Neuheiten (?) 2017

Aktuelles rund um die Revell GmbH
Benutzeravatar
Truckoldi
Beiträge: 84
Registriert: Fr 2. Dez 2016, 07:20
Wohnort: Wetter/Hessen

Fr 20. Jan 2017, 10:21

Hallo,


Nun ja, für mich als Liebhaber amerikanischer Lastwagen ist da ja nichts dabei... :|


Aber evtl., so er denn auch kommt, der Porsche Junior Schlepper, da ich mit so einem in meiner Jugend rum getuckert bin. :mrgreen:




LG Bernd
Benutzeravatar
SirLancelot
Beiträge: 94
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 19:07
Wohnort: nahe Stuttgart

Mo 6. Feb 2017, 23:49

Hallo zusammen,
ich habe vor einigen Tagen auch den Newsletter per eMail bekommen-so weit so gut.
Die letzten Tage habe ich versucht etwas mehr von den Messeneuheiten zu sehen bzw. zu erfahren
und wiederholt auf der Revell-Homesite sowie Youtube usw. nach Informationen gesucht.
Leider ziemlich erfolglos, was ich echt schade finde... oder ich war zu doof, habe aber nichts offizielles zur Messe von Revell gefunden.
Hätte ich nicht den Newsletter würde ich die geplanten Neuheiten, z.B. Black Pearl usw. auf Eurer Website gar nicht finden; ist das Absicht ?

Zufällig bin ich auf ein kurzes User-Video gestossen, indem man eine unbemalte Ju-88 (ich schätze 1/72 oder 1/48) mit einem drehenden Propeller
und dem Schildchen "Prototyp" (oder so) sieht. Davor die Schachtel eines VW-Käfer mit der plakativen Aufschrift Revell TECHNIK.
Weiss jemand dazu näheres? Das interessiert mich brennend.
Und über den "grossen" Sternenzerstörer wüsste ich auch gerne mehr.
Kommt der als Build&Play oder unbemalt und zum kleben, also etwas "anspruchsvoller?

Übrigens ist mir beim Stöbern durch Eure Website aufgefallen dass in ein paar Sparten z. B. "Platinum Reihe",
"Limited Edition", Micro Wings" ziemlich Ebbe herrscht.
Warum stellt Ihr dort nicht die geplanten Neuheiten ein, z.B. Black Pearl mit einem Erscheinungsdatum oder "Coming Soon".
Sparten in denen auf absehbare Zeit nichts mehr geplant ist (Micro Wings) würde ich lieber ganz entfernen als Sie leer zu lassen.

So, das war's erstmal.
Wäre für Informationen, hilfreiche Links zur Messe, Neuheiten usw. dankbar (dürfen auch andere Modellbau-Hersteller sein ;)

Viele Grüße,
SirLancelot
Benutzeravatar
Stefan (Revell)
Administrator
Beiträge: 1418
Registriert: Sa 1. Mär 2014, 09:15
Kontaktdaten:

Di 7. Feb 2017, 06:45

Hallo, ich habe noch keine Zeit gehabt die Bilder von der Messe hochzuladen. Wir stellen die Artikel erst online auf die revell.de/App etc. wenn Sie auch verfügbar hier am Lager sind.  
Revell GmbH, Henschelstraße 20-30, 32257 Bünde
Besucht unsere Website unter https://www.revell.de
Benutzeravatar
Kafens
Beiträge: 657
Registriert: Do 23. Aug 2012, 16:07

Di 7. Feb 2017, 09:09

Flotte Parie, respekt.
Benutzeravatar
Stefan (Revell)
Administrator
Beiträge: 1418
Registriert: Sa 1. Mär 2014, 09:15
Kontaktdaten:

Di 7. Feb 2017, 09:23

Kannst ja helfen…
Revell GmbH, Henschelstraße 20-30, 32257 Bünde
Besucht unsere Website unter https://www.revell.de
Benutzeravatar
SirLancelot
Beiträge: 94
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 19:07
Wohnort: nahe Stuttgart

Mi 8. Feb 2017, 17:52

Hallo zusammen,
wer sich für die Modellbau - Neuheiten interessiert der findet mittlerweile im Revell-Blog
Bilder zu den Revell-Neuheiten(@Danke, Stefan!).

Darüberhinaus kann ich Euch die Seite modellversium.de wärmstens empfehlen.
Bester Bericht zur Messe den ich bisher gefunden habe (und bisher erst Teil 1 online).
Viele Bilder von Revell und natürlich auch den Neuheiten anderer Hersteller.
(Revell Technik find ich echt super Idee, eine Ju-88 mit "Startsequenz" würde ich Euch aus den Händen reissen!!!) :clap: :clap: :clap:
Und bei den Eisenbahnern gehts ja auch-mein Bruder ist Märklinist und jede seiner Loks fährt mit zig Beleuchtungs- und Bewegungsdetails
und Ihrem eigenen spezifischen Motorengeräusch, Lüftergeräusch, Horn, Bremsenquietschen.... über die Anlage.
Also, bitte schnell die Serienproduktion anwerfen... :D

Grüße,
SirLancelot
Benutzeravatar
Jabo31
Beiträge: 967
Registriert: Do 28. Jun 2012, 06:27
Wohnort: Rhein-Erft-Kreis

Sa 11. Feb 2017, 22:23

Wie gut das es außer Revell noch jede Menge andere Firmen gibt, die es mehr verstehen was es heißt Modelle für Modellbauer heraus zu bringen. Sorry Revell, aber 2017 habt Ihr in meinen Augen teilweise richtig verkackt und andere Hersteller zeigen Euch wieder wie es geht, bzw. bringen das Zeugs raus was gewünscht wird.
Benutzeravatar
eupemuc
Beiträge: 3139
Registriert: Fr 29. Jun 2012, 17:55
Wohnort: Bavariae capitis

Sa 11. Feb 2017, 23:50

Und diese Firmen werden damit ziemlich sicher auch Geld verdienen.
Die Mischung macht´s halt.
Gruß, Eugen
Extra Bavariam nulla vita, et si vita, non est ita
Wenn nichts anderes angeben, liegt das Copyright meiner eingestellten Bilder bei mir. Verwendung nur mit meiner Erlaubnis.
Meine Bilder auf
Planespotters
Jetphotos
Pinkfroot
Benutzeravatar
Kafens
Beiträge: 657
Registriert: Do 23. Aug 2012, 16:07

So 12. Feb 2017, 00:43

Jabo31 hat geschrieben:Wie gut das es außer Revell noch jede Menge andere Firmen gibt, die es mehr verstehen was es heißt Modelle für Modellbauer heraus zu bringen. Sorry Revell, aber 2017 habt Ihr in meinen Augen teilweise richtig verkackt und andere Hersteller zeigen Euch wieder wie es geht, bzw. bringen das Zeugs raus was gewünscht wird.
Oh Mann, wir sind uns mal einer Meinung :thumbup:
Benutzeravatar
SirLancelot
Beiträge: 94
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 19:07
Wohnort: nahe Stuttgart

So 12. Feb 2017, 09:39

Jabo31 hat geschrieben:Wie gut das es außer Revell noch jede Menge andere Firmen gibt, die es mehr verstehen was es heißt Modelle für Modellbauer heraus zu bringen. Sorry Revell, aber 2017 habt Ihr in meinen Augen teilweise richtig verkackt und andere Hersteller zeigen Euch wieder wie es geht, bzw. bringen das Zeugs raus was gewünscht wird.
Hallo Jabo31,
ich kann Deine Kritik nicht ganz nachvollziehen, zähle mich aber auch zu den Hobby-Bauern, und weiss dass die Elite meilenweit entfernt ist.
Ich denke dass Du aus "Elite-Sicht" sprichst, vielleicht kannst Du mal konkreter werden; nur an der Modellauswahl kanns ja nicht liegen, oder?
Für mich macht Revell insgesamt einen guten Job, gerade die neueren Bausätze sind sehr gut, preislich im Vergleich mit den Wettbewerbern
immer im unteren Segment und dabei für mich völlig ausreichend was Detailgrad, Realismus usw. angeht.
(dazu ein paar mehr Platinum Editions wie die Bismarck als Rundum-Sorglos Paket und ich bin glücklich).
Ausserdem ehrt es ein Unternehmen auch über ungewöhnliche und vielleicht kommerziell riskante Wege zu versuchen,
schon Kids oder andere, neue Zielgruppen anzusprechen und an den Modellbau heranzuführen.
Dabei darf man die treuen "alten" natürlich nicht vergessen, aber wie gesagt, das Gefühl habe ich bei Revell nicht unbedingt
Ich war schon in 4 Schulklassen bei irgendwelchen Veranstaltungen (wir haben 4 Kinder) zwischen 4. und 9. Klasse, über den Daumen gepeilt knapp über
100 Schüler - da hat kein einziges Kind was mit Plastikmodellbau am Hut, eine Handvoll RC - und das wars in diesem Bereich.
Das müsste auch Deiner "Menge anderer Unternehmen" zu denken geben, da sehe ich aber keinerlei Aktivitäten diesbezüglich,
lasse mich aber gerne eines besseren belehren.

Und mal ehrlich, wärs nicht cool wenn an Deinen Modellen was blinkt, sich bewegt oder es Originalgeräusche von sich gibt (Revell Technik).
Ich bin überzeugt, dass das Modell von Zuschauern mehr Aufmerksamkeit bekommt, als wenns einfach nur dasteht und gut aussieht.

@Revell: Dazu gleich noch ein Tipp: Schnappt Euch die Rauchgeneratoren von den Modellbahn-Dampfloks und optimiert diese für
Eure Schiffe - eine Bismarck oder Titanic mit realistisch dampfenden Schornsteinen - das wär's !

Gruß,
SirLancelot
Benutzeravatar
Kafens
Beiträge: 657
Registriert: Do 23. Aug 2012, 16:07

So 12. Feb 2017, 15:08

SirLancelot hat geschrieben: Dazu gleich noch ein Tipp: Schnappt Euch die Rauchgeneratoren von den Modellbahn-Dampfloks und optimiert diese für
Eure Schiffe - eine Bismarck oder Titanic mit realistisch dampfenden Schornsteinen - das wär's !

Gruß,
SirLancelot
Ein echter Modellbauer macht das selbst.
Gruß, Kafens
Benutzeravatar
schnuerbodenfuxx
Beiträge: 641
Registriert: Do 5. Mär 2015, 15:38

So 12. Feb 2017, 16:43

da hast du recht - selber machen !!!
Ich weigere mich immer noch, die Schlechtschreibreform anzuerkennen. Deshalb: Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.
Benutzeravatar
SirLancelot
Beiträge: 94
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 19:07
Wohnort: nahe Stuttgart

So 12. Feb 2017, 20:49

Kafens hat geschrieben:
SirLancelot hat geschrieben: Dazu gleich noch ein Tipp: Schnappt Euch die Rauchgeneratoren von den Modellbahn-Dampfloks und optimiert diese für
Eure Schiffe - eine Bismarck oder Titanic mit realistisch dampfenden Schornsteinen - das wär's !

Gruß,
SirLancelot
Ein echter Modellbauer macht das selbst.
Gruß, Kafens
Hi Kafens,
warscheinlich nur ein Verständnisproblem :-)
Ich meine dass Revell es eben für seinen Plastik-Modellbau optimiert anbieten sollte.
Damit man dass Kabel ordentlich verlegen kann, es eben auch in den Schornstein passt mit Halterung,
die Stromquelle durchdacht angeordnet ist, ich nicht noch tausend Löcher bohren muss usw. Gilt auch für Beleuchtung, drehende Propeller usw.
Klar kann man es selber machen, ich habe einen begnadeten Modell-Eisenbahner in der Familie und einen Conrad-Elektronik
in der Nähe, von daher weiss ich was da grundsätzlich machbar ist.
Aber ich weiss auch dass die Mehrzahl der (Neu-) Kunden eben nicht tausend Teile einzeln in verschiedenen Fachgeschäften
kaufen will und am besten noch einen Elektrotechnik-Kurs belegen sollte, um schlussendlich das Ergebnis zu haben,
das da auf dem Ausstellungstisch einer Messe steht. Die allermeisten wollen EINE Schachtel kaufen wo dann alles nötige drin ist,
gerade Neueinsteiger oder Eltern vergraulst Du eher wenn Du Ihnen aufzählst was Sie alles extra brauchen um das Endergebnis hinzukriegen.

Mit Deinem Ansatz könnt ich Dir auch einen Klumpen Plastik geben, einen Koil und dann mach mal eine Me-109 mit Ätzteilen draus.
Oder warum kauft man fertig gemischte Farbtöne, wenn doch die Grundfarben ausreichen um jeden beliebigen Farbton herzustellen

Ich will damit nur sagen, jeder hat andere Schwerpunkte wo er sich detailverliebt reinkniet und versucht alles selber zu machen,
oder es lieber fertig im Laden kauft.. (mal ganz abgesehen von den eigenen Fertigkeiten und finanziellen Möglichkeiten)
:ugeek: ...hmmm.. der "echte Modellbauer" .... wer soll das sein?

Gruß,
SirLancelot
... und nimm jetzt bitte bloss nicht alles bitterernst ;)
Benutzeravatar
Stefan (Revell)
Administrator
Beiträge: 1418
Registriert: Sa 1. Mär 2014, 09:15
Kontaktdaten:

Mo 13. Feb 2017, 07:23

Jabo31 hat geschrieben:Wie gut das es außer Revell noch jede Menge andere Firmen gibt, die es mehr verstehen was es heißt Modelle für Modellbauer heraus zu bringen.
Udo für Dich gibts auch nur schwarz und weiß oder? 
Revell GmbH, Henschelstraße 20-30, 32257 Bünde
Besucht unsere Website unter https://www.revell.de
Benutzeravatar
Diwo58
Beiträge: 1480
Registriert: Mi 24. Sep 2014, 12:42
Wohnort: Harsewinkel

Mo 13. Feb 2017, 08:58

Hallo Leute.....

Puh.... wieder eine ermüdende Diskussion. Was ich aber bescheuert finde, sind die Angriffe auf Revell. Für manche scheint es Unverständlich, das neue Modelle..... deren Planung, Lizenzen, Formenbau usw. enorm Geld kosten. Auch eine Firma wie Revell muss sich am Markt behaupten, was in der heutigen Zeit bestimmt nicht so einfach ist. Stellt euch vor, Revell würde Maßlos Geld ausgeben für neue Modelle..... tja und dann Dank zu wenig verkaufszahlen den Arsch zukneifen. Das Geheule wäre bestimmt groß. Ich bin davon Überzeugt, das die Macher bei Revell wissen was sie tun! Da bin ganz und gar der Meinung von SirLancelot......:
Für mich macht Revell insgesamt einen guten Job, gerade die neueren Bausätze sind sehr gut, preislich im Vergleich mit den Wettbewerbern

immer im unteren Segment und dabei für mich völlig ausreichend was Detailgrad, Realismus usw. angeht.
Andere Firmen bringen nun doch nicht sooooooo viel neues auf den Markt und vieles hat "nur" in Kooperation den Hersteller gewechselt.
Natürlich würde ich mir auch neue Modelle wünschen...... aber wenn es das Budget nicht hergibt, ist das halt eben so. Dafür kommen echte gute "alte" Modelle immer mal wieder, wie für mich Interessant...... die Cutty Sark und die U.S.S. United States in 1/96 (tolle Modelle). Aber es kommt ja auch neues.... z.B. die Black Pearl in 1/150.
Also mal Geschmeidig bleiben....... :mrgreen:
Gruß, Dirk. :thumbup:
Antworten

Zurück zu „Revell - Wettbewerbe, Aktionen & News“