Zollagent ante Portas

Neue User stellen sich vor
Antworten
Zollagent
Beiträge: 10
Registriert: So 12. Mai 2013, 12:46

Guten Tag in die Runde. Ich bin der Zollagent, heute 55 Jahre alt, Revell-Modellbauer seit 1967, damals war's das Schlachtschiff USS Arizona im Maßstab 1:720. Noch heute existent und in Ehren gehalten, wenn auch keine wirkliche Sternstunde für einen Modellbauer.

Ich baue in erster Linie Schiffsmodelle, habe auch schon eine Sammlung von ca. 1.300 Stück aus allen Epochen der Seefahrt. Bin aber auch Militärmodellen der Periode 1. und 2. Weltkrieg schon mal zugeneigt. Da besonders Panzern. Außerdem habe ich einige meiner früheren PKW's (Ford Escort I {Hundeknochen} und Ford Escort XR 3) mal gebaut. Sie sind aber wie die Originale inzwischen diversen "Verkehrsunfällen" oder schlicht dem Alter zum Opfer gefallen.

Ich freue mich auf für beide Seiten fruchtbaren Erfahrungsaustausch.

Cheerio!
OFW
Beiträge: 480
Registriert: Do 28. Jun 2012, 10:12

Moin

Na dann mal herzlich Willkommen hier bei den Klebstoffschnüfflern. Dein Name verheißt ja nix gutes. :mrgreen: Mein letztes Paket aus Fernost durfte ich persönlich vor einem Zollagenten auspacken. Er war wohl auf der Suchen nach bösen Zeichen. :lol:
1300 Modelle :o wo wohnst Du, in einer Lagerhalle. Zeig doch mal ein paar von Deinen Schiffchen, am besten die großen.

OFW
Zollagent
Beiträge: 10
Registriert: So 12. Mai 2013, 12:46

Sicher nicht vor einem Zollagenten. Eher vor einem Zollbeamten. Ich bin derjenige, der die Kunden vor den Zollbeamten vertritt. Stehe also eher auf Eurer Seite. Dienstleister halt.

Bevor ich meine "Leistungen" hier reinbringe, setze ich wohl die Blücher 1:720 meines Jüngsten rein, der (vielleicht) in meine Modellfußstapfen tritt. Der ist 8 und seine Blücher (bei der ich nur bei der Bemalung assistiert habe) ist besser als alles, was ich damals hingekriegt habe. Ich stehe halt mit meiner Digitalkamera auf Kriegsfuß, die Bilder verschwimmen immer. Aber vielleicht lerne ich auch das auf meine alten Tage. Was Ihr von mir im nächsten halben Jahr zu sehen bekommt, dürfte die Titanic von Revell in 1:350 im Diorama sein. Da gebe ich mir viel Mühe mit und es soll ein Meisterstück werden. Leider läßt mir mein Beruf wenig Zeit.

Meine Schiffchen stehen z.T. in meinem Haus, z.T.aber noch auf dem Speicher in meinem Elternhaus. Da siehts aus wie auf einer Flottenparade.
Antworten

Zurück zu „Vorstellungsrunde“