Neuheiten 2019

Aktuelles rund um die Revell GmbH
Traven
Beiträge: 77
Registriert: Di 11. Sep 2018, 15:04

Mo 3. Dez 2018, 18:16

Wenn es nach der Abbildung geht, dann ist dort ein Sherman Firefly zu sehen und ein Panzer IV Ausf.H.
Der Firefly ist dann wohl von Matchbox (1:76), der Pz.IV von Revell (1:72).
Zu den Flugzeugen kann ich nichts sagen. Es scheint als hätte man einfach Abbildungen aus dem Revell Fundus genommen die zur Verfügung gestanden haben. Die Mustang ist das alte Deckelbild von (04928) der P-51B in 1:144, die Me 109 G-10 ist das Deckelbild der (04888) in 1:32.
Darum komme ich darauf! :shock: :shock:
Benutzeravatar
Aiden
Beiträge: 982
Registriert: Sa 3. Feb 2018, 17:55
Wohnort: Freiburg im Breisgau

Mo 3. Dez 2018, 20:21

Vielleicht haben sie nur für die Vorschau bereits vorhandene Bilder genommen? Ich bin mir sicher, dass Revell sich das überlegt haben.
LG Aiden :thumbup:

Ich weiß, dass ich Fehler mache. Tja, das Leben kam halt ohne
Bedienungsanleitung!
Nougat
Beiträge: 244
Registriert: So 9. Jul 2017, 02:23

Di 4. Dez 2018, 07:30

Jabo31 hat geschrieben:
Mo 3. Dez 2018, 19:51
Revell die wenigsten Ahnung von Modellbau haben.
So ist es leider, einfach raus mit dem Zeugs. Btw dieser Panzer IV passt ja auch nicht so richtig zum D-Day.
Nougat
Nougat
Beiträge: 244
Registriert: So 9. Jul 2017, 02:23

Di 4. Dez 2018, 07:48

Aiden hat geschrieben:
Mo 3. Dez 2018, 20:21
Ich bin mir sicher, dass Revell sich das überlegt haben.
Fragt sich nur, was :roll:
Benutzeravatar
The Chaos
Beiträge: 359
Registriert: Do 23. Aug 2018, 09:06
Wohnort: Berlin

Di 4. Dez 2018, 08:57

Revell ist halt ein typisches Unternehmen
Wie heißt es kaufmännisch so schön
Kleinst möglichster Aufwand für den größtmöglichen Gewinn
Eine Menge zu Zeit im bau.
Sci Fi Modellbauer
Liebe Grüße
Chris
Benutzeravatar
Oliver Bizer
Beiträge: 2061
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 16:18
Wohnort: Havixbeck

Di 4. Dez 2018, 09:02

Mal eine Frage, warum passt der Panzer lV nicht zum D-day?
:twisted: "Wenn es blutet, können wir es töten." :twisted:
Staubanbeter
Beiträge: 61
Registriert: Mi 24. Okt 2018, 19:12

Di 4. Dez 2018, 10:38

Ich würde davon ausgehen das diese Fahrzeuge in der Ausführung zu der Zeit nicht in der Normandie eingesetzt waren.Soll ja Modellbauer geben die wissen welcher Funker an diesem Tag in welchem Panzer Dienst hatte.Naja,jedem das seine.
Benutzeravatar
Aiden
Beiträge: 982
Registriert: Sa 3. Feb 2018, 17:55
Wohnort: Freiburg im Breisgau

Di 4. Dez 2018, 13:20

Nougat hat geschrieben:
Di 4. Dez 2018, 07:48
...Fragt sich nur, was :roll:
Tja, da müssen wir auf das Release warten oder auf Stellungnahme der Firma hoffen.
LG Aiden :thumbup:

Ich weiß, dass ich Fehler mache. Tja, das Leben kam halt ohne
Bedienungsanleitung!
pope1701
Beiträge: 81
Registriert: So 17. Jun 2018, 22:18
Kontaktdaten:

Fr 14. Dez 2018, 14:31

Die große Saturn V kommt wieder!

Ich hatte die als kleiner, junger Modellbauer (und entsprechend verhunzt) und suche sie seit längerem wieder zu einem bezahlbaren Preis. Yes! :clap:
Benutzeravatar
eupemuc
Beiträge: 3151
Registriert: Fr 29. Jun 2012, 17:55
Wohnort: Bavariae capitis

Fr 14. Dez 2018, 18:40

Udo hat natürlich vollkommen recht. Auch ohne Bilder reicht es zu wissen, dass die Ausf. H ab April 1943 und die J ab Februar 1944 ausgeliefert wurde. Also besteht kein Grund, dass er nicht in der Normandie eingesetzt wurde. Ich möchte sogar behaupten, dass er dort der meistverwendete dt. Panzer war. Der Panzer IV wurde bis Ende des Krieges produziert, und bildetet auch das Rückrat der meisten Panzerverbände.
Zuletzt geändert von eupemuc am Fr 14. Dez 2018, 20:15, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß, Eugen
Extra Bavariam nulla vita, et si vita, non est ita
Wenn nichts anderes angeben, liegt das Copyright meiner eingestellten Bilder bei mir. Verwendung nur mit meiner Erlaubnis.
Meine Bilder auf
Planespotters
Jetphotos
Pinkfroot
Benutzeravatar
Ex43er
Beiträge: 1339
Registriert: So 9. Feb 2014, 12:25
Wohnort: Saarbrücken

Fr 14. Dez 2018, 19:03

eupemuc hat geschrieben:
Fr 14. Dez 2018, 18:40
...Ich möchte sogar behaupten, dass er dort der meistverwendete dt. Panzer war?...
Man darf natürlich seine Geschichts"bildung" nicht aus amerikanischen Filmen und TV-Serien beziehen. Dort gabs ja nur den Tiiischer und vlt noch den Baandder. Setzen Col. Klink :thumbdown:
"Die größten Kritiker der Elche waren früher selber welche!"
Benutzeravatar
The Chaos
Beiträge: 359
Registriert: Do 23. Aug 2018, 09:06
Wohnort: Berlin

Sa 15. Dez 2018, 05:12

Also ich denke auch das er da verwendet wurde müsste ja hinhauen oder meinst du die offiziellen Daten zur Normandie von 1944 sind Fake der 3 Großen Sieger?
Eine Menge zu Zeit im bau.
Sci Fi Modellbauer
Liebe Grüße
Chris
Staubanbeter
Beiträge: 61
Registriert: Mi 24. Okt 2018, 19:12

Sa 15. Dez 2018, 12:51

Hallo,
ich habe es auf die Aussage bezogen das besagter Panzer nicht zu D-Day passt-da keine Begründung dabei stand war das für mich die plausibelste Annahme.Ich meine es käme ja auch keiner auf die Idee eine Me 262 im Einsatz 1941 zu zeigen.

Viele Grüsse Staubanbeter
Benutzeravatar
The Chaos
Beiträge: 359
Registriert: Do 23. Aug 2018, 09:06
Wohnort: Berlin

Sa 15. Dez 2018, 14:34

Eine Begründung sprich historischen abriss gibt es bei Revell nicht ehr, da es eine Kostenersparnis ist.
So Aussage der Firma :lol:
Eine Menge zu Zeit im bau.
Sci Fi Modellbauer
Liebe Grüße
Chris
Benutzeravatar
Onkel Markus
Beiträge: 287
Registriert: Mo 19. Nov 2018, 08:32
Wohnort: östliches Sauerland

Mi 19. Dez 2018, 22:14

Man muss ja wohl keinen studierten Historiker in der Firma angestellt haben, um die ins Uferlose gehenden Kosten für den kurzen historischen Abriss bei den Modellbausätzen einzusparen. Das ist doch heutzutage kein Hexenwerk mehr. Für den einen oder anderen Bausatz würde ich das auch noch schreiben. Als studierter Historiker und erfahrener Co-Autor kriege ich das hin.
Antworten

Zurück zu „Revell - Wettbewerbe, Aktionen & News“