Einstieg in die Modellbauwelt

Neue User stellen sich vor
Antworten
Gnaimc
Beiträge: 8
Registriert: Sa 9. Mär 2019, 10:15
Wohnort: Bayern

Sa 9. Mär 2019, 13:16

Hallo an alle,

Ich heiße Nico und bin 20 und komme aus Bayern.
Ich habe vor ca. 8 Jahren schon einmal meine ersten Versuche in Revell getätigt.
Und so 4-5 Bausätze zusammengeklebt, hauptsächlich im Bereich Trucks, Autos, Schiffe.
Damals hatte ich allerdings dabei nur den Spieltrieb freien lauf gelassen und die Modelle wurden dementsprechend natürlich auch nur mehr oder weniger was... :lol:
Nun will ich mich wieder ran wagen..
Jetzt bin ich allerdings bei solchen Sachen eher pingelig geworden.. und es sollte dann schon perfekt werden..
Allerdings weiß ich auch das das die ersten paar Modelle auf jeden Fall nicht werden :P ,
da es ja nun schon ein wenig Übung und Erfahrung benötigt..
Nun zu meiner Frage will mir gerne wieder ein Modell zum Einstieg zulegen am besten in Level 3.
Gibt es da spezielle "Einsteiger Modelle" mit welchen man schnell Lernt? Oder soll ich einfach nach belieben wählen?

Freue mich schon auf meine ersten Ergebnisse und auf einen tollen Austausch im Forum :)

Gruß
Nico
Jeder fängt mal kein an und steigert sich von Zeit zu Zeit :clap:
eydumpfbacke
Beiträge: 727
Registriert: Fr 28. Okt 2016, 10:23
Wohnort: Lübeck

Sa 9. Mär 2019, 14:40

Herzlich Willkommen Nico.

Am Besten machst du Bauberichte, da kann dir dann direkt zu den Teilen/Baustufen geholfen werden.
Es grüßt der Reinhart
Benutzeravatar
Simitian
Beiträge: 246
Registriert: So 7. Okt 2018, 19:02
Wohnort: Wesermarsch

Sa 9. Mär 2019, 16:03

Hi Nico, herzlich willkommen.
Wünsche dir viel Spass beim Modellbau.

Ich würde aus dem Bauch heraus entscheiden.
Auf welches Modell man Lust hat.

Das bloße Zusammenbauen ist nicht sonderlich schwierig.
Schwierig ist eher die Lackierung und alterung des Modells.

MfG
Jan
Derzeitiges Projekt: Zerstörer Z-43 Typ 1936B von Trumpeter in 1:350
Aus Prinzip finden die Bemalungen meiner Modelle nur mit Pinsel statt.

Mein Modellbauportfolio
Benutzeravatar
SharkHH
Beiträge: 786
Registriert: Mo 27. Apr 2015, 12:34

Sa 9. Mär 2019, 16:30

Moin Nico,
Dir hier viel Spaß in und mit der Gruppe. Meine Empfehlung geht dahin, dass man nicht zu pingelig sein sollte. Ich halte es da mit der 80/20 Regel. Wenn Du für die restlichen 20 % eines Modells 80 % der Zeit brauchst, läuft in meinen Augen etwas schief. Am Ende muss ich mit dem Ergebnis zufrieden sein und ggf. Verbesserungspotenzial für das nächste Modell sehen.

Mein Tipp für ein Einsteigermodell ist der Revell Porsche 108 Trecker. Ein einfacher Bausatz, aus dem man aber viel herausholen kann, wenn man neue Dinge wie hier z.B. die Salztechnik für die Verwitterung ausprobieren will. Einen Baubericht findest Du hier.

Und wenn Du Fragen hast, frage.
Schöne Grüße aus Hamburg
SharkHH
Make glueing great again.
Mein bisheriges Schaffen
Gnaimc
Beiträge: 8
Registriert: Sa 9. Mär 2019, 10:15
Wohnort: Bayern

So 10. Mär 2019, 11:36

Vielen Dank für euere ganzen Nachrichten,
ich werde mich demnächst mal an mein erstes Modell wagen und berrichten :thumbup:

Lg Nico
Jeder fängt mal kein an und steigert sich von Zeit zu Zeit :clap:
Vedrfoelnir
Beiträge: 94
Registriert: So 2. Dez 2018, 11:35

Mi 13. Mär 2019, 18:25

Hallo :)

Viel Erfolg und Spaß beim basteln.
Benutzeravatar
Phylax Lüdicke
Beiträge: 399
Registriert: Mi 9. Aug 2017, 14:27
Wohnort: Mannheim

So 14. Apr 2019, 12:23

Moin! Moin! Und herzlich willkommen an Bord. :thumbup: :)
Gruß von Bord und immer 'ne handbreit Wasser unterm Kiel!

Holger
Antworten

Zurück zu „Vorstellungsrunde“