modell der A-10 Thunderbolt im Maßstab 1:72 und bin seitdem dran, mein erstes Modell seit 20 Jahren zu basteln.

In der nächsten Zeit werde ich sicherlich die ein oder andere "Anfängerfrage" stellen und unter Umständen ein Bild des fertigen Modells hochladen.

Viele Grüße aus Würzburg,
Christian
Zuletzt geändert von Chriwue am Mi 7. Okt 2020, 15:58, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Oliver Bizer
Beiträge: 2413
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 16:18
Wohnort: Havixbeck

Moin Christian,
Herzlich willkommen und viel vergnügen hier :thumbup:
Benutzeravatar
Simitian
Beiträge: 2356
Registriert: So 7. Okt 2018, 19:02
Wohnort: Wesermarsch

Hallo Christian,
herzlich willkommen im Forum,
ich wünsche dir viel Spass und Erfolg, bei deinem neu entdeckten Hobby.
Auf netten Austausch hier im Forum.

MfG
Jan
Derzeitiges Projekt: Sd.Kfz. 234/3, in 1:35 von Italeri
Aus Prinzip, finden die Bemalungen meiner Modelle nur mit Pinsel statt.

Jan's Modellbau- Portfolio
Benutzeravatar
HansW
Beiträge: 681
Registriert: Fr 28. Aug 2020, 14:03
Wohnort: Lippe

Auch von mir ein herzlichs Willkommen.
Benutzeravatar
Aktvetos
Beiträge: 1292
Registriert: Mi 6. Nov 2019, 19:48
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Huhu und Willkommen ;)
eydumpfbacke
Beiträge: 1486
Registriert: Fr 28. Okt 2016, 10:23
Wohnort: Lübeck

Herzliches Willkommen
Es grüßt der Reinhart
Benutzeravatar
Phylax Lüdicke
Beiträge: 756
Registriert: Mi 9. Aug 2017, 14:27
Wohnort: Mannheim

Moin! Moin! Und herzlich willkommen an Bord. :thumbup: :)
Gruß von Bord und immer 'ne handbreit Wasser unterm Kiel!

Holger
Benutzeravatar
CaptainMeat
Beiträge: 265
Registriert: Do 6. Feb 2020, 17:19
Wohnort: Bad Zwischanhn

Willkommen....

das wird schon mit dem Modellbau.... :thumbup: man muss ja nur erst mal anfangen.... das erste wird vielleicht nicht so gut... aber man wird mit der Zeit doch immer besser .

Und auf jeden Fall musst Du hier n Foto hochladen.... Du wirst hier kaum was schlechtes hören..... ggf eher Ratschläge wie Du was anders machen könntest..... und wer weiss, vielleicht bist Du ja auch "Der begnadete Baumeister"...

Ich wünsch Dir viel spass hier
LG Ralf
LG Ralf

Rechtschreibfehler wie auch Groß und Kleinschreibung sowie Satzzeichen sind gewollt und Bestandteil meiner Persönlichen Freiheit. :D
Benutzeravatar
The Chaos
Beiträge: 522
Registriert: Do 23. Aug 2018, 09:06
Wohnort: Berlin

Herzlich willkommen und viel Spaß hier
Eine Menge zu Zeit im bau.
Sci Fi Modellbauer
Liebe Grüße
Chris
Chriwue
Beiträge: 10
Registriert: Di 6. Okt 2020, 14:02

Guten Morgen zusammen und vielen Dank für die nette Begrüßung! :thumbup:

Bin gerade richtig heiß und freu mich jetzt schon auf den Feierabend um die Thunderbolt weiter zu bauen :D
Chriwue
Beiträge: 10
Registriert: Di 6. Okt 2020, 14:02

Hallo zusammen,

ich habe eine kurze Frage: und zwar bin ich gerade dabei, die Revell A10 Thunderbolt zu bauen und habe bereits die graue Grundfarbe per Airbrush aufgetragen; bis auf eine kleine Träne sieht das auch ganz okay soweit aus.

Die Frage lautet: Wie bekomme ich das Grün ordentlich auf den Flugzeugrumpf damit es solch "scharfen" Kanten wie auf der Anleitung gibt?
https://www.google.com/search?q=a+10+th ... QLmY36junM

Ich gehe davon aus, dass wenn ich das ohne Hilfsmittel mache, die Abgrenzung sehr arg "verwischt", oder?
Ich habe bei einem Bausatzbericht gesehen, dass jemand die Tarnung mit Hilfe von bunter "Kinder-Knete" aufträgt. So was hab ich jetzt natürlich nicht im Haus.
Auf den Tragflächen sehe ich kein Problem, das wird mit Tesa Krepp abgeklebt und gut ist. Mir gehts um die wellenförmige Tarnung am Rumpf.

Viele Grüße aus Würzburg,
Christian
Benutzeravatar
Aktvetos
Beiträge: 1292
Registriert: Mi 6. Nov 2019, 19:48
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Entweder https://www.haertle.de/Plastikmodellbau ... JgQAvD_BwE
Oder
http://www.greenstuffworld.com/de/inici ... brush.html
Beides hab ich nur schnell für Beispiele gegoogelt.
Alles gibt es von verschiedenen Herstellern mit unterschiedlichen Preisen bei sehr vielen Modellbau Händlern. Aber das ist mal ein Ansatz um zu wissen was es da alles gibt ;)
Chriwue
Beiträge: 10
Registriert: Di 6. Okt 2020, 14:02

Vielen Dank. Man muss eben auch wissen, nach was genau man googlen soll :D
Also ist es tatsächlich Knete; hätte ich auch nicht gedacht :)
Benutzeravatar
Aktvetos
Beiträge: 1292
Registriert: Mi 6. Nov 2019, 19:48
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Das war meine Idee dahinter, dir nur mal zu zeigen was es da gibt ;)
Die Knete ist halt besonders gut und zu überlegen, wenn man viele ecken, kanten, rillen, wie z.b. eine Wellblech Oberfläche hat. Fügt sich dort super ein. Für schärfere Kanten kannst die Knete auch vorsichtig mit einem Cutter bearbeiten. Halt aufpassen das man die Farbe darunter nicht anritzt ;)
Revell-Bert
Beiträge: 816
Registriert: Di 13. Aug 2019, 18:45
Wohnort: Kronach/BY

viewtopic.php?f=41&t=7345

Hier habe ich mit "Kinder-Knete" gearbeitet, ging recht gut.

------


viewtopic.php?f=104&t=2749&start=780

Hier habe ich mit wasserlöslichem Holzkeim gearbeitet. Reste lassen sich leicht mit Wasser wegspülen.


Gruß der Bert
Antworten

Zurück zu „Vorstellungsrunde“