Neuheiten 2018

Aktuelles rund um die Revell GmbH
Benutzeravatar
Diwo58
Beiträge: 1495
Registriert: Mi 24. Sep 2014, 12:42
Wohnort: Harsewinkel

So 11. Feb 2018, 11:56

Ich muss da mal was revidieren.......

So war ich von den Neuheiten in Punkto Segelschiffe gar nicht angetan. Aber die neue "Black Pearl in 1/150" als Steckbausatz ist viel besser als sie auf Revell Home aussieht. Ich vermute, die veröffentlichen Fotos stammen von einem Prototypen. Jetzt habe ich aber eine Bausatzvorstellung und einen Baubericht gefunden (Da wird die kleine Black Pearl zu einem Holländer umgebaut)....der zeigt, das die kleine Pearl auf der Höhe der zeit ist, mit sehr gelungener Struktur und guter Qualität. Dieses "kleine" Steckmodell mit immerhin 112 Teilen hat doch ein gewisses potenzial. Also.... ich habe mir das Modell tatsächlich schon bestellt.
Was lernen wir daraus..... man kann sich manchmal täuschen und ich habe deutlich zu früh gemeckert....Sorry Revell!

P.S.........: Mein kleiner Enkel Ben (5 jahre jung) wird mir beim Bau helfen. Zusammen schaffen wir das..... und Bilder wird es dazu auch geben.....später.

Gruß, Dirk. :thumbup:
Horsti1807
Beiträge: 32
Registriert: Sa 3. Sep 2016, 15:31

Di 13. Feb 2018, 18:04

Guten Abend.
Um mal wieder zum Thema zurückzukommen:
Weiß zufällig jemand, in welchen Farbvarianten die Transall wieder aufgelegt wird? "Nur" als Einsatzmaschine oder auch als "Silberne Gams"?
Weiß jemand, ob die Bronco auch Decals der Bundeswehr enthalten wird?
Konnte dazu im Netz keine sicheren Infos finden...
VG,
Horsti1807
Aktuell:
Bell UH-1D 1/72

Servate arbores, cenate plures castores!
Benutzeravatar
Aiden
Beiträge: 981
Registriert: Sa 3. Feb 2018, 17:55
Wohnort: Freiburg im Breisgau

Di 13. Feb 2018, 20:14

eupemuc hat geschrieben:
Mi 29. Nov 2017, 21:12
Hier ist noch ein interessanter Link mit Neuheiten bis einschl. 1.Quartal 2018:
http://www.kitreviewsonline.de/die-reve ... more-28780
Ein wahrer Satz daraus:
“Der typische Modellbauer ist männlich und weit jenseits des Teenageralters. Diese Modellbauer sind in „ihrem“ Hobby angekommen und bedürfen keiner Hinführung zum Plastikmodellbau – Bausätze der Level 4 und 5 sind ihr täglich Brot und natürlich nicht nur Bausätze aus Bünde!“
Und im März soll endlich die Super Hornet kommen :-)

Noch als Ergänzung eine Anregung an Revell (wenn nicht schon geplant):
Die Ausserdienststellung des LTG 61 wäre doch eine Gelegenheit für die Wiederauflage der 72er Transall ( bitte nicht die 100er).
Eventuell sogar die “Gams“ :-):
https://commons.m.wikimedia.org/wiki/Fi ... -06-08.jpg
Wobei letzteres natürlich eine Lizenzfrage ist.
Stimmt nicht ganz, bin erst 12 und Bau auch fast nur noch 4-5er Bausätze. Aber männlich bin ich, ja
LG Aiden :thumbup:

Ich weiß, dass ich Fehler mache. Tja, das Leben kam halt ohne
Bedienungsanleitung!
Benutzeravatar
Aiden
Beiträge: 981
Registriert: Sa 3. Feb 2018, 17:55
Wohnort: Freiburg im Breisgau

Di 13. Feb 2018, 20:17

Hat schon irgendwer die T-6 G Texan? Wenn ja, wie ist sie so zu bauen?
LG Aiden :thumbup:

Ich weiß, dass ich Fehler mache. Tja, das Leben kam halt ohne
Bedienungsanleitung!
Benutzeravatar
eupemuc
Beiträge: 3139
Registriert: Fr 29. Jun 2012, 17:55
Wohnort: Bavariae capitis

Di 13. Feb 2018, 23:18

Aiden hat geschrieben:
Di 13. Feb 2018, 20:17
Hat schon irgendwer die T-6 G Texan? Wenn ja, wie ist sie so zu bauen?
Meinst Du die?: https://www.scalemates.com/kits/1091816 ... -6-g-texan
Mei, ist halt eine 40 Jahre alte Form von Heller. Mit „leichten“ Passungenauigkeiten ist zu rechnen :mrgreen:
Zuletzt geändert von eupemuc am Mi 14. Feb 2018, 15:25, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß, Eugen
Extra Bavariam nulla vita, et si vita, non est ita
Wenn nichts anderes angeben, liegt das Copyright meiner eingestellten Bilder bei mir. Verwendung nur mit meiner Erlaubnis.
Meine Bilder auf
Planespotters
Jetphotos
Pinkfroot
Benutzeravatar
eupemuc
Beiträge: 3139
Registriert: Fr 29. Jun 2012, 17:55
Wohnort: Bavariae capitis

Di 13. Feb 2018, 23:23

Ruhig bleiben, Jungs ;-)
Aiden hat geschrieben:
Di 13. Feb 2018, 20:14
Stimmt nicht ganz, bin erst 12 und Bau auch fast nur noch 4-5er Bausätze. Aber männlich bin ich, ja
Dann bist du eben atypisch. Ausnahmen bestätigen die Regel.
Gruß, Eugen
Extra Bavariam nulla vita, et si vita, non est ita
Wenn nichts anderes angeben, liegt das Copyright meiner eingestellten Bilder bei mir. Verwendung nur mit meiner Erlaubnis.
Meine Bilder auf
Planespotters
Jetphotos
Pinkfroot
diavolonero
Beiträge: 183
Registriert: Fr 20. Jul 2012, 02:19
Wohnort: Stuttgart

Di 13. Feb 2018, 23:57

eupemuc hat geschrieben:
Aiden hat geschrieben:Hat schon irgendwer die T-6 G Texan? Wenn ja, wie ist sie so zu bauen?
Meinst Du die?: https://www.scalemates.com/kits/1091816 ... -6-g-texan
Mei, ist halt eine 40 Jahre alte Form von Heller. Mit „leichen“ Passungenauigkeiten ist zu rechnen :mrgreen:
Hoffen wir lieber auf eine Academy Koop wie bei der Bronco

Edit: Schade, ist laut IPMS Review doch die alte Gurke mit den erhabenen Gravuren.
Benutzeravatar
Aiden
Beiträge: 981
Registriert: Sa 3. Feb 2018, 17:55
Wohnort: Freiburg im Breisgau

Mi 14. Feb 2018, 07:46

eupemuc hat geschrieben:
Di 13. Feb 2018, 23:18
Aiden hat geschrieben:
Di 13. Feb 2018, 20:17
Hat schon irgendwer die T-6 G Texan? Wenn ja, wie ist sie so zu bauen?
Meinst Du die?: https://www.scalemates.com/kits/1091816 ... -6-g-texan
Mei, ist halt eine 40 Jahre alte Form von Heller. Mit „leichen“ Passungenauigkeiten ist zu rechnen :mrgreen:
Ja die mein ich...
LG Aiden :thumbup:

Ich weiß, dass ich Fehler mache. Tja, das Leben kam halt ohne
Bedienungsanleitung!
Benutzeravatar
Aiden
Beiträge: 981
Registriert: Sa 3. Feb 2018, 17:55
Wohnort: Freiburg im Breisgau

Mi 14. Feb 2018, 07:48

Aber selbst wenn sie so alt ist, hätte ich doch nicht mit Leichen gerechnet
LG Aiden :thumbup:

Ich weiß, dass ich Fehler mache. Tja, das Leben kam halt ohne
Bedienungsanleitung!
Benutzeravatar
Aiden
Beiträge: 981
Registriert: Sa 3. Feb 2018, 17:55
Wohnort: Freiburg im Breisgau

Mi 14. Feb 2018, 07:50

Aiden hat geschrieben:
Mi 14. Feb 2018, 07:46
eupemuc hat geschrieben:
Di 13. Feb 2018, 23:18
Aiden hat geschrieben:
Di 13. Feb 2018, 20:17
Hat schon irgendwer die T-6 G Texan? Wenn ja, wie ist sie so zu bauen?
Meinst Du die?: https://www.scalemates.com/kits/1091816 ... -6-g-texan
Mei, ist halt eine 40 Jahre alte Form von Heller. Mit „leichen“ (etwas abgekürzt)
LG Aiden :thumbup:

Ich weiß, dass ich Fehler mache. Tja, das Leben kam halt ohne
Bedienungsanleitung!
Benutzeravatar
Aiden
Beiträge: 981
Registriert: Sa 3. Feb 2018, 17:55
Wohnort: Freiburg im Breisgau

Mi 14. Feb 2018, 08:06

Stefan (Revell) hat geschrieben:
Mo 5. Feb 2018, 13:21
Das kann ja nicht sein das Du mehr bezahlt hast als der UVP. Wo soll das denn gewesen sein?
Ist mir auch schon öfters passiert. Seh im laden ein cooles Modell, Kauf es mir, und wenn ich später im Internet nach der uvp. guck, merke ich, dass ich zu viel bezahlt hab.
LG Aiden :thumbup:

Ich weiß, dass ich Fehler mache. Tja, das Leben kam halt ohne
Bedienungsanleitung!
Benutzeravatar
eupemuc
Beiträge: 3139
Registriert: Fr 29. Jun 2012, 17:55
Wohnort: Bavariae capitis

Mi 14. Feb 2018, 15:26

Aiden hat geschrieben:
Mi 14. Feb 2018, 07:48
Aber selbst wenn sie so alt ist, hätte ich doch nicht mit Leichen gerechnet
:mrgreen: Habe es geändert. Danke für den Hinweis.
Gruß, Eugen
Extra Bavariam nulla vita, et si vita, non est ita
Wenn nichts anderes angeben, liegt das Copyright meiner eingestellten Bilder bei mir. Verwendung nur mit meiner Erlaubnis.
Meine Bilder auf
Planespotters
Jetphotos
Pinkfroot
Benutzeravatar
Aiden
Beiträge: 981
Registriert: Sa 3. Feb 2018, 17:55
Wohnort: Freiburg im Breisgau

Mi 14. Feb 2018, 16:50

Jeder vertppt sich mal
LG Aiden :thumbup:

Ich weiß, dass ich Fehler mache. Tja, das Leben kam halt ohne
Bedienungsanleitung!
Benutzeravatar
paul-muc
Beiträge: 623
Registriert: Mo 17. Aug 2015, 10:21

Mi 14. Feb 2018, 21:11

Ich habe früher (d.h., in den letzten fünfzig Jahren) kaum Revell Bausätze gekauft, weil man nie wusste, ob auch Revell drin ist, wenn Revell drauf steht. Mein schlimmster Reinfall war eine Fairey Gannet, die ich vor drei Jahren auf einer Messe gekauft hatte. Die Cockpitausstattung bestand aus den Köpfen der Besatzung, die Fahrwerkschächte mussten bei ausgefahrenem Fahrgestell auf die Flügel aufgemalt werden. Später habe ich herausgefunden, dass es sich wohl um einen alten Frog-Bausatz handelte. So etwas kann man doch nicht auf den Markt bringen! Ich habe das Modell später noch einmal gekauft, nachdem Revell eine eigene Version auf den Markt gebracht hatte und die einen hervorragenden Eindruck machte.
Anscheinend ist das immer noch so. Aber ob das wohl eine gute Geschäftspolitik ist, wenn man Bausätze von Academy/Heller/ICM/Zvezda umtütet und dabei auch auf vierzig Jahre alte Bausätze zurückgreift (Texan)? Die jüngsten Bausätze aus eigener Produktion sind doch hervorragend. Ich habe mich mit den Fahrzeugen der Bundeswehr in 1/72 angefreundet und jetzt mehrere davon im Bestand. Warum ein breit gefächertes Angebot in unterschiedlichster Qualität (ICM kann keine Autos, die Opel liegen hier beim Händler wie Steine im Regal), statt ein schmales, dafür aber qualitativ hochwertiges Sortiment?
Hinweis: Dies ist ist keine Meckerei, sondern wohlwollende Überlegung.
panzerchen
Beiträge: 2484
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 20:22
Wohnort: Neckarsulm

Mi 14. Feb 2018, 23:05

"Umtüten" ist nicht unbedingt etwas Schlechtes.
Die zeitweilige Kooperation mit Hasegawa z.B. hatte uns qualitative Modelle zu wirklich günstigen Preisen ( etwa die Hälfte ! ) beschert !
Und ICM sowie Zwezda sollte man auch nicht gering schätzen.
Da habe ich mich in der Vergangenheit auch schon an einigen recht erfreulichen Bausätzen erfreuen können.
Und die uralten FROG-Bausätze ?
Zugegeben, die erfüllen noch nicht einmal die allergeringsten heutigen Ansprüche an Plastikbausätze.
Dennoch: wer z.B. unbedingt eine ( 1:72 ) Gannet bauen will, und es gibt keine Andere, der baut dann halt die von FROG mit allen ihren Unzulänglichkeiten, das hatte ich vor über 30 Jahren auch gemacht und war glücklich.
Genau so wie mit z.B. der Wyvern von FROG.
Oder der Blackburn Skua, der Vultee Vengeance und Anderen die man sonst nirgendwo bekam.
Dann malt man halt die Radschächte, und Niemand wird daran gehindert sie auszuschneiden, wenn das besser gefällt.
Auch hier wiederhole wieder einmal eine unbequeme Wahrheit:
Viel wichtiger als allerlei hochdetaillierter Schnickschnack ist und bleibt immer noch ein sauberer Bau mit sorgfältigem Verputzen der Klebenähte und eine ebenso saubere Bemalung !
Das ist die absolute Pflicht, alles Andere ist nur Kür.
Antworten

Zurück zu „Revell - Wettbewerbe, Aktionen & News“